ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wärmespeicher

Wärmespeicher

Themenstarteram 13. August 2012 um 16:58

Da ich viel Kurzstrecke fahre habe ich mir überlegt wie vor allem im Winter die vielen Kaltstarts vermieden werden könnten. Habe hier schon einiges über Vorheizer wie hot frog oder Latentwärmespeicher gelesen. Vorheizer käme vielleicht in Frage, Standheizung wäre von Kosten/Nutzen her nicht sinnvoll.

Ne verrückte Idee von mir wäre die Wärme nicht in einem externen Wärmespeicher im Kühlkreislauf zu parken sondern direkt den Motor zu isolieren. Die Frage ist halt ob ein Wassergekühlter Motor noch die zusätzliche Kühlwirkung der Luft braucht oder nicht. Generell sollte man einen Motor ja so gut isolieren können, dass er in ein paar Stunden nicht auf Außentemperatur abgekühlt ist. Vorteil wäre dass es komplett passiv ist. Man muss weder irgendwas einschalten noch in den Kühlkreislauf eingreifen.

Beste Antwort im Thema

Meine Erfahrung Erwärmung des Motorraums.

Bei minus (-20C) Motor kühlt auf Raumtemperatur für 24 Stunden.

Wenn Sie den Wagen setzen in den Abend, am Morgen der Motor noch warm ist.

- http://im.lipetsk.ru/a_mo_galusi.htm

- http://im.lipetsk.ru/a_mo_niz.htm

- http://im.lipetsk.ru/a_mo_zima.htm

- http://im.lipetsk.ru/a_mo_grafik.htm

- http://im.lipetsk.ru/a_mo_reshotka.htm

- http://im.lipetsk.ru/a_mo_n-shel.htm

- http://im.lipetsk.ru/a_mo_5var.htm

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Bei Expeditionsfahrzeugen werden die Motorräume isoliert. Allerdings benötigt ein übliches Fahrzeug den "Wind" um die Ölwanne. Bei modernen Fahrzeugen ist diese ein Teil des Kühlsystems. Das Motoröl wird dort runter gekühlt. Ein zusätzlicher Ölkühler mit Thermostat ist also ratsam!

Wenn du den Motorraum isolieren willst, muss die Iso allerdings auch mal 1000°C aushalten, wenn du KAT/Krümmer isolierst. Feuerfest ist Pflicht!

MfG

Als Wärmespeicher halte ich das für sinnlos - die paar Liter Öl und Wasser haben zusammen mit dem Motorblock keine besonders grosse Speicherkapazität.

In Latentwärmespeichern werden bestimmte Salze verwendet, die bereits bei niedrigen Temperaturen schmelzen - beim erstarren geben sie dann diese Wärme wieder ab, das ist viel effektiver.

http://de.wikipedia.org/wiki/Latentw%C3%A4rmespeicher

In Skandinavien sind sehr viele Autos mit einer elektrischen Motorvorwärmung wie der von DEFA (Tauchsiederprinzip) ausgerüstet:

http://waeco.com/de/kataloge/1290.php

Dazu braucht man natürlich eine Steckdose in Reichweite, dafür ist das System sehr günstig.

Themenstarteram 14. August 2012 um 8:52

War ja nur ne fixe Idee von mir. Wieviel Wärme man da speichern kann ist eigentlich egal, es muss ja nur der Motor warm sein. Kühlwasser und Krümmer dürfen kalt sein, solange Motorblock und Öl beim start warm sind. Leider ist der Krümmer ein guter Wärmeleiter, bedeutet viel Verlust wenn der nicht isoliert wird.

Ein Motorvorwärmer wäre schon nicht schlecht, funktioniert aber nur in der Garage. Sind also nur 1/3 der Kaltstarts abgedeckt.

Mein Vater hat mir erzählt, daß sie im Rußlandfeldzug Feuerchen unter den Autos gemacht haben. :D

Themenstarteram 14. August 2012 um 9:42

Habe mal nen Heizlüfter vors Auto gestellt, bei nur 1000W um die Stoßstange nicht zu beschädigen. Der Motor ist davon nicht warm geworden. Ein Feuer sollte da schon besser funktionieren, darf ich aber in meiner Garage nicht.

