ForumW124
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. Vorstellung meines neuen W124 300E

Vorstellung meines neuen W124 300E

Mercedes E-Klasse W124
Themenstarteram 16. August 2019 um 17:11

Hallo zusammen, hier wie versprochen ein paar Fotos meines neuen Wagens! Ich habe auch noch mehr, falls gewünscht :)

Typenschild
Ansicht von hinten
Unterboden
+7
Beste Antwort im Thema

diese Schw... äh Preisvergleiche sind doch mühsam...

irgendeiner hat immer irgendwo ein Renter aus dem Auto geprügelt um an dem sein Auto zu kommen für kleinstes Geld wo andere gerade mal einen Kotflügel für bekommen.

Er will hier sein Auto vorstellen - das ist also schon längst gekauft und wohl bezahlt - also im Nachhinein kann es uns dann egal sein.

Jetzt geht es darum ihn zumindest zum Wahl des Mercedesmodells zu gratulieren und vielleicht mit Hilfe zur Seite zu stehen.

Oft wird geraten dass das teurere Auto oft der bessere Kauf ist - was natürlich nicht immmer zutrifft.

Aber wenn man mal von der Rostpest die Schn... voll hat oder nicht so die W124-spezifische Kenntnis dann darf man auch mal mehr "als üblich" auf den Tisch legen um Ruhe zu haben.

Es gibt auch Kunden die bei Mercedes-Classic unser Volumenmodell "günstig" einkaufen.

Und wenn man nicht ewig suchen will und mehrer Fahrten über hunderte KM sparen will - dann ist einem das im Zweifelsfall auch etwas wert.

Einen 220er will ich zum Beispiel nicht mehr haben ;) selbst nicht als Winterkarre... - alles Geschmackssache ;)

Und was ich jetzt mal wieder verkaufe das stelle ich schon gar nicht mehr hier im Forum vor, da sind manchmal zuviele "Experten".

Aber es gibt hier natürlich auch wirklich gute Ratschläge ;) Aber auch nicht immer wollen andere User die beherzigen.

Sooo, Glückwunsch zum Auto - ich hoffe dass es nicht so ein Fass ohne Boden ist wie der 300E den ich mal hatte ;)

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Wie gut dass @Mark-86 sich nicht für andere nen Nagel in den Kopf schlägt...

.jpg

Zitat:

@Matti174 schrieb am 21. August 2019 um 22:04:19 Uhr:

Ich bin da preislich auch in anderen Regionen unterwegs. Ich habe mir am Wochenende einen neuen "alten" gekauft für 1650 €

Nen 220 in 485 rosenholz mit geringer Ausstattung mit 200.000km

Da steckt Potential drin denke ich. Obwohl mir nen W124 in 366 mehr gefällt.

In so einen würde ich mich vermutlich sofort verlieben.

Glaube aber 366 gab es erst ab Mopf 2.

Zitat:

@Matti174 schrieb am 21. August 2019 um 22:04:19 Uhr:

Ich bin da preislich auch in anderen Regionen unterwegs. Ich habe mir am Wochenende einen neuen "alten" gekauft für 1650 €

Nen 220 in 485 rosenholz mit geringer Ausstattung mit 200.000km

Naja die Farbe ist auch tatsächlich was besonderes

diese Schw... äh Preisvergleiche sind doch mühsam...

irgendeiner hat immer irgendwo ein Renter aus dem Auto geprügelt um an dem sein Auto zu kommen für kleinstes Geld wo andere gerade mal einen Kotflügel für bekommen.

Er will hier sein Auto vorstellen - das ist also schon längst gekauft und wohl bezahlt - also im Nachhinein kann es uns dann egal sein.

Jetzt geht es darum ihn zumindest zum Wahl des Mercedesmodells zu gratulieren und vielleicht mit Hilfe zur Seite zu stehen.

Oft wird geraten dass das teurere Auto oft der bessere Kauf ist - was natürlich nicht immmer zutrifft.

Aber wenn man mal von der Rostpest die Schn... voll hat oder nicht so die W124-spezifische Kenntnis dann darf man auch mal mehr "als üblich" auf den Tisch legen um Ruhe zu haben.

Es gibt auch Kunden die bei Mercedes-Classic unser Volumenmodell "günstig" einkaufen.

Und wenn man nicht ewig suchen will und mehrer Fahrten über hunderte KM sparen will - dann ist einem das im Zweifelsfall auch etwas wert.

Einen 220er will ich zum Beispiel nicht mehr haben ;) selbst nicht als Winterkarre... - alles Geschmackssache ;)

Und was ich jetzt mal wieder verkaufe das stelle ich schon gar nicht mehr hier im Forum vor, da sind manchmal zuviele "Experten".

Aber es gibt hier natürlich auch wirklich gute Ratschläge ;) Aber auch nicht immer wollen andere User die beherzigen.

Sooo, Glückwunsch zum Auto - ich hoffe dass es nicht so ein Fass ohne Boden ist wie der 300E den ich mal hatte ;)

Ich würde mir mehr Bilder vom Eigner wünschen, von den 124er typischen Stellen auch.

Themenstarteram 22. August 2019 um 11:26

Zitat:

@Mallnoch schrieb am 22. August 2019 um 09:41:00 Uhr:

Ich würde mir mehr Bilder vom Eigner wünschen, von den 124er typischen Stellen auch.

Welche Stellen interessieren Dich? Ich kann sie gerne fotografieren, habe allerdings keine Hebebühne.

Themenstarteram 22. August 2019 um 11:32

Hallo zusammen, danke Euch für die Glückwünsche und Anmerkungen. Mal sehen, wie sich der Wagen macht...Werde berichten...

Hallo zusammen, bin jetzt ca. 1000 km gefahren und bin sehr zufrieden mit dem Wagen. Der Motor läuft rund, Automatik schaltet einwandfrei, Öldruck entspricht exakt den jeweiligen Drehzahlen. Die Klimaanlge funktioniert, in der ECO-Stellung (Klimaanlage aus) kommt allerdings ein ziemlicher Mief aus den Lüftungsschächten. Abhilfe?? Außerdem ist der Tempomat defekt. Er ruckelt, gibt Gas, fällt teilweise aus. Hab hier gelesen, woran das evtl. liegen kann und lasse danach gucken.

Ich gehe sehr pfleglich mit dem Auto um und schaue, wie er sich macht. Ich werde hier berichten. Bisher bin ich wie gesagt zufrieden. Euch auch weiterhin viel Glück mit Euren Fahrzeugen!

Ach, eins ist mir aufgefallen: auf die Bremse muss man ziemlich fest drauftreten. Bei heutigen Autos reicht ja leichter Druck. Auch die Lenkung ist relativ schwergängig...

Bremskraft im Fußgefühl ist stark verschieden zu heutigen Autos anders.

Hinten mal die Beläge ausbauen und schauen wie fest der Sattel sitzt.

Bei mir war meine Bremse hinten damals fast fest und er bremste fast nur vorne.

Ich brachte für nen 124er viel Kraft und der Bremsweg war länger da er ja hinten kaum bremste.

Mief aus der Klima,

ohne Pollenfilter kann die Klima so aussehen wie im Anhang.

Da kommst Du im eingebauten zustand nicht dran zum reinigen.

Oder probier halt mal ne Klimareinigung.

Tempomat,

ja da sind die Elkos und Kondesatoren tot.

Selbermachen geht, oder ca 150 bei Forenleuten oder mehr im Fachhandel bezahlen.

Bei dem Preis den Du bezahlt hast, wäre das Garantie / Gewährleistung.

Da würde ich drauf bestehen.

Bei der Lenkung kann neues Öl mit Ölfilter wunder wirken.

Aber gegenüber eine W211 Parameterlenkung ist sie schon schwerer zu lenken im Stand.

Dsc-0280

Zitat:

@ahape schrieb am 2. September 2019 um 13:28:08 Uhr:

Ach, eins ist mir aufgefallen: auf die Bremse muss man ziemlich fest drauftreten. Bei heutigen Autos reicht ja leichter Druck. Auch die Lenkung ist relativ schwergängig...

Im Rahmen der Hinterachsüberholung meines 250D habe ich mich auch mal der Bremse angenommen.

Die Bremskolben waren zwar noch nicht fest, aber eine Gummimanschette von den vieren war im Eimer - die anderen auch nicht mehr wirklich gut.

Es ist schon toll, wie man einen frisch gereinigten Bremskolben mit der Hand hineindrücken kann. Blaue Bremsenpaste von ATE hatte ich noch...

Den Rep.-Satz habe ich beim Teile-Onkel gekauft - um die 16 Euro pro Seite. Bei Mercedes kostet der um die 90 Euro.

Bremskolben vor der Reinigung
Neue Dichtmanschette

Hallo Mallnoch, vielen Dank für die Hinweise! Ich werde danach schauen lassen und über die Ergebnisse berichten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. Vorstellung meines neuen W124 300E