ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Warum beim LKW den Motor laufen lassen (in der Stadt, vor unserer Tür - über 1 Stunde)

Warum beim LKW den Motor laufen lassen (in der Stadt, vor unserer Tür - über 1 Stunde)

Themenstarteram 13. August 2009 um 9:39

Hallo,

bei uns in der Straße wir nun ein Haus gebaut. Macht ja nix, kann jedem passieren.

Die einzige Möglichkeit für die ganzen LKWs ist es vor unseren Auffahrten des Hauses zu warten bis diese Ran dürfen.

Nun stehen also also von morgens um 7 Uhr bis 16 Uhr LKWs mit laufenden Motor auf unseren Auffahrten und blase und schön Abgas in alle Räume. Natürlich stört der Lärm auch ziemlich.

Es stört ja nicht das dort LKWs halten, aber warum MUSS DER MOTOR ÜBER EINE STUNDEN IM LEERLAUF LAUFEN???

Was machst das für einen Sinn? Warum kann man beim anhalten nicht einfach den Motor abstellen? Funktioniert es bei LKWs nicht? Darf man die nur 1x am Tag aus machen?

Es kann doch nicht sein, dass das starten mehr Diesel braucht als eine Stunde leerlauf?

 

Fazit für uns ist nun unsere Autos vor die Auffahrten zu stellen, dann können die aber gar nicht mehr halten.. *g*... wäre auch gemein...

 

Also..

warum nicht den Motor abstellen?

PS. Diese doofen BMWs sind ja auch Diesel und müssen an jeder Ampel den Motor aus machen.

gruß

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 13. August 2009 um 9:39

Hallo,

bei uns in der Straße wir nun ein Haus gebaut. Macht ja nix, kann jedem passieren.

Die einzige Möglichkeit für die ganzen LKWs ist es vor unseren Auffahrten des Hauses zu warten bis diese Ran dürfen.

Nun stehen also also von morgens um 7 Uhr bis 16 Uhr LKWs mit laufenden Motor auf unseren Auffahrten und blase und schön Abgas in alle Räume. Natürlich stört der Lärm auch ziemlich.

Es stört ja nicht das dort LKWs halten, aber warum MUSS DER MOTOR ÜBER EINE STUNDEN IM LEERLAUF LAUFEN???

Was machst das für einen Sinn? Warum kann man beim anhalten nicht einfach den Motor abstellen? Funktioniert es bei LKWs nicht? Darf man die nur 1x am Tag aus machen?

Es kann doch nicht sein, dass das starten mehr Diesel braucht als eine Stunde leerlauf?

 

Fazit für uns ist nun unsere Autos vor die Auffahrten zu stellen, dann können die aber gar nicht mehr halten.. *g*... wäre auch gemein...

 

Also..

warum nicht den Motor abstellen?

PS. Diese doofen BMWs sind ja auch Diesel und müssen an jeder Ampel den Motor aus machen.

gruß

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten
am 13. August 2009 um 10:03

Hallo zusammen!

 

Da gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Beispielsweise können die Batterien nicht die neuesten sein, die das permanente start-stopp nicht mehr vertragen, oder der Anlasser hängt.

Bei Betonmischer muß der Motor laufen, da sich sonst die Trommel nicht bewegt und der Beton dann in der Trommel hart wird. Oder bei einem Teerkipper werden die Abgase durch die Bordwände geleitet, damit der Teer nicht allzuschnell abkühlt und sich dann nicht mehr verarbeiten lässt. Es kann aber auch einfach nur Dummheit sein (Ist ja nicht mein Diesel).

Mit einem BMW ist das nicht zu vergleichen, da der BMW einen wesentlich geringeren Hubraum Hat (z.B. 1,9l) während der Lkw einen sehr großen hat (z.B. zwischen 9 und 13l). Da kann es durchaus billiger sein den Motor laufen zu lasen.

 

Es gibt verschiedene Gründe warum die Motoren laufen gelassen werden. Eine Info was für LKW (Kipper, Mischer, Betonpumpe, Teerkipper, etc.) wäre sehr hilfreich. 

