ForumJaguar
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. Vorstellung Jaguar F Type V6 Rhodium Silver

Vorstellung Jaguar F Type V6 Rhodium Silver

Jaguar F-Type QQ6
Themenstarteram 9. Januar 2017 um 13:50

Hallo zusammen,

 

da hier bezüglich des F-Types relativ wenig los ist, erlaube ich mir mal, einen neuen Thread zu eröffnen.

Am Freitag kann ich mein neues Schätzchen, einen F-Type V6 in silber, abholen. Die Raubkatze geistert jetzt schon ca. 2 Jahre in meinem Kopf herum. Bisher hat immer die Vernunft gesiegt. Aber nachdem ich den Wagen im November zum 4. Mal übers Wochenende fahren konnte, habe ich mich dann doch entschieden, intensiver nach einem geeigneten Fahrzeug zu suchen.

Schneller als erwartet, bin ich dann auch fündig geworden. Der Wagen ist 1 Jahr alt, hat 7.000 KM auf der Uhr und wird als Approved Fahrzeug gekauft. Ich freue mich sehr auf das Schmuckstück und werde hier nach Abholung sowie einigen Tagen des "Einfahrens" auch einen kleinen Bericht schreiben.

Viele Grüße

Zetta

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 17. Januar 2017 um 11:03

Zitat:

@rrunner schrieb am 17. Januar 2017 um 10:51:21 Uhr:

Zitat:

@Nisse2005 schrieb am 16. Januar 2017 um 21:40:33 Uhr:

Oha, also wenn der 911' er keine perfekte Linie hat... viel besser, länger und erfolgreich hat sich kaum eine 'Linie' am Markt gehalten.

Was hat eine perfekte Linie damit zu tun, nur weil sich ein Design lange am Markt gehalten hat? Das Golf- Design hält sich auch schon seit Jahrzehnten und er ist wohl mit Abstand eine der hässlichsten Schlaftabletten am Markt. Genau hier liegt doch das Problem von Porsche, sie sind in Punkto Design relativ mutlos, daher sieht er auch irgendwie antiquiert aus. Gegen die ausgezeichnete Qualität des Wagens gibt es ohnehin nichts zu motzen. Wenn ich schon Geld in die Hand nehme, dann will ich nicht unbedingt ein Auto lenken, dass auch der Mustafa aus dem Nebenhaus vor der Türe stehen hat. Was beispielsweise auf BMW & Mercedes zutrifft. Da vergeht mir die Lust auf so ein Auto, ehrlich gesagt.

So ein Klischee-Gelaber kann man sich auch mal sparen....

Mein Nachbar am Firmengelände heißt Ismet und fährt Aston Martin Rapide. Ich würde gerne mal tauschen:)

108 weitere Antworten
Ähnliche Themen
108 Antworten

Oha, also wenn der 911' er keine perfekte Linie hat... viel besser, länger und erfolgreich hat sich kaum eine 'Linie' am Markt gehalten.

 

Mich hat der F-Type beim fahren gepackt. Er macht mir mehr Spaß beim fahren und gerade nicht so perfekt wie ein Porsche.

 

Haben einen F-Type S Convertible und ein aktuellen 911' er S Cabrio.

Ein Vergleich scheitert schon an Größe und Gewicht. Der Jaguar ist Schlappe 15 cm breiter und dementsprechend schwerer.

 

Beim Power haben zwar beide eine ähnliche Leistung (380 Ps und 400 Ps) aber der Porsche fährt ab 160 km/h deutlich davon und ist auch davor bereits schneller. Denke beim Vergleich der non S Modelle wird es ähnlich sein.

 

Battle : F-Type 3.0 V6 vs 911 Cabriolet (991) vs F-Type 3.0 V6 S vs 911 Carrera S (991)

Zitat:

@cutf schrieb am 16. Januar 2017 um 14:35:57 Uhr:

Hallo Spoony

Danke, sehr interessant! Hattest du auch den Carrera Non-S? Hast du irgendwelche Leistungsdiagramme von der Geschichte? Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass der Händler dann die Garantie löschen lässt? Woher weisst du schon, dass der 400 PS Datensatz noch mehr Drehmoment untenrum bringt? Entschuldige all die blöden Fragen, hab eben bisher niemand gefunden, der das beantworten kann.

