ForumJuke, Qashqai & X-Trail
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Juke, Qashqai & X-Trail
  6. Was gibt es beim Qashqai J11 zu beachten ?

Was gibt es beim Qashqai J11 zu beachten ?

Nissan Qashqai J 11
Themenstarteram 29. Januar 2015 um 1:17

Hey Leute,

ich kaufe für meine Eltern neue Winterreifen

Ich mache sowas das erste mal deswegen brauche ich bissi Hilfe

Das Auto hat gerade 215 65 r16 98h Reifen drauf (und dementsprechend 16Zoll Stahlfelgen)

Fahrzeug: Nissan Qashqai I-Way J10

Fragen:

1.)Für Winter: lieber Stahl oder Alu Felgen?

2.)Auf der Seite:

http://www.vogelmedia001.mx-live.com/default.aspx

Bekomme ich unter:

Umrüstungsbereifung Reifen bis max 20Zoll

Frage: wieviel Zoll sollte ich im Winter max haben?

Sind 18 oder 19 ok

Oder soll ich lieber bei 16 bleiben?

3.)Sin 215 breite gut oder kann man auch etwas mehr nehmen?

Wenn ja, welche Breite?

4.)Welche Marke würdet Ihr empfehlen?

Und wieviel pro Reifen wäre noch im guten Preisbereich?

Danke

MfG

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neue Winterreifen für Nissan Qashqai: paar Fragen' überführt.]

Ähnliche Themen
22 Antworten
am 29. Januar 2015 um 1:22

Hallo

16 Zoll ist schon okay, Reifen würde ich die Yokohama Geolandar IGT mit der Schneeflocke Empfehlen. 225er geht auch in Ordnung. Gute Leistung guter Komfort . Rest siehe Bild.

Gruss.

Ps. Egal ob Stahl oder Alu, kommt darauf an was Du Ausgeben willst.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neue Winterreifen für Nissan Qashqai: paar Fragen' überführt.]

Themenstarteram 29. Januar 2015 um 1:32

Hey,

erstmals danke für die schnelle Antwort :D

Ok aber wie sieht es mit den restlichen werten aus?

Yokohama Geolandar IGT

225/... R16 ...????

 

Ach ja, warte noch auf andere Atnworten :D

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neue Winterreifen für Nissan Qashqai: paar Fragen' überführt.]

Hallo,

Was steht denn im COC-Dokument von dem Auto? Dort sind alle ab Werk zulässigen Reifen- und Felgengrößen eibgetragen. Kannst natürlich auch Zubehörfelgen nehmen, die müssen dann aber vom TÜV abgenommen werden (je nachdem was im dazugehörigen Gutachten steht). Ich würde für den Winter bei 16" bleiben und 215er Breite langt auch locker.

Ich empfehle deinen Eltern dass sie einfach mal zu ein paar Reifenhändlern in ihrer Nähe fahren um sich dort beraten zu lassen - die haben jeden Tag mit dem Thema zu tun und wissen worauf zu achten ist. Auch preislich muss ich sagen dass ich bei den lokalen Händlern hier meistens sogar günstiger wegkomme als übers Internet, und guten Service gibts gratis dazu sowie einen Ansprechpartner vor Ort falls doch mal was nicht passt.

MfG Michi

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neue Winterreifen für Nissan Qashqai: paar Fragen' überführt.]

Hi,

bis auf polierte Felgen sind Alufelgen heutzutage absolut Wintertauglich. Kann man also nehmen wenn man möchte.

Ebenso sind größere und breitere Reifen und Felgen möglich. Bei Winterreifen aber eher unüblich,Vorteile bringt es praktisch keine sondern dient eher der Optik.

Die gängigste Variante ist eigentlich die Serienfelgen (egal ob Stahl oder Alu) mit Winterreifen auszurüsten. Für den Sommer holt man sich dann neue Alufelgen,auf Wunsch auch größer und breiter aber auch hier gilt das dient primär der Optik.

Gruß Tobias

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neue Winterreifen für Nissan Qashqai: paar Fragen' überführt.]

am 29. Januar 2015 um 10:03

Ach ja Vergessen, bei Euch in DE werden die Reifen ja im Schein Eingetragen. Ist bei mir in der CH eben nicht so ! Ich kann eigentlich Montieren was ich will, mit kleinen Einschränkungen und muss Nicht Eingetragen werden. Egal welche Marke ich Aufziehe.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neue Winterreifen für Nissan Qashqai: paar Fragen' überführt.]

