ForumPassat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Wegfahrsperre abklemmen?

Wegfahrsperre abklemmen?

Themenstarteram 14. Januar 2007 um 22:51

Moin zusammen,

kann mir jemand sagen ob ich bei meinem VW-Passat, Bj 95 (2 liter 115 PS) die Wegfahrsperre abklemmen kann? Wenn ja wie und an wen wendet man sich am besten? Hilfe werde ich auf jeden Fall benötigen.

Der Vertragshändler hat abgewunken und sagt man müsse sehr viele zusätzliche Kabel legen um die entsprechenden Systeme ohne Wegfahrsperre richtig zum Laufen zu kriegen. Was meint Ihr?

Hintergrund meiner Frage sind Anlassprobleme die eindeutig auf die Wegfahrsperre zurückzuführen sind. Die WFS spinnt manchmal und lässt mich einfach nicht losfahren. Wenn ich eine Nacht warte ist er bisher immer wieder normal angesprungen. Den Fehler konnte ich noch nie einem KFZ-Mechaniker demonstrieren, da der Wagen in der Werkstatt dann immer wieder einwandfrei funktioniert. Ohne Fehler dann natürlich auch keine Fehlerbehebung möglich.

Gruß, Ingo

12 Antworten

Moin,also eine WFS kann man so einfach nicht deaktivieren,vorallem wenn es eine Original WFS ist und keine nachgerüstete.

Aber woher willst du so genau wissen das e die WFS ist??Vielleicht ist es auch der Magnetschalter??

Ansonsten wenn es nur den Anlasser betrifft dann kannst du dich ja auch an eine Boschwerkstatt oder VW halt wenden damit die dort eine brücke legen,oder eine neue Leitung zum Anlasser legen.

Moin,

erstmal müssen wir wissen ob du eine richtige Wegfahrsperre hast,also mit Lesespule am Zündschloß und Transponder im Schlüssel.

Hier kann man den Fehlerspeicher auslesen.

Diese ist nicht deaktivierbar,höchstens bei einigen Chipfritzen und die Versicherung muß es auch erfahren.

Die andere "Wegfahrsperre" von VW ist die DWA hier hat man öfter Probleme mit kalten Lötstellen im Steuergerät.

Ein Auslesen des Fehlerspeichers ist nicht möglich,hat keinen

Nachlöten und es sollte wieder funktionieren.

Die DWA sitz hinter dem Lichtschalter über dem Sicherungskasten,Steuergerät hat zwei Stecker.

Wenn der Fehler auftritt welche Symtome hast du,sagt der Anlasser nichts,startet der Motor nicht oder geht er nach dem Starten sofort wieder aus.

Gruß Doggy

hallo,

lesespule wechseln, oder mal auf den Ersatzschlüssel wechseln!

Wie die WFS deaktiviert werden könnte, wirst du hier nicht erfahren, denn solche Infos könnten genau so für nicht legale zwecke genutzt werden!

Eine deaktivierte WFS muss der Versicherung gemeldet werden. Wenn nicht ist das Versicherungsbetrug. natürlich ist so was aber auch mit einer erhöhung der Versicherungskosten verbunden...

Themenstarteram 16. Januar 2007 um 22:45

weitere Infos

 

Erstmal Danke für Eure Kommentare. Zu den Fragen:

Welche Symptome treten auf:

Motor geht an, dann sofort wieder aus. Anlasser also meiner Meinung nach i.O..

Richtige WFS?:

Ja, mit so einem roten Blinkding an der Fahrertür und Transponder im Schlüssel. Fehlerspeicher wurde ausgelesen aber ohne Erfolg. Den Wagen habe ich immer mit einem Kumpel nach Feierabend zum Vertragshändler geschleppt, als sich der Meister am nächsten morgen reingesetzt hat war dann aber wieder alles ok, also auch keine Fehler im Speicher)

Warum bin ich so sicher das es die WFS ist - Wechsel auf Ersatzschlüssel:

siehe Symptome. Habe die Schlüssel überprüfen lassen, beide Transponder i.O.. Wenn der Fehler auftritt mit beiden Schlüsseln dieselben Symptome.

Kalte Lötstellen:

Der Vertragshändler hat das Steuergerät ausgebaut und optisch auf kalte Lötstellen überprüft - ohne Erfolg, alles i.O.

Ich hab jetzt auch ein paar Fragen mehr:

Lesespule austauschen:

Was kostet der Spass so ungefähr? Wenn das nichts hilft fängt dann nicht die Fehlersuche nach dem Ausschlussprinzip an bis nachher irgendwann zwar wieder alles funktioniert aber viel Geld für den Austausch eigentlich funktionierender Teile verbraten ist?

Versicherungsfrage:

Mein Wagen ist nur Teilkasko versichert, also ohne Diebstahl. Da bin ich doch nicht Meldepflichtig wenn ich die WFS abklemmen lasse(wenns denn überhaupt geht) - oder seht Ihr das anders? Ich versichere doch keinen Wagen mit einem Restwert von ca. 2000 EUR auf Diebstahl.

