ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Waschanlage vor dem Lackieren

Waschanlage vor dem Lackieren

Themenstarteram 23. März 2013 um 18:26

Hallo,

der hintere Stoßfänger meines Golf VI wurde leider fehlerhaft lackiert, sodass sich nun an einer Kante der Lack immer weiter ablöst. Er wird deshalb am Mittwoch abgeschliffen und neu lackiert.

Nun behauptet meine Werkstatt, der Wagen müsse unbedingt vor dem Lackieren durch Ihre Waschanlage gefahren werden. Das möchte ich aber nicht, weil ich weiß, dass diese Waschanlage die Tendenz hat Kratzer zu hinterlassen. Mein Auto wurde bisher nur per Hand gewaschen. Ich würde natürlich ausrasten, wenn jetzt meine ganzen Mühen umsonst gewesen wären, weil meine Werkstatt den Wagen ein mal durch die Kratzanlage gezogen hat.

Ich würde mein Auto daher lieber selbst per Hand waschen, allerdings könnte es sein, dass es am Dienstag/Mittwoch leicht regnet und das Auto auf dem Weg zur Werkstatt wieder leicht dreckig wird.

Meine Frage lautet daher: muss die Werkstatt das Auto wirklich selbst in Ihrer Waschanlage reinigen? Ich sehe dafür ehrlich gesagt keinen Grund, denn das zu lackierende Teil muss doch sowieso vor dem Lackieren abgebaut und intensiver gereinigt werden als das eine Waschanlage könnte. Ich würde es zwar verstehen, wenn die Werkstatt nicht an einem mit Schlamm überzogenen Auto arbeiten will. Aber genau deshalb wasche ich ja das extra vorher. So schlimm wird es auf dem 10 km langen Weg in die Werkstatt wohl nicht dreckig werden.

Danke schon mal für eure Einschätzung.

Gruß

Simon

Ähnliche Themen
12 Antworten

Du kannst natürlich anbieten den Wagen bei Anlieferung in ihrer Waschhalle selbst penibel und maximal lackschonend von Hand zu waschen um ja jedes Mikrokratzerchen zu vermeiden. Wird bestimmt ne Mordsshow für das anwesende Personal und die Handyvideos der Aktion ein Renner auf YouTube.

Themenstarteram 23. März 2013 um 18:32

Was war jetzt dein Anliegen? Mir zu helfen oder mich zu verschaukeln?

Wieso muss das Auto durch die Waschanlage geschoben werden? Im Normalfalle wird die Stoßstange sauber gemacht und fertig. Ich gehe mal davon aus, dass es eine Komplettlackierung dieses Teils wird? Dann wird der Stoßfänger eh demontiert...

 

Wieder einmal ein total unnötiger Beitrag...naja wie immer...

Das Auto muss nicht 100% sauber sein, wird´s in der Waschanlage eh nicht.

Ich hab mal ein Praktikum in einer Werkstatt gemacht, wobei ich davon 2 Wochen in der Lackiererei war und ich sehe keinen Grund dafür, dass das Auto duch die Anlage muss. Das betroffene Bauteil wird eh angeschliffen und der Rest abgeklebt. Es müssen nur die Klebekanten sauber sein und das geht auch mit einem MFT. Wenn denn das Teil denn nicht abgebaut wird, was bei uns aber der Fall war.

Lass dir den Lack nicht versauen und bestehe darauf, dass es nicht in der Waschanlage gewaschen wird.

Zur Not wird bei der Ankunft einmal kurz mit dem Hochdruckreiniger drüber gegangen. Dann sollte er sauber genug sein, wenn du ihn vorher selbst gewaschen hast.

Themenstarteram 23. März 2013 um 18:48

Super, danke an Bunny Hunter und xY2kx.

Das Teil muss auf jeden Fall abgebaut werden, es wird komplett lackiert. Ich werde der Werkstatt am Mittwoch klarmachen, dass das Auto nicht durch die Waschanlage gezogen wird. Wenn man dort dann weiterhin darauf besteht, geh ich einfach wieder.

Ich habe leider bei meinem letzten Fahrzeug extrem schlechte Erfahrungen mit dieser Anlage gemacht. Die Waschanlage hat den Lack wirklich übel zugerichtet. Kurze Zeit später ist mir dann jemand hinten drauf gefahren, sodass das Thema sich erübrigt hatte. Bekannte klagen auch über die Kratzbürstigkeit der Anlage. Ich bin fest dazu Entschlossen mir nicht ein zweites mal den Lack ruinieren zu lassen.

Mal sehen wie man mir am Mittwoch begegnet. Ich bin eh schon gereizt und spiele mit dem Gedanken die Werkstatt zu wechseln. Vielleicht wirds wirklich Zeit dazu.

