ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Wechsel auf W211 E 280

Wechsel auf W211 E 280

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 19. April 2020 um 14:39

Hallo Community,

ich fahre seit 6 Jahren ca. einen Mondeo MK3 145 PS Automatik. Das Fahrzeug hat gut zu mir/uns gepasst da wir viel Platz für die Kinder brauchten und ich auch eher ein zurückhaltender Fahrer bin.

Die Kinder fahren nun nur noch selten mit und das Auto, immerhin schon Baujahr 2001 soll getauscht werden.

Ursprünglich wollte ich zu einem W211 E200 Kompressor greifen, aber das leidige Steuerkettenthema hat mich abgeschreckt. Zudem hatte das gewünschte Fahrzeug auch die Luftfederung und damit zusätzliches Kostenpotential.

Jetzt habe ich einen E280 ins Auge gefasst. Kettenrad sollte kein Thema sein und Steuer etc. kann ich ja selbst ausrechnen. Nun meine eigentlichen Fragen:

1. Ist der Verbrauch der 7G Automatik des Mercedes in etwa vergleichbar mit dem der 4G Automatik des Ford? Theoretisch sollte ja die modernere Automatik den Mehrverbrauch des V6 etwas ausgleichen. Ich möchte nicht knausern und fahre mit 9000km auch nicht so viel, aber ich möchte natürlich auch kein böses Erwachen. :)

2. Kann sich ein Forumsmitglied meiner Fahrzeugnummer annehmen und checken ob es da Auffälligkeiten gibt?

FIN: WDB2110541B111097

Vielen Dank für Eure Mühe!

grepeone

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@grepeone schrieb am 19. April 2020 um 14:39:26 Uhr:

 

Ist der Verbrauch der 7G Automatik des Mercedes in etwa vergleichbar mit dem der 4G Automatik des Ford?

Vom Normverbrauch liegt der 145 PS-Mondeo bei 9,2l/100km. Der 211er verbraucht als 280er 9,55l/100km (W211) bzw. 9,85l/100km (S211). 2 Zylinder und 0,8 Liter Hubraum mehr wollen gefüttert werden.

Um auf realistische Verbrauchswerte zu kommen, kannst Du Dein Fahrzeug und Dein Wunschfahrzeug auf einem Verbrauchsportal (z.B. Spritmonitor.de) vergleichen.

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Zitat:

@grepeone schrieb am 19. April 2020 um 14:39:26 Uhr:

 

Ist der Verbrauch der 7G Automatik des Mercedes in etwa vergleichbar mit dem der 4G Automatik des Ford?

Vom Normverbrauch liegt der 145 PS-Mondeo bei 9,2l/100km. Der 211er verbraucht als 280er 9,55l/100km (W211) bzw. 9,85l/100km (S211). 2 Zylinder und 0,8 Liter Hubraum mehr wollen gefüttert werden.

Um auf realistische Verbrauchswerte zu kommen, kannst Du Dein Fahrzeug und Dein Wunschfahrzeug auf einem Verbrauchsportal (z.B. Spritmonitor.de) vergleichen.

Das kleine bisschen Mehrverbrauch wird in der Gesamtkostenrechnung den kleinsten Unterschied ausmachen, denke ich.

"und ich auch eher ein zurückhaltender Fahrer bin" :) :) :)

was soll uns das jetzt sagen alle Mercedes Fahrer nur linke Spur und ..... :) :)

Aber warum dann einen 6 Zyl. ? Einen 200CDI kann man auf der AB bei ? 140kmh unter 6 Liter bewegen , läuft wenn es sein muss über 200kmh, reicht doch :) Steuer 320€ und die Wartung ist auch preiswerter, es fehlen einfach 2 Zylinder.

Themenstarteram 19. April 2020 um 21:55

Ich wollte nur mein Fahrverhalten (eher cruisen als sportlich) angeben, nicht jemandem was unterstellen. :)

Hmm Diesel kommt für mich eher nicht infrage. Warum 6 Zylinder? Der E200 hat mich wie gesagt abgeschreckt und der e280 machte auf mich einen sehr guten Gesamteindruck. :)

Themenstarteram 19. April 2020 um 21:59

Habe ich das richtig interpretiert anhand der FIN das der Motor nicht mehr das Problem mit dem Kettenrad hat?

Kann das jemand prüfen? Danke! :)

"Der E200 hat mich wie gesagt abgeschreckt"

Och mein Nachbar fährt schon ? jahrelang seinen E200 Kompressor, Du kannst bei jedem Gebrauchten in die Sch...

greifen. Ich bin mit meinem 200CDI jetzt in einem Jahr 25000km gefahren und bis auf Klima und einen Parkrempler absolut nix null , mal ein Öl und Filterwechsel das war`s . Das Auto zaubert mir jedesmal ein grinsen in`s Gesicht,

sparsam, ausreichend Drehmoment, komfortabel auf langen Strecken, super Verarbeitung und Null Rost.

Da habe ich schon ganz andere Gurken gesehen die nach 10 Jahren abwrack reif waren (!! Bj. 2006).

Die beroffenen Motornummern gehen glaube ich bis ca. 468000.

Kann man aber hier im Forum genau erfahren - durch SUFU.

Noch eine Ergänzung.

1. kaufe ich ein "t" wg. beroffenen Motornummern

2. der 272-Motor (280 / 350) hat zwar eine Duplexkette im Gegensatz zum 271-Motor (200) aber auch die neigt zur Längung, nicht so häufig wie beim 271, aber wenns soweit ist sind bei MB mehrere 1000 Euro fällig.

Themenstarteram 20. April 2020 um 0:19

Davon habe ich noch nichts gelesen, danke für den Hinweis!

Eine leichte Entscheidung ist ein Autokauf nicht, aber das kennen wir ja denke ich alle. :)

Bin hin- und hergerissen zwischen dem E200 mit günstigeren Alltagskosten und dem E280 mit mehr Komfort/Fahrspaß.

Zitat:

@grepeone schrieb am 20. April 2020 um 00:19:51 Uhr:

Davon habe ich noch nichts gelesen, danke für den Hinweis!

Eine leichte Entscheidung ist ein Autokauf nicht, aber das kennen wir ja denke ich alle. :)

Bin hin- und hergerissen zwischen dem E200 mit günstigeren Alltagskosten und dem E280 mit mehr Komfort/Fahrspaß.

Komfort wirst du nur bedingt mehr haben.. würde laut deinen Beschreibungen und einem ruhigeren Fahrstil eher zum 200er greifen und eventuell dafür etwas mehr Ausstattung mitnehmen, die einen manchmal sehr glücklich machen kann. Der Verbrauchsunterschied ist wirklich nicht zu vernachlässigen! Im Endeffekt kann aber niemand für dich entscheiden und wie immer sind min. 2 Probefahrten der Schlüssel zum Erfolg ;)

Wobei der 200 Kompressor aber "nur" die 5 Gang Automatik hat! Der 280 sollte durch den 7 Gang Automaten ein anderes Drehzahlniveau haben und zumindest auf Langstrecke verbrauchsgünstiger unterwegs sein!

Themenstarteram 20. April 2020 um 17:49

Das ist ja die Crux an der Sache. Es spricht Vieles für aber auch gegen beide Motoren. Der 280er hat zum Beispiel auch die Parameterlenkung ...

Zitat:

@grepeone schrieb am 20. April 2020 um 17:49:25 Uhr:

Das ist ja die Crux an der Sache. Es spricht Vieles für aber auch gegen beide Motoren. Der 280er hat zum Beispiel auch die Parameterlenkung ...

Ich glaube, Du musst unbedingt ein paar Probefahrten mit unterschiedlichen Motorisierungen machen.

Da spielt so viel eigener Geschmack und Anspruch mit, das musst Du einfach selbst "erfahren".

Deine Antwort
Ähnliche Themen