 

Um das zu Unterbinden oder zu reduzieren mal zum Bauleiter gehen, oder die Firmen anrufen. Steht ja meistens an der Tür von wem sie kommen.

 

Gruß

schrolf97

Themenstarteram 13. August 2009 um 10:18

HI,

hauptsächlich sind es Sandkipper die dort stehen. Leider ohne Aufschrift.

Die Fage ist natürlich ob das überhaupt erlaubt ist?!

Bei meinem PKW darf ich den Motor ja auch nicht einfach laufen lassen, nur weil ich bock drauf habe.

 

Beim Bauunternehmen habe ich schon bescheid gesagt, das die mal den Motor aus machen sollen, die geben das weiter.

Aber interssieren tut mich das schon, warum LKW Fahrer nie in der Lage sind den Motor abzustellen.

Das sieht man auch oft aus Rastplätzen oder in Industriegebieten.. lieber mal ne stunde laufen lassen als zu machen.

(Natürlich nehme Aktive Fahrzeuge, wie Kühlstransporter, Betonmischer, Teerfahrzeuge von diesem Vorauf aus).

gruß

am 13. August 2009 um 10:27

Hallo zusammen!

 

Kühltransporter haben einen eigenständigen Motor, der vom Fahrzeugmotor unabhängig arbeitet. Es wäre jetzt noch interessant zu wissen, od die Fahrer drin sitzen und warten wann sie abladen dürfen. Dann schätze ich mal, die wollen auf die Klimaanlage nicht verzichten. Kann ich sehr gut nachvollziehen, da sie ja AUF dem Motor sitzen und die Sonne brennt. Da hast du ruck zuck 40 Grad und mehr in der Kabine.

 

Gruß

schrolf97

Themenstarteram 13. August 2009 um 10:35

HI,

die Fahrer sitzen da drin und warten.

Morgens um 7 Sonne? Außerdem ist es meistens hier total Wolkig .. von Sonne kann keine Rede sein..

Ein Teufelskreis

Motor an -> man brauche die Klima wegen der Wärme

Motor aus -> man muss müsste die Fenster öffen damit die Wärme das Fahrzeug verlassen kann..

Also nur wegen einer Klima den 13l Motor laufen lassen? Hört sich an, als würde ich nen Kohlekraftwerk anwerfen damit ich mein Handyladen kann... ?

 

am 13. August 2009 um 10:43

Hallo zusammen!

 

Ja, ein Teufelskreis. Da muß ich dir recht geben. Nur ist es die Logische Konsequenz den Motor laufen zu lassen wenn man die Klimaanlage braucht (will). Eine Standklima kostet um die 1500 Euro für den Lkw.

Es kann auch sein das die Ladung schnell abgerufen wird, und dann sofort losgefahren werden muß. Wenn zuerst der Luftkessel gefüllt werden muß (morgentliches laufen lassen bei Arbeitsbeginn) wird der Bauleiter nicht sehr begeistert sein wenn nichts geht, da er ja Termine halten muß, und da sind dann zwei bis drei Liter Diesel nicht wirklich wichtig, wenn man einen Verbrauch von ca. 40l zugrunde legt. Die merkt dann der Chef auch nicht wirklich in der Statistik, da bei Baustelleneinsatz der Verbauch sehr stark schwankt.

 

Ist es eine Großbaustelle, oder ein Einfamilienhaus?

 

Gruß

schrolf97

Themenstarteram 13. August 2009 um 10:48

Hi,

ein Einfamilienhaus. Ich glaube da weiß man schon wann der LKW abgerufen werden muss.

Und wenn die SandLKWs erstmal angekommen sind, und bei uns vor Tür stehen sind die ja warm, und egal was in diesem Kessel ist. Er macht beim ausmachen doch nicht PÄNG und leer...

Ich glaube nicht das man einen LKW der warm ist nicht mal ne Stunde aus machen kann, und das man das komplette System wieder hochfahren muss *g*

 

Was macht ein LKW Fahrer der aufs 00 muss? Der muss doch zwangweise das ding aus machen...

am 13. August 2009 um 11:00

Hallo zusammen!

