ForumW124
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. W124 E250D OM605 Motorgeräusch Nageln Hämmern

W124 E250D OM605 Motorgeräusch Nageln Hämmern

Mercedes E-Klasse W124
Themenstarteram 29. Oktober 2019 um 12:57

Hallo,

mein Motor macht ein Geräusch, ich kann es nicht zuordnen, und bitte euch um Hilfe.

Etwas über Leerlaufdrehzahl (ca. 1300upm) ohne Last fängt er an zu "Nageln", bzw. "Hämmern". Bei etwas mehr Drehzahl ist es wieder weg. Der Wagen fährt sich gut, wenn er warm wird geht das Geräusch nicht weg, wird aber weniger/leiser.

Zylinderkopf wurde überarbeitet, d.h. geplant, neue Ventilführungen, Ventile eingeschliffen.

AGR ist aus. Förderbeginn ist eingestellt auf 19v.OT. Auto qualmt/raucht nicht. Verbrauch noch nicht genau gemessen, glaube der passt aber. Hydrostößel geprüft, die sind i.O. Öl ist frisch.

Einspritzdüsen ausgebaut und siehe da, einige tropften nach. Jetzt habe ich neue Einspritzdüseneinsätze, Öffnungsdruck ist eingestellt auf 115Bar. Flammscheiben neu. Drehmoment Düsenhalter 40NM, Düse an Motor 75NM. Das Geräusch ist immer noch da. Es leckt nirgends, die ganzen Kraftstoffleitungen (Gardena-Geraffel) haben neue Dichtringe. Luft ist keine zu sehen.

https://www.youtube.com/watch?v=avLChAzFDtM&feature=youtu.be

Was kann das sein?

Düsen schließe ich aus.

Lagerschaden? Pleuellager?

Dann wär das Gerausch auch beim Lastwechsel in höheren Drehzahlen merkbar?

MfG Igor

Ähnliche Themen
17 Antworten

Hängt das vielleicht mit der Kopfrevision zusammen?

Warum habt ihr den Kopf gemacht? Nimm mal en Schraubenzieher ans Ohr und leg den mal überall an, vielleicht kannst du das Geräusch dann besser lokalisieren

Vielleicht täusche ich ich, aber der läuft sehr hart und auch nicht so rund, zumindest wenn er warm ist sollte der echt gut klingen

Hast du mal probiert nacheinander die Einspritzleitungen zu lösen? Immer eine, und dann hören ob das rappeln weg ist

Themenstarteram 29. Oktober 2019 um 16:41

Kopf wurde gemacht wegen ZKD-Defekt. Es ist Wasser ins Öl gelangt. Kopf wurde abgedrückt beim Instandsetzer, ich gehe davon aus das der OK ist. Auf dem Video wirkt es echt ein wenig so das er "unrund" läuft, das liegt aber glaub ich am Handy. Er läuft schon Rund, nur das Geräusch eben...

Das mitm Schraubenzieher hab ich durch, das mitm Lösen der Leitungsschrauben hab ich probiert, das klappt aber schlecht man ja gleichzeitig auch Gas geben muss.

Ich glaub langsam es liegt am Förderbeginn? Glaub wenn ich 2-3Grad vor oder spät probier ist es vllt weg?!

Hoffe es ist kein Lagerschaden, der läuft ansonsten top.

Förderbeginn stellen, da musst du die drei langen schrauben lösen an der Upumpe, den Motor laufen lassen und nach Gehör die Stellschraube derhen, ist ganz einfach.

Ich glaube aber nicht daß es daran liegt.

naja stell erst mal die ESP ein damit dieses saumäßige Nageln weg ist (ich nehme an Motor auf Video ist warm)

Das was du nicht willst ist ein einhämmern der Ventile auf deinen Kolbenboden.

Es ist das obere Auge des Riemenspannerdämpfers.....vermutlich.

Dann ist der Test ganz einfach:

mal ohne Riemen laufen lassen.

Förderbeginn ist eingestellt auf 19v.OT

Wie misst du das ?

Fb-tester
Themenstarteram 31. Oktober 2019 um 20:45

Also ich hab jetzt den Förderbeginn etwas verstellt.

Er war auf 19° v.OT (AGR-Motor, aber AGR stillgelegt), jetzt hab ich ihn auf 24°v.OT gestellt.

