ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Vw Tiguan oder VW Golf Plus? Welcher Motor?

Vw Tiguan oder VW Golf Plus? Welcher Motor?

Themenstarteram 15. Mai 2015 um 23:54

Hallo!

Meine Eltern überlegen gerade ihren 7 Jahre alten Golf Plus 1,6 (102 PS) auszutauschen gegen ein neueres Auto.

Zur Auswahl stehen ausschließlich der Golf Plus oder der Vw Tiguan. (Warum nur VW hat viele Gründe; ein anderes Fabrikat ist unmöglich) Nur mit welcher Motorisierung?

Der jetzige Golf Plus ist ihnen etwas zu träge und mit dem Sportfahrwerk zu unkomfortabel. Meine Eltern fahren jährlich ca. 6 - 7tkm und ausschließlich Kurzstrecken (meist 4-7 km Strecken). Welchen sollen sie nehmen? (Preis spielt eine untergeordnete Rolle 10 - 20tsd €)

Beste Antwort im Thema
am 24. Juni 2015 um 21:38

Das nennt man wohl Beratungsresistenz...

Sich mit über 80 Jahren noch für 16.200 den schlimmsten Motor anzutun.

54 weitere Antworten
Ähnliche Themen
54 Antworten
am 16. Mai 2015 um 0:30

Am besten gar keinen.:D

Diesel lohnt nicht birgt gefahren (DPF).

Die TSI und ihre gebrechen dürften mitlerweile selbst

KFZ Technik unbedarften als Wundertüte

im Rasselformat bekannt sein.:D

Der 2.0TSI hat zwar keine solchen Probleme,

nur fragt sich ob deine Ellis so eine Saufziege haben wollen.:D

Er verbrennt nicht nur ordentlich Super sondern auch reichlich Öl.:cool:

Beim Tiguan auf den Nachfolger warten und beim

Golf zum Sportsvan greifen.;)

PS:

Bei uns im Verwandenkreis ist gerade ein 3J.

Skoda Fabia 1.2TSI 86PS mit Kettenseuche unterwegs

soviel zum Thema VW hats in den Griff bekommen.:rolleyes:

Ist der Sportsvan eigentlich wirklich sportlicher, also härter, als der Plus oder ist das tatsächlich nur ein neuer Name?

@ Ruprecht: Von der Sache mit der Kette weiß der Normalbürger normalerweise nichts.

@ TE: Brauchen deine Eltern noch Kofferraum? Können Sie die beiden Modelle nicht zur Probe fahren?

Kann schwer einschätzen, in welchen sie sich wohler fühlen etc.

am 16. Mai 2015 um 0:59

Zitat:

Ist der Sportsvan eigentlich wirklich sportlicher, also härter, als der Plus oder ist das tatsächlich nur ein neuer Name?

Kein Plan ob der sportlicher ist, klingt eben gut

für die Marketingexperten im Elfenbeinturm.:D

Beim Sportsvan ist nicht nur Name neu, sondern das komplette Auto,

er steht auf der Golf 7 Plattform was ihn auch

zu den neuen TSI Motoren verhilft.:D

am 16. Mai 2015 um 2:05

Neuer Golf Sportsvan 1,4 TSI mit manuellem Getriebe - ein Golf Plus oder Tiguan mit starkem Benziner bringt sie womöglich noch von ihrem Glauben ab :D

Lass sie doch beide Modelle zur Probe fahren. Beim Thema "Auto für Eltern" kann man als Kind nur verlieren. Und da die wichtigsten Entscheidungen eh schon getroffen sind bleibt doch nichts mehr zu entscheiden.

Ich denke auch, dass sie zwar älter, jedoch immer noch erwachsen sind. Sie haben dich um Hilfe gebeten, aber da beide Fahrzeuge gut, nur eben unterschiedlich, sind, müssen sie sich die beiden wohl im Autohaus mal anschauen und damit fahren. Kannst ja als Berater mitkommen.

Lass deine Eltern ruhig einen TSI Kettenmotor kaufen, dann sind sie ein für alle Mal davon geheilt, unbedingt VW fahren zu müssen.

Ah, mal wieder ein Expertenkommentar - genau deshalb ist die Kaufberatung hier so gefragt... Polemik, statt ernsthafter Beratung.

Dem TE kann man nur den Tipp geben sich im VW-Forum direkt zu informieren.

Stimmt, da gibt es so interessante Themen wie dieses.

http://www.motor-talk.de/.../...hrzeug-risiko-oder-nicht-t5282916.html

Ändert nix daran, dass hier überwiegend eindimensional polemisiert wird, anstatt sich sachlich mit der Thematik zu beschäftigen.

Die Problematik mit den Steuerketten und DSGs sind nunmal Fakt.

Es gab in meinem Umfeld leider genug Probleme damit, um nicht an Einzelfälle zu glauben.

Aber back to Topic.

SUVs liegen gerade voll im Trend, gerade beim 60+ Klientel.

Die erhöhte Sitzposition ist hier ein großes Plus.

Wenn Kauf- und Betriebskosten kein ausschlaggebendes Argument sind sollten sie mit dem Tiguan zufrieden sein.

Ansonsten hilft wie immer eine Probefahrt Zwecks Entscheidungsfindung ;)

am 16. Mai 2015 um 17:25

Zitat:

@bovett schrieb am 15. Mai 2015 um 23:54:11 Uhr:

Hallo!