 

Das stimmt das eine Baustelle für eine Einfamilienhaus übersichtlich ist, und der erfahrene Faher es abschätzen kann wann er (die Ladung) gebraucht wird. Die Luftanlage der Bremse verliert dauernd Luft. Dieses System ist nie dicht und wird nie dicht zu kriegen sein. Der Tüv erlaubt einen Maximalen verlust von 0,1bar pro Stunde, bei älteren LKW auch mehr. Es gibt eine Sicherungseinrichtung (Federspeicher) die einen mindestdruck (Sicherungsdruck genannt) benötigt um die Bremse zu öffnen. Es kommt auf den Lkw an, wieviel Luft er verliert. Durch einen defekt (Loch in der Leitung, alte Dichtungen, etc.) kann mehr Luft entweichen. Dies wird aber spätestens bei der nächsten Sicherheitsprüfung (alle sechs Monate ist Pflicht, eckiger Aufkleber am Heck mit Pfeilaufkleber am Monat) bemängelt und muß dann repariert werden. Für die Pinkelpause auf dem Dixi mache ich den Motor nicht aus, da ich meißt davor halten kann und es nicht lange dauert. Da ist es wirklich billiger den Motor laufen zu lassen.

 

Kannst du mal ein Bild (anonymisiert) einstellen? Es wäre interessant was für Lkw es sind (Marke, Alter, Aufbau, Zustand, Pflege).

 

Gruß

schrolf97

 

Edit: Was mir gerade noch einfällt: Wenn der Motor sehr stark beansprucht wurde (Bergfahrt, volles Gewicht) ist er sehr heiß. Um den Motor dann herunterzukühlen wird er auch im Standgas, oder leicht erhöhtem Standgas laufen gelassen um Motorschäden vorzubeugen. Das kann bei einem Lkw mal mehrere zehntausend Euro kosten.

am 13. August 2009 um 11:00

Die wesentlichen Punkte, wieso LKW Fahrer den Motor laufen lassen, sind ja schon erwähnt.

Das mit der Klimaanlage kann ich nur bestätigen.

Mein Vater ist Fernfahrer und bei dem fahr ich ab und zu mit. Da ist es fast unmöglich, auf einem Rastplatz auf die Klimaanlage zu verzichten. Es ist eigentlich die einzige Möglichkeit... die Fenster kann man einfach nicht aufmachen... wird jeder wissen, wies auf Rasthöfen richt.... und ohne Klimaanlage ist das einfach nicht drin. Da verläuft man mehr oder weniger in der Kabine.

Allerdings schaltet er den Motor auch aus, wenn es möglich ist... zum Beispiel auf so Waldparkplätzen... Wenn dann ein Baum schatten wirft, kann man es schon aushalten, nur die Fenster zu öffnen...

Naja Faktoren wie das Toll-Collect Gerät oder Pressluftkessel spielen schon auch eine Rolle...

Gruß

am 13. August 2009 um 11:03

Zitat:

Original geschrieben von ThomasNo7

Die wesentlichen Punkte, wieso LKW Fahrer den Motor laufen lassen, sind ja schon erwähnt.

Das mit der Klimaanlage kann ich nur bestätigen.

Mein Vater ist Fernfahrer und bei dem fahr ich ab und zu mit. Da ist es fast unmöglich, auf einem Rastplatz auf die Klimaanlage zu verzichten. Es ist eigentlich die einzige Möglichkeit... die Fenster kann man einfach nicht aufmachen... wird jeder wissen, wies auf Rasthöfen richt.... und ohne Klimaanlage ist das einfach nicht drin. Da verläuft man mehr oder weniger in der Kabine.

 

Allerdings schaltet er den Motor auch aus, wenn es möglich ist... zum Beispiel auf so Waldparkplätzen... Wenn dann ein Baum schatten wirft, kann man es schon aushalten, nur die Fenster zu öffnen...

 

Naja Faktoren wie das Toll-Collect Gerät oder Pressluftkessel spielen schon auch eine Rolle...

 

Gruß

Hallo zusammen!

