ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. VW WA Leasing/Gebrauchten finanzieren/Neuen finanzieren ? Was kommt am günstigsten?

VW WA Leasing/Gebrauchten finanzieren/Neuen finanzieren ? Was kommt am günstigsten?

Themenstarteram 18. Juni 2016 um 19:59

Hallo zusammen,

ich habe mal mich mal im WA@Web etwas umgeschaut weil ich ein neues Auto haben möchte.

Ich will hier keine Konditionen presigeben, auch wenn diese allgemein bekannt sind.

Ich würde gerne wissen ob es sich lohnt einen neuen zu kaufen/finanzieren und ihn nach einem Jahr privat zu verkaufen?

Was lohnt sich bei einer Fahrleistung von 20.000km am meisten?

Ob ich das Auto 6 - 24 Monate behalte ist mir egal. Für mich stehen 3 Optionen zur Auswahl (Golf Gti Performance)

- Alle 6 Monate einen leasen (Laufleistung 20.000 p.a)

- Einen Gebrauchten aus dem Pool finanzieren

- Einen neuen finanzieren

Die Konditionen bei den Gebrauchten und den Neuen kommen mir irgendwie nicht überdurchschnittlich vor. Im Internet finde ich Händler die ähnliche Fahrzeuge zum selben Preis anbieten.

Das Leasing finde ich auch relativ teuer. Ist aber den besonderen "GTI" Konditionen geschuldet.

 

Was meint ihr, was kommt am günstigsten? Habe ich durch den Neuwagenrabatt (den ich versteuern muss) einen geringen Wertverlust im ersten Jahr?

Wäre cool wenn der ein oder andere VW-Konzern Kollege seine Erfahrungen teilt;)

 

 

Ähnliche Themen
20 Antworten

Wie wäre es, in der Pause mal mit Kollegen zu sprechen?

Themenstarteram 19. Juni 2016 um 19:03

Meine Kollegen fahren andere Fabrikate oder haben geleast.

am 19. Juni 2016 um 19:51

Zitat:

@robelbobel schrieb am 18. Juni 2016 um 19:59:39 Uhr:

Die Konditionen bei den Gebrauchten und den Neuen kommen mir irgendwie nicht überdurchschnittlich vor. Im Internet finde ich Händler die ähnliche Fahrzeuge zum selben Preis anbieten.

Das Leasing finde ich auch relativ teuer. Ist aber den besonderen "GTI" Konditionen geschuldet.

Die Mitarbeiterangebote sind heutzutage nicht mehr so toll, wie sie früher mal waren. Sprich sie sind nur noch leicht über dem Durchschnitt. Alle, auch das "Leasing".

Gebrauchter aus dem Pool, ist fast das gleiche wie neu, nur eben gebraucht und ein bisschen günstiger.

Leasing hat für mich immer den Nachteil, dass alle halbe Jahr was Neues her muss. Mir geht das auf den Keks auf Dauer. Beim eigenen muss man sich irgendwann immer um die Vermarktung selbst kümmern. Auch das macht meist keinen wirklichen Spaß.

Bleiben tut: Einen neuen Golf GTI Performance zu fahren, ist auch als Mitarbeiter kein so ganz billiges Vergnügen.

am 19. Juni 2016 um 19:59

Zitat:

@robelbobel schrieb am 18. Juni 2016 um 19:59:39 Uhr:

 

Ich würde gerne wissen ob es sich lohnt einen neuen zu kaufen/finanzieren und ihn nach einem Jahr privat zu verkaufen?

Nein

Ich würde dir empfehlen, einen Gebrauchten günstig zu kaufen und nach 6 - 12 Monaten wieder zu verkaufen.

Dabei gilt: Im Einkauf liegt der Gewinn. Versuch am Ende mit ± 0 rauszukommen (ohne Versicherung/Sprit).

Themenstarteram 20. Juni 2016 um 11:22

Zitat:

@OzTEA7 schrieb am 19. Juni 2016 um 20:03:19 Uhr:

Ich würde dir empfehlen, einen Gebrauchten günstig zu kaufen und nach 6 - 12 Monaten wieder zu verkaufen.

Dabei gilt: Im Einkauf liegt der Gewinn. Versuch am Ende mit ± 0 rauszukommen (ohne Versicherung/Sprit).

