ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. W204 Zylinder haben weniger Druck

W204 Zylinder haben weniger Druck

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 30. August 2019 um 19:35

Hallo Freunde des Autos.

Hier direkt meine erste Frage im Forum. Meine C-Klasse ist in der Werkstatt, die Beiden vorderen Zylinder bringen 31 Bar druck, die Hinteren knapp 30 Bar. Die Werkstatt Redet von einem Motorschaden.Er müsste ausgetauscht werden. Ich habe den W204 dort hin gebracht, da er im Leerlauf leicht unruhig lief. Die Einspritzdüse am Zylinder 3 wurde erneuert. Vorher lief er ruhiger ! Was denkt ihr ?Wegen einem Bar Motorschaden? Ach so die MB Werkstatt sagt, dass mit dem Motorschaden.

Beste Antwort im Thema

Immer schön wenn ein TE auch gleich dazuschreibt welcher Motor verbaut ist.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Immer schön wenn ein TE auch gleich dazuschreibt welcher Motor verbaut ist.

Seit wann wird eigentlich ein "Zylinderdruck" gemessen ? Ich kenne nur Verdichtungsprüfungen. Und 31:1 wäre für nen Diesel verdammt hoch......

Oder werden irgendwelche Messwerte an Injektorleitungen damit gemeint ?

Wie mein Vorredner schon schrieb, bringt es alles nix, wenn man nicht weiß, welcher Motor verbaut ist.

Ich denke er meint Kompressionsdruck, da kommen die Werte beim Diesel schon hin.

Ob die Werte i. O. sind kann ich allerdings nicht sagen.

Themenstarteram 30. August 2019 um 22:57

Zitat:

@amdwolle schrieb am 30. August 2019 um 19:37:35 Uhr:

Immer schön wenn ein TE auch gleich dazuschreibt welcher Motor verbaut ist.

Sorry ist ein 2,2 L CDI ganz vergessen 136 Ps

Zitat:

@20fuchs19 schrieb am 30. August 2019 um 22:57:38 Uhr:

Zitat:

@amdwolle schrieb am 30. August 2019 um 19:37:35 Uhr:

Immer schön wenn ein TE auch gleich dazuschreibt welcher Motor verbaut ist.

Sorry ist ein 2,2 L CDI ganz vergessen 136 Ps

Dann bräuchten wir jetzt nur noch das Baujahr, denn auch vom 2,2L CDI mit 136PS gab es zwei verschiedene. (OM646 und OM651)

Themenstarteram 31. August 2019 um 12:20

Das Baujahr ist 2008. ich habe die Messung ausgedrückt bekommen:

Themenstarteram 31. August 2019 um 12:21

Hier die Messung

Image

Wenn dies die Kompression und nicht der Verbrennungsdruck an deinem Om646 ist, ist der Motor mechanisch top.

Bist du dir sicher, daß dein Auto sich in einer MB Werkstatt befindet, oder doch neben an?

Der Injektor wurde auch nicht grundlos gewechselt?

Was ist die ursprüngliche Beanstandung?

Was würde seit dem exakt gemacht?

Worüber wurde der Druck gemessen, Glühkerzen Bohrung?

Die Vorstellung fällt mir schwer, dass ein Om646 einen Verdichtungsdruck von 31bar hat, 1bar Toleranz wäre mehr als vertretbar, laut WIS mit dem eine MB Werkstatt arbeitet I. O.

Themenstarteram 31. August 2019 um 13:55

Zitat:

@TTCQ225 schrieb am 31. August 2019 um 12:45:21 Uhr:

Wenn dies die Kompression und nicht der Verbrennungsdruck an deinem Om646 ist, ist der Motor mechanisch top.

Bist du dir sicher, daß dein Auto sich in einer MB Werkstatt befindet, oder doch neben an?

Der Injektor wurde auch nicht grundlos gewechselt?

Was ist die ursprüngliche Beanstandung?

Was würde seit dem exakt gemacht?

Worüber wurde der Druck gemessen, Glühkerzen Bohrung?

Die Vorstellung fällt mir schwer, dass ein Om646 einen Verdichtungsdruck von 31bar hat, 1bar Toleranz wäre mehr als vertretbar, laut WIS mit dem eine MB Werkstatt arbeitet I. O.

 

Hallo erst mal :

Ja es ist eine MB werkstatt

Er lief im Leerlauf unruhig das hat mir nicht gefallen

1. Update im Steuergerät

2. Motor überprüft Injektion Zilinder 3 defekt, beim

1. mal hats nicht geklappt, also haben Sie nochmals gewechselt

3. Injektor unbekannt ist aufgeleuchtet und zwar bei allen.

4. Wechsel zur nächsten mb Werkstatt Glühkerzen rausgenommen worden.

5. Messung der Kompression es wurde gesagt Zylinsr 3 und 4 hätten zu wenig Kompression

Heute waren es auf einmal Zylinder 1und 2

Und es wurde gesagt wegen dem einen Bar Motorschaden die nicht

 

Der Druck wurde über die glühkerzenbohrung gemessen

Also 1 bar Unterschied in der Verdichtung ist absolut im grünen Bereich, wobei ich erstaunt bin das die sooo hoch verdichten. Ich hätte so auf werte um 25:1 getippt, aber so kann man sich irren..... Auf jeden Fall ist das Kompressionsfeld schön gleichmäßig, da liegt kein Fehler im Bereich der Kolbenböden / Abstreifringe / Zylinderkopf vor.

Wenn im Fehlerspeicher die Meldung "unbekannter Injektor" abgelegt ist, dann wurde dieser dem System nicht angelernt. Also entweder wurde ein komplett falscher Injektor verbaut oder es wurde dieser nicht entsprechend im System "angemeldet", und dann weiß die ECU auch nicht wie sie den genau ansteuern soll. Also m.E. auf jeden Fall murks der Werkstatt. Das ist keine simple Pumpe-Düse-Technik, wo ich wild hin und her tauschen kann, und notfalls mit ner Handhebelpresse die Einspritzdüsen testen kann. Ich würde mich mal kundig machen welche andere Werkstatt in akzeptabler Entfernung sich mit MB auskennt und dort mal vorstellig werden. Google-Rezensionen können da u.U. helfen, unsichere Kandidaten auzusortieren. Also bei der Suche auch mal darauf achten. Wird sich mit Sicherheit was finden lassen.

Themenstarteram 9. September 2019 um 20:36

So Freunde das Problem ist gefunden ?? haltet euch fest es lag an einem falschen Kupferring links der falsche rechts der Richtige. Alle Probleme sind weg ??

Themenstarteram 9. September 2019 um 20:36

So Freunde das Problem ist gefunden ?? haltet euch fest es lag an einem falschen Kupferring links der falsche rechts der Richtige. Alle Probleme sind weg ??

Themenstarteram 9. September 2019 um 20:36

Bitte

Themenstarteram 9. September 2019 um 20:37

So jetzt nochmals

Image
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. W204 Zylinder haben weniger Druck