ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberarunf für meinen Vater - Kia Venga, Hyundai ix20, Ford B-Max, Polo Cross oder Opel Meriva B

Kaufberarunf für meinen Vater - Kia Venga, Hyundai ix20, Ford B-Max, Polo Cross oder Opel Meriva B

Themenstarteram 28. Juli 2016 um 20:03

Hallo liebe Community,

mein Vater liebäugelt mit einem neuen Auto.

Es fährt aktuell einen Golf Plus, den er aber spätestens im Februar 2017 nach dem nächsten TüV abgeben möchte.

Dann als Pensionär. Er hat sich die oben genannten Modelle als potentielle neue Pkw ausgesucht und ich wollte jetzt mal eure geschätzte Meinung zu den jeweiligen Fahrzeugen wissen.

Das Fahrzeug soll höchstens 10TKM auf der Uhr haben und maximal 20T€ kosten. Motorleistung ist erstmal sekundär, da er sowieso eher der gemütliche Fahrer ist. Wichtig sind ihm ein paar Extras wie Sitzheizung, PDC, Klima, etc.

Wie ist eure Einschätzung zu den Fahrzeugen?

Mein Senf dazu:

Meriva B: vom technischen Stand her zu alt.

Polo Cross: vom Fahrkomfort her am ehesten mit seinem jetzigen Golf Plus zu vergleichen (O-Ton neulich: Wenn ich auf der Autobahn mit dem Golf unterwegs bin, läuft der ja schon wie ne Eins...) ABER auch der teuerste in der Reihe?

Venga: meiner Meinung das hässlichste Fahrzeug, das Kia in der Palette anbietet. Und dabei bin ich ein großer Freund der Marke

ix20: angebliches Raumwunder, kann ich nicht beurteilen, finde das Neueste Modell aber schon hübsch und vom ersten Eindruck her kein Vergleich zum Venga, obwohl die ja wohl Baugleich sein sollen...

B-Max: keine Ahnung... Ich finde diese Raumschiff-ähnliche Cockpit Gestaltung einfach furchtbar. Zum Fahrzeug an sich keine Meinung.

Was denkt ihr...?

Es soll ein Benziner sein, mehr als 10TKM wird er damit vermutlich auch nicht mehr im Jahr fahren, denke ich.

Ab und an in den Urlaub, innerdeutsch, ab und zu die Enkel auf der Rückbank und das wars dann aber auch.

Welches ist denn eurer Meinung nach vom Preis/Leistung Verhältnis her am ehesten zu empfehlen. Und welches vom Fahrkomfort dem Golf Plus am nächsten?

Ich würde mich sehr sehr über eure Einschätzungen freuen und bedanke mich jetzt schon im Voraus. Auch im Namen meines alten Herrn...;-)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@new-rio-ub schrieb am 1. August 2016 um 08:37:17 Uhr:

Test

https://www.youtube.com/watch?v=0oTTXiitW7w

https://www.youtube.com/watch?v=Cnt01w0TEGo

Das ist AutoBild pur. Ich wette, die sind im zweiten Test keinen Meter mit den Autos gefahren. Lustig ist ja, dass der Peugeot mit dem selben Kennzeichen einmal ein HDI ist und das andere mal ein Benziner.

Lustig ist das ja, darf man aber nicht ernst nehmen.

Einfach selber mal fahren.

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten
Themenstarteram 28. Juli 2016 um 20:05

Es soll natürlich Kaufberatung heißen im Thread Titel. Sorry...

Ich finde besonders das Türenkonzept des B-Max sehr interessant und er hat mit dem Ecoboost einen tollen Motor

Schiebetüren haben auch Nachteile:

- breitere Schweller

- hohe Reparaturkosten

- Meist ist keine Armauflage in den Türen

- hoher Kraftbedarf beim Schliessen

- oftmals kleinerer unpraktischer Türausschnitt

. Beim Öfnnen muss man auch Aufpassen, zum Beispiel im Parkhaus auf die Pfosten

Ein- und Aussteigen sollte man Ausprobieren, manche finden es leichter, andere nicht.