Stahl oder Alu?

Ich persönlich würde mich für Stahlfelgen im Winter entscheiden. Es ist auf rutschiger Fahrbahn schnell passiert, das man z.B. einen hohen Bordstein touchiert und sich damit eine Fege kaputt fährt. Wenn dann Alufelgen montiert sind, wird es schwierig und teuer eine einzelne Felge nachzukaufen. Lieferzeiten von 6-8 Wochen sind keine Seltenheit und nach einigen Jahren kann es sein, das kein Ersatz mehr lieferbar ist.

Dann lieber Geld sparen, Stahlfelgen nehmen und das gesparte Geld in gute Reifen investieren.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neue Winterreifen für Nissan Qashqai: paar Fragen' überführt.]

am 23. September 2016 um 19:17

Hallo Community.

Bin seit Gestern neuer Besitzer eines Nissan Qashqai 360 1,6l Benziner mit Panoramadach.

Wagen habe ich gebraucht gekauft. Erstzulassung 1/2015 16.500 KM runter

Den Wagen selber werde ich erst am 08.10. bekommen da noch ein Werkstatt Termin (Garantiefall) offen ist bezüglich eines Austauschs einer Dichtung am Dach. Was genau und wie oder warum konnte mir der Verkäufer nicht sagen da es kein Nissan Autohaus ist wo ich den Wagen gekauft habe.

Sobald ich den Brief habe und den Wagen zulasse möchte ich den Vorbesitzer kontaktieren und fragen was genau gewesen ist.

Frage an euch nun... Hat schon jemand irgendwelche Probleme mit dem Pano Dach gehabt ??

Was gibt es sonst noch zu beachten. Im speziellen auch beim 1,6 T oder im allgemeinen beim J11 ?

Der Wagen hat noch Werksgarantie bis 01/18.

Bedanke mich schon jetzt für eire antworten.

Also ich hab den J11 1.6T in der 360°-Version seit einem Jahr, aber ohne Panoramadach (ist nicht mein Fall). und bin eigentlich ganz zufrieden.

Wenn Du ihn schon gekauft hast, sind deine Fragen für eine Kaufentscheidung ein bisschen spät -oder?

Folgendes wären Punkte aus meiner Sicht:

Ein bekanntes Problem sind die Domlager. Nicht aus technischer Sicht, sondern nur wegen dem Komfort. Die können beim Einlenken anfangen zu knarzen, besonders wenn es kalt ist. Nissan tauscht die im Rahmen der Garantie aus, aber nur dann, wenn es auftritt bzw. der Kunde sich beklagt. Nicht generell. Vielleicht taucht das Problem ja auch gar nicht auf, muß ja nicht unbedingt sein.

Jetzt gab es einen Rückruf wegen Sensoren an der Abgasanlage. Es wird eine neue Motorsteuerung aufgespielt.

Was mir nicht gefällt, ist die absolut peinliche Hupe sowie die Stoffbezüge in der Mittelarmlehne und den Türen. Die Verschmutzen durch Hand-/Armauflage und lassen sich nur schwierig reinigen. Da gehört einfach abzuwischender Kunststoff hin. Der das bei Nissan zu verantworten hat, gehört entlassen.

Spritverbauch ist natürlich nicht das, was angegeben wird. Auf der Landstraße bei normaler Fahrt aber völlig ok. Flotte Fahrt auf der Autobahn quittiert der Turbo mit 10+ Litern.

Ich hab den J11 in weiß (nicht metallic), ist eigentlich weniger schmutzanfällig wie gedacht. An einer kleinen Stelle (kreisförmig, 2mm Durchmesser) auf der Motorhaube hat sich der Lack durch Vogel- oder Fliegendreck gelb verfärbt. Das geht auch nicht mehr weg.

Ansonsten bei mir bisher alles problemlos.

Gruß

Dani

Hat der Vorbesitzer sich schon um ein Update des Kartenmaterials vom Navi gekümmert? Für Qashqai mit EZ ab 01/2015 gibt es das auf Kulanz (also für den Kunden kostenlos) eine SD-Karte mit aktuellerem Kartenmaterial.