Wie kommst denn du auf 600 PS mit dem OEM Pulley? Klar, kann mir schon vorstellen, dass der Carrera schneller ist, wenn er immer in der optimalen Drehzahl gehalten wird. Doch ist das einfach nicht praxistauglich. Der zweite Gang zieht erst ab 80 km/h richtig, der dritte geht bis 180 km/h. Und eigentlich bin ich nicht der Autobahnbolzer, da ja in der Schweiz ein Limit von 120 gilt ;)

Gruss, Mauro

Hallo,

ich hab aktuell nur ein Leistungsdiagramm mit Video von meinem 5.0 XKR. 563PS und 702nm, nur X Pipe vom XKRS und die Stage 1 Software unverändert. Vorher Serie 100-200 (Performance Box Werte) 9.8, danach 8.6 Sekunden.

Man muss aber dazu sagen das ich bei 32 Grad AT auf dem Prüftstand war. Zwar wird die Leistung wegen der Ansaugluft korrigiert, aber der Wasser LLK ist trotzdem viel zu heiß und die Zündung wird zurück genommen. Daher würden bei DIN 20 Grad auch bessere Ergebnisse anliegen, weil der Wasser LLK nicht mit 32 Grad angestrahlt werden würde. Denke das Auto hatte da realistische 570PS. Serien XKRS Cabrio macht 8,9 100-200km/h das spricht also auch dafür.

Das Hitzeproblem hat der Ftype im ürbigen auch, vielleicht hat der ein oder andere mal gemerkt das im S die ersten 1-2 Läufe noch sehr flott sind im Sommer, danach aber weniger Leistung anliegt.

Ok, lange Rede kurzer Sinn, Stage 2 ist jetzt drauf und bei 30 Grad habe ich trotzdem noch eine 8.2 100-200 rausgefahren. 0,4 Sekunden sind in dem Bereich eine Menge, bin aber seitdem aber nicht mehr auf dem Dyno gewesen.

Das die 400PS Softwareversion mehr Drehmoment hat weis ich weil ich vorher/nachher gefahren bin. Leider war der nächste Dyno zu weit weg aber bis zum Frühling habe ich ein Auto drauf gehabt.

Ich will das Thema hier auch nicht sprengen, geht um die Vorstellung eines schönen Autos und nicht um meine Datensätze ;-)

Zum Porsche selbst, ich hatte meinen 5 Jahre, war ein sehr tolles Auto. Musste man immer bei Drehzahlen halten dann ging der auch vorwärts. Beim "vergleich" musste man halt runterschalten aber für die PS Zahl rennen die Porsche immer am besten, da kann man nix gegen sagen. Auch technisch super Autos und Fahrspaß sowieso.

Mich hat nur seit dem 991 gestört das gefühlt an JEDER Ecke ein 911er steht. Dieses Gefühl habe ich bei Jaguar nicht, zudem werkelt man hier zwar nicht technisch Perfekt, aber mit sehr viel Liebe an den Autos. Innenraum oder das Design von Außen sind in meinen Augen mehr als schön. Einzig Aston Martin kann das noch besser, aber diese Autos liegen nicht in meinem Budget ;-)

 

Habe mich für den XKR entschieden weil ich mindestens 2 Notsitze brauche, sonst wäre es auch ein Ftype V6 geworden. Vorher den Porsche auch wegen der Notsitze gekauft :-D

Zitat:

@Nisse2005 schrieb am 16. Januar 2017 um 21:40:33 Uhr:

 

Beim Power haben zwar beide eine ähnliche Leistung (380 Ps und 400 Ps) aber der Porsche fährt ab 160 km/h deutlich davon und ist auch davor bereits schneller. Denke beim Vergleich der non S Modelle wird es ähnlich sein.

Battle : F-Type 3.0 V6 vs 911 Cabriolet (991) vs F-Type 3.0 V6 S vs 911 Carrera S (991)

@spoony Danke!!

