ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. welche Erfahrungen mit meinauto.de

welche Erfahrungen mit meinauto.de

Themenstarteram 24. November 2015 um 18:52

wir haben unterschiedliche Autos in die engere Wahl genommen und die Rabatte mit meinauto.de verglichen, dabei war das Bar-Angebot von Ford sogar unter dem Internetangebot, bei VW und Opel deutlich besser.

Welche Erfahrungen habt Ihr mit meinauto.de gemacht? Ist es zu empfehlen? Sind die Fahrzeuge deutsche Produktionen aus aktueller Produktion oder aus EU? Leider hält such meinauto.de bedeckt mit Lieferzeiten und verweist auf normale Lieferzeit wie beim Händler um die Ecke. Bei der Konfiguration stimmt auch manches nicht, entweder man bekommt ein Extra ohne werksseitiger Restriktion oder Pakete bzw. SA werden nicht angeboten die es hier vom deutschen Händler aktuell gibt.

Beste Antwort im Thema

Warum wirst du gleich persönlich? Bei solchen negativen Meinungen zu Anbietern kann das Bullshit-Radar schon mal anspringen, vielleicht ist deine Geschichte ja erfunden..

92 weitere Antworten
Ähnliche Themen
92 Antworten

Mein Enkel hat sich über meinauto.de einen Suzuki Swift mit 15% Nachlass bestellt und konnte den" Neuwagen"

letztes Jahr abholen. Der Suzuki Händler war in NRW 220km war ok. Bei der Abholung stellte ich fest,dass es sich um einen Lagerwagen handelte mit Tachostand 17km. Wir gehen davon aus, dass der Händler den Wagen irgendwo vom Händlerkollegen beschaft hat und er dort schon mehrere Monate stand.

Bremsscheiben waren angelaufen ect.

Ich hätte den Wagen nicht abgenommen, allerdings wollte mein Neffe den Suzuki unbedingt haben und so hat er den vollen Kaufpreis bezahlt.

Ich persönlich würde über mein Auto nur bestellen, wenn der Nachlass mindestens 25% beträgt. Das Risiko ist zu groß.dass man einen Lagerwagen erwischt der schon 100 mal hin und her geschoben wurde. Von Händler zu Händler. Oder bereits ein Kundenrückläufer war.

Verdächtig war auch,dass wir den Wagen schon nach 5 Wochen abholen konnten. Lieferzeit angegeben 3-5 Monate.!

Zitat:

@Wolkenkater schrieb am 25. November 2015 um 12:49:00 Uhr:

Ich persönlich würde über mein Auto nur bestellen, wenn der Nachlass mindestens 25% beträgt. Das Risiko ist zu groß.dass man einen Lagerwagen erwischt der schon 100 mal hin und her geschoben wurde. Von Händler zu Händler. Oder bereits ein Kundenrückläufer war.

nicht für ungut, aber du wirst ja wohl nicht denken das ausgerechnet dein Auto frisch produziert wird wenn es haargenau mit deiner gewählten Konfiguration schon 5 stück beim Hersteller auf dem Hof gibt. Egal wo du bestellst oder kaufst, es wird fast immer Lagerware sein vorallem bei Autos mit 08/15 Ausstattung

Zitat:

@Abbuzze2000 schrieb am 26. November 2015 um 10:03:00 Uhr:

Zitat:

@Wolkenkater schrieb am 25. November 2015 um 12:49:00 Uhr:

Ich persönlich würde über mein Auto nur bestellen, wenn der Nachlass mindestens 25% beträgt. Das Risiko ist zu groß.dass man einen Lagerwagen erwischt der schon 100 mal hin und her geschoben wurde. Von Händler zu Händler. Oder bereits ein Kundenrückläufer war.

nicht für ungut, aber du wirst ja wohl nicht denken das ausgerechnet dein Auto frisch produziert wird wenn es haargenau mit deiner gewählten Konfiguration schon 5 stück beim Hersteller auf dem Hof gibt. Egal wo du bestellst oder kaufst, es wird fast immer Lagerware sein vorallem bei Autos mit 08/15 Ausstattung

Der T.S. hat eine Frage gestellt welche Erfahrungen jemand mit meinauto.de gemacht hat.

Offensichtlich kannst du nix konstruktives dazu beitragen.

Selbstverständlich werden Autos frisch produziert nach Bestellung . Hier war es allerdings ein Lagerwagen mit alten Reifen und Standschäden. Ein Neuwagen sieht anders aus.

Deine Aussage, dass Neuwagenbesteller Lagerwagen bekommen stimmt nicht !

Zitat:

 

Deine Aussage, dass Neuwagenbesteller Lagerwagen bekommen stimmt nicht !

