ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Welche vorh. Produkte benutzen?!

Welche vorh. Produkte benutzen?!

Themenstarteram 20. April 2007 um 10:09

Hallo zusammen,

ich wollte am Wochenende das Wetter nutzen und meinen A3 mal einer Intersiv-kur unterziehen. Der Wagen ist ein Jahr alt und Phantomschwarz Perleffekt.

Es soll poliert und versiegelt werden.

Als Produkte kann ich anbieten:

-3M Hochglanzpolitur für Maschine und Handbenutzung

-Pre-Cleaner von Liquid Glass

-Liquid Glass Versiegelung

-und Sonax Extreme Wax

Welche Produkte soll/te ich verwenden und in welcher Reihenfolge.

Danke im Voraus

chris

Ähnliche Themen
11 Antworten

Ich machte dieses WE mein Programm

- Waschen

- Reinigen mit Petzoldts Precleaner

- Schlierenratzer entfernen mit Petzoldts Füllpolitur

- 2x Versiegeln mit Liquid Glass

@Paramedic_LU wer lesen kann is klar im Vorteil ..es ging um die VORHANDENEN Produkte ;-)

 

1.) 3M Hochglanzpolitur um kleine Kratzer etc zu eleminieren

2.) Pre-Cleaner von Liquid Glass

3.) Liquid Glass Versiegelung

4.) dem Nachbarn das Sonax Extreme Wax schenken ;)

Zitat:

Original geschrieben von skytor

@Paramedic_LU wer lesen kann is klar im Vorteil ..es ging um die VORHANDENEN Produkte ;-)

 

1.) 3M Hochglanzpolitur um kleine Kratzer etc zu eleminieren

2.) Pre-Cleaner von Liquid Glass

3.) Liquid Glass Versiegelung

4.) dem Nachbarn das Sonax Extreme Wax schenken ;)

Ich würds andersrum machen ... Liquid Glass dem Nachbarn geben und das Wachs behalten :)

hi

um ehrlich zu sein würd ich ab punkt 2 auch andere sachen benutzen :D

Themenstarteram 21. April 2007 um 15:49

Zitat:

Original geschrieben von skytor

hi

um ehrlich zu sein würd ich ab punkt 2 auch andere sachen benutzen :D

welche denn?

bin für jeden Rat dankbar!

Mit Handauftragen oder mit der Maschine?

 

gruß chris

Hallo

 

Also ich muß sagen das ich bei meinem A4 z.Zt auch nicht so begeistert bin von LG, zumindest was den Tiefenglanz angeht...

Ich habe bemerkt das jeder Autolack unterschiedlich reagiert, bzw die Pflege annimmt.

Bei meinem A6 und dem Passat ging´s mit LG super, der A4 strahlt besser mit Innotec, muß am Lack liegen, da die Vorarbeit immer gleich ist.

1.-1x im Frühjahr 3M Feinschleifpaste ( je nach Lackzustand)

2.-3M Hochglanzpolitur

3.-Deep Critstal Polish Info

4.- Innotec Quattro Polish

( oder manchmal auch 3M Hochglanzversiegelung)

Schritt 1-2(ev auch 3) mit der Maschine incl. verschiedenen Pad´s

Schritt 4 mit der Hand.

UND, abtragen der Produkte mach ich immer mit der Hand!

 

Sowas nimmt aber schnell mal 5h in Anspruch.

 

Gruß

Nun kommt auf den zustand vom Lack an. Da er ja nciht so alt ist brauchst du Eigentlich nur ein Profi Lack Polisch anstelle der ganzen Arbeitsschritte.

Wenn du Krantzer hast einfach Rauspolieren und auch mit Polisch drüber.

Spsr zeit und Geld und hält Perfect.

Hi

kinders last auf neuen Autos blos die Feinschleifpaste 09375 weg .. das ist wie Schleifpapier ... mit der Maschiene verarbeitet sieht man ganz klar das die den Lack sogar MATT macht ... die Feinschleifpaste 09375 könnt ihr nehmen wenn deutlich sichtbare Kratzer da sind ... also zB irgend wer mit seiner Tasche am Auto längsgeschrammt hat zB ...

normaler neuer Lack wo vieleicht leichte Schlieren zB von ner Waschanlage drauf sind höchstens mit Hochglanz Maschinenpolitur 09376 auf nem genoppten Schaum polieren und anschliessend Hochglanzversiegelung 09377 mit der Hand drüber (Machiene bring keine vorteile weil das nur wie eincremen ist) .... und wenn ihr dann wirklich noch extra Schwulen super Glanz wollt (den meisten reicht das ohne) könnt Ihr da dann noch das Hochglanz-Wachs Rosa 80345 drüber machen

 

Ich häng Euch mal nen Bild an wo das Fahrzeug nach dem Winter NUR gewaschen wurde ... also keine Politur nicht aufgetragen wurde .. nur inder Waschbox Einweichen/Hochdruckreinigen also OHNE Bürste/Schwamm nur abgespült wurde .... das Fahrzeug wurde wie von mir oben im November ""versiegelt"" und über winter nur mit der Hochdrucklanze 3 mal abgespült keinen Heisswachs nichst ... nicht mal abgeleder garnix ... aber seht selber

hier nochmal aus ner anderen perspektive

@ skytor

 

Moin

 

Also ich hab mit der Feinschleifpaste bis dato keine Probleme!

Ich benutze diese immer wenn ich mal Autos von Freunden mache die vorher noch nicht´s an Pflege bekommen haben.

Man schafft sich dadurch ne gute Ausgangsbasis.

Natürlich sollte man bei der Verarbeitung immer genau beobachten was passiert, nicht einfach dick drauf, Drehzahl hoch und ab die Post!

Man(n) hat schließlich nur einen Lack !

Also immer erst "Bestandsaufnahme", deshalb schrieb ich ja auch nur bei Bedarf bzw, je nach Lackzustand.

Hab die Woche nen blauen Unilack von nem Passat Bj 98 gemacht, der sah übel aus!

Da ging richtig was runter, Schaumstoffpad´s und Wasser im Eimer schön blau... ;-)

Naja, zum Schluß mußte ich leider sagen, daß die Haube wohl doch besser neu gelackt werden sollte, Steinschläge gehen natürlich nicht weg:-))

Man kann schon kleine Wunder vollbringen- irgendwann ist aber einfach Schluß.

 

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Diesel123

Man(n) hat schließlich nur einen Lack !

Also immer erst "Bestandsaufnahme", deshalb schrieb ich ja auch nur bei Bedarf bzw, je nach Lackzustand.

Genau das meine ich ... viele dübeln unnötig mit der ""FEIN"" Schleifpaste auf dem Lack rum und wissen nicht das das nichts anderes ist als 2000 NassSchleifpapier .. stehtja FEIN drauf und is ja zum Polieren gedacht .... Gedacht is die eigentlich um bei Reperaturlakierungen den umliegen Lack rauh zu machen damit bei überlacken die Farbe besser geht ... nach den Lackieren wird die auch benutzt um den eventuell vorhandenen Sprühnebel weg zu schleifen ...

als vorreinigung is die Feinschleifpaste nur bedingt gedacht aber Fachgerecht angewendet oft erste wahl ... aber grad auf Unilacken gefährlich (siehe Bild) da hat einer im Selbstversuch

mit som Bauhaus vibrator in nichmal 5 Minuten seinen Kotflügel versaut ... .. er hatte sich sagen lassen das man damit auch Teerflecken weg bekommt *kopfschüttel .. die dunkle Stelle ist leider kein verschmierter Teer .. sondern das was unter dem weissen Lack ist ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen