ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. Webasto Zuheizer

Webasto Zuheizer

Themenstarteram 21. Oktober 2011 um 18:15

Liebes Fachpublikum,

mit Einbruch der Kälte fiel mir auf, dass mein Zuheizer als Standheizung (mit dem Interface von zuheizer.de) in meinem Touran (1T2H73, 11/07 Modell 2008, 2.0 TDI) nicht anspringt.

Daraufhin das Log mit VCDS auslesen lassen:

}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}

Adresse 18: Standheizung Labeldatei: AIB\1K0-815-071.lbl

Teilenummer: 1K0 815 071 T

Bauteil: Zuheizer 050 2504

Revision: 00050000 Seriennummer: 09009839000000

Codierung: 0000011

Betriebsnr.: WSC 01324 785 00200

VCID: 365B0C5638D7

 

2 Fehlercodes gefunden:

01415 - Umwälzpumpe (V55)

010 - Unterbrechung/Kurzschluß nach Plus

Umgebungsbedingungen:

Fehlerstatus: 01101010

Fehlerpriorität: 3

Fehlerhäufigkeit: 254

Verlernzähler: 168

Kilometerstand: 127219 km

Zeitangabe: 0

 

Umgebungsbedingungen:

verriegelt

Temperatur: 62.0°C

Temperatur: 84.0°C

Spannung: 11.92 V

 

02251 - Heizgerät verriegelt

000 - -

Umgebungsbedingungen:

Fehlerstatus: 01100000

Fehlerpriorität: 2

Fehlerhäufigkeit: 1

Verlernzähler: 168

Zeitangabe: 0

{ { { { { { { { { { { { { { { { { { {

Mit VCDS ließ sich das Teil nicht entriegeln (42 auf 1).

Umwälzpumpe habe ich in 01/11 neu eingebaut und jetzt nochmal überprüft, sie funktioniert. Spannung am Stecker der Pumpe liegt auch an, daher ist mir Fehler 010 schleierhaft.

Nun habe ich das Webasto Test Tool 2.11 auf Win7 (Home 32-Bit) installiert und wollte damit über den W-Bus den ZH testen.

Dafür habe ich mir bei ebay ein "OBD II 2 Diagnose Interface 409.2 USB VAG COM VW Audi" geholt und einen OBD Mutterstecker vom Schrott besorgt. Diesen dann wie folgt belegt:

4 und 5 = Masse

7 = W-Bus (ISO 9141-2 K Ausgang)

16 = 12V

 

Das Interface wird als USB Serial Port (COM2) erkannt. Der Treiber kommt von FTDI (16.11.10, 2.8.8.0).

Leider kann WTT keine Verbindung zum Steuergerät aufbauen. Auch das Ändern der Latenzzeit und Packetgrößen, wie hier in diversen Themen beschrieben, brachte keinen Erfolg. Das Interface wird von VAG-COM 3.11 aber korrekt erkannt, somit denke ich, dass der Stecker korrekt arbeitet.

Kann mir jemand weiterhelfen?

:-) Klaus

Ähnliche Themen
27 Antworten

Versuch mal unter Geräteauswahl im Diagnoseprogramm nicht den W-Bus sondern TT-C.

Das Diagnosekabel hast du dann direkt an der SH angeklemmt?

Themenstarteram 21. Oktober 2011 um 21:02

Hallo Patru,

das Interface von Uwe Schulz (zuheizer.de) steuert den ZH ebenfalls über den W-Bus an. Diese Leitung habe ich durchtrennt und steckbar gemacht und kann jetzt die Leitung 7 vom OBD-Stecker dort anschliessen.

:-) Klaus

Mal ne blöde frage, aber wenn ich zuheizer.de eingebe, komme ich auf die seite von webasto?!

Was hatn das Steuergerät gekostet?

Themenstarteram 21. Oktober 2011 um 22:35

@CrazyAndi

Du hast Recht. Zuheizer-Upgrade.de ist korrekt.

:-) Klaus

OK wenn du die Leitung durchtrennt hast und nicht nur angeklemmt dann passt das, denn es wäre möglich das durch das Interface der W-Bus blockiert wird.