Hi Nisse, danke! Wie ist denn der Drehmomentverlauf des F-Types? Bullig oder Hochdrehzahl? Ist die Automatik sehr nervös oder hält sie die Gänge und lässt das Drehmoment spielen? War der V8 keine Option?

Gruss, Mauro

Bin beide gefahren und der V6S war "leichter". Schwer zu beschreiben... letztendlich war es dann die Optik mit den mittigen Rohren und die Tatsache das ich den Wagen den ich eigentlich nur Probegefahren bin sofort kaufen konnte und mit den Farben (Finde Grau und Braun für einen Englischen Roadster passend) und Ausstattung (einmal alles) mir sehr entgegenkam.

Wollte haben und zwar sofort und nur ein paar Tage später holte ich ihn abgemeldet ab.

Fahre aber leider auch nur sehr wenig damit... bedingt durch den Job waren es im ersten Jahr keine 3 Tkm ... jetzt komme ich vll so auf 5 im Jahr. Ist für mich ein reines Fun Auto und freue mich wie ein kleines Kind wenn ich mal wieder Zeit finde damit zu fahren.

Zum Drehmoment kann ich wenig sagen... ausreichen würde ich meinen und Kraft zu jeder Zeit vorhanden. Fahre sonst (zumindest bis Freitag dann kommt der SQ7) den A8 mit 385 PS und 850NM. Unterm Strich sind die Autos gleich schnell.

Themenstarteram 17. Januar 2017 um 8:13

Zitat:

@cutf schrieb am 16. Januar 2017 um 13:31:40 Uhr:

Hallo Zetta350

Gratuliere zum Kauf!! Wunderschönes Fahrzeug der F-Type. Darf ich fragen, wenn ich es richtig verstehe, ist es der 340 PS, oder? Bist du den 380 PS im Vergleich gefahren?

Wie ist der gefühlte Drehmomentverlauf? Drehmoment ab Standgas? Oder ab 2'000 oder ab 3'000 Umdrehungen? Dreht er ab 5'000 Umdrehungen gleich weiter hoch oder wird er "zäher"? Falls ja, bei welcher Drehzahl?

Der 340 PS ist preislich schon sehr verlockend, mich würde aber wunder nehmen, wie der Motor so zu fahren ist. Vielen Dank im Voraus!

Gruss, Mauro

Morgen Mauro,

 

ich bin sowohl den V6 als auch den V6S in den letzten Jahren diverse Male übers Wochenende gefahren.

Ich sage es ganz ehrlich, ich persönlich habe überhaupt keine Unterschied feststellen können. Vor allem keinen, der den doch üppigen Aufpreis zum S rechtfertigen würde. Jetzt muss man relativierend sagen, dass ich wenig bis gar keine Autobahn fahre und auch keiner bin, der ständig mit Vollspeed auf der linken Spur fährt. Der V6S entfaltet sein "Mehr" an Kraft ja erst im oberen Drehzahlbereich.

Aber wie gesagt, das ist ganz subjektiv. Die vergleichbar ausgestatteten V6S waren alle viele Tausend EUR teurer und der Mehrwert war für mich nicht gegeben.

Generell kann man auf jeden Fall sagen, dass der F-Type V6 einem mehr Leistung "vorgaukelt", als er hat. Was natürlich super ist:D

Ich finde, verglichen mit anderen "schnellen" Fahrzeugen, die ich besessen habe oder mal gefahren bin, dass es sich zumindest von 0-100 nach mehr als 340 PS anfühlt.

Mein alter S5 hat sehr vergleichbare Daten. Sowohl Gewicht (1700 KG) als auch Leistung (354PS) liegen nah bim V6. Die Beschleunigung fühlt sich im F-Type dennoch brachialer an. Mag auch an der Größe des S5 liegen. Ist ja im Vergleich eher ein Dickschiff;)

Möchtest du neu oder gebraucht kaufen?

Also für 50-55000 EUR gibt es schon wirklich gute Fahrzeuge mit Garantie und ca. 10-20.000 KM auf der Uhr.

