ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. VW schenkt MWSt

VW schenkt MWSt

Themenstarteram 28. Juni 2020 um 15:53

Ich habe gerade gelesen, dass Volkswagen ab 01.07.20 dem Käufer die 16% MWST schenkt, d.h. einen Rabatt von 13,79 % gewährt. Heißt das nun, dass man beim Kauf zuerst beim Händler den Rabatt aushandelt und danach bekommt man "on top" die ausgewiesene MWST geschenkt? Ansonsten wäre das jetzt nicht so berauschend, da ich davon ausgehe, dass man 13,79 % Rabatt oder sogar mehr auch vorher schon bekommen hätte.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Denkst du ernsthaft, VW hätte etwas zu verschenken? Man bekommt immer irgendeine Form von Rabatt, nur diesmal schreibt man eben groß - x % oder Mehrwertsteuer geschenkt ran. Ergo zahlst du vielleicht sogar mehr ... aber der Durchschnittsdeutsche steht eben auf Rabatt, XXX € geschenkt usw.

Also so wie ich das verstanden habe, sind die 16% Mwst als "Rabatt" gesehen. Dh dass sich die Händler wohl nicht mehr all zu viel Prozente rausschneiden können.

Denke mal das die 16% (13,79%) von der UVP abgezogen werden, die ja eh keiner Zahlt und darauf wird dann bis zum üblichen Preis rauf-rabattiert.

Bspw: 30.000€ Liste - 16% (13,79%) = 25862,07€ , wenn der übliche Händlerrabatt 20% Beträgt, kriegst du halt jetzt nochmal 4% Erlass.

Ich denke mal da kommt man dann am Ende auf die gleiche Summe... Sonst würde VW ja gar nicht mehr verdienen, wenn dann on TOP nochmal die üblichen 10-20% Händlerrabatt draufkommen...

VW kann die Mehrwertsteuer niemandem schenken da sie verpflichtend abgeführt werden muss, Ist halt eine wohlklingende Rabattmaßnahme, der Händler zieht vom Listenpreis die 16% ab und das ist dann der Rabatt.

Die Märchensteuer wird je eh vom Nettopreis berechnet und das ist der Preis den der Händler im Auge hat, die Mehrwertsteuer wird ja darauf erhoben und abgeführt.

Da es selbst auf den Golf 8 jetzt schon einen höheren Rabatt gibt ist es eine reine Werbemaßnahme.

Zitat:

die Mehrwertsteuer wird ja darauf erhoben und abgeführt.

Da es selbst auf den Golf 8 jetzt schon einen höheren Rabatt gibt ist es eine reine Werbemaßnahme.

Tatsächlich kann es dir wahrscheinlich sogar passieren, dass du am Ende teurer rauskommst, als vorher, wenn der Händler normalerweise 20% Rabatt gibt, jetzt aber alle Händler die 16% "Mwst Erlass" bewerben, wird er sich vielleicht nochmal überlegen ob er nicht einfach dabei bleibt.

Viele Leute wissen ja gar nicht, dass Händler so viel Rabatt geben, die sehen den UVP Preis und denken sich oh cool, 16% Rabatt. Super deal!

Da werden viele wahrscheinlich gar nicht mehr versuchen mehr auszuhandeln. Vor allem, wenn die schon denken dass die 16% ein super Deal sind. Das ist natürlich nicht gerade schlecht für den Händler.

Reine Augenwischerei.

Früher gabs 20 % rabatt jetzt 16 bzw. 13,779%. Ich würde das als "Leuteverarscherei" bezeichnen.

Die Ust darf er Dir nicht schenken. Die MUßß auf den Nettopreis aufgeschlagen werden. Alles andere wäre Steuerhinterziehung.

Was kaum einer weiß: Rabatte werden von vorne herein auf den Preis augeschlagen. Also einen rabat raus zu handeln ist gar nicht soo großzügig vom Händler sondern schlichtweg kalkühl. er rechnet 20 % rabatt in den UVP mit ein und gewährt Dir großzügig 16 % rab att. hat er unterm Strich noch 4 % mehr bekommen wie er haben wollte. wer hat da wohl den besseren deal gemacht?!

Übrigens das gabs und gibt es auch in anderen Branchen. Möbelhäuser oder Baumärkrte (20 % auf alles, außer Tiernahrung)

Zitat:

@StephanRE schrieb am 28. Juni 2020 um 17:12:02 Uhr:

Was kaum einer weiß: Rabatte werden von vorne herein auf den Preis augeschlagen. Also einen rabat raus zu handeln ist gar nicht soo großzügig vom Händler sondern schlichtweg kalkühl. er rechnet 20 % rabatt in den UVP mit ein und gewährt Dir großzügig 16 % rab att. hat er unterm Strich noch 4 % mehr bekommen wie er haben wollte. wer hat da wohl den besseren deal gemacht?!

Glaube kaum, dass der Händler so einfach 20% auf die UVP aufschlagen kann, denn die UVP steht auf Audi.de für jeden öffentlich einsehbar. ;)

Wieviel „Rabatt“ man bekommt hängt zu einem davon ab wieviel ein Händler überhaupt gewähren kann und wie gut das Verhandlungsgeschick vom Käufer ist.

Viele trauen sich gar nicht zu handeln und freuen sich jetzt auf die 16% Rabatt die man einfach so bekommt....

@AY3JLF2H In den UVP ist ja bereits der Rabatt eingerechnet. Ein großer Händler hat einen günstigeren Einkaufspreis und kann entsprechend mehr Rabatt einrechnen. Ob der Kunde den bekommt ist was anderes.

Zitat:

@StephanRE schrieb am 28. Juni 2020 um 17:12:02 Uhr:

Was kaum einer weiß: Rabatte werden von vorne herein auf den Preis augeschlagen.

Dank dir wissen wir das jetzt. Was würden wir nur ohne dich machen.

Das sind ja hammermäßige Erkenntnisse hier. Demnächst erfahren wir noch, dass der deutsche Volkswagen aus Teilen besteht, die im Ausland hergestellt werden oder dass der Verkäufer eine Verkaufsprovision erhält.

Wir sind hier einer ganz großen Sache auf der Spur. Da sollten wir dranbleiben.

BTT: Reine Augenwischerei mit den MwSt geschenkt. Noch bizarrer ist das in den üblichen Möbelhäusern, wo Rabatte von über 30 % üblich sind.

Wenn ich beim Karstadt mit Kundenkarte kaufe und einen Rabattgutschein von 20% (nicht kombinierbar) habe, ist der im Prinzip auch wertlos, weil an der Kasse sowieso 30% abgezogen werden.

Zitat:

@Goify schrieb am 29. Juni 2020 um 11:27:15 Uhr:

BTT: Reine Augenwischerei mit den MwSt geschenkt. Noch bizarrer ist das in den üblichen Möbelhäusern, wo Rabatte von über 30 % üblich sind.

Oder bei Matrazen... :D

Themenstarteram 29. Juni 2020 um 16:17

Also bei der besten von Stiftung Warentest je getesteten Matratze gibt es keinen Rabatt....die kostet immer 199 Euro....

..ich dachte eher hier dran: https://www.matratzen-concord.de/ ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen