ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Was darf man alles als Abschleppseil verwenden?

Was darf man alles als Abschleppseil verwenden?

Hallo Leute,

einem Kumpel ist gestern der Wagen liegengeblieben, den wir jetzt abschleppen wollen. Steht auf einem Parkplatz.

Was darf man zum Abschleppen verwenden?

Geht da jedes Seil, Kette, oder sonstwas? Wie siehts mit der roten Markierung aus (die muss man doch haben!)? Einfach rote Plastiktüte in der Mitte vom Seil anmachen?

Wie siehts rein rechtlich aus? Ich hab Führerscheinklasse B.

 

Bin für jeden Tipp dankbar

Typ

Ähnliche Themen
23 Antworten

Geh einfach auf ne Aral Tanke oder ATU, die haben Abschleppseile! Als mein Vectra mal nicht angesprungen ist, hab ich eins auf ner Privattanke eins für 30 DM gekauft. Also jetzt bestimmt für 20 oder mehr T€uro erhältlich.

Ja, das geht natürlich auch.

Aber zuhause hab ich massig Seile und Stricke herumliegen, muss ja dann nicht sein, dass ich (bzw. er) da extra Seil kauft.

Mit einigen hab ich mal Buchenhecken ausgezogen mit nem Traktor (die Buche war so fest verwurzelt, dass der Trekker aufgestiegen ist!!!!). Denke mal, wenn ich so Mini-Bäume damit ausziehen kann, werd wohl noch nen Alfa schleppen können damit.

 

Wie sieht dein Seil aus? Hat das irgendwelche Hacken? Wie dick ist das Seil?

Gruß

Typ

Naja, ich weiß nimmer so genau, habs nur einmal gebraucht. Es hat 2 Eisenhacken. Das Seil ist aus Kunsstoff und Spiralenförmig "genäht"

Hi Ihr Abschlepper !

Ich hab mal ne blöde Frage : was isn das für n Wagen der abgeschlept werden soll ?

Wäre ja auch möglich , dass ihr gar kein Seil verwenden dürft , sondern nur ne Abschleppstange !

Und noch ne Frage am Rande : Dürft ihr überhaupt Abschleppen ? Welche Voraussetzungen müssen denn dafür erfüllt sein ?

Das war ein "Cuore Sportivo" (alfa 146). Hat sich aber eh schon erledigt, da der Typ ein Abschleppseil hatte (aus Stahl).

Zum rechtlichen hab ich herausgefunden, dass man zum Abschleppen nur den Führerschein braucht, den man für das Zugfahrzeug benötigt (in meinem Fall reicht der B, Zugfahrzeug siehe Signatur).

Im anderen Fahrzeug darf jeder sitzen, der mit Autos vertraut ist (der weiß, wo Bremse und Lenkrad ist, und wie man sich vernünftig dabei verhält, kein Führerschein notwendig).

Das Seil bzw. Stange muss eine rote Fahne (tuch oder Ähnliches) haben und der Abstand der Fahrzeuge darf nicht länger als 5 Meter sein. Erlaubte Höchstgeschwindigkeit 30 km/h. Nicht auf Autobahn fahren. Falls Panne auf Autobahn, bei nächster Gelegenheit runter.

Abschleppen darf man nur fahruntüchtige Fahrzeuge mit dem Ziel, diese zu reparieren (also zur nächsten Werkstatt), zu verwerten oder zu vernichten.

Ist aber ein geiles Gefühl, wenn du losfährst und plötzlich gibts einen Ruck und du bleibst stehen (man hat für alles ein erstes Mal *gggg*). Oder wenn Ampel rot wird, wenn du über die Kreuzung möchtest (Losfahren bei leichter Steigung !!! Da freut sich die Kupplung *schnüffel*) Jetzt steht das Ding (der Alfa, nicht die kupplung) neben einem Monza GSE !

Vielen Dank für eure Anteilnahme

Typ

(Alle Angaben zum Rechtlichen ohne Gewähr)

Rechtlich ist es meines Wissens immer noch so daß man mit dem normalen Autoführerschein andere Autos abschleppen darf und daß der Fahrer im abgeschleppten Fahrzeug nicht mal einen Führerschein braucht. Bitte korrigieren falls ich da eine Änderung nicht mitbekommen habe, hab schon etwas länger den (sogar noch mausgrauen) Lappen.

Die Frage ist mehr "wie verhindert man daß man dabei schleppendes, geschlepptes oder weitere Fahrzeuge beschädigt".

Grundsätzlich (wenn möglich) nur über kürzere Strecken schleppen, möglichst in verkehrsarmen Zeiten, eher Strecken mit sowieso niedrigem Geschwindigkeitsniveau, wenig Verkehr und wenigen Ampeln bevorzugen.

Vorher Absprachen treffen: z.B. Lichthupe "halt mal bei der nächsten günstigen Gelegenheit an" , Hupe "sofort anhalten!", Blinker "ich überhol Dich jetzt :-)"

Wichtig (vor allem bei Verwendung eines Seils): Vordermann darf nicht kräftig bremsen, der Hintermann hat ohne Motor keinen Bremskraftverstärker. Deshalb sehr vorausschauend fahren. Der Hintermann hält das Seil ggf. mit gaaaanz leichtem Bremsen straff. Nicht Anrucken, sondern Seil langsam spannen und dann losfahren.

