ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Was ist los im Tank?

Was ist los im Tank?

Themenstarteram 6. September 2005 um 20:50

Hi, bin seit April stolzer Opel Vectra (2,2DTi) Fahrer. Jedoch haut die Tankanzeige irgendwie gar nicht hin. Die Nadel ist noch nichtmal unterm letzten weißen Strich, da geht der Motor aus und das war es. Ist schon 2 mal passiert. Fachwerkstatt sagt: "Alles in Ordnung, fahr halt eher tanken...". Weiß jemand von Euch, was es sein könnte???

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hallo und willkommen im Forum!

 

Was sagt denn die Reichweite im BC, falls so einer vorhanden ist?

Und wenn du dann tanken warst, wieviel bekommst du rein?

Danach kann man nämlich genauer sagen, was es ist.

Gehen keine 60 l rein, kann sich der Tank verformt haben.

Gehen aber an die 60 l rein, wird was an der Messanlage faul sein. Entweder hängt der Schwimmer oder die Anzeige selber hat einen Defekt.

 

Gruß Marc

Themenstarteram 7. September 2005 um 12:47

Danke erstmal für das Willkommen!

BC is nicht vorhanden. Auf jeden Fall sind beim Nachtanken jeweils nur 51 Liter reingegangen. Soll heißen, die letzten ca. 8-9 Liter nimmt er nicht. Wie gesagt, Händler hat alles durchgecheckt und konnte nichts finden. Die Anzeige für die "Reserve" soll auch in Ordnung sein. Habe es vermerken lassen. Hab auch noch Garantie. Bescheidene Frage: Könnte sich eventuell auch im Tank Wasser abgesetzt haben?

Was könnte ich beim Händler noch beantragen?

was kannst du noch beantragen...

gehe mal davon aus das du eine garantie, zumindest gewährleistung auf das fahrzeug hast...

zum einen erstmal, mit ausgehen des motors und damit verbundenem leerlaufen der dieseleinspritzpumpe ruimierst du selbige...

die vp44 von bosch ist nicht als inbegriff der haltbarkeit bekannt...zumal das din inkl einbau als at-teiol mal gerne 1800 taler kostet...

was deine garantie oder gewährleistung angeht sehe ich überhaupt kein problem...

aussagen wie früher tanken fahren kann sich ne werkstatt schenken...

du hast auf jedenfall das recht dein auto nachbessern zu lassen, auch wenn das heißt neuer tank...

das im falle der garantie...

im falle gewährleistung sieht es etwas anders aus, im ersten halben jahr hat der händler die beweislast das der fehler nicht vorhanden war, kann er aber meist nicht und hat dann die reperatur am hacken..

im letzten halben jahr hast du die beweislast, d.h. du mußt nachweisen das der fehler schon vorher da war, und das wird schwer!!

Themenstarteram 7. September 2005 um 15:15

Also ich habe diese CarGarantie von Opel für das erste Jahr. Darin ist auch die Kraftstoffanlage enthalten mit Kraftstoffpumpe, Einspritzpunpe, elektr. Bauteile der Einspritzeinlage, Vergaser und Turbolader. Was ich bei Dir raushöre soll heißen, ich muss den Händler bzw. die Werkstatt ordentlich beibringen, dass dies nicht stattfindet und der Fehler in jedem Fall behoben werden soll, auf deren Kosten versteht sich. Denn sonst wären bei nochmaligem unfreiwilligem Stop wohl die Folgekosten zu hoch. Ich danke sehr für die Beiträge. Wenn jemand noch was weiß, nehme gern noch mehr Infos dazu auf, ansonsten meld ich mich nach meiner Begegnung mit dem Werkstattmeister.

genau so ist es...mußt genau sagen was du möchtest bzw willst...

ansonsten hast du ja auch die möglichkeit einen anwalt hinzuzuziehen...

wozu hast du sonst ne cargarantie...

davon mal abgesehen...wenn dein tank also kurz davor ist leer zu sein, leuchtet dann die tankanzeige oder bleibt die aus??

Themenstarteram 7. September 2005 um 15:58

Genau, werde ich machen. Da lohnt sich dann auch die gute Rechtsschutz...

Die Tankanzeige leuchtet nicht. ich habe es zweimal versucht soweit zu fahren, bis sie leuchtet, das waren dann auch meine 2 Fehlversuche. Es wurde allerdings auch gecheckt in der Werkstatt und mir wurde gesagt, dass bei einer Simulation die Tankanzeige bei 7 Litern Rest leuchtet und bei 5 Litern Rest auch blinkt. Somit wurde der Fehler auch ausgeschlossene.

@00Wolle

In jedem Fall müssten in Deinen Vectra 60 Liter und nicht nur 51 reinpassen. Wie Kitekater schon geschrieben hat, wird es wohl so sein, dass Dein Tank sich zusammengezogen hat. Wenn ich das recht im Kopf hab, passiert das, wenn die Tankbelüftung nicht richtig funzt - benutz mal die Suche, dazu wurde hier schon öfters was gepostet.

