ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. w203 c200 Cdi kaufberatung

w203 c200 Cdi kaufberatung

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 17. Mai 2021 um 23:04

Moin, da ich schon länger auf der Suche nach einem Mercedes bin, bzw einem w203, hab ich folgendes Auto gefunden

 

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1766563412-216-9512?...

 

Ist die laufleistung für einen Diesel in Ordnung ? Rost soll laut dem Halter kaum bis garnicht vorhanden sein. Preis wäre bei 2000€. Da ich kein Mechaniker bin wollt ich eventuell ein kleines lesegerät kaufen für eventuelle Mängel die mal schnell gelöscht Werden können wie z.b MKL etc(wäre nett wenn jemand eins empfehlen könnte für c.a 50€) Worauf sollte ich generell achten ? Der 200 cdi gilt ja was ich verstanden als relativ robust zusammen mit dem 220 cdi, alternativ bin ich auf der Suche nach einem 200 kompressor, aber echt schwer bei einem Budget von c.a 2300€. Was mir aber aufgefallen ist das man die 180 Kompressoren relativ oft im Netz findet, der Verbrauch soll aber relativ hoch sein ? ( 13-15L?) Ich würde wegen der Arbeit generell viel auf Achse sein, da würde denk ich der Diesel sinnvoller sein. Falls es einen ausführlichen Beitrag aus der Vergangenheit zum 200/220 cdi vorhanden ist, einfach einfügen, sonst wer die zeit und lust hat einfach antworten, bedanke mich schonmal für jede hilfe

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo, da steckt ein guter Motor drin, aber der Preis ist doch etwas niedrig. Hinten rechts im Radlauf gammelt er schon ganz nett und das Lenkrad kannst du wegschmeißen.

Bei einem Auto in diesem Preisbereich und Alter kann alles bis nichts dabei sein. Auf jeden Fall prüfen, ob die Injektoren dicht sind (gibt es hier im Forum mehrere Anleitungen & Berichte zu). Ob er qualmt etc. muss auch geprüft werden, insbesondere nach einem Kaltstart (kommst du an und der Motor ist warm, renn). Der TÜV steht im September an, also von unten nach Brems & Spritleitungen gucken, Zustand und Alter der Reifen prüfen etc. Dem Innenraum nach hat er entweder ein hartes Leben gehabt oder die Kilometer stimmen nicht, also unbedingt einen Laufleistungsnachweis erfragen.

Die C180K & C200K nach 06/2002 haben den M271 Motor, da ist die Steuerkette das bekannteste Thema, zusammen mit einigem anderem Zeug (undichte Nockenwellenversteller....). Da ist ein Riese ganz schnell versenkt, insbesondere bei deinem Budget.

Nimm in jedem Fall jemanden mit, der Ahnung hat, sonst kann das echt böse enden.

Classic, VorMopf, kaum mehr TÜV. Den würde ich eher bei 1500€ einordnen, wenn der Rost sich in Grenzen hält.

Wenn du niemanden hast der mit dir sich den Wagen ansieht, auf jeden Fall auch von unten ansehen , sonst Finger weg . Fahr sonst damit zum TÜV die sagen dir zumindest die gröbste Teile . Aber Schwachstellen sind Bremsen, der Unterboden grade Radbuchten Stoßdämpfer Aufnahme. Also einfach Mal den Filz lösen und unterschauen.

Themenstarteram 18. Mai 2021 um 12:13

Wie sind denn die anderen Motoren wie z.b der 180 kompressor, da man diese in der preis Spanne ja sehr häufig findet

Kette, Kettenräder, Öl im Kabelbaum... siehe Beitrag 2.

Nutze mal die SUFU

Zitat:

@Da-Vinci92 schrieb am 18. Mai 2021 um 12:13:44 Uhr:

Wie sind denn die anderen Motoren wie z.b der 180 kompressor, da man diese in der preis Spanne ja sehr häufig findet

Der CDI mit 2,2 Liter (200er und 220er sind gleich!) gilt als robust. Karosserieseitig und fahrwerkstechnisch musst Du beim 203, gerade vor der MoPf, genau hinsehen - wie schon geschrieben.

