ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Welcher ist der passende Reifen (225/40 R18 92Y)

Welcher ist der passende Reifen (225/40 R18 92Y)

Themenstarteram 10. April 2017 um 12:47

Hallo :)

Da ich nun noch Reifen(225/40 R18 92Y) auf meine Felgen (MSW 12, 18H2 ET 35) brauche habe ich mir gedacht schau ich mich mal auf Ebay Kleinanzeigen um. Dort gibt es auch viel auswahl und teils auch günstige Markenreifen. So nun bin ich aber etwas erschlagen von dem ganzen da ich mich mit der Materie Reifen nicht wirklich auskenne. Ich weiß das ich auf die Größe die Dot und die Profiltiefe achten muss. Nun hab ich mal ein paar Testberichte gelesen und werd aber nicht drauß schlau was jetzt am besten wäre.

Hab was von Sägezahn gelesen oder schlechtes fahrverhalten bei Nässe obwohl es sich dabei um Markenreifen handelte.

Bitte helft mir :D

Hoffentlich bin ich im richtigen unter Forum, noch ganz frisch hier ^^

Ähnliche Themen
26 Antworten

Hallo;)

 

Das kommt nun auch erstmal darauf an welchen Wagen du fährst...und welches Fahrprofil du hast. Viel Autobahn? Viel Landstraße? Wieviel Jahreskilometer?

Möchtest du was sportliches mit Grip? Oder ist dir Laufleistung auch wichtig?

 

Was sagt das Budget?

 

Bei gebrauchten Reifen bin ich persönlich erstmal skeptisch. Warum verkauft wer brauchbare Reifen? ;)

 

Ich würde eher, wenn etwas gespart werden soll, zu Neureifen aus der preislichen Mittelklasse tendieren....

 

Aber lass erstmal was über deine Wünsche hören.

 

Und lass dich erstmal vom Begriff Sägezahn nicht verrückt machen. Ich hatte sowas in 20 Jahren bei meinen letzten Winterreifen zum ersten Mal.

Zunächst zum "Sägezahn":

Das kann bei jedem Reifen vorkommen und hängt stark vom Fahrzeug, der Fahrweise etc. ab. Es mag sein, daß hochwertige Reifen da weniger zu neigen, weiß das aber nicht.

Zur Frage "welche Reifen":

Hängt ganz stark vom Fahrzeug, dem Fahrprofil und dem finanziellen Budget ab! Persönlich würde ich nie zu minderwertigen Reifen - allgemein als Chinareifen verschrien) greifen, weil mir das Risiko des Haftungsabbruchs bei schnellen Kurvenfahrten und/oder schlechte Aquaplaning-Eigenschaften usw. einfach zu groß wäre. Erfahrungen habe ich diesbezüglich nicht, aber man liest ja genug.

Es muß andererseits aber vielleicht auch nicht der aktuellste High-End-Reifen sein...

Such' Dir ein Reifenportal und schau' Dir einfach das Angebot an. Im mittleren Preissegment von etablierten Herstellern kannst Du eigentlich nichts falsch machen. Hast Du eine Auswahl getroffen, kannst Du ja nach diesen Reifen im www suchen und ggfs. Erfahrungswerte lesen.

eBay-Kleinanzeigen ist vielleicht nicht die erste Anlaufstelle, wenn man sich einen Überblick verschaffen möchte! ;)

Und zum guten Schluß wären für mich gebrauchte Reifen auch nicht erste Wahl!

(Uppsss, da war schon jemand schneller..... :D

Themenstarteram 10. April 2017 um 13:09

Hey,

danke schonmal für die schnelle antwort. :)

Also ist ein A4 B6 8E 1.9 Tdi mit H/R Fahrwerksfederung.

Großteil ist wohl Stadtverkehr, aber einige weiter Autobahn fahrten kommen im Jahr auch zusammen. Also ein Gutes Mittel.

Jahreskilometer würde ich sagen so um die 15-20.000km.

Würde eher richtung Grip dendieren wobei sie auch nicht nach dem 2 Sommer unbrauchbar sein sollten ^^

300-400 Euro.

Das hab ich mich auch schon gefragt, viele schreiben bei das die Reifen noch nicht montiert waren oder sie auf ganzjahresreifen gewechselt haben oder es neue Felgen gab :)

Mit freundlichen Grüßen Atro

Grip. Kein Kilometerfresser.Budget nicht zu groß. Ich hab zwar selbigen noch nie gefahren. Aber über den Nexen N8000 liest man recht viel Gutes.

Dazu findest auch viel Lesestoff hier im Forum.

 

Den bekommst du beim Reifenhandel in deiner Größe für 400 komplett montiert. Im Onlinehandel das Stück 70 Euro...

