ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Gebrauchtwagen verunsichert brauche Ratschlag

VW Gebrauchtwagen verunsichert brauche Ratschlag

VW
Themenstarteram 6. Dezember 2020 um 10:28

Hallo liebe Community,

Bin eine ganze Zeit schon passiver Mitleser und habe mich jetzt doch mal angemeldet um euch mein Erlebniss zu schildern und evtl einen guten Rat zu bekommen.

Ich interessiere mich für einen gebrauchten VW EZ 11/2019 um die 20 tausend km.

Hier kommt jetzt etwas ausführlicher mein Erlebnis um die Situtation besser zu verstehen.

Beim Händler angerufen und nach Probefahrt gefragt. Anmerkung vom Händler keine Winterreifen drauf draußen minusgrade aber straßen frei. Ich also nachgefragt ob eine Probefahrt möglich ist wenn keine Schnee auf den Straßen liegt. Verkäufer sagte ja also ne stunde anfahrt vor Ort doch keine Probfahrt möglich - Ärgerlich - Aber trotzdem Auto angesehen bischen auf dem großen Parkplatz gefahren und naja halbwegs nen eindruck bekommen.

ohne richtige Probefahrt und mit der Fehlinformation doch ins Verkaufsgespräch mit dem Verkäufer gegangen weil mir der Wagen an sich so wie er da steht gefällt und der preis stimmt.

Auch deswegen würde ich gerne die Garantieverlängerung über VW abschliesen.

Der Händler bietet zwar eine eigene "Safe Garantie" an hat mir aber auch die VW Garantie empfohlen das hat mich etwas stutzig gemacht da er nicht sein eigenes Produkt verkaufen möchte aber ok.

Der Verkäufer meinte er könne sogar mit mir gemeinsam nach! dem Autokauf die Garantie online über VW abschliesen.

Ich bin jetzt etwas verunsichert und will keine böse Überraschung erleben.

Nicht das ich das Auto kaufe und dann aus irgendeinem Grund die Garantie doch nicht abschliesen kann.

Die Garantiebedingungen von VW kenne ich aber woher weiß ich ob sich der Vorbesitzer an diese Bedingungen gehalten hat ? und das auto nicht zur personenbeförderung hat inspektionen könnte mann ja noch im Fahrzeugschein einsehen aber naja.

Was meint ihr dazu ?

Ähnliche Themen
14 Antworten

Wenn du ein ungutes Gefühl hast dann las es lieber. VW giebt es wie Sand am Meer ( hast ja leider nicht geschrieben was für einer). Auch VW Händler giebt es alle Nase lang welche. Such Dir ein anderes Fahrzeug.

Warum ist denn die Probefahrt nicht möglich? Jeder seriöse Händler hat rote Nr. Dafür das dauert 5 Minuten dann kannst du losfahren. Du weißt ja garnicht was bei höherem Tempo ist oder bei Schlaglöcher usw.

Moin Stephan, klemmt die Tastatur wieder???

Nicht nur die Tastatur, auch der Sehnerv ist eingeklemmt. Der TE beschreibt, dass eine Probefahrt wegen fehlender Winterreifen witterungsbedingt nicht möglich war und Stephan kommt mit roten Nummern ums Eck......

am 6. Dezember 2020 um 11:11

Autos kauft man nur mit ordentlicher Probefahrt,

eine Runde übern Hof zählt nicht darunter.

Keine Testfahrt, kein Kauf so einfach.

Ich glaube nicht das am Auto was faul ist bei den jungen Alter,

manchmal stimmt aber einfach die Chemie nicht.

Schlechte Sitze, miese Übersicht, unangenehme Fahreigenschaften

usw. kann man nur durch ausgibige Probefahrt herausfinden.

Warum die Probefahrt nicht möglich ist wurde nicht geschrieben. Da steht nur kalt und freie Straßen. Da kann und darf man auch mit Sommerreifen fahren. Ich denke das war nur eine faule Ausrede.

Und wie Knecht Ruprecht schrieb: ohne Probefahrt kein Kauf.

Hmm,

Ich würde sagen, Probefahrt geht nicht, weil der Händler bzw der Verkäufer sicher grob fahrlässig handelt wenn er jemanden ohne Winterreifen vom Hof lässt,und was passiert.

Und wegen der Garantie bei nem 1 jährigen gehe ich von einem Werkswagen aus, die haben eigentlich immer die 3 Jahre Anschlußgarantie.

Und wenn der Wagen zur Personenbeförderung genutzt wurde, wäre der TÜV nach 1 Jahr fällig, und ich würde im einsteig nach einem Aufkleber wie im Fahrstuhl schauen, das sollten solch genutzte Fahrzeuge haben.

Als letztes würde ich mit der FIN beim VVD anrufen und einfach nachfragen, wenn noch grobe Zweifel bestehen.

Gruß

Alex

Themenstarteram 6. Dezember 2020 um 11:45

Habe mir einen Tiguan allspace r line angeschaut

komisch dabei war auch das zwar front und heck part r line waren aber die r-line logos auf der seite fehlten (vom vorbesitzer gecleant ?) auch nachfrage beim verkäufer meinte dieser labidar das die nur beim r line plus dabei sind.

Mir wären die kleinen R´s an der seite nicht wichtig aber komisch ist das trotzdem vor allem die vermutliche falschaussagen vom verkäufer - ohne was zu unterstellen aber der kennt sich wohl nicht so gut aus.