Dem Meriva merkt man sein Alter im Innenraum deutlich an. Polo Cross steht kurz vor der Ablöse und ist teuer und klein. Mein Favorit wäre der Hyundai - und zwar als IX20 Crossline, der sieht doch ein wenig fescher aus.

http://www.auto-motor-und-sport.de/.../...oss-aufgebacken-8333364.html

Wenn der Polo Cross platzmäßig reicht - warum keinen kleinen SUV? Die haben auch eine höhere Sitzposition und man hat mehr Auswahl und wohl bessere Wiederverkaufschancen.

am 28. Juli 2016 um 22:09

Der Meriva bietet einen sehr guten Fahrkomfort (bedingt durch das relativ hohe Gewicht), da kommen Kleinwagen wie der Polo nicht mit.

 

Mit würde als weitere Alternative noch der neue Suzuki Vitara einfallen.

Themenstarteram 28. Juli 2016 um 22:43

Vielen Dank bis hierher schonmal.

Beim Meriva finde ich eben auch den Innenraum absolut nicht mehr zeitgemäß. Ich fahre selbst nen Astra J und weiß daher, wovon ich spreche...;-)

So wie es aussieht, gibt es den ix20 Crossline nicht mehr in einer aktuellen Ausführung. Der Link führt zu einem 2014er Modell.

Ich glaube kleiner SUV kommt aus Prinzip nicht in Frage. Wobei meine Mutter es lieben würde...

Welche kleinen SUV schweben dir denn vor, ricco68?

Themenstarteram 28. Juli 2016 um 22:47

Achso, den Suzuki Vitara hatte ich sogar schonmal vorgeschlagen. Der ist ihm aber 'zu eckig'...:-)

Wenn schon VAG: in meinem Bekanntenkreis wird ein Skoda Yeti von Pensionären mit grosser Zufriedenheit genutzt, auch als Urlaubsmobil mit 4 Erwachsenen an Bord. Dürfte dem Golf Plus nicht unähnlich sein in Sachen Fahrverhalten.

Ein Arbeitskollege ist sehr angetan von seinem Citroën C3 Picasso, sieht tatsächlich sehr geräumig und praktisch aus.

Zumindest als günstige Alternative kann man noch den Fiat 500L erwähnen, im Unterschied zu meiner Frau (nur Beifahrerin) konnte ich mich an dessen Steuer allerdings nur halbwegs begeistern, war allerdings auch ein mässig gepflegter Mietwagen ohne Extras.

Als kleine SUV oder Crossover erwähne ich mal Mazda CX-3, Opel Mokka, Peugeot 2008 oder Renault Capture. Spannend finde ich auch den Citroën Cactus.

Eventuell könnte man auch den Kia Soul oder Honda Jazz noch ins Feld führen.

Zitat:

@leehazlenut schrieb am 28. Juli 2016 um 22:43:24 Uhr:

So wie es aussieht, gibt es den ix20 Crossline nicht mehr in einer aktuellen Ausführung. Der Link führt zu einem 2014er Modell.

Ich glaube kleiner SUV kommt aus Prinzip nicht in Frage. Wobei meine Mutter es lieben würde...

Welche kleinen SUV schweben dir denn vor, ricco68?

Hier gibt es einen I20 Crossline als Neuwagen - mit Sitzheizung und Lenkradheizung und Euro6.

http://ww3.autoscout24.de/classified/293023012?asrc=st|as

IX20 Crossline gibt es noch ein paar Restbestände

http://ww3.autoscout24.de/classified/291526497?asrc=st|as

 

Kleiner SUV: Kommt immer auf die Ansprüche an

Eine Bekannte war auch auf der Suche nach so einer Größenkategorie, Erst ein Ford S-Max (Fahrwerk und Motor gut, aber mieses Sitzkonzept, zu groß). dann ein Focus Turnier (Fahrwerk und Motor gut, aber zu lang, mieses Sitzkonzept, billig innen), dann ein IX20 Crossline (gute Garantien und Preise, kompakt, etwas höhere Sitzposition, müder durstiger Motor, recht unkomfortabel).

Geworden ist es dann ein Peugeot 2008, weil toller Motor (Puretech 110), sparsam, kompakt (auch recht schmal) sehr netter Innenraum, höhere Sitzposition, nette Extras (wo bekommt man ein Panoramadach mit LED-Ambientebeleuchtung), sehr gutes Sitzkonzept und niedrige Ladekante.