Der Nexen ist zwar günstig aber unter Umständen bei 2 Sommer runter. Ich könnte noch den P7 von Pirelli ins Spiel werfen hält länger, ist aber teurer, da wird ein Satz mit Aufziehen eher 500 Euro kosten.

Themenstarteram 10. April 2017 um 14:48

hey :)

danke schonmal für die Vorschläge:)

also fürs aufziehen und auswuchten hätte ich ein bekannten (kfzler) der mir das für ein Kasten Bier in seiner Firma machen würde. :)

Also die 400 beziehen sich rein auf die Reifen :)

war eben mal beim Reifen Händler um die ecke, der wollte mir Brightstone für 150 Euro das Stück andrehen, er hatte auch noch andere für 110 da, wo mir die Marke aber nichts gesagt hat.

Ich werd mir schon mal die 2 vorgeschlagenen angucken:)

Mit freundlichen Grüßen

Wenn 400 nur für Reifen un ne Kiste Bier sind, findet sich sicher was adäquates ;)

 

Der Nexen is halt wie gesagt günstig. Ordentlich. Lebt nur net ganz so lang. Aber dürft wenn man net um die Ecken heizt im Okay-Bereich sein. ;)

 

Und noch was Aktuelles. Falken Azenis FK510. Schneidet in aktuellen Tests auch recht gut ab und ist preislich wie der Nexen.

 

 

Der Nokian zLine hat sehr guten nass und trocken Grip. Ist sportlich zu Fahren und hat bei extremer Fahrweise auf einem SLK mit 184 PS 2 Sommer gehalten.

Received-1584887475137090

Zitat:

@AtronOm schrieb am 10. April 2017 um 14:48:03 Uhr:

 

Also die 400 beziehen sich rein auf die Reifen :)

Bei 400 € kannst Du Deinen Kumpel zusätzlich noch zum Essen einladen,

wenn Du Dich für einen der aktuellen Testsieger der AutoBild entscheidest:

1. Conti ca. 81 €/Stck

2. Dunlop " 83 "

3. Falken " 64 "

http://www.reifentrends.de/autobild-sommerreifentest-2017.html

https://www.idealo.de/.../7733.html?q=225+40r18

Könnte wenn es um Grip geht noch den Yokohama Advan (V701) ins Rennen werfen. Allgemein machst du natürlich mit einem der normalen Markenreifen (Conti, Dunlop,Michelin, Goodyear etc) nicht viel falsch. Wobei Conti meist nicht mit viel Laufleistung glänzen

Da würde ich ohne Zögern zu einem FULDA SportControl 2 greifen, da dieser scheinbar günstiger als der Vorgänger angeboten wird. Online gibts den Reifen für 73,40€.

Den SportControl fahre ich selbst und kenne mittlerweile des SportControl2 in 18 Zoll von einem anderen Wagen.

Der ist griffig, wenig zickig und vor allem leise. Über Komfort sprechen wir mal bei der Dimension jetzt nicht.

Verschleiß am Reifen ist ne Sache des persönlichen Fahrstils.

Dass Contis, wenn man sie viele Kilometer im Jahr nutzt, schnell verschleißen habe ich auch schon selbst erlebt. Nutzt man sie weniger, bzw. schont den Gummi, verhärtet dieser und wird auf feucht-nasser Straße sehr rutschig. Meine Erfahrung.

Ich nehem inzwischen Abstand von Continental, denn auch andere Mütter haben schöne Töchter und das für weniger Geld ;-)

Themenstarteram 10. April 2017 um 18:40

Danke schonmal für die zahlreichen Beiträge, werde mir heute abend mal alle in ruhe anschauen und schreib dann nochmal hier rein ob und für welchen ich mich entschieden habe. :)

Mit freundlichen Grüßen

Themenstarteram 11. April 2017 um 7:32

Hallo,

die von euch vorgeschlagenen Reifen hören sich eigentlich alle vielversprechend an :)

hatte auch schon vorort mit einem lieferanten gesprochen.

Nun hat mich ein college noch auf eine Anzeige aufmerksam gemacht :

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../622664105-223-994 (ich hoffe links posten ist inordnung sohnst werde ich diesen wieder entfernen)

Das wären 375 inklusive Versand.

ihr habt ja eher abstand von Ebay genommen, was haltet ihr denn von dennen? Bei meinem Lieferanten würden die gleichen ca 450 kosten.

mit freundlichen Grüßen

Angebot klingt mehr als gut...ob ein Michelin nicht etwas “too much“ für deinen Wagen ist...mal hinsichtlich Verschleiß die Erfahrungen durchlesen...Michelin Sportreifen sind keine Dauerläufer...

 

Die Erfahrungsberichte über die Firma gehen mir aber zu weit auseinander...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Welcher ist der passende Reifen (225/40 R18 92Y)