Keine Testfahrt kein Kauf sehe ich normalerweise auch so.

Hatte aber bei einem VW Fachhändler (anderer Händler als vorhin genannt !) mit einem Verkäufer einen Allspace online direket über VW anvisiert auch hier wäre laut aussage des verkäufers keine Probefahrt möglich da das auto nich beim hänlder vor ort ist und den extra herkommen lassen für probefahrt ist natürlich nicht.

Themenstarteram 6. Dezember 2020 um 12:04

Zitat:

@Alex.D. schrieb am 6. Dezember 2020 um 11:42:12 Uhr:

Hmm,

Ich würde sagen, Probefahrt geht nicht, weil der Händler bzw der Verkäufer sicher grob fahrlässig handelt wenn er jemanden ohne Winterreifen vom Hof lässt,und was passiert.

Und wegen der Garantie bei nem 1 jährigen gehe ich von einem Werkswagen aus, die haben eigentlich immer die 3 Jahre Anschlußgarantie.

Und wenn der Wagen zur Personenbeförderung genutzt wurde, wäre der TÜV nach 1 Jahr fällig, und ich würde im einsteig nach einem Aufkleber wie im Fahrstuhl schauen, das sollten solch genutzte Fahrzeuge haben.

Als letztes würde ich mit der FIN beim VVD anrufen und einfach nachfragen, wenn noch grobe Zweifel bestehen.

Gruß

Alex

Danke Alex für deinen Beitrag

was für ein aufkleber könnte das sein ?

Noch ein Grund das Auto NICHT zu kaufen. Die Historie ist nicht einwandfrei nach zu vollziehen. Wenns ein Taxi oder Funkmietwagen oder sowas war, muß das der Händler von sich aus mitteilen, Tut er das nur auf Nachfrage, Scheibchenweise ist da was faul. Das Auto mag OK sein aber der Händler ist zumindest ein ziemliches Schlitzohr (freundliche gesagt). Was ist denn bei einem Gewährleistungsfall? Mußt Du dann zu dem Hänlder hinkurven oder kannst Du auch zu einem anderen VW Vertragshändler bringen?

Und wenn das Auto nicht da ist, ist das mit der Probefahrt nicht möglich, logisch. In deinem Fall steht das Auto aber auf dem Hof. Und nur wegen den Sommerreifen die Probefahrt bei freier Straße zu verweigern ist schlichtweg eine faule Ausrede.

Nochmal: Vergiss den Händler. Such Dir einen Wagen in deiner Nähe. Selbst wenn der etwas mehr kostet. Du weißt ja: Wer billig kauft, kauft 2 mal. Bei einem Neuwagen ist das was völlig anderes. Der hat keine Vorgeschichte. Und diese ganzen "Trickserein" bei den Garantien taugen am Ende nix. oder glaubst Du wirklich dass sich der große VW Konzern darum schert was son "Dorf-Vertrags-Händler" macht? Die Verkaufen allein vom Golf täglich zig tausende. da interessiert sie ein gebrauchter Tiguan überhaubt nicht.

Themenstarteram 6. Dezember 2020 um 12:34

Zitat:

@StephanRE schrieb am 6. Dezember 2020 um 12:23:52 Uhr:

Noch ein Grund das Auto NICHT zu kaufen. Die Historie ist nicht einwandfrei nach zu vollziehen. Wenns ein Taxi oder Funkmietwagen oder sowas war, muß das der Händler von sich aus mitteilen, Tut er das nur auf Nachfrage, Scheibchenweise ist da was faul. Das Auto mag OK sein aber der Händler ist zumindest ein ziemliches Schlitzohr (freundliche gesagt). Was ist denn bei einem Gewährleistungsfall? Mußt Du dann zu dem Hänlder hinkurven oder kannst Du auch zu einem anderen VW Vertragshändler bringen?

Beim Gewähleistungsfall habe ich nicht nachgefragt. Da die Garantie dann über VW läuft und mann den Kundendienst auch über eine VW werkstatt durchführen muss könnte ich mir vorstellen das ich beim Gewährleistungsfall eine VW Werkstatt auswählen könnte

Hallöchen,

Ich meine so einen Aufkleber.

Gruß

Alex

Screenshot-20201209-171941-com-android-chrome

Das ist doch nur ein UVV Aufkleber.

Die UVV muss bei jedem Gewerblich genutzten Fahrzeug jährlich gemacht werden, das hat nichts mit Personenbeförderung zu tun.

Morgen,

Sicher? Ich hab schon mehrere Firmenfahrzeuge gekauft, und die hatten keinen Aufkleber im Einstieg.

Nur bei Transfer Caravellen von einen Flughafen Parkplatz da hab ich die bisher gesehen.

Gruß

Alex

Wenn es nach der Berufsgenossenschaft geht ist das Pflicht, ob das immer so von den Firmen umgesetzt wird steht auf einem anderen Blatt Papier.

Die meisten machen das nämlich nicht wenn es nicht mit beim Leasingvertrag dabei ist und somit auch bezahlt wird.

So lange nichts passiert wird auch nicht danach gefragt erst nach einem Unfall kann es passieren das Fragen gestellt werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Gebrauchtwagen verunsichert brauche Ratschlag