ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. VW Phaeton oder Mercedes S-Klasse?

VW Phaeton oder Mercedes S-Klasse?

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 18. Februar 2013 um 21:54

Hallo zusammen!! :)

 

Ich bin momentan auf der Suche nach einem günstigen Drittwagen.

 

Da ich nicht mehr als 10.000,- EUR dafür ausgeben möchte und dennoch möglich viel "Luxus" beinhaltet sein soll, kommen momentan zwei Fahrzeugtypen in die engere Auswahl:

 

- VW Phaeton

oder

- Mercedes S-Klasse W220

 

Nun möchte ich ganz gerne von Euch wissen, was würdet Ihr empfehlen, was nicht und was sind so die Macken und Schwachstellen?

 

Schon mal vielen Dank für die hilfreichen Tipps von Euch.. :)

Beste Antwort im Thema
am 18. Februar 2013 um 23:19

Also:

Lässt man mal den Markenkrieg und die übliche Volkswagenfeindlichkeit aussen vor, dann bleiben da zwei große Limousinen.

Die eine davon is erheblich schwerer, fährt sich schiffiger, ist um Längen besser verarbeitet, und hat ein höheres Raumangebot. Das ist NICHT der W220.

Ich bin bereits beides gefahren und muss feststellen dass der VW besonders mit etwas Alter und Kilometer auf der Uhr vom Innenraum her wesentlich mehr hermacht, als der im Alter häufig knirschende und speckig gewordene W220. (Ich weiß, es gibt 220er die im Innenraum auch nach 400.000 km gut aussehen, die sind die absolute Ausnahme) Das sind wirklich Welten die dazwischen liegen, der phaeton wirkt ungefähr so als entstamme er der Design- & Handwerksabteilung der deutschen Reichsbahn erster Klasse. Also das was eigentlich mal ne Mercedestugend war.

Den VW kann man eigentlich ganz gut mit dem W140 vergleichen. Gleiche Stärken gleiche Schwächen. Stärken sind der Komfort, die exorbitant gute Verarbeitung und das Understatement. Nachteil ist die Tatsache dass die Dinger mit Sechszylinder eigentlich nicht wirklich fahren, V8 sollte da mindestens seinen Dienst tun, weil der Brocken ungefähr ne halbe Tonne mehr wiegt als ein W220. Die Hirnis vom AMS haben natürlich auch rumgemäkelt weil der nicht sportlich um die Kurven wetzt, aber wer das in nem Oberklassefahrzeug will sollte sein Kaufvorhaben nochmal scharf überdenken.

Was die Unterhaltskosten angeht bin ich da nicht im Bilde, die können aber in beiden Fällen sehr abenteuerlich werden, auch wenn die Fahrzeuge vernünftig gewartet wurden.

Und es gibt da beim phaeton auch die ein oder andere Stelle die gerne hohe 4 stellige Beträge über Nacht aufwirft. Was das genau is erfährt man auch im entsprechenden Forum. Im Zweifelsfalle exorbitant.

 

Also vom Unterhalt geben die sich sicherlich nichts, mit dem Unterschied dass mir fundamentale Rostprobleme beim VW nicht bekannt wären, und der Tatsache dass es kaum eine VW Werkstatt gibt die irgendwas mit dem Auto anfangen kann.

Wenn ich ein bequemes "Luxus"Auto suchen würde müsste ich schon sehr stark überlegen.....Und würde am Ende nen W140 kaufen, der den Stern mit dem phaeton verbindet....

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Wenn du in die Luxus Klasse einsteigen willst solltest du dir ein etwas größeres Budget genehmigen, denn der Kaufpreis ist nicht ALLES. 

Meine Meinung VW ist ein Volkswagen und fertig.

Mal nur nebenbei ein "Kleines Beispiel"....

Arbeitsaufwand Wechsel Lichmaschine beim Phaeton W12 und bei frühen V8 Modellen sagenhafte 12,5 Stunden. Wechsel Anlasser -dto-.

Für das Geld fahr ich ja nen DB W116 noch zur Inspektion in eine Mercedes Niederlassung.

Wenn man die Marke ausblenden kann und einem das wirklich wurscht ist...

