ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Welche Erfahnrungen habt ihr mit Kymco gemacht ?

Welche Erfahnrungen habt ihr mit Kymco gemacht ?

Kymco
Themenstarteram 11. Juli 2020 um 0:46

Hi Leute, ich möchte mir einen 125er zulegen. Leider weiß ich über Kymco nichts. Jeder zweite sagt Honda oder Piaggio, kann doch nicht sein ?

Beste Antwort im Thema

Das liegt am fehlenden Image und sicher auch an der mangelnden Bekanntheit von Kymco, denn rein objektiv ist gegen Kymco und deren Qualität nicht viel einzuwenden. Es ist nach wie vor brave und solide Hausmannskost zu fairen Preisen und einer vorbildlichen Ersatzteilsituation, welche vom Generalimtorteur MSA in Weiden sichergestellt wird.

Allerdings muß man auch zugeben, dass in den letzten Jahren die Qualität besonders der in China hergestellten preiswerten Fahrzeuge nachgelassen hat. Teilweise erkennbar am sehr frühen Rostbefall verschiedener Bauteile.

Aber das verhindert keinesfalls eine generelle Kaufempfehlung für Fahrzeuge aus dem Hause Kymco. Es sind immer noch sehr brauchbare Roller.

Gilt übrigens auch für SYM

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Das liegt am fehlenden Image und sicher auch an der mangelnden Bekanntheit von Kymco, denn rein objektiv ist gegen Kymco und deren Qualität nicht viel einzuwenden. Es ist nach wie vor brave und solide Hausmannskost zu fairen Preisen und einer vorbildlichen Ersatzteilsituation, welche vom Generalimtorteur MSA in Weiden sichergestellt wird.

Allerdings muß man auch zugeben, dass in den letzten Jahren die Qualität besonders der in China hergestellten preiswerten Fahrzeuge nachgelassen hat. Teilweise erkennbar am sehr frühen Rostbefall verschiedener Bauteile.

Aber das verhindert keinesfalls eine generelle Kaufempfehlung für Fahrzeuge aus dem Hause Kymco. Es sind immer noch sehr brauchbare Roller.

Gilt übrigens auch für SYM

Zitat:

@npl83 schrieb am 11. Juli 2020 um 00:46:36 Uhr:

Jeder zweite sagt Honda oder Piaggio, kann doch nicht sein ?

ich sage jamaha, aber gegen kymco ist jetzt nichts einzuwenden. du bekommst, wofür du bezahlst.

mehr wird es nicht.

Themenstarteram 11. Juli 2020 um 1:17

Ist 16 Zoll wirklich besser wie keine Ahnung 12 Zoll Räder ? Mir wurde auch gesagt dass die mit 16 Zoll Sicherer sind...

Kann man so pauschal auch wieder nicht beantworten. Größere Räder sind zunächst mal richtungsstabiler, haben aber gegenüber den Zwölfzöllern eine geringere Handlichkeit. Für den reinen Stadtverkehr würde ich jedenfalls einen Zwölfzöller jedem Großradler vorziehen.

Und schaut man im Nachbarland Holland da findest fast nur Sym und Kymco wo es auch eine große Auswahl an Zubehör da gibt,von Scheiben bis Gepäckträger .

Zitat:

@npl83 schrieb am 11. Juli 2020 um 01:17:49 Uhr:

Ist 16 Zoll wirklich besser wie keine Ahnung 12 Zoll Räder ? Mir wurde auch gesagt dass die mit 16 Zoll Sicherer sind...

Das muß jeder für sich selbst "erfahren"; beide Reifengrößen haben ihre Vor- und Nachteile.

Der größte Nachteil ist der höherer Reifenverschleiß ob der größeren Umlaufgeschwindigkeit bei kleineren Rädern, wenn der Vergleich zum größeren Rad bei gleicher Fahrgeschwindigkeit herangezogen wird.

Bei gleicher Beanspruchung, jeweils Ganzjahresreifen und gleichem Reifenhersteller, (nämlich Heidenau), hält der 14"-HR-Reifen gegenüber dem 12"-HR-Reifen mehr als doppelt so lange, nämlich um die 35.000 km.

Der größerer Reifen hat auch bei Unebenheiten wie Schlaglöchern oder querenden Bahnschienen einen Vorteil, da der größere Radumfang die Unebenheit besser überbrückt; für den kleineren Reifen als solches spricht eigentlich nichts.