Blöde Frage aber du meinst schon einen gebrauchten aus dem Pool oder? Die haben halt alle eine sehr gute Ausstattung und sind deshalb ziemlich teuer. Frage mich ob ich mit einem von mobile.de oder so nicht sogar günstiger fahre.

am 20. Juni 2016 um 11:56

Da wird dir nur übrig bleiben selbst konkret zu vergleichen. Den Job wird dir niemand abnehmen.

Ja genau robelbobel, ich meine Mobile/Autoscout Angebote. Ich habe vergessen es dazu zu schreiben :)

Themenstarteram 20. Juni 2016 um 13:51

Danke für eure Antworten. Ich hatte halt mal von dem Gerücht gehört, dass viele Mitarbeiter neue oder gebrauchte aus dem Pool kaufen, ein halbes Jahr fahren uns dann fast ohne Verlust wieder privat verkaufen. Aber das scheint wohl nicht mehr so einfach bzw. Verlustfrei zu klappen.

am 20. Juni 2016 um 14:20

Zitat:

@robelbobel schrieb am 20. Juni 2016 um 13:51:27 Uhr:

Danke für eure Antworten. Ich hatte halt mal von dem Gerücht gehört, dass viele Mitarbeiter neue oder gebrauchte aus dem Pool kaufen, ein halbes Jahr fahren uns dann fast ohne Verlust wieder privat verkaufen. Aber das scheint wohl nicht mehr so einfach bzw. Verlustfrei zu klappen.

Richtig, das klappt nicht mehr so. Einfach weil die Rabatte auf dem freien Markt mit den Jahren gewachsen sind, für die Mitarbeiter aber nicht.

am 7. Juli 2016 um 19:44

Ist so wie Jupp78 schreibt. Ich bestelle mir jetzt einen A3 g-tron neu. Gibt es nicht im Leasing und die Händler geben fast keinen Rabatt. ;-). Und wenn ich ihn kaufe, ohne den Hammerschnickschnack, der für ein Rückkaufangebot drin sein muss, geht es sogar. Außerdem ist er im Unterhalt so günstig. 24 Eur im Jahr KFZ Steuer. Und ca. 4,5 Eur auf 100km Kraftstoffkosten. Freu mich.

am 7. Juli 2016 um 20:34

Übrigens haben wir als Zweitfahrzeug einen VW-Eco-Up, also auch Erdgas und ich sage, nie wieder Erdgas. Das Potential zwischen Ersparnis und Risiko bzw. Aufwand steht in keinem gesunden Verhältnis.

Dabei ist die Zukunftsprognose für ältere Fahrzeuge noch vergleichsweise gut, denn die leiden ggf. nicht mehr unter der Abschaffung der Steuererleichterungen bzw. sie leiden nicht so stark.

am 7. Juli 2016 um 21:21

Die Steuererleichterung wird bis 2024 verlängert. Ist alles vorbereitet. Bei der Regierung ist es durch und ist im September im Bundestag. ;-). Steht leider nicht auf Seite 1 der Autozeitungen. Ich fahre seit 9 Jahren ein Erdgasfahrzeug. Wir haben 190.000 km runter. Das Fahrzeug fährt gut. Deshalb kommt auch das zweite her. Und das wird unseren TDI ersetzen.

am 7. Juli 2016 um 21:53

Zitat:

@gasgeberin schrieb am 7. Juli 2016 um 21:21:51 Uhr:

Die Steuererleichterung wird bis 2024 verlängert. Ist alles vorbereitet. Bei der Regierung ist es durch und ist im September im Bundestag. ;-). Steht leider nicht auf Seite 1 der Autozeitungen. Ich fahre seit 9 Jahren ein Erdgasfahrzeug. Wir haben 190.000 km runter. Das Fahrzeug fährt gut. Deshalb kommt auch das zweite her. Und das wird unseren TDI ersetzen.

Hoffen wir für uns, dass es tatsächlich so kommt, dass die Abschmelzung 2022 kommt und 2024 ausläuft.

Denn für unseren 2013er reicht das. Für einen Neuen ... das wäre für mich ein No-Go!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. VW WA Leasing/Gebrauchten finanzieren/Neuen finanzieren ? Was kommt am günstigsten?