Das alles geht natürlich mit einer Abschleppstange leichter...

Vorher in Betriebsanleitung nachsehen. Z.B. Automatik-Opel dürfen nicht zu schnell und nicht zu weit geschleppt werden, weil die Schmierung des Ausgleichsgetriebes nur bei laufendem Motor/Getriebe per Ölpumpe gewährleistet ist.

PS: Die üblicherweise verwendeten Eisenhaken (U-förmig mit Schließschraube?) nennt man übrigens auch Schäkel.

@All

Euer Basiswissen ist schon nicht von schlechten Eltern .

Nur noch einen Zusatz : Fahrzeuge mit Servobremse sind immer nur mit Stange zu schleppen !!

@Bötti

Ganz klar, Abschleppstange ist die bessere Lösung, weil risikoloser anzuwenden. Verkehrsrechtlich erlaubt müsste das Seil eigentlich trotzdem sein, weil

1. seit >20Jahren (außer ein paar Exoten) keine Autos mehr ohne Servobremse gebaut werden.

2. immer noch Abschleppseile verkauft werden

Ist wahrscheinlich wie bei vielen Sachen: Solange alles gutgeht kräht kein Hahn danach, aber sobald es z.B. zum Unfall kommt hätte es jeder schon viel besser gewusst und schon immer gesagt "Nehmt bloss kein Seil...!"

Abschleppen an sich geht sowieso praktisch immer auf eigenes Risiko, weder die Versicherung des Ziehenden noch die des Gezogenen wird da Willens sein, irgendeinen Schaden zu bezahlen.

Ich würde zum Abschleppen nur eine Stange verwenden. Denn wenn der Motor beim zu schleppenden Fzg läuft, so daß auch eine Funktion der Bremse gewährleistet ist, muß ich es ja wohl nicht abschleppen, außer natürlich die Kupplung oder ähnliches wäre defekt... Kommt wohl eher selten vor.

Ansonsten sehe ich eine Verwendung des Abschleppseils eher darin, im Winter festgefahrene Fzg. irgendwo rauszuziehen. So isses zumindest bei uns.

Ist die Höchstgeschwindigkeit beim Schleppen wirklich gesetzlich auf 30km/h begrenzt??

Da bin ich mir nicht ganz sicher.

Mfg Jürgen

Hallo Designs/Jürgen!

Die erlaubte Geschwindigkeit beim Abschleppen ist eigentlich noch viel geringer. Auch dort gilt die Regel halber Tacho!

Mehr als 10km/h sind so nicht drin.

MfG

Thomas

Das ist aber jetzt nicht dein Ernst oder?

Dann bin ich wohl auch noch dran, wenn ich mit 30km/h in eine Abstandsmessung reinkomme, weil der Sicherheitsabstand zu klein ist !?!

Mit Stange wäre ich eher vorsichtig, wil bei vielen modernen Autos der Abschlepphaken auf Zug, aber nicht mehr auf Schub ausgelegt ist.

Des Weiteren ist Grundsätzlich zwischen Abschleppen, wie oben schon sehr gut beschrieben, und Schleppen zu unterscheiden.

Als Seil kannst du normal alles nehmen, solange es denn hält.

Bloß von Stahlseilen würde ich grundsätzlich abraten, weil sie im Falle eines Reißens wie eine neunschwänzige Katze durch die Gegend peitschen und wirklich gefährlich werden.

mfg

Hallo Designs/Jürgen!

Die Geschwindigkeitsbeschränkung ist mein voller Ernst. Oder findest Du irgendwo eine Ausnahmeregelung für das Abschleppen? Der Bußgeldkatalog geht allerdings erst bei 80km/h los. Bei den üblichen Abschleppgeschwindigkeiten _kann_ der Beamte ein Auge zudrücken. Ich muß allerdings zugeben, daß ich unter bestimmten Bedingungen auch deutlich schneller (als 10km/h) abschleppe: Nachts auf der Autobahn (bis zur Ausfahrt). Die Wahrscheinlichkeit, das mir ein Fußgänger vor die Motorhaube springt ist gering, dafür brausen von hinten die 40-Tonner mit 90km/h im Halbschlaf heran. Aber im Stadtverkehr gaaanz sachte!

MfG

Thomas

Morgens, halb 12 in Deutschland.....

Typ ist gerade aufgestanden, hockt jetzt vorm PC, um im Motor-Talk zu stöbern. Er geht auf das Opelforum und bemerkt, dass mittlerweile 13 (!), in Worten Dreizehn, Antworten auf seine Frage wegen dem Abschleppen vorhanden sind (er kannte bis heute erst 4, davon 2 eigene).

Irgendwie kommt es ihm vor, als ob er hier eine eher "unerforschte" Problematik angesprochen hätte ....

Typ

(der sich hiermit bei allen bedanken möchte)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Was darf man alles als Abschleppseil verwenden?