 

Das Mautgerät braucht runde 30-40 Sekunden um online zu sein. Das Spielt auf der Baustelle nicht wirklilch eine Rolle. Aber ansonsten muß ich dir recht geben.

 

Gruß

schrolf97

am 13. August 2009 um 11:12

Zitat:

Original geschrieben von Dustin781

 

Aber interssieren tut mich das schon, warum LKW Fahrer nie in der Lage sind den Motor abzustellen.

Weil viele Fahrer einfach zu faul oder zu doof  oder beides sind und nicht nachdenken können. Der Chef muss zwar den Diesel  erst zahlen, letztendich hängt auch der Job von Fahrer dran, wenn der Betrieb zu teuer wird.

 

Ich habe da auch kein Verständnis und wenn ich auf einem Parkplatz meine Pause mache und neben mir einer meint den Tonner laufen zu lassen gehe ich freundich rüber, was in den meisten Fällen auch hilft.

 

Es nervt nämlich extrem wenn man ein Nickerchen machen will und neben einem ein alter Scania blubbert und stinkt.

 

Im übrigen fahre ich nen 38er Scania mit einem Verbrauch von 23-26 ltr. Im Sommer wenn ich Wartezeit habe sitz ich doch nicht in der Hütte  sondern bin in der Sonne oder Schatten.

 

Man kann morgens auch Problemlos nach einer Minute losfahren.

am 13. August 2009 um 12:09

Ein leerer luftkessel ist kein "richtiger" grund. Wenn das Fahrzeug luft verliert, dann hat das repariert zu werden.

Eine alte Batterie ist auch kein Grund hierfür. Wenn der Fahrer weiß, das die Batterie schwach ist, hat diese entweder aufgefüllt/gewartet zu werdenn, oder im Notfall getauscht zu werden. Das ist einfach so.

Und ob man in der einen Stunde auf die Klima verzichten kann, oder den Motor dafür einschalten "darf" hängt natürlich von den äußeren umständen ab. In so einem Fall würde ich sagen, das man den Motor auszuschalten hat.

In anderen Situationen wie auf Rastplätzen, oder wenn man wo anders nächtigt, wird gerne schonmal der Motor laufen gelassen, um die Batterien nachzuladen, welche bei benutzung von Elektrichen geräten gebracuht werden. Dies ist aber nicht die ganze zeit nötig.

Dass wenn man keine standklima hat, und den Motor für die klima laufen lassen muss, ist natürlich das unwirtschaftlichste überhaupt. Wenn ich denke, das ein Fahrer im sommer am sonntag auf einen Rastplatz steht, und der LKW ca. 5l/h für die Klima verbraucht, ist das natürlich der größte quatsch überhaupt. Da wäre ja ein Hotel Zimmer Billiger. Eine Standklima ist natürlich teurer, aber ein Unternehmer sollte vorher einkalkulieren, wie oft denn die klima im stand genutzt wird. Aber auch die Standklima muss durch laufenden Motor wieder aufgefüllt werden. Eine standklima reicht meist für bis zu 8 Stunden...

Gründe wegen der Ladung sind selbstverständlich immer berechtigt, denn hierfür ist der Fahrer ja unterwegs, und wenn die Ladung dann aus flashcem Geiz, oder so unbrauchbar wird, oder sogar die trommel oder so zerstört, ist das ein teurer spaß.

 

Aber wie viele Sandkipper werden denn für ein ein Familienhaus gebraucht? wenn du sagst, das täglich mehrere stunden kipper vor eurer türe stehen, dann müssten ja schon mehrere Ei Familienhäuser mit sand gefüllt worden sein.

Zitat:

Original geschrieben von Dustin781

Hallo,

bei uns in der Straße wir nun ein Haus gebaut. Macht ja nix, kann jedem passieren.

Die einzige Möglichkeit für die ganzen LKWs ist es vor unseren Auffahrten des Hauses zu warten bis diese Ran dürfen.

Nun stehen also also von morgens um 7 Uhr bis 16 Uhr LKWs mit laufenden Motor auf unseren Auffahrten und blase und schön Abgas in alle Räume. Natürlich stört der Lärm auch ziemlich.

