ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. VW Tiguan TSI 220PS

VW Tiguan TSI 220PS

Themenstarteram 27. Juli 2020 um 20:11

Wie zufrieden seid ihr mit dem Motor oder generell mit dem Tiguan.

 

Werde mir nächste Woche einen TSI mit dem 220Ps Motor anschauen als R Line In/Exterieur

 

Würde gerne paar Meinungen aus erster Quelle haben wollen. Hab mich schon etwas durch gelesen dank Google aber vielleicht gibst da noch was ich nicht oder überlesen haben kann.

 

Ähnliche Themen
29 Antworten

Hi.

Ich schließe mich dieser Frage an.

Habe übermorgen einen Besichtigungstermin, auch 220PS TSI, aber leider ohne R-Line, EZ 10/17, ca. 20tkm.

Gruß m_driver

Ich fahre den 220ps Tiguan allspace als r-line und er macht richtig Spaß auf Sport. Was ich jetzt noch zusätzlich habe eine apr ansaugung und eine optiemierung von mtm.

ich war auch sehr zufrieden mit dem Motor. Für ein SUV der Klasse super spritzig zu fahren. Einzig beim Verbrauch sollte man sich mit um die 10L im Mix nicht wundern.

Bin sehr zufrieden mit dem Motor,hatte davor einen Golf 7 GTI mit dem gleichen Motor hat nie Probleme gemacht und die Leistung ist sehr gut wenn man bedenkt was der Tiguan wiegt.

Der Verbrauch liegt so bei 9 -10 Ltr.

Ich kann den Tiger mit 220 PS auf jeden fall empfehlen.

Ich fahre den 220 PS TSI jetzt seit 2 Jahren und bin damit ebenfalls sehr zufrieden. Ich hab jetzt 51000 km auf dem Tacho stehen und hatte bis auf ein defektes Lenkgetriebe - Garantie - keine Probleme.

Durchschnittlich 10 L/100 km. Auf der Autobahn bei flotter Fahrweise auch mal 13-14 L.

Besonders gut finde ich das einstellbare Fahrwerk.

Für meinen 1,6 to Wohnwagen als Zugfahrzeug ebenfalls top. Natürlich geht der Verbrauch auch hier exponentiell nach oben, wenn man zügig fährt. Bei ruhiger Gangart ca. 11L.

Servus,

habe den AS mit dem 220 PS TSI als FW, sollte nach den letzten Dieseln mit "Gedenksekunde" mal wieder ein Benziner sein. Hab den Wagen nun seit 8 Monaten/ knapp 30.000 km. Motor ist von der Leistung gut, aber halt ne "Saufziege". Rufe halt auf der BAB öfter die Leistung ab, daher Verbrauch über die 30 Tkm im Schnitt 12,5 L/ 100 km. Mit dem (relativ) kleinen Tank daher ne geringe Reichweite.

Einzig negativ: Im Moment bekommt er einen neuen Turbolader (der macht Geräusche), scheint aber nicht oft vorzukommen, da sich die Werkstatt gerade schwer daran tut das Ersatzteil (den TL) aufzutreiben...

Gruß, Andreas

Themenstarteram 28. Juli 2020 um 19:06

Erstmal danke an euch allen. Mit den 10L könnte ich gut mit leben. Meine erste Überlegung war eigentlich der TDI mit dem 239Ps aber für meine geringe Fahrleistung rentiert sich kein Diesel.

 

Wer kann mir etwas mehr über den Motor erzählen. Haben die neueren Motoren immer noch das Problem mit dem Ölverbrauch oder Kettenprobleme?

Zitat:

@Jens 1978 schrieb am 28. Juli 2020 um 19:06:00 Uhr:

Erstmal danke an euch allen. Mit den 10L könnte ich gut mit leben. Meine erste Überlegung war eigentlich der TDI mit dem 239Ps aber für meine geringe Fahrleistung rentiert sich kein Diesel.

Wer kann mir etwas mehr über den Motor erzählen. Haben die neueren Motoren immer noch das Problem mit dem Ölverbrauch oder Kettenprobleme?

Also ich kann minimalen Ölverbrauch konstatieren. Auf 10.000 km lediglich einen halben Liter nachgefüllt.

Themenstarteram 29. Juli 2020 um 6:36

Ok das ist ja wirklich nicht viel.

Ich hab bisher noch kein Öl nachfüllen müssen. Dabei fahre ich auch viel Autobahn mit Bleifuß

hier kein Ölverbrauch nach 43.000km

Themenstarteram 29. Juli 2020 um 17:06

Benutzt ihr 0 W20 oder das 5 W30? Will keine große Öl Diskussion eröffnen :0)

5w30... 0w20m hat keine freigabe für den Motor

Hallo zusammen,

ich fahre diese Konfiguration seit 04/17, ca. 30.000 km und bin sehr zufrieden damit.

Der Motor läuft seidenweich, ist drehmomentstark und elastisch, aber auch drehfreudig wenn es sein soll.

Der Ölverbrauch ist nahezu null, d. h. es brauchte nie etwas zwischendurch nachgefüllt zu werden.

Spritverbrauch geht in Ordnung und liegt auch bei mir um die 10L auf 100km, zu 90% im "S" Modus gefahren.

Einziger Kritikpunkt meinerseits an diesem Antrieb ist Abstimmung des DSG bezüglich der Schaltcharakteristik. Es ist in "D" viel zu träge und und "S" zu hektisch wenn man kurz überholen will, denn dann schaltet es zu früh und zu lange in den kleineren Gang. Der Motor selbst hätte wohl genug Kraft um diese Drehzahlorgien zu vermeiden, aber vielleicht ist die Software eher auf die kleineren Maschinen abgestimmt?

Ansonsten eine klare Empfehlung von mir.

Gruß

Bernd

Deine Antwort
Ähnliche Themen