ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. VW Scirocco - Finanzierung mit günstigerer Monatsrate als Leasing (gleiche Angaben)?

VW Scirocco - Finanzierung mit günstigerer Monatsrate als Leasing (gleiche Angaben)?

Themenstarteram 11. April 2010 um 17:00

Hallo zusammen,

soweit ich weiß, besteht der Vorteil des Leasing ja in den relativ geringen monatlichen Raten, eine Finanzierung (mit Schlussrate) ist zwar monatlich gesehen etwas teurer, jedoch lohnt es sich, wenn man plant das Auto zum Schluss behalten zu wollen (bitte korrigiert mich, wenn ich da was falsch verstanden habe). Die steuerliche Sache für Selbstständige mal außen vor gelassen (spielt für mich keine Rolle).

Hab mal den VW Scirocco 2.0 TDI mit 170 PS in der Version "TEAM" gerechnet. Folgende Angaben:

Preis: 28.575,00 EUR

Anzahlung: 5.000,00 EUR

Jährliche KM-Leistung: 20.000

Laufzeit: 48 Monate

Leasingratenversicherung bzw. Kreditschutzbrief: keine/r

Also jeweils für Leasing und für Finanzierung die exakt gleichen Voraussetzungen. Dei Ergebnisse können in den anhängenden Bildern genau betrachtet werden, noch mal zusammengefasst:

Mtl. Rate (Leasing): 316,00 EUR (Schlussrate: ??? EUR)

Mtl. Rate (Finanzierung): 305,22 EUR ( Schlussrate: 11.233,55 EUR)

Leider wird beim Leasing keine Schlussrate angezeigt um das Auto abzulösen, ist ja aber auch irgendwie klar, schließlich ist das Leasing (wie ich bereits oben meinte) nicht dafür da, um ein Auto danach zu behalten. Normalerweise müsste aber die Letzte Rate beim Leasing dementsprechend höher sein....

Warum ist jetzt die Finanzierung sogar günstiger als das Leasing? Gibt es denn bei diesem Ergebnis noch Gründe, die für ein Leasing sprechen (irgendwas muss sich ja VW/VW Bank dabei gedacht haben....)? Danke für Eure Hilfe!

Scirocco-leasing
Scirocco-finanzierung
Ähnliche Themen
7 Antworten

Beim Leasing gibst du den Wagen nach den 48 Monaten beim Händler ab und hast kein Auto mehr. Eventuell musst du sogar noch Einiges bezahlen, z.B. übermäßige Abnutzung, Kratzer, Mehrkilometer usw.

Bei der Finanzierung zahlst du nach 48 Monaten die Schlussrate in Höhe von 11.233,55 € und behältst somit deinen Scirocco. Ab da gehört das Auto voll und ganz dir, falls du die Schlussrate nicht finanzieren musst.

Ich hoffe, dass nun der Unterschied für dich klar geworden ist. In meinen Augen ist das hier angebotene Leasing viel zu teuer. Beim Händler vor Ort wirst du wohl deutlich bessere Konditionen bekommen können. Die Webseiten der Autohersteller sind allgemein dafür bekannt, dass sie zu hohe Leasingraten ausspucken.

Gruß Christof

Themenstarteram 11. April 2010 um 18:10

Jo die Unterschied waren mir ja bekannt, hab ich bereits zu Beginn aufgeführt. Genau aus diesem Grund wunderte es mich ja auch, warum das Leasing in dem Fall teurer ist als die Finanzierung. Aber das die Preise online teurer sind als direkt beim Händler war mir jetzt neu.... Viel weniger als eine 2,9% Finanzierung kann doch auch ein Händler kaum anbieten, oder?

**EDIT**

Naja ok, da du speziell das Leasing mit dem "zu teuer" ansprichst, kann es natürlich sein dass hier der "Zins" ein anderer ist....

Aber noch mal ne andere Frage zum Schluss: Bei der Suche nach Gebrauchten über eine bekannte Auto-Suchmaschine, wurde mir gleich (quasi als Werbung) eben jene VW-Bank Finanzierung abgeboten..... allerdings mit 7,9% anstelle 2,9. Somit würde ich für einen 25.000 EUR Gebrauchten deutlich mehr zahlen als für einen Neuwagen. Ist das "normal", dass Gebrauchte keine so günstigen Konditionen haben wie Neuwagen?

Zitat:

 

Aber noch mal ne andere Frage zum Schluss: Bei der Suche nach Gebrauchten über eine bekannte Auto-Suchmaschine, wurde mir gleich (quasi als Werbung) eben jene VW-Bank Finanzierung abgeboten..... allerdings mit 7,9% anstelle 2,9. Somit würde ich für einen 25.000 EUR Gebrauchten deutlich mehr zahlen als für einen Neuwagen. Ist das "normal", dass Gebrauchte keine so günstigen Konditionen haben wie Neuwagen?

Ja !