Der A5 ist zwar knapp 20 cm länger aber auch 8 cm schmaler . Aber du hast Recht der Jag macht eine Menge her ... gefühlt und gehört kommt da keiner mit... dem ist aber nicht so. Für mich genau richtig.. Spaß, spaß und nochmal spaß :)

Alternative für mich waren im übrigen der TTRS Plus, Porsche Boxster S und natürlich der 911`er Cab oder besser Targa.

Der TTRS ist wirklich ein gutes Auto aber er stand kurz vor Modellablösung und schneller war er auch nicht.

Boxster S (altes Modell damals) konnte mich nicht überzeugen... klein und irgendwie schlicht.

911`er Cab irgendwie feminin... wenn mir solch einer entgegenkommt erwarte ich irgendwie eine schöne Frau drinnen... tolles Auto aber nicht "Meins"

Der Targa war gerade ganz neu und ich konnte ihn noch nicht fahren... sehr geiles Teil! Aber ganz andere Hausnummer was Kosten angeht. Vll gut gewesen das ich ihn nicht gefahren bin.

F-Type... Rotzig, frech, Klassenlos und männlich *grunz-grunz*.

Da ich den ganzen Tests immer nicht vertraue und wissen wollte wie schnell der F-Type im Vergleich ist habe ich (natürlich auf einer abgesperrten Strecke und Würdigung aller Sicherheiten) ein Video von 0 bis 180/200 km/h gemacht und konnte feststellen das er zumindest schneller ist als der TTRS und Boxster S (bis 180 km/h nur gefilmt bei den Kontrahenten). Gemäß den Tests sollte eigentlich der RS Plus schneller sein.

Ich weiß ist super kindisch und albern und braucht kein erwachsener Mensch.... https://youtu.be/Yd-TgT7cJts

Morgen Jungs

Endlich mal brauchbare Antworten! Vielen Dank schon mal euch zweien!

Zitat:

@Zetta350 schrieb am 17. Januar 2017 um 08:13:08 Uhr:

 

Morgen Mauro,

ich bin sowohl den V6 als auch den V6S in den letzten Jahren diverse Male übers Wochenende gefahren.

Ich sage es ganz ehrlich, ich persönlich habe überhaupt keine Unterschied feststellen können. Vor allem keinen, der den doch üppigen Aufpreis zum S rechtfertigen würde. Jetzt muss man relativierend sagen, dass ich wenig bis gar keine Autobahn fahre und auch keiner bin, der ständig mit Vollspeed auf der linken Spur fährt. Der V6S entfaltet sein "Mehr" an Kraft ja erst im oberen Drehzahlbereich.

Aber wie gesagt, das ist ganz subjektiv. Die vergleichbar ausgestatteten V6S waren alle viele Tausend EUR teurer und der Mehrwert war für mich nicht gegeben.

Das ist das, was ich mir auch dachte, nachdem ich die Drehmomentkurven sah. Beim Evoque meiner Frau war es damals ähnlich. Der 190PS hatte nur 5% mehr Drehmoment und die Mehrleistung gegenüber dem 150 PS kam erst im oberen Drehzahlbereich. Wir entschieden uns damals für den 150 PS und haben es nicht bereut. Von dem her könnte also der 340er wahrscheinlich genügen (auch wenn der V8 immer noch seinen Reiz hat ;))

Zitat:

@Zetta350 schrieb am 17. Januar 2017 um 08:13:08 Uhr:

 

Möchtest du neu oder gebraucht kaufen?

Also für 50-55000 EUR gibt es schon wirklich gute Fahrzeuge mit Garantie und ca. 10-20.000 KM auf der Uhr.

Zuerst muss der 911er weg. Das Rücknahmeangebot des Porschezentrums war eine kleine Frechheit, die hätten etwa 17kCHF daran verdient.

Ob Gebraucht oder Neu, beides wäre möglich. Im Moment wird in der Schweiz ziemlich viel Rabatt auf die F-Types gegeben. Rund 12k und nochmals 7% Abzug. Auch hat es im Moment Sondermodelle welche durchaus ihren Reiz haben wie der hier. Einzig die 20" vermisse ich bei diesem Wagen...