Ein "tank halt früher" vom FOH ist nur akzeptabel, wenn Du keine Gewährleistungsansprüche hast und Dir das Geld für die Reparatur sparen willst. Ansonsten ist das ein klarer Mangel am vor kurzem erworbenen Fahrzeug und der muss repariert werden - gerade beim Diesel ist ein absolutes Leerfahren nicht unkritisch. Sprich Deinen FOH mal auf das um 15% kleinere Tankvolumen an, ob das normal ist und ob beim Zusammenziehen des Tanks nicht doch der Sensor kaputt gegangen sein könnte.

 

Viele Grüße

Marco

Themenstarteram 7. September 2005 um 16:53

Super Sache!!!

Ich werde alles mal versuchen, dem Händler zu unterbreiten, schließlich habe ich ja die Garantieansprüche.

Ich sage nochmals vielen lieben Dank und melde mich bei Erfolg (Misserfolg natürlich auch:-( ).

Ansonsten allgemein: Ist echt ein super Forum und es werden echt sauviele interessante Themen besprochen. Also weiter so, vielleicht kann ich ja auch mal Tips geben :-)

Bis denne

Wolle

Servus miteinander.

Bin seit heute im Forum da ich eine Antwort auf "fahren mit

Biodiesel" suche.

Mein Vectra 2,2 DTI hatte das Problem, das er im unteren

viertel der Tankanzeige stehenblieb und sich nicht mehr

starten ließ.

Nach 300 Euro Werkstattkosten und nichtbeheben des

Fehlers wurde mir erklärt,das sich im Tank ein Schlingertopf

befindet der im fast leeren Zustand des Tanks ( bei

schneller Kurvenfahrt ) Luft in die Dieselleitung bringt

sodaß der Motor ausgeht. Als Problemlösung wurde mir ein neuer Tank angeboten der von Opel nicht übernommen wird.

Außer Spesen nichts gewesen.

Entweder frühzeitig Tanken oder neuer Tank ist die einzige Lösung für mein Problem.

Vieleicht konnte ich anderen helfen

Zitat:

Original geschrieben von polarhoernchen

Servus miteinander.

Bin seit heute im Forum da ich eine Antwort auf "fahren mit

Biodiesel" suche.

Mein Vectra 2,2 DTI hatte das Problem, das er im unteren

viertel der Tankanzeige stehenblieb und sich nicht mehr

starten ließ.

Nach 300 Euro Werkstattkosten und nichtbeheben des

Fehlers wurde mir erklärt,das sich im Tank ein Schlingertopf

befindet der im fast leeren Zustand des Tanks ( bei

schneller Kurvenfahrt ) Luft in die Dieselleitung bringt

sodaß der Motor ausgeht. Als Problemlösung wurde mir ein neuer Tank angeboten der von Opel nicht übernommen wird.

Außer Spesen nichts gewesen.

Entweder frühzeitig Tanken oder neuer Tank ist die einzige Lösung für mein Problem.

Vieleicht konnte ich anderen helfen

Hallo und willkommen im Forum!

An diesen Fehler hatte ich auch schon gedacht, nur dann wieder verworfen, weil dafür eigentlich dann schonzu wenig im Tank ist (letzte weißte Markierung)

Normalerweise tritt das Problem ja bei viertel bis halb vollem Tank auf. So war es jedenfalls bei meinem der Fall.

Gruß Marc

Zitat:

Original geschrieben von polarhoernchen

Servus miteinander.

Bin seit heute im Forum da ich eine Antwort auf "fahren mit

Biodiesel" suche.

Mein Vectra 2,2 DTI hatte das Problem, das er im unteren

viertel der Tankanzeige stehenblieb und sich nicht mehr

starten ließ.

Nach 300 Euro Werkstattkosten und nichtbeheben des

Fehlers wurde mir erklärt,das sich im Tank ein Schlingertopf

befindet der im fast leeren Zustand des Tanks ( bei

schneller Kurvenfahrt ) Luft in die Dieselleitung bringt

sodaß der Motor ausgeht. Als Problemlösung wurde mir ein neuer Tank angeboten der von Opel nicht übernommen wird.

Außer Spesen nichts gewesen.

Entweder frühzeitig Tanken oder neuer Tank ist die einzige Lösung für mein Problem.

Vieleicht konnte ich anderen helfen

du hast also €300,- bezahlt für ein nicht behobenes Problem???

Versuche mal die Kohle wieder ranzuholen..

hier was ähnliches klick

Themenstarteram 8. Oktober 2005 um 11:57

Alles wieder klar

 

Ich war wie versprochen bei meinem Fachhändler und habe mir dabei mit dem Meister den Tank angeschaut. Keine Verformungen. Somit war das mit der Tankbelüftung hinfällig. Jedoch hat er mir das Kraftstoffmessgerät im Tank erneuert und siehe da: Ich kann jetzt vertrauensvoll fahren, bis ich meine Reserveleuchte sehe und es sind wirklich noch um die 7 Liter drinn. Somit optimale Ausbeute des Tankinhaltes. Meister hat auch gesagt, das kleinste Veränderungen des Kraftstoffmessgerätes im Tank zu völligen Fehlinformationen auf der Anzeige führen können. Wie gesagt, alles ist gut und das wichtigste, ich habe nix dafür bezahlt.

MfG

Wolle

mal spaßes halber, was hätte der spaß gekostet, wenn du es bezahlen müßtest?

Deine Antwort
Ähnliche Themen