• Online: 17.895

W201
Mercedes 190er

w201 2.0 Startprobleme

w201 2.0 Startprobleme

Christian67433 Christian67433

190er
Themenstarter

Hallo! ich bin der Christian und neu hier!

Ich habe gleich mal ein Problem zu melden!!!

Mein 190er Bj.1987 2.0 Liter hat Startprobleme!

Ich habe schon die Zündkerzen und Verteilerkappe mit Finger erneuert aber es hatte nichts gebracht!

Wenn er kalt ist, dann muss ich 2-3 mal mit leichtem Gas Spielen leiern und wenn er an ist, dann muss ich ihn 10 sekunden mit Gas versorgen und danach läuft er ganz normal!

 

Wenn ich ihn dann abstelle und will ihn eine viertel oder halbe Stunde später wieder starten, dann geht er nur an wenn ich mindesten ein minimal Gas gebe ansonsten geht er nicht an er braucht immer gas um an zugehen!

Woran kann das liegen?

Gruss Christian


MB-Bastlerin MB-Bastlerin

Hallo Christian,

 

wenn er im warmen Zustand ganz normal läuft, dürfte die Zündung eigentlich in Ordnung sein.

 

Aber sie ist ja bekanntlich sehr empfindlich gegen Feuchtigkeit.

D.h., Verteiler schön sauber und trocken ?

Schutzkappe montiert ?

Wenn die Widerstände der Zündkabel stimmen und die Stecker alle ok sind, würde ich mich ertmal Richtung Kraftstoff und Luft orientieren.

Zündung vor dem Start erstmal etwas laufen lassen; dann starten.

Läuft die Kraftstoffpumpe ?

Wie normal ist der Verbrauch ?

Ist der Kraftstofffilter ( an der Pumpe unter dem Auto ) mal erneuert bzw. gewechselt worden ?

Ist der Luftfilter sauber ? Luftfiltergehäuse sauber und trocken ( Kondensat ) ?

Sind alle Schläuche fest drauf - Stichwort Nebenluft / Einspritzung ?

Luftmengenteiler in Funktion ? Schließt er sauber und ordentlich ?

Schöne Bilder findest Du hier :

http://www.dennis-knake.de/.../

 

Km Stand Deines 190 er ?

 

Hast Du den Etzold ?

Seite 111 und davor !

Dort gibt es ggfs. auch Anleitungen und Hilfen.

 

Grüße und bitte Rückinfos.


W201Freak W201Freak

Wenn der Anlasser dreht darfst du kein Gas geben, wollte ich jetzt nur mal so dazu sagen. Spontan würde mir noch das Kaltstartventil einfallen oder ganz einfach mal die Batterie.


MB-Bastlerin MB-Bastlerin

Hallo,

 

Kaltstartventil ist auch ein gutes Stichwort.

Könnte man nachschauen.

 

Infos ggfs. auch hier: ( Nachlesen )

http://www.w201forum.com/f97t2007-probleme-beim-kaltstart.html

 

Schon mal Systemreiniger verwendet ?

 

Stimmt die Nulllage des Mengenteilers ?

 

Grüße.


fleibaka fleibaka

Hallo,

 

wie verdreckt ist denn die Drosselklappe?

 

ÜSR wäre noch eine Möglichkeit.

 

fleibaka


bleeb bleeb

190er

w201 2.0 Startprobleme

Ich würde als erstes das ÜSR (Überspannungsschutzrelais) und das KPR (Kraftstoffpumpenrelais) überprüfen, bzw. testweise (aus einem anderen 190er) tauschen.

 

Das ÜSR versorgt die Einspritzanlage (und deren Warmlauffunktion) und das KPR steuert das Kaltstartventil mit an.

 

Beim KPR lohnt sich öffnen und komplett nachlöten, wenn du das kannst. Geht beim ÜSR prinzipiell auch, ist da aber etwas fummeliger und das ÜSR ist deutlich billiger.

 

Beide Teile sind hinter einer Plastikabdeckung hinter der Batterie. Das ÜSR ist silber und hat eine quadratische Grundfläche, das KPR ist schwarz und rechteckig (steht irgendwas mit "4 Zyl" drauf)


Christian67433 Christian67433

190er
Themenstarter

Hallo!

Ich habe mal den Luftfilterkasten abgebaut und gleich mal den Luftfilter getauscht!

Die Drosselklappe funktioniert einwndfrei und ist sauber!

Ich habe festgestellt damit bei mir eine Batterie verbaut ist die etwa zehn ampere zu wenig hat, wenn das das Problem wäre, dann würde er ja nicht nur im Kaltstart so schlecht starten oder?

Ich werde heute mal die Batterie ausbauen um dieses ÜSR und das andere Teil zu Prüfen, ich melde mic hmal nach der Kontrolle! Gruss chris


Dierk-Carsten Dierk-Carsten

Zitat:

Original geschrieben von Christian67433

Ich habe festgestellt damit bei mir eine Batterie verbaut ist die etwa zehn ampere zu wenig hat, wenn das das Problem wäre, dann würde er ja nicht nur im Kaltstart so schlecht starten oder?

