ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. während der fahrt geht der wagen einfach aus ohne voranmerkungen

während der fahrt geht der wagen einfach aus ohne voranmerkungen

Themenstarteram 2. August 2010 um 12:27

hallo an das 208 forum,

es geht um den wagen meines kumpels, der fährt nen 230kompressor mit automatik getriebe 98er baujahr cabrio, gestern ist es sehr oft passiert das der wagen beim stehen zb an der ampel einfach ausging ohne vorher zur zucken oder ähnlich..beim startversuch versucht der wagen zu starten aber startet nicht..nach ca 10min lies er sich einfach wieder starten..später ist es dann wieder passiert..dann lies er sich ca nach einer stunde wieder starten..in der zeit haben wir die sicherungen kontolliert, relaiskasten aufgemacht rumgeklopft aber alles natürlich ohne erfolg..also vom gefühl aus stell ich mir irgendwas mit spritzufuhr vor..denn anlasser, batterie, zündung scheint alles i.o zu sein..leerlaufregler kann es auch nicht sein da wir keine schwankung des drehzahles im stand festgestellt haben..beim fahren keine probleme, nur kurzzeitig beim stehen geht er einfach aus..

ist das ein bekanntes problem bitte um hilfe

gruß hakan

Beste Antwort im Thema

Bei mir wars genau das selbe....zuerst jedoch verabschiedete sich der Dämpfungsgummi von der Kurbelwellenriemenscheibe(würd ich mal nachschauen), und durch diese unwucht geht der Kurbelwellensensor drauf der die bekannten Symtome verursacht:cool:

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Bei mir wars genau das selbe....zuerst jedoch verabschiedete sich der Dämpfungsgummi von der Kurbelwellenriemenscheibe(würd ich mal nachschauen), und durch diese unwucht geht der Kurbelwellensensor drauf der die bekannten Symtome verursacht:cool:

Aber beim Kurbelwellensensor sagt er doch normalerweise gar nix mehr beim Starten oder!?

Zitat:

Original geschrieben von Puschka

Aber beim Kurbelwellensensor sagt er doch normalerweise gar nix mehr beim Starten oder!?

Der sensor muss ja nicht 100% defekt sein, wenn er einen kleinen knax weg hat z.b wenn er warm wird oder so daraufhin falsche signale weitergibt, startet er nicht 10 min später hat er wieder lust zu arbeiten und schon startet der wagen wieder

Zitat:

Original geschrieben von basshakan

denn anlasser, batterie, zündung scheint alles i.o zu sein

Habt ihr mal die Spannung der Batterie bei laufendem Motor überprüft? Ich hatte mal ein ähnliches Problem - und zwar waren bei mir die Anschlüsse an der Lichtmaschiene locker und die Batterie wurde unregelmäßig oder garnicht geladen und irgendwann ging dann der Motor ohne vorankündigung aus. Nach abklemmen der Batterie konnte ich den Motor wieder normal starten und losfahren, bis kurz danach wieder der Motor ausging...

Würde auch Kurbelwellensensor / OT-Geber tippen.

Hatte damals ziemlich ähnliche Symptome und wenn man im Forum mal nach dem "Kurbelwellensensor" sucht, kann man fast anhand der Ergebnisse schon davon ausgehen das es ein sehr sehr typischer Ausfall für den CLK W208 ist.

 

Passiert es direkt beim losfahren an der ersten Ampel schon oder erst nach einer gewissen Warmlaufphase ?

Themenstarteram 2. August 2010 um 17:57

danke jungs für die zahlreichen antworten..

also es ist so das er in seiner kaltphase immer startet, jedoch nach warmlaufphase diese symptode anfangen, und wenn er mal ausgegangen ist lässt er sich nicht mehr starten. das hat er auf dem heimweg..kurze strecke dreimal gemacht..und immer wenn er steht.. wenn der läuft keine probleme..vorübergehend hält er den wagen auf drehzahl wenn der an der ampel steht und er meint das er dadurch nicht ausgeht..also unwucht hört sich logisch an, da bei niedriger drehzal die unwucht stärker wird, genau wie bei einem reifen..

auf die batterie spannung tippe ich eher nicht, dann hätte er nämlich gar keine kraft mehr den anlasser zu drehen..aber sicherheitshalber kann man das schnell ermitteln..