Es stört ja nicht das dort LKWs halten, aber warum MUSS DER MOTOR ÜBER EINE STUNDEN IM LEERLAUF LAUFEN???

Was machst das für einen Sinn? Warum kann man beim anhalten nicht einfach den Motor abstellen? Funktioniert es bei LKWs nicht? Darf man die nur 1x am Tag aus machen?

Es kann doch nicht sein, dass das starten mehr Diesel braucht als eine Stunde leerlauf?

 

Fazit für uns ist nun unsere Autos vor die Auffahrten zu stellen, dann können die aber gar nicht mehr halten.. *g*... wäre auch gemein...

 

Also..

warum nicht den Motor abstellen?

PS. Diese doofen BMWs sind ja auch Diesel und müssen an jeder Ampel den Motor aus machen.

gruß

[/q

am 13. August 2009 um 12:17

Zitat:

Original geschrieben von DanielvanAalst

Ein leerer luftkessel ist kein "richtiger" grund. Wenn das Fahrzeug luft verliert, dann hat das repariert zu werden.

Eine alte Batterie ist auch kein Grund hierfür. Wenn der Fahrer weiß, das die Batterie schwach ist, hat diese entweder aufgefüllt/gewartet zu werdenn, oder im Notfall getauscht zu werden. Das ist einfach so.

Und ob man in der einen Stunde auf die Klima verzichten kann, oder den Motor dafür einschalten "darf" hängt natürlich von den äußeren umständen ab. In so einem Fall würde ich sagen, das man den Motor auszuschalten hat.

 

In anderen Situationen wie auf Rastplätzen, oder wenn man wo anders nächtigt, wird gerne schonmal der Motor laufen gelassen, um die Batterien nachzuladen, welche bei benutzung von Elektrichen geräten gebracuht werden. Dies ist aber nicht die ganze zeit nötig.

 

Dass wenn man keine standklima hat, und den Motor für die klima laufen lassen muss, ist natürlich das unwirtschaftlichste überhaupt. Wenn ich denke, das ein Fahrer im sommer am sonntag auf einen Rastplatz steht, und der LKW ca. 5l/h für die Klima verbraucht, ist das natürlich der größte quatsch überhaupt. Da wäre ja ein Hotel Zimmer Billiger. Eine Standklima ist natürlich teurer, aber ein Unternehmer sollte vorher einkalkulieren, wie oft denn die klima im stand genutzt wird. Aber auch die Standklima muss durch laufenden Motor wieder aufgefüllt werden. Eine standklima reicht meist für bis zu 8 Stunden...

 

Gründe wegen der Ladung sind selbstverständlich immer berechtigt, denn hierfür ist der Fahrer ja unterwegs, und wenn die Ladung dann aus flashcem Geiz, oder so unbrauchbar wird, oder sogar die trommel oder so zerstört, ist das ein teurer spaß.

 

 

Aber wie viele Sandkipper werden denn für ein ein Familienhaus gebraucht? wenn du sagst, das täglich mehrere stunden kipper vor eurer türe stehen, dann müssten ja schon mehrere Ei Familienhäuser mit sand gefüllt worden sein.

Hallo zusammen!

 

Sollte, würde, darf,... das ist alles theroie. Die Praxis ist vom TE beschrieben. Ein Baustellenkipper ist halt auch nicht mit einem Fernverkehrslkw zu vergleichen. Alleine von der Beanspruchung und dem Verbrauch. Über Reparaturen die eigentlich gemacht werden MÜSSEN lasse ich mich auch nicht aus, frei nach dem Motto: Gib halt mehr Gas (bis der Kessel voll ist)!

 

Ich mache jetzt mittag!

 

Gruß

schrolf97

Zitat:

Original geschrieben von Dustin781

 

hauptsächlich sind es Sandkipper die dort stehen. Leider ohne Aufschrift.

gruß

^^ hatte er oben geschrieben ;)

Lg Marcel

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Warum beim LKW den Motor laufen lassen (in der Stadt, vor unserer Tür - über 1 Stunde)