Zitat:

Original geschrieben von worldedit

Habe mal nen Heizlüfter vors Auto gestellt, bei nur 1000W um die Stoßstange nicht zu beschädigen. Der Motor ist davon nicht warm geworden. Ein Feuer sollte da schon besser funktionieren, darf ich aber in meiner Garage nicht.

Eine 100w Birne auf ein Brett genagelt und unter die Oelwanne geschoben erreicht da etwas mehr.

Habe ich Jahrelang gemacht weil ich zu faul war in jedes Auto Blockheizung zu verbauen.

 

Gruss, Pete

Das Problem ist überhaupt noch sowas zu bekommen, in der EU Verboten. Da musst dann auf Halogenstrahler ausweichen.

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Das Problem ist überhaupt noch sowas zu bekommen, in der EU Verboten. Da musst dann auf Halogenstrahler ausweichen.

Ich hab gestern eine 105W E27 gekauft. ganz Legal im Baumarkt. (ist so eine mit normaler E27 Glühbirnenform und innen so ein Hochvolthalogendingens. mal zum ausprobieren)

Edit: so eine

http://de.wikipedia.org/w/index.php?...

 

zur not liessen sich auch 2 60W Glühbirnen nehmen, die gibts noch in Restbeständen (zumindest noch dieses Monat verkaufbar afaik)

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Das Problem ist überhaupt noch sowas zu bekommen, in der EU Verboten. Da musst dann auf Halogenstrahler ausweichen.

Die roten Heizlampen fuer Kueken wirds doch noch geben?

Da faellt mir grade ein:

Mein erstes Auto, ein Lloyd Alexander (Luftgekuehlt), tiefster Winter in Nordbaden und 6 Volt Batterie. Das war so um 1970. :)

Ein paar mal wollte er nach der Arbeit nicht mehr anspringen. Ich habe ihn (den Motor) so gut wie moeglich mit einer alten Parka abgedeckt. Danach sprang er immer an. :)

Was ich bis heute nicht weiss: Ist er angesprungen weil er waermer war? Oder weil ich ihm Beachtung geschenkt habe? :confused:

Mit anderen Worten: sooo akkurat muss die Insulierung des TE's nicht sein um Erfolg zu haben, jedes Grad mehr hilft...

 

Gruss, Pete

 

PS: es hilft die Jacke VOR dem Anlassen wieder ab zu nehmen.... ;)

Wenn man sich die Arbeit nicht machen will einen Blockheizer zu verbauen gibt es Oelwannenheizer-Kissen (pad) Die werden einfach angeklebt.

Hier eins fuer einen Mercedes.

Kostet 80 Dollar weils Mercedes ist. Ansonsten gibts die fuer 30 Dollar...

 

Gruss, Pete

Die normalen Glühlampen gibt es nicht mehr, aber es gibt ausnahmen, z.b. Beleuchtungstechnik im Bereich Bühnentechnik, Ampelanlagen, und alle Sachen die über einen gewissen Indexwert kommen z.b. Halaogen Lampen oder die von dir verlinkte Wolframlampe. Nur die normalen billigen 100W Strahler haben ein Verkaufsverbot.

Bevor ich Lampen unter das Auto lege, nutze ich doch lieber sowas!

MfG

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

Bevor ich Lampen unter das Auto lege, nutze ich doch lieber sowas!

MfG

Das ist das ideale. :cool:

Habe ich ja auch in einigen Fahrzeugen verbaut (Tankheizung) das oder Blockheizung. Die Lampe war nur weil ich zu faul war. Am Luftgekuehlten Deutz Traktor funzt das Ding ja auch nicht. ;)

Da wird mit dem Torpedo Heizer vorgeheizt (auch als Salamander bekannt)

In Alaska und Canada kommt eine Persenning / Plane unter den Motor um den kalten Fahrtwind von der Oelwanne abzuhalten.

In Florida und Zypern interessiert das ganze ueberhaupt nicht. Muesste man die Kosten eines Umzuges mit dem der Vorheizung und Motorinsulierung vergleichen. :D

 

Gruss, Pete

Themenstarteram 14. August 2012 um 14:50

Die Heizpads gibts es hier:

http://www.amazon.com/.../ref=pd_sbs_auto_4

Leider nur für 120V. Für unser Stromnetz kann ich nichts finden. Sind die hier nicht erlaubt?

Deine Antwort
Ähnliche Themen