Habs mit der "Spiegel"-Methode gemacht, die Ampel hab ich nicht. Ging ganz gut. Finde mit gutem Licht und Ruhe kann man das schon ziemlich genau machen. Meine Steuerkette ist um 3°gelängt, also hab ich die KW auf 7°n.OT gestellt und die RESP passend gedreht. Er läuft jetzt besser, das Geräusch/Nageln ist immer noch da aber nicht mehr so stark. Sollte ich noch "früher" probieren? Habe Angst wegen dem Dichtring, will nicht zuviel dran drehen...

Die Unterdruckpumpe hab ich mir auch angesehen, ist die Variante mit "geschlossenem" Lager. Die Laufbahn hat minimale Laufspuren, merkt man mit dem Fingernagel ganz ganz leicht.

Ohne Riemenspannerdämpfer hab ich noch nicht probiert. Vielleicht braucht der einfach ein Paar Kilometer und wird dann von alleine leiser, hab das irgendwo mal gelesen.

naja.. wenn da schon laufspuren an der unterdruckpumpe zu fühlen sind - dann eher wechseln oder?

ich frag mich auch ob eine gelängte steuerkette einfluss auf den förderbeginn hat und ob man das durch früheren förderbeginn ausgleichen kann

so in der art:

fakt:

2 grad noT kettenlängung

19 grad voT normaler werkseitiger förderbeginn

wäre 21 grad voT mit 2 grad kettenlängungsausgleich

und 26 grad voT mit vorverlegung 5 grad

angeblich bringt das nicht den gewünschten erfolg - und noch mal angeblich : besser wäre es den kettenspanner zu tauschen - der in der regel für die kettenlängung verantwortlich sein soll....

Themenstarteram 1. November 2019 um 16:07

nicht 21° sonden 17°.

Werksangabe RIV-Methode: 15°n.OT.

Vorverlegung 5° = 10°n.OT.

Kettenlängungsausgleich 3°(der FB verstellt sich in Richtung spät, ich gleiche aus 3°VOR) = 7°n.OT

Mir ist schon bewusst das eine neue Kette samt Spanner besser wär, aber wer sagt das es doch nichts bringt und es doch was anderes ist?

Das mit dem Längungsausgleich ist auch fraglich, 100% richtig ist das nicht, das ist klar. Ich glaub aber ehrlichgesagt nicht das der wegen 3° so nagelt, und bevor ich die Kette tausche will ich anderes ausprobieren.

https://www.youtube.com/watch?v=-SdFIkUuXpA

Der da hat find ich das gleiche Nageln wie meiner.

Es waren bei dem angeblich verschlissene Düsen. Er hat die gewechselt, das Geräusch/Nageln blieb jedoch für 5-7tkm?! Dann gings von alleine weg?!

So ähnlich ists ja bei mir auch, alte Düsen waren verschlissen, neue Düsen rein, Geräusch ist geblieben.

Hinzu kommt die Kopfüberholung.

Der Verkäufer der Düsen meinte ich soll einfach fahren, wird schon werden, die Düsen müssten sich etwas einarbeiten.

Wenn der Dichtring nicht wär würd ich nochmal 2Grad vor + zurück probieren. Traue mich nicht den zu strapazieren.

was für düsen wurden den verbaut?

klingt nach indischen bosch..

bei den bosch gibt sich nichts - die bleiben so laut - die hatte ich auch mal und es war eine erleichterung als die wieder raus waren.

Fahr erstmal ein paar km damit. Meiner war sehr laut nach einer ähnlichen Aktion. Jetzt ist alles wie es sein soll

Themenstarteram 1. November 2019 um 18:27

Sind die Düsen von Monopoel. Welcher Hersteller weiß ich nicht, glaube keine Bosch. Hab jetzt 2T-Öl reingekippt, ca. 250gr auf nen Tank. Erste Verbrauchsmessung ergab 7,5Ltr.

Danke für eure Tipps/Hilfe.

da kannste ruhig 2 Liter reinschütten, mache ich auch immer. man muß halt dann gleich verdünnen, deshalb bietet sich das an der Tankstelle an

ich bild mir ein daß der om602 dann weicher läuft, und die hydros klappern auch nicht mehr. ist vielleicht nur einbildung.

< besser wäre es den kettenspanner zu tauschen - der in der regel für die kettenlängung verantwortlich sein soll....

sagt Ulf. Wie willst du eine Kette kürzen, indem du sie auf der anderen seite spannst ?

> Kettenlängungsausgleich 3°

Die ESP liegt auf dem halben weg zur NW und somit ist IMHO die Längung nur die Hälfte, oder ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. W124 E250D OM605 Motorgeräusch Nageln Hämmern