@Nisse:

Interessant, deine Beweggründe. Kann ich auch gut nachvollziehen. Bis auf den TTRS, der hat zwar seinen Reiz, aber ich seh den eine ganze Klasse drunter.

Mein jetziger 991er ist wohl einer der leichtesten 991er (jetzt mal abgesehen von GT3 etc.) fährt sich wirklich wieselflink. Aber er ist auch zu hart gefedert. Das machte der F-Type besser. Bin halt zum Schluss gekommen, dass ein schneller GT mit mehr Drehmoment in der Mitte besser zu mir passt.

Wie steht's eigentlich mit der Zuverlässigkeit? Hab mal was gelesen, dass die Presse-V6S ein Problem hatten?

Gruss, Mauro

Themenstarteram 17. Januar 2017 um 10:06

@ Mauro

Also was die 20 Zöller angeht, bin ich anderer Meinung. Ich hatte es auf der 1. Seite bereits erwähnt, dass mir mein Händler eine fast kostenneutralen Tausch der 19 Zoll Origin gegen 20 Zöller angeboten hatte. ein F-Type stand dort mit 20 Zöllern. Ich fand, dass man nur noch Felgen gesehen hat und die Linien des Fahrzeugs nur noch wenig im Vordergrund standen. 19 Zoll ist völlig ausreichend für meinen Geschmack;)

Zitat:

@Nisse2005 schrieb am 16. Januar 2017 um 21:40:33 Uhr:

Oha, also wenn der 911' er keine perfekte Linie hat... viel besser, länger und erfolgreich hat sich kaum eine 'Linie' am Markt gehalten.

Was hat eine perfekte Linie damit zu tun, nur weil sich ein Design lange am Markt gehalten hat? Das Golf- Design hält sich auch schon seit Jahrzehnten und er ist wohl mit Abstand eine der hässlichsten Schlaftabletten am Markt. Genau hier liegt doch das Problem von Porsche, sie sind in Punkto Design relativ mutlos, daher sieht er auch irgendwie antiquiert aus. Gegen die ausgezeichnete Qualität des Wagens gibt es ohnehin nichts zu motzen. Wenn ich schon Geld in die Hand nehme, dann will ich nicht unbedingt ein Auto lenken, dass auch der Mustafa aus dem Nebenhaus vor der Türe stehen hat. Was beispielsweise auf BMW & Mercedes zutrifft. Da vergeht mir die Lust auf so ein Auto, ehrlich gesagt.

Themenstarteram 17. Januar 2017 um 11:03

Zitat:

@rrunner schrieb am 17. Januar 2017 um 10:51:21 Uhr:

Zitat:

@Nisse2005 schrieb am 16. Januar 2017 um 21:40:33 Uhr:

Oha, also wenn der 911' er keine perfekte Linie hat... viel besser, länger und erfolgreich hat sich kaum eine 'Linie' am Markt gehalten.

Was hat eine perfekte Linie damit zu tun, nur weil sich ein Design lange am Markt gehalten hat? Das Golf- Design hält sich auch schon seit Jahrzehnten und er ist wohl mit Abstand eine der hässlichsten Schlaftabletten am Markt. Genau hier liegt doch das Problem von Porsche, sie sind in Punkto Design relativ mutlos, daher sieht er auch irgendwie antiquiert aus. Gegen die ausgezeichnete Qualität des Wagens gibt es ohnehin nichts zu motzen. Wenn ich schon Geld in die Hand nehme, dann will ich nicht unbedingt ein Auto lenken, dass auch der Mustafa aus dem Nebenhaus vor der Türe stehen hat. Was beispielsweise auf BMW & Mercedes zutrifft. Da vergeht mir die Lust auf so ein Auto, ehrlich gesagt.

So ein Klischee-Gelaber kann man sich auch mal sparen....

Mein Nachbar am Firmengelände heißt Ismet und fährt Aston Martin Rapide. Ich würde gerne mal tauschen:)

Themenstarteram 17. Januar 2017 um 11:10

Kleines Update zur Folierung.

