ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. VW Caddy oder Opel Zafira

VW Caddy oder Opel Zafira

Themenstarteram 15. März 2013 um 10:51

Hallo,

wir möchten uns einen Familien(Neu)wagen zulegen.

Jetzt können wir uns nicht entscheiden zwischen dem "VW Caddy Trendline JAKO-O 1,2 TSI 63 kW" oder dem "Opel Zafira Family Plus 1,8 103 kW".

Vom Preis her sind die Unterschiede nicht so riesig. Im Unterhalt ist der Zafira wohl etwas teurer.

Probegefahren bin ich beide, den Zafira allerdings nur mit 85 kW.

Genutz wird der Wagen überwiegend von meiner Frau, um zur Arbeit zu fahren und ggf. ein, zwei Mal im Jahr für ne Fahrt an die Ostsee (von Hamburg aus) oder in den Urlaub. Also überwiegend Stadt- und eher selten Autobahnfahrten.

Ich kenn mich mit Autos jetzt nicht wirklich gut aus. Eigentlich dient er nur dazu, um ordentlich von A nach B, auch mit Gepäck, zu kommen. Zuverlässig und möglichst wenig "Macken" soll er haben.

Vielleicht hat hier ja jemand ein paar Tipps, Erfahrungen oder sonstige Informationen, die uns bei unserer Entscheidung hilfreich sein können.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Gruß

Acker

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von italeri1947

 

...und auch von der Vorhandenheit und der Servicequalität des nächsten Vertragshändlers würde ich die Entscheidung treffen. Ein jedes Auto ist nämlich nur so wie sein Service!

:o  Kann ich so unterschrieben.

Nicht ohne Grund gilt im Autohandel: Das erste Auto einer Marke verkauft der Verkäufer, die folgenden (aus dem gleichen Hause, aufgrund der Kundenzufriedenheit) die Werkstatt! :D

9 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Acker73

...

Probegefahren bin ich beide, den Zafira allerdings nur mit 85 kW.

 

Genutzt wird der Wagen überwiegend von meiner Frau, um zur Arbeit zu fahren ...

...

 

Vielleicht hat hier ja jemand ein paar Tipps, Erfahrungen oder sonstige Informationen, die uns bei unserer Entscheidung hilfreich sein können.

 

Vielen Dank für eure Hilfe.

 

Gruß

Acker

Was sagt den DEINE FRAU als Hauptnutzerin zu den Fahrzeugen?

Und: Ist SIE auch mal ausgiebig gefahren?

 

Der Zafira ist komfortabler als der doch eher nutzfahrzeugmäßige Caddy mit starrer Hinterachse (die nur wirklich federt, wenn der Kofferraum anständig beladen ist) und durch die Zusatzsitze variabler nuzbar.

 

Hast Du neben dem Kaufpreis auch mal die Unterhaltskosten (Steuer / Versicherung / Verbrauch) gegengerechnet?

Ich fahre selbst einen Caddy (sogar Maxi ;-)) und wundere mich ehrlich gesagt etwas über die von Dir genannten Alternativen. Meines Erachtens sind das zwei völlig verschiedene Fahrzeugkonzepte.

Das Pendant zum Zafira wäre der Touran...

Aber egal: Der Caddy (gerade nach dem Facelift) fährt sich schon recht komfortabel, die neuen Motoren sind spürbar leiser geworden. Und ja: Bei heftigen Schwellen rumpelt die Hinterachse ganz ordentlich bei leerem Kofferraum.

Das entscheidende Argument für den Caddy sind aber der Platz/Laderaum und eventuell das tolle Raumgefühl. Da kann der Zafira nicht mithalten, der dafür sicherlich etwas komfortabler ist.

Und natürlich die Schiebetüren - ganz wichtig.

Was ich am Caddy außerdem mag, sind die riesigen Außenspiegel und die hohe Sitzposition - das vermisse ich in jedem Mietwagen, in dem ich sitze.

Dass ihr auch ganz unterschiedliche Motorleistungen als Alternativen wählt, macht das Bild nicht klarer.

Meines Erachtens solltet ihr euch über eure Prioritäten und Anforderungen klar werden. Danach dürfte die Entscheidung leicht fallen.

Ach ja: Habt ihr euch mal den Nissan NV200 Evalia angesehen? Der ist meines Erachtens eine echte Alternative zum kurzen Caddy und preislich gerade als Tageszulassung kaum zu schlagen (alle Extras schon drin).

Themenstarteram 15. März 2013 um 12:45

@nordlicht und Dee Dee:

Vielen Dank für eure Antworten.

Meine Frau konnte krankheitsbeding nur eine Fahrt mitmachen, verlässt sich aber auf mein "Fahrgefühl"...