Das passiert leider recht häufig bei Importeuren die keine hohen Stückzahlen verkaufen.

Man erkennt es daran, dass die Fahrzeuge in den Prospekten nur wenig individuell zu konfigurieren sind.

Die kommen dann in verschiedenen Standardversionen zum Zentrallager des Importeurs und werden dann nur noch in leicht zu ändernden Details nachgerüstet (Felgen, Parkpiepser, Radioanlagen usw.)

Ich war in den Achtzigern bei FIAT und damals wurde so gut wie kein Wagen nach Kundenwunsch gebaut. Individuelle Bestellungen waren zwar möglich, hätten aber wenigstens ein halbes Jahr Lieferzeit beansprucht. Heute ist das Dank elektronischer Datenübermittlung einfacher.

Ich könnte mir aber vorstellen dass es bei Suzuki heute noch üblich ist, im Neuwagengeschäft mehrheitlich bereits produzierte Wagen zu verkaufen. Soweit ich weiß ist das auch zulässig, sofern bestimmte Standzeiten nicht überschritten werden.

Ich habe meinen Touran 2009 über meinauto gekauft. Völlig unproblematisch. Meinauto ist ja auch nicht der Verkäufer, sondern nur Vermittler. Im Vertrag war das verkaufende Autohaus genannt, das aber beim Internetverkauf keinen direkten Kundenkontakt wünscht. Nachfragen zu Liefertermin und Abwicklung wurden aber vom Autohaus unkompliziert beantwortet. Ganz normaler deutscher Wagen aus deutscher Produktion für den deutschen Markt. Selbst konfiguriert und nach meinem Wunsch gebaut. Natürlich mit der üblichen Wartezeit. Alles seriös.

2009 war das Jahr mit der Abwrackprämie. Beim ganzen Papierkrieg mit Werksprämie, Abwrackprämie und Verschrottungsnachweisen etc. war meinauto auch behilflich. Man hat einen persönlichen Ansprechpartner und ich habe mich gut aufgehoben gefühlt. Ich habe den Wagen dann letztlich direkt in der Autostadt abgeholt und war nie beim verkaufenden Händler vor Ort.

Fazit: Wenn das Angebot wieder gut ist, würde ich auch wieder dort kaufen.

Ich würde, wenn im Konfigurator was fehlt, einfach bei meinauto.de anrufen und direkt nachfragen. Vielleicht ist dann nur ein Extra nicht in die Datenbank eingepflegt, aber dennoch bestellbar.

Es können demnach nicht alles Lagerwagen sein die über meinauto.de vermittelt werden.

Wenn jemand drei Monate und mehr auf sein Fahrzeug wartet,sodann kann man davon ausgehen das dieses Fahrzeug auch frisch produziert wurde.

Unser Wagen ein Suzuki Swift war definitiv ein Lager oder Kundenrücklaüfer. Allein das Schiff benötigt doch schon sechs Wochen bis nach Bremerhaven ect.

Ich schließe nicht aus,dass man auch gute Erfahrungen mit meinauto.de machen kann.

Themenstarteram 26. November 2015 um 16:16

Zitat:

@sprintasport schrieb am 26. November 2015 um 14:41:43 Uhr:

 

Ich würde, wenn im Konfigurator was fehlt, einfach bei meinauto.de anrufen und direkt nachfragen. Vielleicht ist dann nur ein Extra nicht in die Datenbank eingepflegt, aber dennoch bestellbar.

das haben wir gemacht, der Mitarbeiter war freundlich und kompetent und meinte "... Sie können uns gerne ihre Konfiguration von der Herstellerseite schicken ..."

wenn ich es richtig verstehe, ist meinauto.de nur Vermittler, somit wäre auch ein Händler aus dem Ausland möglich, hoffen dann aber auf einen Vertragshändler in D

Ich habe mich bei meiner Bestellung unseres neuen Hyundai i20 auch mit meinauto.de beschäftigt. Preislich lagen die nicht weit auseinander von Autohaus24.de. Ich habe mich im Ergebnis aber gegen diesen Anbieter entschieden. Wieso? Weil mir deren Bedingungen nicht zusagten. Man bekam zwar recht schnell ein Angebot. Aber darin enthalten ist nur der Preis. Man weiß nicht, um welchen Händler es sich handelt. Bevor man dies erfährt, muss man einen Vermittlungsauftrag unterschreiben, in dem es u.a. heißt:

"Ich verpflichte mich mit diesem Vermittlungsauftrag, den Kaufvertrag mit dem Händler abzuschließen, sofern dieser die in diesem Vermittlungsauftrag vereinbarten Konditionen vorsieht."