Grundsätzlich ist das so, da die Herstellerbanken über subventionierte Zinssätze vor allem den Neuwagenabsatz fördern. Es gibt aber immer mal wieder Sonderaktionen, wo auch für bestimmte junge Gebrauchte Sonderzinssätze aneboten werden.

So habe ich damals meinen Golf Jahreswagen mit 1,9% finanzieren können. Bei Audi gab es (ich glaube bis Ende März) ähnliches, mit 3,9%. Ob und wo momentan solche Aktionen laufen, weiß ich nicht.

Zitat:

Original geschrieben von Abzug86

Aber das die Preise online teurer sind als direkt beim Händler war mir jetzt neu....

Das oben genannte Online-Angebot ist wohl ohne Nachlass gerechnet. Dieser sollte beim Händler drin sein. Schon bei 5 Prozent Nachlass ist die Rate ca. 20 Euro, bei 10 Prozent ca. 40 Euro günstiger als in deinem Online-Rechner-Angebot.

Die tatsächliche monatliche Belastung bei dem Leasingangebot liegt bei 430€ (Leasingrate = Leasingrate + [Anzahlung / Laufzeit]). Der Leasingfaktor (Verhältnis von Leasingrate zu Listenpreis; Leasingfaktor = Leasingrate / Listenpreis + 100) liegt bei deinem Angebot bei 1,5. Bei der Laufleistung von 20.000km ist das Angebot für ein individuell konfiguriertes Fahrzeug nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Privatleasing lohnt sich meist erst dann, wenn der Leasingfaktor bei 1 oder darunter liegt und wenn die Haltedauer nicht länger als 24 oder 36 Monate beträgt.

Der Grund, warum das Finanzierungsangebot günstiger ist, als das Leasingangebot, ist meines Erachtens die Schlussrate von 11.000€. Meiner Meinung nach ist dieser Wert für ein Fahrzeug, das 48 Monate alt ist und 80.000km auf der Uhr hat, viel zu optimistisch angesetzt. Normalerweise gilt die Faust-Regel "50% Wertverlust in 3 Jahren". Momentan liegt dieser Wertverlust bei den meisten Fahrzeugen deutlich Richtung 60% - nach 3 Jahren wohlgemerkt. Wenn wir von diesem Worst-Case ausgehen, ist der Scirocco bereits nach 3 Jahren bei dem kalkulierten 11.000€ Restwert angelangt. Nach 48 Monaten liegt er vermutlich zwischen 9.000-10.000€. Und diese Lücke zwischen kalkulierten Restwert und tatsächlichem Marktwert muss, sofern die Schlussrate nicht bezahlt oder finanziert und das Fahrzeug abgegeben wird, bezahlt werden. Außer natürlich, der Vertragshändler hat vertraglich zugesichert, das Fahrzeug für 11.000€ zurückzunehmen, auch wenn dessen Marktwert darunter liegt. Das ist aber meistens nicht mehr der Fall.

Ich denke, wenn man die Lücke zwischen Rest- und Marktwert sowie die Zinsen in die Finanzierungsrate verrechnet, erhält man vermutlich einen ähnlichen Wert, wie beim Leasing. Will heißen, Leasing und Finanzierung schenken sich nicht viel. Hinzu kommt, dass VW nicht gerade für seine günstigen Leasingangebote bekannt ist. Ich persönlich halte sie für zu teuer. Bei BMW beispielsweise bekommst du für 430€ einen gut ausgestatten 3er oder das Vor-Facelift-Modell des 5ers - nur um mal die Relationen zu verdeutlichen. Bei der hohen Laufzeit von 48 Monaten würde ich dir aber eher zur Finanzierung raten. Leasing dürfte in deinem Fall zu teuer sein.

Generell würde ich mir aber mal Leasing- und Finanzierungsangebote vom Händler machen lassen. Die Angebote vom Online-Rechner sind ohne Rabatte und Vergünstigungen. Vielleicht hat der Händler auch exakt dein Wunschauto im Werkslager stehen. Sowas gibt dann ordentlich Nachlässe - auch beim Leasing ;)

Bitte immer darauf achten, dass es sich ausdrücklich um ein KM-Leasing und NIEMALS um ein Restwertleasing handelt! Der kalkulierte Restwert ist, wie Karl Nickel schon sagte, regelmäßig nicht zu erreichen, weil viel zu optimistisch angepeilt wurde, und wird am Ende dem Leasingnehmer zum Verhängnis. Der MUSS nämlich die Differenz begleichen!

Als Kunde immer KM-Leasing vereinbaren. Überschreitet man die km, werden diese mit xy Cent (vertraglich vereinbart) pro Mehr-KM abgerechnet, kalkulierbare Kosten also.

Restwertleasing ist hingegen Kaffeesatzlesen und Russisch-Roulette in einem!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. VW Scirocco - Finanzierung mit günstigerer Monatsrate als Leasing (gleiche Angaben)?