Magnetschalter:

Was macht der? Wieso kommt der auch als Fehler in Frage?

freu mich auf Eure Kommentare,

Ingo

MOin,ok es ist die WFS ich gebe dir recht,da du aber eine "richtige"WFS hast kannst du es eh vergessen die mal eben zu deaktivieren.

Die Lesespule kostet um die 50€ wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe und sollte unter der Lenkradverkleidung zufinden sein.Da sie eine schwäche ist bei VW/Audi kann es gut möglich sein es es nur sie ist.

Aber ich würde an deiner Stelle auch mal nach den Kabel sehen auch die brechen ganz gerne mal.

So du hast also eine richtige WFS und eine DWA(rote LED in der Tür),gleiche Ausstattung wie meiner.

Welches Steuergerät hat er auf kalte Lötstellen untersucht,das von der WFS oder von der DWA.

Dein Fehlerbild deutet auf einen Fehler in der WFS hin,weil Starten und sofortiges Ausgehen danach deuten darauf hin.

Was mich wundert kein Fehlereintrag.

Der Magnetschalter sitzt am Anlasser,sollte bei deinem Problem keine Rolle spielen da er ja seine Aufgabe erfüllt.

Deine WFS wird dir keiner Deaktivieren und wenn kostet es wahrscheinlich mehr wie der Wechsel der Lesespule.

Lesespule kostet ca.40-60€,wechseln keine Ahnung mach ich selber :D

Edit: zu langsam :cool:

Gruß Doggy

Re: weitere Infos

 

Zitat:

Original geschrieben von ingo_ta

Kalte Lötstellen:

Der Vertragshändler hat das Steuergerät ausgebaut und optisch auf kalte Lötstellen überprüft - ohne Erfolg, alles i.O.

Ich würde die Lötstellen nach den geschilderten Symptomen noch nicht völlig ausschliessen.

Was ist Dein Vertragshändler - ein Automechaniker oder KFZ-Meister? Ich denke, Du solltest den Punkt kalte Lötstellen noch mal bei einem (Elektronik-) Fachmann prüfen lassen. Dazu benötigt man viel Erfahrung, eine ruhige Hand, eine grosse/beleuchtete Lupe und ein gutes Auge und trotzdem lötet der Elektroniker diverse Verdachtsstellen prophylaktisch nach - auch wenn er direkt keine eindeutigen Fehler findet. Ein Autoschrauber kann nicht mit Sicherheit kalte Lötstellen identifizieren bzw. ausschliessen!

Re: weitere Infos

 

Zitat:

Original geschrieben von ingo_ta

Versicherungsfrage:

Mein Wagen ist nur Teilkasko versichert, also ohne Diebstahl. Da bin ich doch nicht Meldepflichtig wenn ich die WFS abklemmen lasse(wenns denn überhaupt geht) - oder seht Ihr das anders? Ich versichere doch keinen Wagen mit einem Restwert von ca. 2000 EUR auf Diebstahl.

:D :D

Da schau doch mal in Deine Versicherungsbedingungen, was eine Teilkasko so alles abdeckt...

Themenstarteram 17. Januar 2007 um 22:42

O.k. Teilkaso versichert auch Diebstahl, also Meldepflichtig. WFS abklemmen scheint ja aber ohenhin ein wenig sinnvoller Weg zu sein.

Den Hinweisen mit kalten Lötstellen und der Lesespule gehe ich gerne nach.

Ist Bosch für die "kalte-Lötstellen-Suche" zu haben? Gehts auch irgendwie/wo ne Spur billiger?

Mein Vertragshändler ist KFZ-Meister. Aber ich habe nicht nachgefragt welches Teil er auf kalte Lötstellen geprüft hat. Der Unterschied zwischen DWA und WFS ist mir ja erst seit ein paar Tagen bekannt.

Nochmal Danke für die Kommentare,

Ingo

Moin,die Jungs vom Boschdienst sind eigentlich ganz Fix.

Zitat:

Original geschrieben von ingo_ta

Ist Bosch für die "kalte-Lötstellen-Suche" zu haben? Gehts auch irgendwie/wo ne Spur billiger?

Bosch ist sicher ein guter Ansprechpartner. Ansonsten kann Dir jeder FÄHIGE "Elektroniker"/"Elektronikbastler" weiterhelfen (... bitte nicht mit "Elektriker" verwechseln -> Dein Auto hat 12 V Bordspannung - nicht 230 V). Vielleicht kennst Du einen Radio-/Fernsehtechniker, die können das eigentlich ganz gut, da gerade bei Fernsehern kalte Lötstellen nach wie vor (leider) üblich sind.

gruss jonny

Ich habe noch etwas vergessen, und den eigenen Beitrag kann man hier im MT-Forum leider nur innerhalb einer halben Stunde korrigieren....

Ist das vermeintliche Problem-Steuergerät im Original von Bosch?

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Wegfahrsperre abklemmen?