wo sitzt die riemenscheibe denn überhaupt und der ot geber? könnte man durch festes ziehen an der r.scheibe feststellen ob dieses gummi ausgeschlagen ist? vorausgesetzt man kommt drann??

gruß hakan

Zitat:

Original geschrieben von basshakan

danke jungs für die zahlreichen antworten..

also es ist so das er in seiner kaltphase immer startet, jedoch nach warmlaufphase diese symptode anfangen, und wenn er mal ausgegangen ist lässt er sich nicht mehr starten. das hat er auf dem heimweg..kurze strecke dreimal gemacht..und immer wenn er steht.. wenn der läuft keine probleme..vorübergehend hält er den wagen auf drehzahl wenn der an der ampel steht und er meint das er dadurch nicht ausgeht..also unwucht hört sich logisch an, da bei niedriger drehzal die unwucht stärker wird, genau wie bei einem reifen..

auf die batterie spannung tippe ich eher nicht, dann hätte er nämlich gar keine kraft mehr den anlasser zu drehen..aber sicherheitshalber kann man das schnell ermitteln..

wo sitzt die riemenscheibe denn überhaupt und der ot geber? könnte man durch festes ziehen an der r.scheibe feststellen ob dieses gummi ausgeschlagen ist? vorausgesetzt man kommt drann??

gruß hakan

Nach dieser Beschreibung schließe ich Batterie und Lima auch aus - war ein Versuch wert ;)

Zitat:

Original geschrieben von basshakan

hallo an das 208 forum,

es geht um den wagen meines kumpels, der fährt nen 230kompressor mit automatik getriebe 98er baujahr cabrio, gestern ist es sehr oft passiert das der wagen beim stehen zb an der ampel einfach ausging ohne vorher zur zucken oder ähnlich..beim startversuch versucht der wagen zu starten aber startet nicht..nach ca 10min lies er sich einfach wieder starten..später ist es dann wieder passiert..dann lies er sich ca nach einer stunde wieder starten..in der zeit haben wir die sicherungen kontolliert, relaiskasten aufgemacht rumgeklopft aber alles natürlich ohne erfolg..also vom gefühl aus stell ich mir irgendwas mit spritzufuhr vor..denn anlasser, batterie, zündung scheint alles i.o zu sein..leerlaufregler kann es auch nicht sein da wir keine schwankung des drehzahles im stand festgestellt haben..beim fahren keine probleme, nur kurzzeitig beim stehen geht er einfach aus..

ist das ein bekanntes problem bitte um hilfe

gruß hakan

Ich verweise mal auf diesen Link (denke dort ist alles beschrieben !):

http://www.motor-talk.de/.../...opf-320-springt-nicht-an-t2435934.html

Hallo,

genau die selben Symptome hatte ich letztens auch.

Bei mir war es das Benzinpumpenrelais.

Haben wir gemerkt, nach dem wir den OT-Geber

getauscht haben.

Gruß

Frank

Themenstarteram 4. August 2010 um 0:27

hey

nach soviel bestätigung bezüglich des ot gebers denke ich klar was zu machen ist..aber die gedanke mit den benzinpumpenrelais hatte ich auch gehabt, aber ich weiß nicht wo man den findet..über die jahre hat sich doch so einiges geändert sodas ich nicht so vorgehen konnte beim suchen wie bei unserem 124er..

ist es denn nun zufällig das schwarze kleine relais neben dem motorsteuergerät was in einer blackbox verpackt ist??

gruß hakan

Das BENZinpumpenzelais sitzt hinten bei der Batterie, soweit ich weiß.

am 4. August 2010 um 2:05

hatte genau das selbe Problem bei meinem W202 und es war ebenfalls der Kurbenwellensensor.

Nach einem Tausch in der Werkstatt ging wieder alles wunderbar...

gruß

am 4. August 2010 um 8:27

Bj.98 wann wurde der Benzinfilter das letzte mal getauscht ?

Funktioniert die Benzinpumpe denn noch zu 100% ?

Zitat:

Original geschrieben von campman

Bj.98 wann wurde der Benzinfilter das letzte mal getauscht ?

Funktioniert die Benzinpumpe denn noch zu 100% ?

und wieso geht der wagen dann nur an der ampel aus? und nicht bei 150km/h auf der bahn?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. während der fahrt geht der wagen einfach aus ohne voranmerkungen