Ich hätte keinen Bock mehr auf Volkswagen - aber ich kann die Marken auch nicht ausblenden und steh voll auf S-Klasse ;)

Sternengruß

am 18. Februar 2013 um 23:19

Also:

Lässt man mal den Markenkrieg und die übliche Volkswagenfeindlichkeit aussen vor, dann bleiben da zwei große Limousinen.

Die eine davon is erheblich schwerer, fährt sich schiffiger, ist um Längen besser verarbeitet, und hat ein höheres Raumangebot. Das ist NICHT der W220.

Ich bin bereits beides gefahren und muss feststellen dass der VW besonders mit etwas Alter und Kilometer auf der Uhr vom Innenraum her wesentlich mehr hermacht, als der im Alter häufig knirschende und speckig gewordene W220. (Ich weiß, es gibt 220er die im Innenraum auch nach 400.000 km gut aussehen, die sind die absolute Ausnahme) Das sind wirklich Welten die dazwischen liegen, der phaeton wirkt ungefähr so als entstamme er der Design- & Handwerksabteilung der deutschen Reichsbahn erster Klasse. Also das was eigentlich mal ne Mercedestugend war.

Den VW kann man eigentlich ganz gut mit dem W140 vergleichen. Gleiche Stärken gleiche Schwächen. Stärken sind der Komfort, die exorbitant gute Verarbeitung und das Understatement. Nachteil ist die Tatsache dass die Dinger mit Sechszylinder eigentlich nicht wirklich fahren, V8 sollte da mindestens seinen Dienst tun, weil der Brocken ungefähr ne halbe Tonne mehr wiegt als ein W220. Die Hirnis vom AMS haben natürlich auch rumgemäkelt weil der nicht sportlich um die Kurven wetzt, aber wer das in nem Oberklassefahrzeug will sollte sein Kaufvorhaben nochmal scharf überdenken.

Was die Unterhaltskosten angeht bin ich da nicht im Bilde, die können aber in beiden Fällen sehr abenteuerlich werden, auch wenn die Fahrzeuge vernünftig gewartet wurden.

Und es gibt da beim phaeton auch die ein oder andere Stelle die gerne hohe 4 stellige Beträge über Nacht aufwirft. Was das genau is erfährt man auch im entsprechenden Forum. Im Zweifelsfalle exorbitant.

 

Also vom Unterhalt geben die sich sicherlich nichts, mit dem Unterschied dass mir fundamentale Rostprobleme beim VW nicht bekannt wären, und der Tatsache dass es kaum eine VW Werkstatt gibt die irgendwas mit dem Auto anfangen kann.

Wenn ich ein bequemes "Luxus"Auto suchen würde müsste ich schon sehr stark überlegen.....Und würde am Ende nen W140 kaufen, der den Stern mit dem phaeton verbindet....

Solche Vergleiche gab es hier schon öfters.

Jedes Jahr das gleiche, jetzt wird alles noch einmal durchgekaut. 

Hallo,

das abwatschen von Fragestellern lese ich nun in mehr und mehr Threads. Finde ich nicht gut, da ja auch immer noch die Zeit investiert wird um zu antworten also doch ein Interesse da ist.

Klar gibts auf jede blöde Frage eine blöde Antwort, aber ich denke eine gewisse Gelassenheit und Entspantheit bei dem Thema ist durchaus angebracht. Passt ja auch zum Auto. Alle die im Forum untwerwegs sind lieben ihre 220'er, Macken hin oder her; ich freue mich auf jeden Gang in die Garage.

Zur Fragestellung:

Phaeton Forum anschauen und häufige Fehler wie auch Besonderheiten beim KFZ checken. S Klasse Forum lesen und schauen was die Themen sind die auf einen zukommen könnten. Eigenen Vergleich anstellen und entscheiden. Am Ende kann Dir niemand die Entscheidung abnehmen ob Phaeton oder W220. Beides tolle Autos.

Grüße,

Robert

Eine Nachfrage im Forum ist zu diesem Thema schwierig.

Wie wir aus den Diskussionen der Vergangenheit wissen, sind die Phaeton-Fahrer eine andere Zielgruppe.

Im dortigen Forum sind viele beheimatet, die den Phaeton vor allem wegen seiner günstigen Finanzierung gekauft haben.

Hier findest Du eher klassische Gebrauchtwagenkäufer.

Generell muß man bei älteren Fahrzeugen in dieser Klasse mit hohen Reparaturkosten rechnen.

Ein Selbstschrauber mit Zugang zu modernster Diagnosetechnik kann das etwas entspannter sehen.