Zitat:

Original geschrieben von illStyle

Das Teil muss auf jeden Fall abgebaut werden, es wird komplett lackiert. Ich werde der Werkstatt am Mittwoch klarmachen, dass das Auto nicht durch die Waschanlage gezogen wird. Wenn man dort dann weiterhin darauf besteht, geh ich einfach wieder.

Genauso würde ich machen!!! Lass Dir keinen Quatsch einreden - verstehe so wie so nicht, dass sie keine anständige Waschanlage haben.

Ich habe bei meinem ausdrücklich verboten das Auto zu waschen, allerdings der Nachteil war, dass sie den Staub, der bei denen überall herumfliegt vor der Übergabe mit Lappen abgestaubt hatten. Hatte dadurch am Ende doch paar Swirls im Lack.

Vielleicht meinen sie auch, dass es nach der Arbeit gewaschen werden muss? Um Staub zu entfernen? Wenn das bei denen so heftig ist, dann spreche es an und kläre das. Wenn sie dann so rumsauen, während Dein Auto dort steht, würde mir es gut überlegen...

Die sind einfach nur zu Faul.

Sag denen das es auf keinen Fall in der Waschanlage gewaschen werden darf. Lass es dir auch in das System eintragen und sag das es bei jedem Auftrag mit aufgedruckt werden soll. Habe ich so bei meinem Mercedes Händler gemacht - auch erst nachdem er sich auf meinen Kotflügel aufstützen wollte und sich fast hingelegt hat.

 

Wenn sie es unbedingt waschen müssen dann sollen sie sich einen Eimer Wasser und ein sauberes Mikrofasertuch nehmen. Die werden ja wohl auch ne aufbereitung haben.

@Themenstarter:

Warum wäscht Du den Wagen nicht vorher per Hand?

Zitat:

Ich würde mein Auto daher lieber selbst per Hand waschen, allerdings könnte es sein, dass es am Dienstag/Mittwoch leicht regnet und das Auto auf dem Weg zur Werkstatt wieder leicht dreckig wird.

Wenn ich mir nicht sicher wäre, ob sich die Werkstatt an mein "Verbot" hält, würde ich sogar einen Marker am Auto setzen.

Ich war schon in der Situation und griff auf den billigsten Kajalstift zurück, der meiner Wagenfarbe nah kam. Bei einem roten Wagen ist es natürlich mit den Kajalstiften so ne Sache :D, da eignet sich wohl eher ein Lippenstift. Das Zeugs ist so weich, das dem Lack nichts passiert und eine Waschanlage es eigentlich meistern, zumindest aber Striemen darin hinterlassen sollte. Ein kleiner Strich irgendwo gesetzt, wo eine Waschanlagenbürste sicher drüber fährt, das ganze einem Werkstattmitarbeiter aber natürlich nicht so direkt ins Auge springt, daß er mit dem Finger kontrolliert und wegwischt. Wenn sich ein Mann am Lippenstiftregal in einem Drogeriemarkt in die diversen Rottöne vertieft, ist das auch für andere Kunden bestimmt interessant...:D

Wenn man sich nicht ernst genommen fühlt, den Wagen unter schlechten Lichtbedingungen oder regennass abholt und Waschanlagenspuren erst zeitverzögert feststellen kann, bleibt einem meist nichts anderes.

Einen Kosmetikartikel für die Lackfabre von xY2kx, wüßte ich allerdings nicht...:D...passt also nur begrenzt mit dem "Marker-Tipp".

 

 

 

Ich kann Dir nur empfehlen, dir eine andere Lackiererei zu suchen.

Es gibt tatsächlich welche, die Autos mit der Hand waschen!

Ich musste letztens meine Frontschürze lackieren lassen. Bei Abgabe des Wagens fragte ich, ob es nötig sei, den Wagen durch die Waschanlage zu fahren. Der Meister meinte nur, sie hätten keine Waschanlage, sie würden alle Wagen mit der Hand waschen und er fing an, mir zu erzählen, was eine 2-Eimer-Wäsche wäre, was ein Mikrofaserhandschuh ist, usw. usf.

Ich konnte es kaum glauben und habe mein Auto gerne dort gelassen. :)

Themenstarteram 27. März 2013 um 14:13

Danke nochmal an alle, die mir geholfen haben.

Ich habe meine Auto heute morgen abgegeben und denen klargemacht, dass es nicht in der Waschanlage gewaschen wird weil ich es extra per Hand gewaschen habe. Dem haben sie dann letztendlich zugestimmt und das auf meinen Wunsch auf dem Auftrag vermerkt. Ich habe extra eine Ecke dreckig gelassen. Wenn sie es doch durch die Waschanlage zerren lasse ich die Sau raus. Jetzt hoffe ich nur, dass das mit dem Lackieren klappt. Wird schon alles gut gehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Waschanlage vor dem Lackieren