ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Welche Reifengröße auf 7,5Jx17

Welche Reifengröße auf 7,5Jx17

Themenstarteram 18. Juni 2020 um 13:39

Hi,

ich möchte mir neue Felgen zulegen auf denen die Reifengrößen

205/45R17

215/45R17

225/45R17

erlaubt sind. Die 225er kosten pro Reifen etwa 10€ weniger, doch im Gutachten muss ich dann die Auflagen

K1c

Die Radabdeckung an Achse 1 ist durch Ausstellen der Frontschürze und des Kotflügels oder

durch Anbau von dauerhaft befestigten Karosserieteilen im Bereich 30° vor bis 50° hinter Radmitte

herzustellen. Die gesamte Breite der Rad-/Reifenkombination muss, unter Beachtung des maximal

möglichen Betriebsmaßes des Reifens (1,04 fache der Nennbreite des Reifens), in dem oben genannten Bereich abgedeckt sein.

K2b

Die Radabdeckung an Achse 2 ist durch Ausstellen der Heckschürze und des Kotflügels oder

durch Anbau von dauerhaft befestigten Karosserieteilen im Bereich 0° bis 50° hinter Radmitte herzustellen. Die gesamte Breite der Rad-/Reifenkombination muss, unter Beachtung des maximal möglichen Betriebsmaßes des Reifens (1,04 fache der Nennbreite des Reifens), in dem oben genannten

Bereich abgedeckt sein.

K6g

An Achse 2 ist die Befestigungslasche der Heckschürze am Übergang zur Radhausausschnittkante um 5 mm zu kürzen oder um das gleiche Maß nach hinten/oben zu biegen.

K8c

An Achse 2 sind die Radhausausschnittkanten im Bereich 200 mm vor bis 100 mm hinter

Radmitte um 5 mm aufzuweiten.

beachten.

Deshalb meine Frage, lohnen sich die 40€ weniger oder machen K6g und K8c (K1c und K2b müssen immer) mehr Probleme.

Danke für die Antworten

(und sorry für den langen Beitrag)

Ähnliche Themen
17 Antworten

Ich würde nur die absolut nötigsten Änderungen an der Karosserie machen.

Welches Auto?

225/45 17 und 205/45 17 sind nie und nimmer beide auf dem gleichen Fahrzeug erlaubt da der Abrollumfang stark unterschiedlich ist.

Themenstarteram 18. Juni 2020 um 14:56

Zitat:

@A_Benz schrieb am 18. Juni 2020 um 14:36:03 Uhr:

Welches Auto?

225/45 17 und 205/45 17 sind nie und nimmer beide auf dem gleichen Fahrzeug erlaubt da der Abrollumfang stark unterschiedlich ist.

Ist ein Seat Ibiza KJ,

ich kann das Gutachten auch reinstellen

Dreimal den selben Querschnitt ann ich mir auch nicht vorstellen, da hast du wohl das Gutachten nicht richtig gelesen?:confused:

Themenstarteram 18. Juni 2020 um 15:17

Hier mal ein Screenshot des Gutachtens.

Ist bei meinem Auto fast immer so, dass die gleichen Querschnitte erlaubt sind

Gutachten der FeLgen

Dann solltest du vielleicht über eine ET nachdenken, welche keine Karosseriearbeiten bedingt. Sollte es auch geben.

Themenstarteram 18. Juni 2020 um 15:52

Das war ja gerade meine Frage. Weil ich habe hier auch schon gelesen, dass diese Auflagen vernachlässigbar sind weil es meist eh klappt :D

Frag doch mal im Seat Ibiza Forum was die Nutzer dort an Felgen fahren und für Erfahrungen gemacht haben. Rein von den Daten her ists Spekulatius.

Ohne die ET zu kennen, ist es auch dort schwierig Deine Frage zu beantworten.

Nach meiner Recherche entspricht 7J x 17 ET 51 der Erstausrüstung.

Themenstarteram 18. Juni 2020 um 17:46

Ja stimmt, die sind normal drauf. Danke euch allen für die Antworten, haben mir alle geholfen.

Aber mein ursprüngliche Frage war, ob die angegebenen Karosseriearbeiten ein hoher Aufwand sind oder ob der TÜV da kulant ist :)

Zitat:

@timkn schrieb am 18. Juni 2020 um 17:46:34 Uhr:

Ja stimmt, die sind normal drauf. Danke euch allen für die Antworten, haben mir alle geholfen.

Aber mein ursprüngliche Frage war, ob die angegebenen Karosseriearbeiten ein hoher Aufwand sind

Das wird Dir Dein Karosserieschlosser beantworten

Zitat:

oder ob der TÜV da kulant ist :)

Warum sollte er?

Gegenüber dem Serienrad 7,0x17 ET 51

steht Dein "Wunschrad" in 7,5x17 ET 38

jeweils mit 215/45R17 um knapp 20mm mehr nach außen :(

Der Tüv schaut es sich an und unabhängig davon ob was oder wie viel gemacht wurde wird die Radüberdeckung im Ist-Zustand beurteilt und entweder es passt oder halt nicht....

Je weniger am Fahrzeug selbst gebastelt werden muss...um so besser.

Und wenn die Auflagen bei der Reifengröße drin stehen, will die der TÜV Prüfer auch sehen.

Meiner damals, machte sich nicht große Mühe um zu schauen, ob es auch ohne die Auflagen gepasst hätte.

Er laß die Auflagen und ging die Schritt für Schritt durch.

Am Ende überzeugte er sich noch von der wirklichen Freigängikeit der Kombination und das war's.

am 20. Juni 2020 um 20:12

Warum in dem Gutachten kein 205/50 R17 aufgeführt ist, ist mir völlig schleierhaft... vom Abrollumfang sind die in etwa gleich mit dem 225/45 R17. Am Platz kanns au net liegen, schließlich ist der 225er breiter. Sehr seltsames Gutachen... :rolleyes:

Aus Platzgründen würde ich eher zum 205er tendieren, aber nicht mit 45er sondern mit 50er Querschnitt - sollte der TÜV auch eintragen - damit die Tachoabweichung nicht zu groß wird.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Welche Reifengröße auf 7,5Jx17