Mein Panoramadach hat bisher keine Probleme gemacht.

cu ulf

am 26. September 2016 um 21:39

Danke schonmal für eure Antworten.

Ja ich weiß das ich eigentlich zu spät frage da ih den Wagen schon gekauft hab. Aber vom Angebot her durfte ich eigentlich nicht all zu lange überlegen. Wie schon oben beschrieben ist es einer von 2015 mit 16.500 KM auf der Uhr. Mit der 360° Ausstattung. Hat noch einige zusätzliche gimmicks wie Alu Sportpedale, Unter Fahrschutz vorne und hinten, Alu Einstiegsleiste, Alu Kratzschutzleiste am Kofferraum (oben auf der Stoßstange), 1 Satz original Gummi Fussmatten, 1 Satz Winterreifen auf Alufelge 17 Zoll, Schmutzfänger vorne und hinten, Getränkedosenhalter in Mittelkonsole in Alu usw. Ist kein EU Import sondern Deutsches Fahrzeug.

Das ganze für 19.900 €.

Ich denke das der Kurs ganz OK ist. Habe Bundesweit keinen anderen 360° mit der 1,6er Maschine gefunden für unter 20 Mille.

Zusätzlich krieg ich noch einen Gutschein für die nächste Inspektion im Wert von 120 Euro. Kann aber nur bei der Vertragswerkstatt eingelöst werden wo der Vorbesitzer den Wagen damals neu gekauft hat. Sind knapp 100 KM von mir entfernt.

Zum Thema Mittelkonsole hat der Vorbesitzer schon einen Lederbezug aus dem Zubehör draufgezogen.

Danke für den Tip mit den Domlagern. Werde mal drauf achten. Wird ja jetzt langsam kälter draussen. ;-)

Beim Verbrauch bin ich mal gespannt. Habe bislang einen Mercedes C180 Kompressor gefahren. Da waren 10 Liter vom Verbrauch her eigentlich immer die Regel.

Alternativ zum Qashqai habe ich damals auch mit dem Kia Sportage geliebäugelt. Aber mit der 2 Liter Maschine Benziner in Verbindung mit AWD liegt er ja schon laut Herstellerangabe bei 10,5 Liter.

Die Farbe von dem Qashqai ist Silber Metallic. Hätte mich über persönlich über Schwarz mehr gefreut aber umso länger ich mir das Silber so ansehe umso mehr gewöhn ich mich daran.

Bezüglich Navi Karten Updates werde ich mal den Vorbesitzer kontaktieren.

Ansonsten ist im Januar die nächste Inspektion fällig. Dann werde ich mal nachfragen wie es mit einem Update aussieht. Wo kann man es den sehen welche Version vom Kartenmaterial drauf ist ?

Wie teuer ist im Schnitt eine Inspektion bei Nissan ?

Kann man eigentlich auch noch nachträglich bei Nissan so einen Service Vertag abschliessen oder ist es nur möglich bei Neukauf ?

Und wie sieht es aus mit diesen Reifenkontrollsensoren ? Da hört man ja teilweise auch die tollsten geschichten das die öfter kaputt gehen oder das daß System es nicht erkennt und man immer zu Nissan direkt fahren muß um das System neu anzulernen ?

Na, da hast Du für den Preis einen guten Kauf gemacht, denke ich mal.

Ich habe gerade für die erste Wartung rd. 230,-- Eur bezahlt, die nächste steht dann erst in einem Jahr an. Da hier außer Ölwechsel nicht viel gemacht wurde, schätze ich, daß Du schon mit dem doppelten rechnen mußt, weil dann schon noch andere Dinge dazukommen.

Was dieses sinnlose Feature Reifendruckkontrollsystem angeht, das nur den Herstellern was bringt und den Fahrzeughalter nur kostet, kann ich Dir folgendes sagen: in den Ventilen sind Druckmesser und eine Batterie. Der gemessene Druck wird ans Auto übertragen. Ist die Batterie irgendwann leer, funtioniert das System nicht mehr und das ganze Ventil muß getauscht werden. Mir noch nicht passiert, aber man spricht von 50 -70 Euro pro Rad. Die Batterie soll angeblich mindestens 5 Jahre halten und so die Lebensdauer des Reifens überdauern. Wenn man jetzt natürlich Sommer- und Winterreifen hat und wechselt, kann das locker vorkommen, daß je nach Fahrleistung die Reifen eben nicht runtergefahren, aber die Sensoren fertig sind. Man steht dann also vor der Wahl, den vielleicht noch ganz guten Reifen gleich mit auszutauschen. Klasse Strategie - nicht war? Hat aber nichts mit Nissan zu tun, ist Schuld unserer ach so tollen Politiker.