Hallo Christian,

 

einige sehr vernünftige Beiträge hast Du ja bereits erhalten.

 

Welche Batterie mit welchen Daten ist denn verbaut ? Wie alt ist die Batterie ?

 

Laut der angehängten Varta Liste müßte es für Deinen 2,0 Liter  eine 60 AH und 540 Ampere Batterie sein. In der Liste Seite 113.

 

In der Betriebsanleitung von Mercedes Benz für 190 er steht was von 62 AH .

 

Habe mal bei unserer Nachbarin geschaut. Die hatte eine neue Batterie vom Fachbetrieb bekommen.

12 V , 74 AH und 680 Ampere. Varta 574 012 068. ( Dein Auto - 2,0 - 87 KW )

 

Ob das ok ist, kann ich nicht sagen.

Aber der Wagen läuft. Problemlos und super.

Weiß auch nicht genau, ob es schädlich sein kann, wenn eine leistungsstärkere Batterie verbaut ist.

Bei unseren Dieselfahrzeugen waren früher immer stärkere Batterien verbaut.

Aber das ist ja auch bekanntlich ein Unterschied.

 

Zu geringe Spannung reicht auf jeden Fall für vieles nicht aus.

Hast Du denn schon mal die Ladespannung gemessen?

Oder die Spannung und Werte der Batterie im Ruhestand ?

 

Grüße von Dierk-Carsten.

 

P.S. : Vielleicht melden sich die richtigen Füchse wie " Heiko190E " etc . hier nochmal.

Es gibt hier richtige Experten, die es mit Deinen Angaben eingrenzen können.



fleibaka fleibaka

Hallo,

 

wenn der Anlasser den Motor beim Starten normal durchdreht, kann es nicht die Batterie sein. Auch nicht, wenn sie 10 Ah weniger hat.

 

Hast du wirklich die Drosselklappe betrachtet, oder nur die Stauscheibe?

 

Gruß

 

fleibaka


Dierk-Carsten Dierk-Carsten

Zitat:

Original geschrieben von fleibaka

Wenn der Anlasser den Motor beim Starten normal durchdreht, kann es nicht die Batterie sein. Auch nicht, wenn sie 10 Ah weniger hat.fleibaka

Hallo,

Du scheinst auch Experte zu sein.

 

Da habe ich gleich mal ein paar Fragen.

 

Wie reinigt man denn am Besten eine Drosselklappe ?

 

Nur im ausgebauten Zustand und womit ?

 

Christian wird ggfs. nur die Stauscheibe beim Öffnen des Luftfilterdeckels gesehen haben.

 

Wie ist es im Betrieb ( nach dem Starten ) mit zu geringer Spannungsversorgung ?

 

Beeinflußt sich das ganze nicht gegenseitig ? Einspritzung, Lamdasonde, Kaltstartautomatik, Korrekturen über Spannungswerte und Temperaturen ( Werte ) ?

 

Bei unserer Nachbarin war zuletzt definitiv die Batterie defekt, aber der Wagen lief einwandfrei nach dem Überbrücken.

 

Wenn diese Autos ( TYP W201 ) laufen, laufen sie doch auch mit defekter Batterie oder nicht ?

 

Danke für Deine und Eure Infos.

 

Grüße, Dierk-Carsten.


fleibaka fleibaka

w201 2.0 Startprobleme

Zitat:

Original geschrieben von Dierk-Carsten

 

Wie reinigt man denn am Besten eine Drosselklappe ?

 

Nur im ausgebauten Zustand und womit ?

Das geht auch im eingebauten Zustand, der Luftmengenmesser incl. Mengenteiler muß aber ausgebaut werden. Da es aber lediglich eine Papierdichtung ist, kann man die Drosselklappe dann auch ausbauen.

Es gibt speziellen Drosselklappenreiniger oder man nimmt Kaltreiniger bzw. Bremsenreiniger. Dazu ein feines nicht metallisches Flies.

Bei der Gelegenheit sollte man gleich alles an Gummi erneuern, was man in die Hand nimmt.

Hierzu mal ein Link zu einer Doku...

 

http://www.mb-freunde.de/vbulletin/showthread.php?t=6371

 

 

Zitat:

Wie ist es im Betrieb ( nach dem Starten ) mit zu geringer Spannungsversorgung ?

 

Beeinflußt sich das ganze nicht gegenseitig ? Einspritzung, Lamdasonde, Kaltstartautomatik, Korrekturen über Spannungswerte und Temperaturen ( Werte ) ?

Wenn die Spannung der Batterie ausreicht um den Motor anzulassen, übernimmt ab diesem Punkt die Lichtmaschine.

Tut diese das nicht, fallen erstmal so Helferlein wie ABS aus. Bei Unterspannung gehen die Steuergeräte auf Störung, der Motor läuft aber weiterhin problemlos. Das Motorsteuergerät ist da nicht so empfindlich, wie das ABS-Steuergerät, welches im Regelungsfall einen erhöhten Strombedarf hat. Ist also abzusehen, daß die benötigte Spannung nicht mehr ausreicht um im Falle einer Vollbremsung regeln zu können, wird zur Sicherheit die Störung angezeigt.

