ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wagenheber "zwischen" Pflastersteinen - ist das Ok?

Wagenheber "zwischen" Pflastersteinen - ist das Ok?

Themenstarteram 6. Mai 2015 um 17:21

Hallo zusammen... ich habe mir einen neuen Wagenheber gegönnt da ich an meinem Auto so ziemlich alles selbst mache...

Ich habe diesen hier:

http://www.amazon.de/.../B004INGL5S

Macht einen sehr massiven Eindruck...wiegt etwas über 30KG...

Mein Problem ist aber folgendes... ich habe keine Ebene Fläche in dem Sinne sondern zwischen den Pflastersteinen ist bei mir am Parkplatz immer wieder "Luft".

Und zwar sieht das ganze so aus:

http://www.hansebeton-stein.de/hb_pic/uni-priora/UNI-Priora_oben.jpg

Der Wagenheber findet zwar halt im ersten Moment... ich frage mich aber ob das gefährlich wird wenn ich den Wagen dann anhebe?

Beste Antwort im Thema

Dann gibts nur eins, da Stahlstützen auch wegknicken/umkippen können: jedesmal untenrum komplett einschalen und Beton reingießen. 21 Tage warten. Man,man,man- bei euch fallen auch Flugzeuge häufig auf Dächern...:D

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Moin,

ich besitze seit ca. 15 Jahren das baugleiche Modell, erstanden bei (bitte nicht steinigen!) denen hier:

http://www.atu.de/.../Rangier-Wagenheber-bis-3-Tonnen-FS4212

Gruß

Zitat:

@firebird24489 schrieb am 7. Mai 2015 um 22:36:26 Uhr:

Vllt bin ich ja lebensmüde, aber ich mach alles nur mit Wagenheber. Reifen wechseln sowieso und heute Abend Öl gewechselt. Hab gar keine Unterstellböcke.

Sterbeversicherung?

Denk auch mal an die Angehörigen.

Ich habe auch den Omega. Geiles Ding, ist sein Geld absolut wert.

Vor ca. zwei Jahren bei Europart gekauft; wenn was sein sollte sind die mein Ansprechpartner. Das hat bisher immer geklappt. Und eine Teileliste habe ich ja jetzt auch. Dankle dafür, Provaider!

mfg

Zitat:

@Chris492 schrieb am 8. Mai 2015 um 12:47:15 Uhr:

Zitat:

@schelle1 schrieb am 8. Mai 2015 um 04:41:42 Uhr:

Die Evolution kann man nicht aufhalten ! :D

3 Tonnen fürs halbe Geld. Das teure Zeuch kommt auch blos aus China.

http://www.ebay.de/.../400855763433?...

Made in China ist aber nicht gleich Made in China... da gibt es gravierende Qualitätsunterschiede.

Mein Wagenheber ist so weit ich weiß Made in Germany...

Auf gut Glück würde ich keine 90€ für so einen Wagenheber ausgeben...

.

An was stellst du die gravierenden Qualitätsunterschiede fest. :confused:

Am 3-fachen Preis, den der Händler fürs gleiche Gerät draufschlägt ! :confused: :eek:

Vertrauen in Hydraulik darf man haben, muß aber nicht: KLACK

Zitat:

@firebird24489 schrieb am 7. Mai 2015 um 22:36:26 Uhr:

Vllt bin ich ja lebensmüde, aber ich mach alles nur mit Wagenheber. Reifen wechseln sowieso und heute Abend Öl gewechselt. Hab gar keine Unterstellböcke.

Räderwechsel? Klar, kann man mit dem Wagenheber machen, mache ich auch so. Dafür tut es auch das Bordwerkzeug. Aber bei allen anderen Arbeiten immer Unterstellböcke verwenden! Die kosten doch fast nichts und sind einfach in der Handhabung. Hab auch die roten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wagenheber "zwischen" Pflastersteinen - ist das Ok?