ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. VW Privatleasingangebot ok?

VW Privatleasingangebot ok?

Themenstarteram 24. Febuar 2012 um 20:16

Habe ein Fahrzeug das Liste 36300euro kosten soll. Sonderzahlung wären 5000euro und Laufleistung 15tkm im Jahr. Der Händler konnte mir 290euro Leasingrate anbieten bei 48mon. Finanzierung über VW wär 50euro Teurer bei gleichen parametern.

 

Da ich das Auto ey Finanzieren muss sind die 290euro erstmal ok oder?

Ähnliche Themen
10 Antworten

was willst du denn jetzt? leasen oder finanzieren?

das ist ein gewaltiger unterschied!

Themenstarteram 24. Febuar 2012 um 20:27

Wo genau liegt der Unterschied zwischen Restratenfinazierung und Privatleasing. Das Auto kommt nach 4 Jahren aufn Hof und gut. Oder sehe ich da was falsch.

Das Leasing wäre wiegesagt ca.50euro billiger im Monat.

Zitat:

Original geschrieben von us40-501

Wo genau liegt der Unterschied zwischen Restratenfinazierung und Privatleasing. Das Auto kommt nach 4 Jahren aufn Hof und gut. Oder sehe ich da was falsch.

Das Leasing wäre wiegesagt ca.50euro billiger im Monat.

der teufel steckt meist im detail. man muss beide verträge genau prüfen.

grundsätzlich zielt leasing nicht auf die spätere übernahme des fahrzeugs ab, während die restratenfinanzierung die möglichkeiten offen lässt.

die 50euro im monat können im fall des falles, muss nicht, später teuer werden.

am ende des leasings kommt ein gutachter und prüft die kiste mit der lupe...die berechnen alles was sie können.

ein steinschlag "im vorderen bereich" wird da teils schon sehr merkwürdig ausgelegt, spreche da aus erfahrung.

ist der 2cm zu wei im kotflügel...ist er nicht mehr vorne...und dann wird der als schaden abgerechnet usw.

soll aber auch keine panikmache sein, spätestens wenn man beim händler ein folgegeschäft (neues leasingauto) tätigt, wird da auch kulant gehandelt. allerdings immer nur im rahmen der möglichkeiten des händlers. die spielregeln bestimmt die bank!

bei der restratenfinanzierung sieht es etwas anders aus. es wird ein verbrieftes rückkaufangebot schon am tag der auslieferung im vertrag fixiert. solange man keinen unfall hatte oder drastische macken im auto sind, ist der recht verlässlich.

rechne dir immer zwei sachen aus:

1. tatsächliche kosten (leasing zwingt dich beispielsweise zur inspektion beim markenhändler)

restratenkredit: anzahlung, summe der raten

leasing: sonderzahlung, raten + 1000euro puffer (bei unseren firmenwagen, die wirklich gepflegt werden, habe ich 5% an fahrzeugen die ganz ohne nachzahlung zurück gehen. der schnitt liegt, je nach fahrzeugklasse, irgendwo zwischen 600 und 1200euro

2. restrate vs. restwert: es kann sein das die restrate niedriger als der dann wahrscheinliche fahrzeugwert ist. daher würdest du eventuell mit einem kleinen plus aus der nummer rausgehen. vergleiche einfach mal was die restrate ist und was verlgeichbare fahrzeuge auf dem privaten markt bringen.

 

ganz wichtig: KEINESFALLS restwertleasing machen. da wird gerne bei den raten geschönt, da das risiko bei dir liegt!

IMMER NUR kilometerleasing abschließen.

 

ich kenne leasingverträge mit unfassbar geringen raten....die auf utopisch hohen restwerten basieren.

beim restwertleasing hast DU aber den schwarzen peter. am ende kommt ein gutachter und ermittelt den tatsächlichen wert....alles was vom kalkulierten restwert abweicht geht auf deine kappe.

audi hat in 2008 100mio euro (!) an sonderabschreibungen durch diese nummer gehabt.

die haben beim kilometerleasing den restwert SEHR optimistisch angesetzt und dadurch die raten attraktiv gemacht. sie wollten autos verkaufen.

haben sie auch...nur brach der markt ein und die kalkulierten restwerte passten gar nicht mehr zum erzielbaren preis.

ich kenne fälle (aus erster hand, unser stammhändler:D) wo bei einfachen autos am schluss zig tausend euro zwischen papier und realität lagen.

das kann immer passieren, aber beim kilometerleasing trägt das vermarktungsrisiko die bank und nicht der leasingnehmer!

was genau willste kaufen und welche angebote haste?

Themenstarteram 24. Febuar 2012 um 21:19

Soll ein VW Amarok werden. Der Händler meinte zum Leasing das normale Gebrauchsspuren kein Problem sind. Wenn man dann wieder ein Auto bei dem Händler kauft wird da auch meist drüber weggesehen.

