ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. welcher Diesel-Kombi für Familie und tägliche Pendelei? Max 22kEuro

welcher Diesel-Kombi für Familie und tägliche Pendelei? Max 22kEuro

Themenstarteram 15. November 2019 um 20:49

Hi,

sind bald zu viert und daher muss ein Kombi her.

Zuverlässig soll er sein und sparsam.

Ich fahre auch täglich 100km.

 

Weiterhin:

- gebraucht (max 3 Jahre)

- max. 60Tkm gefahren

- Diesel

- mögl. deutsche Marke

- Automatik

- min. 150 PS

Dachte bisher an:

- BMW 320dA (ab 2016)

- Skoda Octavia Kombi

- Opel Astra o.ä.

 

Könnt ihr mir noch weitere Vorschläge anbieten?

Ähnliche Themen
23 Antworten

Für das Geld bekommst du schon eine schöne C Klasse mit guter Ausstattung und wenig km. Dazu 2 Jahre Garantie.

https://m.mobile.de/.../288378137.html?ref=srp

Den Skoda gibt es dafür schon fast als EU Neuwagen.

Wenn es etwas mehr Platz sein soll, wäre der Passat noch eine Alternative

https://m.mobile.de/.../271947993.html?ref=srp

Insignia wäre auch noch drin

https://m.mobile.de/.../286771416.html?ref=srp

Ford Focus wird in Deutschland gebaut. zb: https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Opel Insignia ist in Sachen Preis-Leistung sehr gut, gibt einige 2018er/19er die schon nach EU 6d-temp eingestuft sind unter 22k.

Skoda ist keine deutsche Marke und der Astra kommt aus Polen, bliiebe noch der BMW (würde ich auch vorziehen).

Alternative wäre in meinen Augen der in D gebaute Opel Insignia oder der Ford Mondeo mit 2 Liter Motor.

Wenn es doch etwas aus dem Ausland sein darf, der Peugeot 508 mit sehr guter Automatik, 181 PS und AdBlue bekommt man sehr günstig und gut ausgestattet momentan.

Fürs Budget gibt's es sogar schon 5er F10, einige sogar vom Markenhändler, tw knapp über 60tkm gelaufen. 8-Gang Automatik wäre ein Argument ggüber Mitbewerbern mit DKG, mehr Platz als im 3er ein weiteres.

 

Der Astra K mit 150+ Diesel-PS wird gem Wiki nicht mit Automatik angeboten.

 

MB C 220 wäre eine weitere Option.

Themenstarteram 21. Juni 2020 um 23:44

Danke für die Antworten.

Diese gefallen mir bisher davon am besten:

BMW 320d

Opel Insignia

Peugeot 508

Was denkt ihr über Langlebigkeit, Werkstattkosten, Qualität des Automatikgetriebe ?

Habe selber einen BMW 120dA und bin bisher immer zufrieden gewesen. Aber habe auch andere nie gefahren.

Du hast es in 7 Monaten nicht auf die Reihe gekriegt, ein Auto zu kaufen??

Themenstarteram 22. Juni 2020 um 0:22

genau. Kann mich nicht entscheiden.

edit: hab übersehen, dass es ein alter Thread ist

Von den Genannten fährt sich der BMW am besten, hat aber weniger Platz.

Themenstarteram 30. Juli 2020 um 0:25

was denkt ihr über den Octavia Kombi mit DSG und 150PS ?

Ist das ne Kilometersau und macht der seine 300tkm ?

Habe gutes und schlechtes von dem DSG gehört - was denkt ihr?

Komisch ist auch, dass es manchmal heißt 6-Gang-DSG und anderswo 7-Gang-DSG....

Klärt mich jemand auf?

Entscheidung wäre:

Octava mit wenig km und guter Fahrassistenz - oder der 320d mit mehr km und kaum Fahrassistenz dafür aber wohl bessere Qualität.

Kosten beide um die 20.000.

Woher meinst du das der BMW die bessere Qualität hat? Das meiste kommt doch von internationalen Zulieferern?

Zitat:

@hemd111 schrieb am 30. Juli 2020 um 00:25:25 Uhr:

was denkt ihr über den Octavia Kombi mit DSG und 150PS ?

Ist das ne Kilometersau und macht der seine 300tkm ?

Habe gutes und schlechtes von dem DSG gehört - was denkt ihr?

Komisch ist auch, dass es manchmal heißt 6-Gang-DSG und anderswo 7-Gang-DSG....

Klärt mich jemand auf?

Entscheidung wäre:

Octava mit wenig km und guter Fahrassistenz - oder der 320d mit mehr km und kaum Fahrassistenz dafür aber wohl bessere Qualität.

Kosten beide um die 20.000.

Der Octavia ist ein Fahrzeug der Kompaktklasse, der 3er (untere) Mittelklasse.

 

Ich würde eine Wandlerautomatik definitiv dem DSG vorziehen.

 

Insofern würde ich den BMW wählen.

 

Wenn Du noch etwas von Deinen Vorgaben abweichst, also etwas älter oder etwas mehr km, kannst Du sogar den 5er BMW wählen. Der ist das ideale Pendlerauto in meinen Augen. Leise, komfortabel, trotzdem dynamisch und nur unwesentlich teurer als ein 3er.

Der 3er BMW ist Platztechnisch eine Sardinenbüchse.

Da bietet der Octavia wesentlich mehr Platz, insbesondere auf der Rückbank.

Ich kann Dir weder zu einem Diesel aus dem Hause VW, noch zu einem DSG von VW raten.

Bei Deiner Vorauswahl würde ich für den BMW stimmen. Ansonsten wären Volvo, Kia, Mazda oder auch Toyota eine Option.

Für den BMW spricht klar die Automatik, der Motor 320d, "Premium", Fahrwerk und die Bedienung (finde ich sehr intuitiv und angenehm). Der 3er hat einen großen Nachteil beim Platzangebot im Fond und Kofferraum. Das musst du einfach testen und kommt drauf an wie alt die Kinder sind (1 od. 2 Kinderwagen, Buggy+Kinderwagen?) und wie so eure Hobbys und Urlaube aussehen. Gerade beim Beladen merkt man beim 3er das abfallende Heck, die Schräge Kofferraumklappe und größtes Manko für mich sind die weit rein stehenden Radkasten. Beim Ford Focus Turnier ist da 10cm mehr Platz in der Breite beim Golf etwa 8cm. Klingt wenig, ist aber viel wenn man's braucht. Wir hatten für Prototypenpräsentationen immer die gleichen Kisten transportiert in verschiedenen Autos (3er, Golf Variant, X4, Focus Turnier, S-Max, Touran ), da war nur der X4 schlechter als der 3er.

Dem Ford Focus fehlt mit Sicherheit das Premium-extra, würde ich dir aber auch mal empfehlen anzuschauen. Da sind jedoch die Benziner deutlich besser als die Diesel. Automatik kenne ich beim Ford nur im Edge (ist im Focus vielleicht eine andere), die ist sehr "gemütlich" bis träge.

Octavia ist im Vergleich innen "riesig", gefällt mir persönlich gar nicht und noch weniger mit DSG.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. welcher Diesel-Kombi für Familie und tägliche Pendelei? Max 22kEuro