ForumVW Nutzfahrzeuge
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Nutzfahrzeuge
  6. vw lt 35 2.8 tdi geht immer wieder aus oder garnicht erst an

vw lt 35 2.8 tdi geht immer wieder aus oder garnicht erst an

VW LT 2
Themenstarteram 14. März 2014 um 0:43

Hallo

Wir haben ein Problem mit unserem Lt 35 2.8tdi Baujahr 1998.

Es fing an mit einem klimpern im Motorraum.

Wir dachten es sei das Getriebe ,es stellte sich jedoch raus das ein Stirnrad defekt war Und das dieses klimpern verursacht hat.

Also motor raus und neues eingebaut. In dem Zug die undichte dieselpumpe bei bosch überholen lassen und den motor samt pumpe zum einstellen weggebracht. 3wochen. Später motor abgeholt und aalles wieder zusammen gebaut. Entluftet und georgelt.

 

Ergebnis er springt nicht an. Also nochmal einstellen lassen in der werkstatt. Heute abgeholt springt wieder nicht an ...

Bisschen startspray. Gegeben und siehe da er kam .dachte ich. Ging an und sofort wieder aus .

Mehr macht er nicht .

Wer kann mir weiterhelfen?

 

Verzweifeln langsam.

 

Hoffe auf Hilfe

 

Mfg Jörg

 

Mbk ist AGK

Ähnliche Themen
21 Antworten

das ist doch klar : kriegt Luft statt Sprit, wenn das funktionieren würde, hättst was ganz großes erfunden ! Also alle Anschlüsse sorgfältig kontrollieren, Saug und Rücklauf nicht vertauscht ?? Neuer Dieselfilter ?Leer eingebaut ? nicht soviel mit Startpilot arbeiten, beseitigt den Ölfilm im Zylinder ! Notfalls Tank durch Kanister ersetzen, dann siehste, wo das Leck ist. Alles vorausgesetzt, dass er auch glüht !

Und los ...

Themenstarteram 14. März 2014 um 8:24

Zitat:

Original geschrieben von schaettman

das ist doch klar : kriegt Luft statt Sprit, wenn das funktionieren würde, hättst was ganz großes erfunden ! Also alle Anschlüsse sorgfältig kontrollieren, Saug und Rücklauf nicht vertauscht ?? Neuer Dieselfilter ?Leer eingebaut ? nicht soviel mit Startpilot arbeiten, beseitigt den Ölfilm im Zylinder ! Notfalls Tank durch Kanister ersetzen, dann siehste, wo das Leck ist. Alles vorausgesetzt, dass er auch glüht !

Und los ...

Glühen tut er eins a Dieselfilter werd ich heute tauschen sonst kann das nicht viel sein meinst. Du ?

Themenstarteram 14. März 2014 um 15:03

Habe ich versucht mit kanister will aaber nicht nur mit startpilot und dann geht er sofort wieder aus

HMM ich fahr n Serie 1, da ist in der ESP eine Spritpumpe (Flügelzellenpumpe), die war bei einem Kollegen defekt... aber sehr selten. hast du die esp leitungen entlüftet ?

Themenstarteram 15. März 2014 um 17:47

Ja. Hab ich gemacht gestern lief er ca 15sec auf 800 umdrehungen

Themenstarteram 17. März 2014 um 22:02

Weiß keiner weiter. ?

immer noch Luft, irgendwo kriegt er die, nochmal ganz genau suchen ! anderer Kollege hatte defekte CU Dichtung an der Hohlringschraube....

Themenstarteram 21. März 2014 um 19:38

Also habe ihn jetzt zu einer anderen werkstatt gebracht die haben jetzt schon mal raus gefunden das die pumpe um sagenhafte 90 grad verdreht eAlso habe ihn jetzt zu einer anderen werkstatt gebracht die haben jetzt schon mal raus gefunden das die pumpe um sagenhafte 90 grad verdreht eingebaut wurde morgen soll sie wieder eingebaut werden. Mal sehen ob er dann wieder ins leben zurück kommt. Danach wird er dann verkauft. ingebaut wurde morgen soll sie wieder eingebaut werden. Mal sehen ob er dann wieder ins leben zurück kommt. Danach wird er dann verkauft.

Themenstarteram 29. Mai 2014 um 19:23

So habe den wagen nun wieder abgeholt bei der werkstatt.

Diese sagt sie hätte die pumpe eingestellt.

Ergebnis läuft nicht.

Der wagen eill kommen an den Düsen kommt diesel an aber er kommt nicht.

Kann mir noch wer helfen? Sonst geht er in die presse!

Mfg

Na klasse! dass Diesel kommt ist schon mal gut, aber wann ? mit Diesel lief er doch 15 sekunden mit 800 U/min ,da war die Pumpe anscheinend richtig... das muss alles zusammenpassen, kontrolliere zuerst die Steuerzeiten, =Stellung der Kurbelwelle zur Nockenwelle und dann den Förderbeginn =Beginn der Einspritzung . Einspritzleitungen runter und wenn auf einem Zylinder Diesel aus der Pumpe kommt stelle fest, welcher das ist und ob bei dem die Ventile geschlossen sind. Eventuell hast du den falschen Totpunkt erwischt ,die KW macht ja zwei Umdrehungen bei einer NW Umdrehung... = 180 ° verdreht ?

Themenstarteram 30. Mai 2014 um 8:53

Er lief 15 sec als ich ihm damals startspray gab und nun meint die Werkstatt eingestellt wäre die pumpe perfekt.

Aber er läuft nicht.

Meinst du die pumpe um 180 Grad verdreht?

Mfg

Themenstarteram 30. Mai 2014 um 8:57

Und welcher ist der 1 Zylinder?

Ob die ventile zu sind seh ich warscheinlich nur wenn ich den deckel abnehme oder ?

Ich hasse dieses Auto mittlerweile.

Zitat:

Original geschrieben von Doka1988

Und welcher ist der 1 Zylinder?

Ob die ventile zu sind seh ich warscheinlich nur wenn ich den deckel abnehme oder ?

Ich hasse dieses Auto mittlerweile.

neenee, ich hab meinen 21 Jahre und läuft immer !Man muss nur systematisch vorgehen, kommt Sprit, stimmen die Steuerzeiten ,stimmt der Einspritzzeitpunkt...

"Doka1988 Doka1988

T3

Themenstarter

Ja. Hab ich gemacht gestern lief er ca 15sec auf 800 umdrehungen"

und das war mit Startpilot ?

der 1. Zylinder ist in Fahrtrichtung vorn, Deckel muss wohl runter zum Ventile gucken, kenn den LT2 nicht, meiner hat OT-Markierungen auf der Schwungmasse (zwischen Motor und Getriebe) und hinten quer auf der Nockenwelle, da legt man ein Lineal rein ... Die Nocken auf dem aktiven =einspritzenden Zylinder müssen zu sein, Ventile also geschlossen,nicht überschneiden ! da dann ja eingespritzt wird und der Explosionsdruck des Diesels den Kolben nach unten drücken soll, erst wenn der Kolben dadurch nach unten gedrückt (Arbeitstakt) wurde öffnet das Auslassventil...

was hatte denn das Stirnrad? Zahnausfall ?? wenn die Nockenwelle nicht mehr angetrieben wird hauen die Kolben die Ventile krumm (=Geräusch)und er hat keine Kompression mehr. Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass deine Werkstatt das nicht einstellen kann....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Nutzfahrzeuge
  6. vw lt 35 2.8 tdi geht immer wieder aus oder garnicht erst an