Wenn beide Sätze (Sommer- und Winterräder) original von Nissan sind, brauchst Du Dir über das Erkennen keine Sorgen machen. Das Auto erkennt die gewechselten Räder bzw. die Sensoren automatisch. Es kann aber sein, daß das Erkennen eine ganze Weile dauert, d.h. vielleicht sogar eine Stunde. Wenn Du weniger fährst, vielleicht sogar erst am nächsten Tag.

Ein Tip an der Stelle noch, weil mir das RDKS im Sommer auf einer längeren Autobahnfahrt einen Unterdruck angezeigt hat: Das RDKS zeigt dann einen Fehler an, wenn der Reifen z.B. 0,3 bar unter dem vorgegebenen Wert beträgt. Wenn der Reifen nichts hat, nervt die laufende Fehlermeldung nur bei der Fahrt. Du kannst natürlich an die nächste Tanke fahren und den Reifen aufpumpen. Die andere Möglichkeit, die Fehlermeldung abzuschalten ist aber, den Sollwert herunterzustellen. Das geht über die Einstellungen im Display.

Da muß man sich natürlich fragen, was das ganze System für einen Sinn macht, wenn man den Sollwert so weit runter drehen kann, daß man praktisch mit platten Reifen fahren kann, ohne daß das RDKS meckert, weil man ja innerhalb der Toleranz ist. Na ja, wie ober beschrieben ist das System ja auch nicht zum Nutzen der Fahrzeighalter, sondern für die Hersteller.

In diesem Sinne, viel Spaß mit dem (fast) neuen QQ.

Gruß

Dani

Zitat:

@Ritchie79 schrieb am 26. September 2016 um 21:39:25 Uhr:

Beim Verbrauch bin ich mal gespannt. Habe bislang einen Mercedes C180 Kompressor gefahren. Da waren 10 Liter vom Verbrauch her eigentlich immer die Regel.

Lustig, ich hatte vorher einen C200 Kompressor. :) Mein 1.2l QQ braucht etwa zwei Liter weniger als das Druckluft-Taxi (allerdings Null Autobahn-Anteil).

Zitat:

@Ritchie79 schrieb am 26. September 2016 um 21:39:25 Uhr:

Bezüglich Navi Karten Updates werde ich mal den Vorbesitzer kontaktieren.

Ansonsten ist im Januar die nächste Inspektion fällig. Dann werde ich mal nachfragen wie es mit einem Update aussieht. Wo kann man es den sehen welche Version vom Kartenmaterial drauf ist ?

Du kannst einfach mal die SD-Karte entnehmen, da steht die Teilenummer drauf. "25920 4EA0C" ist Stand 2013 (Erstauslieferung). Wenn Du die noch drin hast, dann ruf bei Nissan Deutschland an und frag mal freundlich nach einem Kartenupdate auf Kulanz (mit EZ 2015 sollte das gehen). Du benennst dann einen Händler, zu dem die neue SD-Karte geschickt wird und wo Du sie Dir dann abholen kannst.

Zitat:

@Ritchie79 schrieb am 26. September 2016 um 21:39:25 Uhr:

Kann man eigentlich auch noch nachträglich bei Nissan so einen Service Vertag abschliessen oder ist es nur möglich bei Neukauf ?

Laut https://www.nissan.de/kunden/service/garantie.html kann die 5 Sterne Anschlussgarantie jederzeit vor Ablauf der Standard-Herstellergarantie abgeschlossen werden.

am 27. September 2016 um 10:22

Danke für eure schnellen Hinweise und Antworten. Echt TOP !!!

Das kostenlose Update der Navi-Softwar ist nur für QQ ab Bj. 01/2015 !!!!!

EZ 01/2015 bedeutet meist Bj. vor 2015, die gehen leer aus.

Aber ob oder ob nicht sagt einem die FIN oder das COC Papier des Wagens ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Juke, Qashqai & X-Trail
  6. Was gibt es beim Qashqai J11 zu beachten ?