Im Unterhalt ist der Zafira teurer.

Welche Autos miteinander zu Vergleichen wären kann ich nicht so gut beurteilen, preislich sind sich die beiden aber ähnlich. Der Touran wäre deutlich teurer.

Die unterschiedlichen Motorleistungen haben sich aus den Probefahrten ergeben. Der Caddy ist mit seinen 63 kW ganz ordentlich abgezogen, wären der Zafira mit 103 kW nicht so richtig in Tritt kam.

Die Tendenz geht zum Caddy.

Wie dramatisch ist denn das "Rumpeln" der Hinterachse?

Ach ja, den Nissan werd ich mir jetzt auch noch mal anschauen.

Zitat:

Die Tendenz geht zum Caddy.

Wie dramatisch ist denn das "Rumpeln" der Hinterachse?

Ach ja, den Nissan werd ich mir jetzt auch noch mal anschauen.

Was ist schon dramatisch? ;)

Mich stört es nicht weiter, aber ich merke es. Allerdings sind für mich ganz andere Dinge "Luxus" als eine technisch aufwendige Hinterradaufhängung: Platz, Platz, Platz und Schiebetüren.

Um rauszufinden, wie das bei Dir ist, hilft wohl nur eine Probefahrt, vor der Du Dir ein schönes heftiges Schlagloch und/oder einen schlecht gemachten Bahnübergang in der Umgebung raussuchst. :D Und dann mit Schwung...

Zitat:

Original geschrieben von Acker73

@nordlicht und Dee Dee:

 

...

Der Caddy ist mit seinen 63 kW ganz ordentlich abgezogen, wären der Zafira mit 103 kW nicht so richtig in Tritt kam.

... 

Ach ja, den Nissan werd ich mir jetzt auch noch mal anschauen.

Der Caddy-Motor ist ja auch ein Turbo, während der Zafira einen klassischen Motor ohne Turbo hat. Dadurch ist eine zügige Fahrt trotz niedriger Drehzahl möglich (= niedriger Verbrauch), wenn man mit dem Caddy dann allerdings das Rasen anfängt, nimmt er gerne einen Schluck mehr aus dem Tank!

 

Der Nissan Evalia dürfte preislich unschlagbar sein (http://www2.nissan.de/angebote/family-cars/),  ist von der Aufmachung und Materialanmutung aber eher schlichter - Unterhaltskosten wohl ähnlich (am Besten mal durchrechnen).

Zitat:

Der Zafira ist komfortabler als der doch eher nutzfahrzeugmäßige Caddy mit starrer Hinterachse (die nur wirklich federt, wenn der Kofferraum anständig beladen ist) und durch die Zusatzsitze variabler nuzbar.

Das ist dabei der springende Punkt - der Caddy ist eher ein Nutzfahrzeug, der Zafira ist nah am Personenwagen und bietet mehr Komfort, mehr Ausstattung und nicht unbedingt viel weniger Nutzwert. Das sind im Grunde zwei verschiedene Fahrzeugklassen für verschiedene Nutzerkreise, sollte man bedenken.

Aber: Beide Autos sind keinesfalls schlecht und eine gleichermaßen gute Wahl!

Ihr müsst nur wissen, ob ihr eher Wert auf Komfort oder bedingungslosen Nutzwert legt, dann sollte entschieden werden. Davon und auch von der Vorhandenheit und der Servicequalität des nächsten Vertragshändlers würde ich die Entscheidung treffen. Ein jedes Auto ist nämlich nur so wie sein Service!

Zitat:

Original geschrieben von italeri1947

 

...und auch von der Vorhandenheit und der Servicequalität des nächsten Vertragshändlers würde ich die Entscheidung treffen. Ein jedes Auto ist nämlich nur so wie sein Service!

:o  Kann ich so unterschrieben.

Nicht ohne Grund gilt im Autohandel: Das erste Auto einer Marke verkauft der Verkäufer, die folgenden (aus dem gleichen Hause, aufgrund der Kundenzufriedenheit) die Werkstatt! :D

Zitat:

Nicht ohne Grund gilt im Autohandel: Das erste Auto einer Marke verkauft der Verkäufer, die folgenden (aus dem gleichen Hause, aufgrund der Kundenzufriedenheit) die Werkstatt! :D

Das war stets mein Leitspruch!

Themenstarteram 15. März 2013 um 17:14

Danke, für die Antworten.

Haben mir insoweit geholfen, dass schon mal keiner die Hände verbal überm Kopf zusammengeschlagen hat.

Also, wie so vieles, eine Entscheidung der persönlichen vorlieben.

Da ich auch den Platz und die Schiebetüren bevorzuge, wird es wohl der Caddy werden. :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. VW Caddy oder Opel Zafira