Wer jedoch in den meisten Fällen auf eine hervorragend arbeitende Werkstatt angewiesen ist, tut sich schon als S-Klasse-Fahrer schwer, eine passende zu finden.

Neben der nicht idealen Motorenpalette ist das die größte Schwäche beim Phaeton.

Da dürfte es schwierig bis fastunmöglich sein, kompetente Werkstätten zu finden, weil es dafür an langjähriger Tradition, aber auch an den dazu nötigen Stückzahlen fehlt.

 

lg Rüdiger:-)

Hallo,

 

die Frage ist nicht neu und wenn man die Suche bemüht gibt es reichlich Lesestoff zu dieser "Glaubensfrage".

Da ich selber beide Fahrzeuge sehr interessant finde, habe ich mich natürlich auch schon intensiv damit befasst.

 

Irgendwo oben steht, der Phaeton ist recht gut mit dem W140 zu vergleichen. Dem stimme ich uneingeschränkt zu. Fahrverhalten und Verarbeitungsqualität sind absolut vergleichbar.

 

Der W220 ist das agilere Fahrzeug und ich finde ihn optisch um Längen schöner als den Phaeton.

 

Verarbeitungstechnisch ist der Phaeton nach meiner Meinung deutlich besser. Es gibt lange nicht diese Rostprobleme, die verwendeten Materialien wirken auf mich wertiger (z.B. Leder!!!!). Generell denke ich, ist der Phaeton das mit Abstand am meisten unterschätzte Fahrzeug in der Oberklasse. Wenn man damit leben kann, dass da VW draufsteht (was für mich kein Problem wäre), bekommt man meiner Meinung nach sauviel Auto für sehr wenig Geld. Der 10 Zylinder Diesel ist jetzt mit Partikelfilter zu haben, ein bärenstarkes Teil, welches sogar recht wirtschaftlich zu betreiben ist. Alternativ bietet sich der 8 Zylinder Benziner an, der aber nicht so oft angeboten wird. Nichts abgewinnen kann ich den 6 Zylinder Dieseln. Das Auto ist damit doch eher schwerfällig und langweilig, hinzu kommt, dass die dicken Dinger in der Regel auch wesentlich besser ausgestattet sind......beim W220 ist es ähnlich, um angemessen zu reisen, gehört da ein 8 Zylinder rein, allerdings ist der "große" Diesel nicht ganz unproblematisch, also besser den Benziner wählen.

 

Aber wie gesagt, W220 und Phaeton fahren sich sehr unterschiedlich. Ich würde mal beide probieren und dann entscheiden....

 

Gruß,

 

Th.

Meiner Meinung nach solltest du dir nee S-Klasse anschaffen.Fahre auch einen W220 und bin sehr zufrieden.Ich kaufe nur Mercedes-Benz.

 

Zitat:

Aber wie gesagt, W220 und Phaeton fahren sich sehr unterschiedlich. Ich würde mal beide probieren und dann entscheiden....

Gruß,

Th.

Das wäre wohl auch das einzig sinnvolle, man kann ja in den Markenforen nach Problemen des einzelnen Modelles fragen, es wird dir aber niemand im a8 Forum zum 7er raten, im XJ Forum zum Lexus LS usw.;)

Hallo,

keinen von beiden,

Wenn dann A8 4,2 ab bj 2003 oder S klasse w221

.Ich habe meinen A8 4,2 Scheckheft Nichtraucher Top Zustand, erste Hand ,letztes Jahr für 9300 verkauft.

Gruß

Hallo TS,

(wie lautet eigentlich Dein Name?)

als Drittwagen empfehle ich Dir einen Youngtimer von MB:)

Für ein Budget von 10 tsd. € solltest Du im Bereich der BR 126 fündig werden.

Was hälst Du von der Idee? Schon mal drüber nachgedacht?

Gruß

Dennis

Zitat:

Original geschrieben von Reutlingen

.Ich habe meinen A8 4,2 Scheckheft Nichtraucher Top Zustand, erste Hand ,letztes Jahr für 9300 verkauft.

Gratulation!

Und jetzt?

Zitat:

Original geschrieben von Reutlingen

Wenn dann A8 4,2 ab bj 2003 oder S klasse w221

W221 für 10k?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. VW Phaeton oder Mercedes S-Klasse?