 

Zitat:

Bei unserer Nachbarin war zuletzt definitiv die Batterie defekt, aber der Wagen lief einwandfrei nach dem Überbrücken.

 

Wenn die Autos laufen, laufen sie doch auch mit defekter Batterie oder nicht ?

die Leistung der Lichtmaschine ist mehr als ausreichend alle Funktionen des elektrischen Bordnetz sicherzustellen.

Es muß ja auch gewährleistet sein, daß in der kalten Jahreszeit mit vielen Verbrauchern, genug Strom von der Lichtmaschine kommt, um trotzdem die Batterie zu laden.

 

Gruß

 

fleibaka


Marshallmathers Marshallmathers

190er

Ich hatte exakt dasselbe Problem bei meinem 2.0 Liter. Grundsätzlich ist immer das Überspannungsschutzrelais an allem schuld selbst wenn hinten links die tür klemmt...Lass dir aber nicht ein neues mit 2 Sicherungen vom mercedes menschen andrehen. Ich hatte so eins drin und es hat nur porbleme gemacht. Bei Mercedes meinten sie damals, dass es heutzutage nur noch diese gibt und die für jeden 190er richtig seien. Nun habe ich aber kürzlich ein originales mit einer sicherung auf dem schrottplatz gefunden und seit dem macht er keine faxen mehr nachdem ich noch die leerlaufdrehzahl leicht verstellt habe. Wie ist eigentlich deine Leerlaufdrehzahl? Bei mir war sie etwas zu hoch und er sprang kalt schlecht an dann hab ich mit einem torx (T15) die Drehzahl etwas verstellt (durch das kleine Loch im Luftfilterkasten). Jetzt springt er selbst bei den kältesten temperaturen die wir bis jetzt hatten mit kaltem motor sofort an und auch wenn der motor warm ist.

 

Rahul


bleeb bleeb

190er

Ach du Schei*e!

 

Das "kleine Loch im Luftfilterkasten" ist *nicht* die Leerlaufdrehzahl. Die Leerlaufdrehzahl wird elektronisch geregelt und ist NICHT verstellbar.

 

Das Loch ist die Grundabstimmung der KE-Jetronic und OHNE MESSGERÄT WIRD DA NICHT DRAN RUMGEDREHT. Es beeinflusst die Gemischzusammensetzung ÜBER DAS GESAMTE Leistungsband und ist Abgas- und Verbrauchsrelevant. Darum ist da auch ne Plombe drauf.

(Ausserdem ist es kein Torx sondern 3mm Inbus).

 

Desweiteren ersetzt das neue ÜSR in der Tat zuverlässig ALLE Alten. Früher gabs getrennte Versionen für mit/ohne ABS und Klima. Das neue ÜSR hat einfach zwei gesicherte Kreise von denen einer ggf. unbenutzt bleibt.

 

Das Auto des Vorposters hatte also *mit Sicherheit* ein anderes Problem wie z.B. Nebenluft, was er mit Verfummeln der Anlage nur verschleiert hat.

NICHT Nachmachen!


Marshallmathers Marshallmathers

190er

Ok. Wenn dus besser weißt sprich mit meiner Werkstatt in 73770 Denkendorf (dort gibts nur eine). Dort haben die nämlich angefangen daran rumzudrehen und gemeint ich soll es beobachten und eventuell nachstellen.

ES IST bei meinem 190er ein Torx und kein Imbus! Die Leerlaufdrehzahl wird doch wohl durch die Gemischzusammensetzung beeinflusst und dadurch auch das Startverhalten was sich ja verbessert hat oder?

TATSACHE ist einfach, dass es durch das Verstellen verbessert wurde mehr sag ich ja nicht. Allerdings ist der Verbrauch tatsächlich ziemlich hoch zur zeit. Aber das muss ich erst mal auf längere Strecken beobachten. Jeder muss selber wissen auf was er hört...

Bei dem ÜSR sprech ich ja auch nur von meiner persönlichen Erfahrung.

 

Der "vorposter" hat übrigens auch einen Namen.


bigrick-haera bigrick-haera

Kleine Frage am Rand, woran erkenne ich ob mein ÜSR schon mal gewechselt wurde?

 

Ein Datum konnte ich nicht finden, habe aber 2 Sicherungen trotz fehlendem ABS.

 

PS: Wenn ich mein ÜSR rausreiße startet meiner ebenfalls nur wiederwillig (Sicherung überprüfen). Testen kann man wenig zuverlässig indem man bei eingeschalteter Zündung das Relai reinsteckt, dann sollte es klicken. Alternativ und besser: bei laufendem Motor rausziehen, wenn es Veränderungen beim Motorlauf gibt funktioniert das ÜSR warscheinlich. (Das ganze wurde warscheinlich schon genannt)


MOTOR-TALK MOTOR-TALK

Hinweis: In diesem Thema W201 2.0 Startprobleme gibt es 16 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom Fri Nov 11 09:33:23 CET 2011 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "w201 2.0 Startprobleme"

Mercedes 190er: w201 2.0 Startprobleme
schliessen zu
Fahrzeug Tests