Es wird nun exakt die Farbe wie auf dem Bild des Range im Anhang. Ich spiele noch mit dem Gedanken einzelne Teile Silber zu lassen. Ähnlich zum TT RS im Anhang.

Ehrliche Meinungen werden gerne entgegengenommen, ich kann das ab;-)

Img-1520
Img-1522

Wow! Wusste gar nicht, dass Folien so glänzen können?? Ich finde Brauntöne eh total super. Und zu einem F-Type passt es. Man muss halt etwas der Typ für so Farben sein. Ich würde zum Beispiel nie ein Auto in Schwarz kaufen. Aber jedem das Seine.

Das Silberne schaut sehr gut aus. Jedoch hab ich das Gefühl, dass es beim Audi mehr ein "Aluminium" ist. Ob da das normale Silbern des F-Types den selben Effekt hinbringt?

Werden die Türen auch auf den Innenseiten foliert?

Gruss, Mauro

am 17. Januar 2017 um 11:20

Ist das Ipanema Braun? Das sieht in echt noch viel genialer aus :), gute Entscheidung.

Welche Teile würdest du denn Silber lassen wollen? Ansonsten teile ich die Bedenken von Mauro, das Silber vielleicht nicht so gut wirkt, wie das Alu bei Audi.

Themenstarteram 17. Januar 2017 um 11:44

Zitat:

@cutf schrieb am 17. Januar 2017 um 11:14:56 Uhr:

Wow! Wusste gar nicht, dass Folien so glänzen können?? Ich finde Brauntöne eh total super. Und zu einem F-Type passt es. Man muss halt etwas der Typ für so Farben sein. Ich würde zum Beispiel nie ein Auto in Schwarz kaufen. Aber jedem das Seine.

Das Silberne schaut sehr gut aus. Jedoch hab ich das Gefühl, dass es beim Audi mehr ein "Aluminium" ist. Ob da das normale Silbern des F-Types den selben Effekt hinbringt?

Werden die Türen auch auf den Innenseiten foliert?

Gruss, Mauro

Sehr guter punkt Mauro! Das gleiche hat der Folierer auch gesagt:-) Wir werden die Teile erstmal aussparen und das Silber wirken lassen. Wenn es nicht harmoniert, macht er die matte Alufolie wie beim Audi drauf.

Die Türinnenseiten sind noch ein Thema. Ehrlich gesagt kommt das ein wenig auf den Preis an. So wichtig ist es mir jetzt nicht.

Allerdings muss unbedingt das "Innenleben" des Heckflügels foliert werden, sonst sieht das ab 100 KMH recht bescheiden aus:D

Themenstarteram 17. Januar 2017 um 11:48

Zitat:

@freier_Benutzername schrieb am 17. Januar 2017 um 11:20:46 Uhr:

Ist das Ipanema Braun? Das sieht in echt noch viel genialer aus :), gute Entscheidung.

Welche Teile würdest du denn Silber lassen wollen? Ansonsten teile ich die Bedenken von Mauro, das Silber vielleicht nicht so gut wirkt, wie das Alu bei Audi.

Der TT ist Ipanema-braun lackiert. Ich wollte die Farbe schon an meinem S5. Gebe aber zu, dass mir der damalige Aufpreis für die Individual-Lackierung bei Audi viel zu hoch war.

Der Range ist Bronze Metallic foliert. Konkret nennt sich das "Arlon Bronze Metallic 225". Ist auch mehr braun als bronze und kommt dem Ipanema sehr sehr nah. Diese Folie wird allerdings seit Dezember nicht mehr hergestellt. Somit kaufe ich aus den Restbeständen etwas mehr, für den hoffentlich nie eintretenden Fall eines Unfallschadens.

Schön übrigens, dass es Euch gefällt. Das ermutigt mich nochmals. Ist es doch eine sehr spezielle Farbe.

Werde das Ganze heute beauftragen und hoffe, dass es kommende Woche gemacht werden kann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. Vorstellung Jaguar F Type V6 Rhodium Silver