Die Heidenau auf meinem 300´er Großradroller (16 Zoll) sind nach gut 10.000 Km platt, obwohl ich meinen Fahrstil eher als zurückhaltend bezeichnen würde (Bremsen sind nach rund 22.000 Km immer noch die ersten). Bei einem 50´er sieht der Reifenverschleiß sicherlich anders aus.

Zitat:

@frank-d. schrieb am 11. Juli 2020 um 23:55:24 Uhr:

Die Heidenau auf meinem 300´er Großradroller (16 Zoll) sind nach gut 10.000 Km platt,

Die Reifenhaltbarkeit bei höheren Geschwindigkeiten kann von hier nicht beurteilt werden; wäre die Frage nach dem Reifenmodell, also ob Sommer-, Winter- oder Ganzjahresreifen. Immerhin haben die alle eine unterschiedliche Gummimischung, die sich unterschiedlich stark abnutzt. Auch spielt der Schlupf, den ja fast jedes sich drehende Rad hat, bei höheren Fahrzeuggeschwindigkeiten eine größere Roller als bei geringeren km/h.

Zitat:

@npl83 schrieb am 11. Juli 2020 um 00:46:36 Uhr:

Hi Leute, ich möchte mir einen 125er zulegen. Leider weiß ich über Kymco nichts. Jeder zweite sagt Honda oder Piaggio, kann doch nicht sein ?

Hallo

Kymco ist meines Wissens der größte "Rollerhersteller" der Welt.

Im asiatischen Raum wird bei den Rollern Kymco und Sym

bevorzugt.

Ja weil durchaus günstiger wie die japanische Konkurrenz .

Ich selbst besitze seit langer Zeit ein "Myroad"700i

Gut nicht vergleichbar mit einer 125er, aber Probleme

kenne ich mit Kymco nicht.

Ps.... Kymco ist oder war Motorlieferant für ein BMW-Roller

Die würden nie Motoren einkaufen die nix taugen.

MfG

 

 

Zitat:

@beku_bus1 schrieb am 11. Juli 2020 um 01:07:03 Uhr:

Das liegt am fehlenden Image und sicher auch an der mangelnden Bekanntheit von Kymco, denn rein objektiv ist gegen Kymco und deren Qualität nicht viel einzuwenden. Es ist nach wie vor brave und solide Hausmannskost zu fairen Preisen und einer vorbildlichen Ersatzteilsituation, welche vom Generalimtorteur MSA in Weiden sichergestellt wird.

Allerdings muß man auch zugeben, dass in den letzten Jahren die Qualität besonders der in China hergestellten preiswerten Fahrzeuge nachgelassen hat. Teilweise erkennbar am sehr frühen Rostbefall verschiedener Bauteile.

Aber das verhindert keinesfalls eine generelle Kaufempfehlung für Fahrzeuge aus dem Hause Kymco. Es sind immer noch sehr brauchbare Roller.

Gilt übrigens auch für SYM

Hallo

Hm.... Ganz genau kommt Kymco, wie auch SYM aus Taiwan.

Die wollen nicht wirklich mit "Festlandchinesen" was zu tun haben.

Ps... an meinem Myroad habe ich noch kein Bauteil gefunden was

Rostbefall hätte, sorry.

Schönen Abend noch

Natürlich kommt Kymco wie SYM auch aus Taiwan, was die jetzt aber nicht daran hindert in China produzieren zu lassen.

am 14. Juli 2020 um 9:19

Zitat:

@beku_bus1 schrieb am 14. Juli 2020 um 03:00:07 Uhr:

Natürlich kommt Kymco wie SYM auch aus Taiwan, was die jetzt aber nicht daran hindert in China produzieren zu lassen.

Hi

Sorry, hätte ich nicht gedacht das Kymco ausgerechnet in China herstellen lässt.

MfG

Like 50, 2 Jahre jung, 5.700 km, Motorschaden, nichts dran gebastelt. Gewährleistung im Mai abgelaufen. Werde wieder zur Wespe wechseln, die mich unter gleichen Bedingungen über 10 Jahre mit über 40.000 km fast täglich begleitet hat. Das Experiment Kymco erkläre ich für gescheitert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Welche Erfahnrungen habt ihr mit Kymco gemacht ?