Angebote habe ich bis jetzt nur das. Sind knapp 8% Nachlass eingerechnet. Bei einem anderen VW Händler waren max. 4,5% drin. Viel mehr geht beim Amarok nicht wenn man ihn finanzieren/leasen will. Bar gehn halt ca. 12%

 

Vorteil ist halt auch das der Händler direkt im Ort ist und ich nicht ewig weit fahren muss wenn was sein sollte.

 

Zitat:

Original geschrieben von us40-501

Soll ein VW Amarok werden. Der Händler meinte zum Leasing das normale Gebrauchsspuren kein Problem sind. Wenn man dann wieder ein Auto bei dem Händler kauft wird da auch meist drüber weggesehen.

Angebote habe ich bis jetzt nur das. Sind knapp 8% Nachlass eingerechnet. Bei einem anderen VW Händler waren max. 4,5% drin. Viel mehr geht beim Amarok nicht wenn man ihn finanzieren/leasen will. Bar gehn halt ca. 12%

 

Vorteil ist halt auch das der Händler direkt im Ort ist und ich nicht ewig weit fahren muss wenn was sein sollte.

es ist mehr als ungewöhnlich das es bei barzahlung merh nachlass als bei ner finanzierung bei VW gibt.

der händler kriegt in allen fällen das geld immer sofort. ob nun vom kunden, von der bank oder der leasingbank...das ist egal.

bei finanzierungen gibt es aber oft noch zusätzlich ne provision für den händler, daher mögen die das oft lieber als barzahlung.

der nachlass scheint mir etwas mager.....aus welcher gegend kommste denn?

BTW: geiles auto :D völlig sinnfrei und total cool.

Themenstarteram 24. Febuar 2012 um 21:41

Bei Autohaus24 und anderen Direktanbietern gibt es max. 13%.

Der Rabatt ist am ende ja egal. Die Rate muss halt am Ende stimmen.

Zitat:

Original geschrieben von us40-501

Soll ein VW Amarok werden. Der Händler meinte zum Leasing das normale Gebrauchsspuren kein Problem sind.

Wie soll der Amarok denn genutzt werden?

Nach 4 Jahren voller gewerblicher Nutzung sehen die "normalen Gebrauchsspuren" anders aus als wenn der nur Als Freizeitfahrzeug herhalten muß.

Themenstarteram 24. Febuar 2012 um 21:58

Deswegen wird der Amarok auch net von VW verkauft sondern von VW Nutzfahrzeuge. Händler meinte das macht einen kleinen unterschied was gebrauchsspuren angeht.

Zitat:

 

es ist mehr als ungewöhnlich das es bei barzahlung merh nachlass als bei ner finanzierung bei VW gibt.

der händler kriegt in allen fällen das geld immer sofort. ob nun vom kunden, von der bank oder der leasingbank...das ist egal.

bei finanzierungen gibt es aber oft noch zusätzlich ne provision für den händler, daher mögen die das oft lieber als barzahlung.

der nachlass scheint mir etwas mager.....aus welcher gegend kommste denn?

BTW: geiles auto :D völlig sinnfrei und total cool.

Bei gebrauchten ist das auch richtig, aber bei Neuwagen legt der Händler sogar noch was drauf. Der Händler muss ein Betrag von X% vom Kreditbetrag oder einen Festpreis mit tragen. 0,0% oder 1,9% ist ja auch eine tolle Werbung für den VW-Händler und die VW-Bank lässt sich das bezahlen. Bei Angebotem ab 6% bekommt er aber bestimmt wieder seine Provision:)

Zitat:

Original geschrieben von JM GIV 1.8T

 

Zitat:

Original geschrieben von JM GIV 1.8T

Zitat:

 

es ist mehr als ungewöhnlich das es bei barzahlung merh nachlass als bei ner finanzierung bei VW gibt.

der händler kriegt in allen fällen das geld immer sofort. ob nun vom kunden, von der bank oder der leasingbank...das ist egal.

bei finanzierungen gibt es aber oft noch zusätzlich ne provision für den händler, daher mögen die das oft lieber als barzahlung.

der nachlass scheint mir etwas mager.....aus welcher gegend kommste denn?

BTW: geiles auto :D völlig sinnfrei und total cool.

Bei gebrauchten ist das auch richtig, aber bei Neuwagen legt der Händler sogar noch was drauf. Der Händler muss ein Betrag von X% vom Kreditbetrag oder einen Festpreis mit tragen. 0,0% oder 1,9% ist ja auch eine tolle Werbung für den VW-Händler und die VW-Bank lässt sich das bezahlen. Bei Angebotem ab 6% bekommt er aber bestimmt wieder seine Provision:)

ein guter freund arbeitet seit 20 jahren bei vw als verkäufer...ich kaufe im jahr ca. 20 autos bei bmw (firmenwagen).

beide sagen mir das gegenteil...

es gibt solche konstelationen wie du sie beschreibst, keine frage. im regelfall ist es aber anders rum.

was du meinst ist bei 0,0% oft der fall, aber bei keiner finanzierung mit zinsen. da werden vermittlungsprovisionen gezahlt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. VW Privatleasingangebot ok?