Der C180 und C200 haben den M 271 mit 1,8 Liter und der hat Probleme mit sich längenden Steuerketten (die längen sich alle, nur etwas unterschiedlich schnell!) und daraus resultierenden Abnutzungen an den Nockenwellenverstellern bis hin zum Überspringen der Kette. Man kann das durch regelmäßige Ölwechsel und wenige Kurzstrecken etwas hinaus zögern und man kann dann die Kette regelmäßig prüfen um zu erkennen, wie der Zustand ist. Leider kommt die MKL (wenn überhaupt) oft zu spät (erst beim Überspringen...) und selbst auf Rasselgeräusche ist wohl kein Verlass, da man immer wieder hört, dass es vorab keine Auffälligkeiten gegeben habe. Ich hatte zwei M271 und da immer etwas Sorge. Habe dann bei einem die gelängte Kette wechseln lassen (ca. 500,-), mit Verstellern wären das locker 1.500,- geworden. Wenn sie überspringt wird es je nach Schadensbild noch (deutlich) teurer. Die Ketten sind nach meiner Schätzung und Erfahrung von 2 dieser Motoren um und bei 150 TKM "fällig".

Noch eine Info zu C180/C200 - die C180 sind häufiger, haben nicht auffällig weniger Leistung aber sind recht leise, da sie aufgrund einer anderen Achsübersetzung niedriger drehen - der C180 hat (Automatik) nur 2.200 RPM bei exakt 100 Km/h gehabt - das ist schon fast wie mein CDI (1.800). Die kleinen Benziner sind keine Kostverächter (Stadt auch mal 12 Liter), in Stadt und über Land ausreichend "munter", auf der Autobahn wird es ab 150 Km/h dann aber "zäh".

Zitat:

@wilfried.1 schrieb am 18. Mai 2021 um 10:53:18 Uhr:

Wenn du niemanden hast der mit dir sich den Wagen ansieht, auf jeden Fall auch von unten ansehen , sonst Finger weg . Fahr sonst damit zum TÜV die sagen dir zumindest die gröbste Teile . Aber Schwachstellen sind Bremsen, der Unterboden grade Radbuchten Stoßdämpfer Aufnahme. Also einfach Mal den Filz lösen und unterschauen.

Aber ein Lesegerät ist bei jedem Wagen heute Pflicht auch wenn es ein ganz einfaches ist. Auch diese können schon kleine Fehler löschen .Da muss du nicht viel investieren . Denn das Auslesen lassen sich viele Kfz Werkstätten sehr gut bezahlen

Ein 203 ist ein schönes, langlebiges und schön zu fahrendes Auto. Wenn man den richtigen findet.

Der in der Anzeige ist klassische Südeuropa oder Afrika Ware. Mit Ordentlichem Handlungsbedarf und wahrscheinlich bei 250 tkm Rep..Stau. Steig höher ein, dass wird nicht teurer.

Habe im März einen 2005er 1. Hd. C 220 CDI Elegance Lim. mit 43 tkm gekauft, nichts dran, außer Wischerblätter und bald Service A, der war zwar mit 5 k teurer, aber überraschungsfrei.

LG

Weizengelb

Zitat:

@weizengelb schrieb am 18. Mai 2021 um 19:23:11 Uhr:

Ein 203 ist ein schönes, langlebiges und schön zu fahrendes Auto. Wenn man den richtigen findet.

Der in der Anzeige ist klassische Südeuropa oder Afrika Ware. Mit Ordentlichem Handlungsbedarf und wahrscheinlich bei 250 tkm Rep..Stau. Steig höher ein, dass wird nicht teurer.

Habe im März einen 2005er 1. Hd. C 220 CDI Elegance Lim. mit 43 tkm gekauft, nichts dran, außer Wischerblätter und bald Service A, der war zwar mit 5 k teurer, aber überraschungsfrei.

LG

Weizengelb

Hi, ich bin gerade auf der suche nach Wischerblätter für mein 200CDI, EZ 03/2003, Limo.,

Kannst du hier was empfehlen?

Welche länge haben Beifahrerseite und Fahrerseite?

LG aus MA

Für das Geld hol dir lieber einen Mopf ab Baujahr 04/2004. Die Diesel haben teilweise bereits DPF und Euro 4.Fahre meinen seit 10 Jahren, kein Rost und kein Ölverbrauch. Derzeit 230000km.

Themenstarteram 20. Mai 2021 um 17:04

Eine Frage zur Technik: w211, Sitzheizung nicht funktionsfähig, und Srs leuchtet trotz auslesens. Gibt es eine Verbindung oder eher Zufall?

Kabel Bruch kommt ja nicht grade selten vor . also Sitz ausbauen und Kabel messen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. w203 c200 Cdi kaufberatung