Meine Eltern überlegen gerade ihren 7 Jahre alten Golf Plus 1,6 (102 PS) auszutauschen gegen ein neueres Auto.

Zur Auswahl stehen ausschließlich der Golf Plus oder der Vw Tiguan. (Warum nur VW hat viele Gründe; ein anderes Fabrikat ist unmöglich) Nur mit welcher Motorisierung?

Der jetzige Golf Plus ist ihnen etwas zu träge und mit dem Sportfahrwerk zu unkomfortabel. Meine Eltern fahren jährlich ca. 6 - 7tkm und ausschließlich Kurzstrecken (meist 4-7 km Strecken). Welchen sollen sie nehmen? (Preis spielt eine untergeordnete Rolle 10 - 20tsd €)

Guten Gewissens kann man da nur empfehlen, kein VW-Produkt zu kaufen, denn einen der guten Diesel kann man bei diesen Fahrleistungen nun wirklich nicht empfehlen und sämtliche Benziner aus dem VW-Konzern sind ............ nicht wirklich die Renner, auch nicht der neue EA 211-Motor im neuen Golf und artverwandten Plattformfahrzeugen (MQB-Baukasten), auch die haben Probleme mit dem "lebenslangen" Zahnriemen, der nur bis 210.000 Kilometer hält, danach ist das Auto Schrott, weil dann eine Kontrolle erfolgen muss, die jedoch den Ausbau des Motors und eine Teilzerlegung desselben erfordert und dadurch Kosten entstehen, die den Zeitwert übersteigen dürften.

Schon gar nicht empfehlen kann man einen mit einem der alten Steuerkettenmotoren, auch nicht als Neuwagen. VW hat die Probleme damit nie restlos in den Griff bekommen. Man kann Glück haben ...... oder auch nicht. Wenn man Pech hat, ist die Steuerkette eine geraume Zeit nach Ende jeglicher Garantie kaputt.

Grüße

Udo

Zitat:

@Texas_Lightning schrieb am 16. Mai 2015 um 16:03:10 Uhr:

Ändert nix daran, dass hier überwiegend eindimensional polemisiert wird, anstatt sich sachlich mit der Thematik zu beschäftigen.

Es wird beim Thema VW/ VAG und Motorschäden eindimensional polemisiert, weil es für viele unverständlich ist, wie wenig rational der Mensch an sich sein kann. Design, äußere Wertanmutung und Markenimage zählt bei vielen Menschen mehr, als haltbare Technik. Kurios wird es, wenn behauptet wird, daß VAG Fahrzeuge keine besonderen Probleme haben.

Ein sachlicher Beitrag wäre gewesen, den problemlosesten VW Motor zu nennen.

 

Was sachliches zum Thema:

Der Bruder meiner Schwägerin arbeitet bei VW und rät von den Motoren der letzten Jahre ab.

Meine Schwester hatte letztes Jahr nen Golf 6 Firmenwagen mit Motorschaden gehabt.

Wenn das Geld keine Rolle spielt und bei Senioren die Fahrleistung derart gering ist, wie beim TE, dann

ist das Thema Motorschaden aber wohl egal. Sinnvoll wärs trotzdem, es mit einem der neuen Zahnriemenmotoren von VW zu versuchen - die Revisionsgrenze des Zahnriemens dürfte in diesem Fall de facto wohl keine Rolle spielen

Themenstarteram 17. Mai 2015 um 0:02

Danke für Euere Antworten:

Also Golf Sportsvan geht gar nicht. Meine Mutter ist zu klein um die Heckklappe runterzuziehen.

Warum nur die beiden Fahrzeuge:

1. die einzige Pkw Marke neben Volvo mit Vertragswerkstatt/Händler im Umkreis von 10 km vom Wohnort

2. die VW Werkstätte ist Partner-Werkstatt der Versicherung (Bonus 20 % auf Kasko; jedes andere Fabrikat würde bei einem Versicherungsschaden auch in dieser Werkstätte repariert).

3. freie Werkstätte mit VAG Schwerpunkt 300m vom Wohnhaus

4. seit 36 Jahren VW/Audi Fahrer, vorher 21 Jahre Opel

5. Mein Vater ist 81 Jahre (aber noch topfit, hat mit 80 noch das deutsche Sportabzeichen in Gold gemacht) und fährt bereits seit 6 Jahren einen Golf Plus d. h. er müsste sich an kein neues Cockpit gewöhnen, dass im Alter ja nicht mehr so leicht ist. (mein Vater hält nicht viel von technischen Neuerungen der jetzige Golf Plus ist sein erstes Fahrzeug mit Klima, Zentralverriegelung, Servolenkung: Zitat Vater: für was braucht man eine Servolenkung wenn man dann ins Fitnessstudio geht zum Krafttraining, lieber tägliches Krafttraining beim Autofahren)

6. Meine Mutter ist schwer Gehbehindert und kommt bei VW Golf Plus und beim Tiguan mit dem einsteigen sehr gut zurecht (vor 6 Jahren als der Golf angeschafft wurde, hatten sie auch eine Mercedes A/B-Klasse ausprobiert, das einsteigen war eine Tortur)

Wegen den o.g. Gründen kommen also nur diese beiden Fahrzeuge in Frage. Wenn die TSI Motoren so schlecht sind, sollten Sie dann einen Diesel kaufen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Vw Tiguan oder VW Golf Plus? Welcher Motor?