Probier wie schon geschrieben bei der Geräteauswahl die TT-C aus.

Themenstarteram 22. Oktober 2011 um 10:06

Hallo Patru,

hatte schon die autom. Erkennung durchlaufen lassen und kein Gerät wurde erkannt.

Ich bekam einen Hinweis, dass man den ZH entriegeln kann, in dem man nach Starten des Motors, die 20A Sicherung (Platz 1) innerhalb von 30 Sek. herauszieht. Danach habe ich bei Webasto die Testsoftware mit Version 2.12 (vorher 2.11) heruntergeladen und installiert. Jetzt funktioniert die Kommunikation.

Nach den Stellgliedtests bleibt der Fehler, dass der Stromfluss zur Pumpe unterbrochen ist. Dies kann ich nicht nachvollziehen, da ich per Hand vor ein paar Tagen fühlen konnte, dass sie lief.

Fehler:

------- Fehler 1........................................................ Umwälzpumpe Unterbrechung Fehlerstatus................................................. nicht gespeichert, aktuell Code................................................................................ 8Bh Zähler................................................................................ 1 Temperatur........................................................................... 19 [°C] Zustand...................................................................... Auszustand Spannung.......................................................................... 11,76 [V] Betriebsstunde.................................................................. 5310:57 [h:m]

 

:-) Klaus

Themenstarteram 24. Oktober 2011 um 15:05

Nachdem ich das Kabel für die Umwälzpumpe von dem ZH getrennt habe und an den Stecker zur Pumpe 12V angelegt habe, lief die Pumpe einwandfrei. Daraus resultiert, dass das Kabel (ZH/Pumpe) und die Pumpe ok sind und die Unterbrechung daher im ZH zu suchen ist.

:-) Klaus

Dann ist am Steuergerät warscheinlich die ansteuerung der Pumpe def.

Kennst du dich mit elektronik aus?

Dann könntest das STG ausbauen ev. auf Kalte lötstellen durchsuchen(bei unterbrechung)

Oder der Treibertransistor der UP ist ev. def.

Hast du über die Webasto Diagnose die Pumpe angesteuert?

Themenstarteram 24. Oktober 2011 um 20:47

Ich habe im Beitrag vom 22. das 4. Bild fälschlicherweise als Dosierpumpe bezeichnet, muss Umwälzpumpe heißen. Wie du siehst, zeigt WTT 100%, aber gleich auch einen Fehler.

Das Überprüfen des STG würde ich mir schon zutrauen, aber da ich weder Grube noch Bühne habe und für Open Air Arbeiten es jetzt langsam zu kalt wird, denke ich über einen Neukauf einer Standheizung nach.

Daher könnte es ja an einer kalten Lötstelle liegen oder der Leistungstransistor ist def.

Vermute das der Ausgang der WP über den Strom überwacht wird.

Wenn eine Unerbrechung(kalte lötstelle,Trans. def.) da ist fließt somit auch kein Strom.

Daher wird warscheinlich diese Fehlermeldung kommen.

Themenstarteram 25. Oktober 2011 um 8:45

Ja das ist wahrscheinlich der Grund. Man könne alternativ auch das Steuergerät gegen das einer Standheizung wechseln, dann wäre die Bedienung über das MFA+ möglich.

Themenstarteram 25. Oktober 2011 um 10:45

Der Grund muss eine kalte Lötstelle im STG sein, da der ZH jetzt (bei 10 Grad) wieder funktioniert.

Somit können wir das Thema abschliessen und ich danke allen für die Unterstützung.

:-) Klaus

Solltest du das STG. ausbauen dann besorg dir gleich den Dichtungssatz. Ist zwar eine Gummi dichtung diese geht aber kaputt beim öffnen.

Themenstarteram 30. Oktober 2011 um 13:55

Hallo Patru,

habe das STG ausgebaut und nach def. Lötstelle untersucht, aber nichts gefunden. Netterweise hat Webasto auch gleich Farbe über die Kennzeichnung der Bauteile gegossen, aber der Leistungstransistor ist ein 2N5733.

Dichtung scheint mir nach Ausbau noch ok zu sein.

:-) Klaus

Deine Antwort
Ähnliche Themen