So etwas:

http://ww3.autoscout24.de/classified/292382212?asrc=st|as

Wenn es etwas aus Japam sein soll, den Honda HR-V kann man sich auch anschauen. Sehr guter praktischer Innenraum. Ist aber größer, recht teuer und hat 7 Monate Lieferfrist.

 

 

am 29. Juli 2016 um 1:30

Zitat:

@leehazlenut schrieb am 28. Juli 2016 um 20:03:57 Uhr:

Meriva B: vom technischen Stand her zu alt.

Polo Cross: vom Fahrkomfort her am ehesten mit seinem jetzigen Golf Plus zu vergleichen (O-Ton neulich: Wenn ich auf der Autobahn mit dem Golf unterwegs bin, läuft der ja schon wie ne Eins...)

Da hat aber jemand die Markenbrille auf. Erstens ist der Polo noch das ältere Modell als der "zu alte" Meriva, und zweitens ist der aus einer komplett anderen Fahrzeugklasse als die anderen genannten. Das ist ein gewöhnlicher Kleinwagen, dementsprechend natürlich enger und unkomfortabler. Nur weil da das selbe Markenzeichen draufklebt wie auf einem Golf hat der in Sachen Fahrwerk und Fahrkomfort rein gar nichts mit dem zu tun, das ist eine komplett andere Technikplattform. Schau dir mal den Radstand an.

Von den Genannten wären eindeutig die baugleichen Zwillinge Hyundai ix20 / Kia Venga meine Favoriten.

zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ein ganz neues SUV (ohne Allrad-Antrieb) ist der Kia Niro mit sparsamem Hybridantrieb, soll so um 20T€ kosten und wurde in ersten Fahrberichten recht wohlwollend beurteilt. Allerdings ist der mit 4.35m Länge ein Ticken größer als die in der engeren Auswahl stehenden Modelle.

Schau Dir auch mal den Mazda CX-3 an.

Mazda CX-3 leidet, wie der Yeti - unter seinem unparktiischen Kofferraum. Die Ladekante des Yeti ist 73 cm hoch, die des CX-3 gar 79 cm. Und wenn man den Ladeboden ganz nach unten setzt, hat man auch beim Ausladen eine Ladekante innen sowie eine unebene Ladefläche.

Weitere Nachteile: Der Kofferraum des Yeti zeigt viel Plastik statt Teppich und die großen Radkästen stören, der CX-3 ist mit seinen kleinen Fenstern extrem unübersichtlich. Gerade für Senioren nicht so gut.

Mazda:

http://img3.auto-motor-und-sport.de/...howBigImage-5efd1531-915073.jpg

Yeti:

https://data.motor-talk.de/.../088-3951642145919574845.JPG

Als Kontrast: Der Peugeot 2008 hat eine niedrige Ladekante von 60cm und einen topfebenen, voll mit Teppich ausgekleideten Kofferraum mit Edelstahlladekante (als Allure):

http://www.auto.de/.../...-2008-Ausgewogener-kleiner-Bergl-we-bqy1.jpg

Umklappen geht kinderleicht. Nur der HR-V kann das noch besser, ist aber auch größer und teurer.

Wegen der Übersichtlichkeit: Der C3 Picasso hat einen zweigeteilte A-Säule, die ist vorbildlich. Und die Rückbank ist verschiebbar. Allerdings ist der Picasso auch kurz vor der Ablösung.

http://www.larevueautomobile.com/...os_Citroen_C3-Picasso_image-29?...

Themenstarteram 29. Juli 2016 um 18:11

Vielen Dank für eure Antworten.

Bin gespannt, was mein Vater am Sonntag dazu sagen wird.

Ein Hybrid wird leider ausgeschlossen sein, dafür ist er zu 'konservativ', was da dann unter Umständen alles kaputt gehen könnte, etc.... :-)

Peugeot werde ich ihm aber definitiv mal vorschlagen.

Danke Danke Danke bis hierher!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberarunf für meinen Vater - Kia Venga, Hyundai ix20, Ford B-Max, Polo Cross oder Opel Meriva B