Das ist beim Autohaus24 anders. Da verpflichtet der Vermittlungsauftrag zu nichts. Kann sein, dass ich in der Sache etwas "komisch" bin, aber mir gefiel diese Variante besser.

Ich fand die penetranten Mails und Anrufversuche von meinauto.de auch eher nervig. Morgen hole ich meinen Hyundai in Osnabrück beim Händler ab. Deutsches Fahrzeug, kein EU-Wagen. Ein Neuwagen mit üblicher Lieferzeit von knapp 4 Monaten. Alles korrekt und 26% Rabatt auf den Listenpreis. Im Vergleich zum Händler vor Ort habe ich rund 700 Euro gespart. Da fallen die 40 Euro für die Bahnfahrt plus halbe Tankfüllung nicht sehr ins Gewicht.

Zitat:

 

wenn ich es richtig verstehe, ist meinauto.de nur Vermittler, somit wäre auch ein Händler aus dem Ausland möglich, hoffen dann aber auf einen Vertragshändler in D

Also in meinem Angebot von meinauto.de stand:

Das Angebot berücksichtigt die Internetpreisvorteile für einen deutschen Neuwagen, der nach Ihrer Auftragserteilung über einen deutschen Hyundai- Vertragshändler bestellt und geliefert wird.

Hast Du Dir auch mal durchgelesen, was man Dir zugeschickt hat?

Zitat:

@Wolkenkater schrieb am 25. November 2015 um 12:49:00 Uhr:

Mein Enkel hat sich über meinauto.de einen Suzuki Swift mit 15% Nachlass bestellt und konnte den" Neuwagen"

letztes Jahr abholen. Der Suzuki Händler war in NRW 220km war ok. Bei der Abholung stellte ich fest,dass es sich um einen Lagerwagen handelte mit Tachostand 17km. Wir gehen davon aus, dass der Händler den Wagen irgendwo vom Händlerkollegen beschaft hat und er dort schon mehrere Monate stand.

Bremsscheiben waren angelaufen ect.

Ich hätte den Wagen nicht abgenommen, allerdings wollte mein Neffe den Suzuki unbedingt haben und so hat er den vollen Kaufpreis bezahlt.

Ich persönlich würde über mein Auto nur bestellen, wenn der Nachlass mindestens 25% beträgt. Das Risiko ist zu groß.dass man einen Lagerwagen erwischt der schon 100 mal hin und her geschoben wurde. Von Händler zu Händler. Oder bereits ein Kundenrückläufer war.

Dein Enkel ist auch gleichzeitig dein Neffe?

Zitat:

@avilon schrieb am 26. November 2015 um 20:06:09 Uhr:

Zitat:

@Wolkenkater schrieb am 25. November 2015 um 12:49:00 Uhr:

Mein Enkel hat sich über meinauto.de einen Suzuki Swift mit 15% Nachlass bestellt und konnte den" Neuwagen"

letztes Jahr abholen. Der Suzuki Händler war in NRW 220km war ok. Bei der Abholung stellte ich fest,dass es sich um einen Lagerwagen handelte mit Tachostand 17km. Wir gehen davon aus, dass der Händler den Wagen irgendwo vom Händlerkollegen beschaft hat und er dort schon mehrere Monate stand.

Bremsscheiben waren angelaufen ect.

Ich hätte den Wagen nicht abgenommen, allerdings wollte mein Neffe den Suzuki unbedingt haben und so hat er den vollen Kaufpreis bezahlt.

Ich persönlich würde über mein Auto nur bestellen, wenn der Nachlass mindestens 25% beträgt. Das Risiko ist zu groß.dass man einen Lagerwagen erwischt der schon 100 mal hin und her geschoben wurde. Von Händler zu Händler. Oder bereits ein Kundenrückläufer war.

Dein Enkel ist auch gleichzeitig dein Neffe?

Bravo, für deinen konstruktiven Beitrag zum Thema. Manche haben echt nur langeweile...und suchen Schreibfehler.

Ich hatte bereits eine Lehrerin als Frau

Warum wirst du gleich persönlich? Bei solchen negativen Meinungen zu Anbietern kann das Bullshit-Radar schon mal anspringen, vielleicht ist deine Geschichte ja erfunden..

Du hättest auch einfach genauer lesen können. Wieso sollte nicht der Neffe dafür plädieren, dass der Enkel den Wagen kauft?

Manche User scheinen einen Drang zu verspüren, immer etwas "Lustiges" beitragen zu müssen. Der Schuss kann dann halt auch mal nach hinten losgehen... :mad:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. welche Erfahrungen mit meinauto.de