ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Vorsorge vor langer Fahrt

Vorsorge vor langer Fahrt

Themenstarteram 29. Juli 2008 um 20:08

Hallo zusammen :)

Nach einem Jahr Führerschein habe ich dieses Wochenende meine erste große Fahrt von fast 700 Kilometern vor mir. Vorher würde ich gerne Öl-, Kühler- und Wischwasserstand überprüfen. Öl und Kühlwasser werd ich wohl hinkriegen, aber ich habe keine Ahnung wie man den Wischwasserstand prüfen kann o.O

Außerdem würde ich gerne wissen, ob es noch irgendetwas Wichtiges gibt, was ich bei so einer langen Fahrt vohrer checken sollte und ob ihr vielleicht sonst noch ein paar Tips für mich habt ;)

Liebe Grüße, Mila

Beste Antwort im Thema

Allen Respekt vor der Unsicherheit des TE vor seiner ersten langen Autofahrt, aber es sind nur 700km. Was man hier so ließt lässt eher auf Reisen quer durch Europa schließen.

Schmier ein paar Stullen, pack eine Flasche Wasser ein, Öl und Reifendruck stimmt. Wischwasser denke ich auch und los gehts. Dauert drei Minuten an der Tanke.

Ansonsten stirbt man nicht, wenn man eben an der Tanke auf der Bahn noch eine Milchschnitte kaufen muss oder eine Tasse Kaffee.

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten

Liebe Mila,

wenn 89 Dein Geburtsjahr ist, dann bist Du ja noch ganz niedlich jung ... hm, also zuerst wäre es für uns hilfsbereite ältere Herren mal gut zu wissen, welches Auto Du Dein eigen nennst.

Themenstarteram 29. Juli 2008 um 20:26

Ja, jung und unerfahren in Sachen Autos :D

Hab nen Opel Corsa C, der im November 3 Jahre alt wird, falls das auch noch relevant sein sollte :)

Wieso willst Du den Wischwasserstand prüfen? Füll doch einfach nach, bis er voll ist.

Ansonsten solltest Du darauf achten vor der Fahrt gut auszuschlafen und alle 2h mal eine kleine Pause zu machen. Ein paar Schritte laufen und ausreichend trinken (natürlich keinen Alkohol).

Marcel

Hallo,

also generell als sehr wichtig Anzusehen sind die von dir Genannten Öl, Kühlerwaser, Wischwasser Stände. (Der Wischwasserstand ist entweder von Außen am Behälter oder im Deckel ist ein Peilstab) Das der Kühlwasserstand bei kaltem Motor gecheckt werden sollte ist dir bekannt?

Das was fehlt ist der Reifendruck! Diesen bitte lt. Tabelle(meist im Tankdeckel innen) der Beladung anpassen. Die werte gelten aber nur für die Serienreifengrößen.

Diese Checks sollten aber eigentlich eh regelmäßig durchgeführt werden ;)

Ansonsten kann man als Laie höchstens noch die Reifen auf Beschädigungen absuchen und die Funktion der Beleuchtung prüfen.

Wenn du noch spezielle fragen hast nur raus damit ;)

Grüße

Steini

.....gucken, ob alle Lampen funktionieren.

Kontrollieren, ob Ersatzlampen an Bord sind, wo Erste- Hilfe- Kasten, Warndreieck, Warnweste sich befinden.

Atlas einpacken, auch trotz Navi!

Frohe Fahrt!

Moin Moin.

Reifen überprüfen auf Beschädigungen/Zustand,und ganz wichtig

Luftdruck prüfen ggf.erhöhen bei schwerer Beladung.

Reserverad nicht vergessen.Bordwerkzeug?

Zahnriemen,Keilriemen,Bremse=Werkstatt aufsuchen.

Nachdenken über einen Pannenschutzbrief,falls

noch nicht vorhanden.

Gute Fahrt,alrock01

Zitat:

Original geschrieben von marcel s.

Wieso willst Du den Wischwasserstand prüfen? Füll doch einfach nach, bis er voll ist.

Der Wischwasserbehälter im Corsa C ist transparent. Da sieht man den Füllstand nach dem Öffnen der Motorhaube mit einem einzigen Blick.

Themenstarteram 29. Juli 2008 um 22:41

Vielen Dank schon mal für die vielen Antworten ^^

Ein paar Fragen habe ich jedoch noch:

Was für Bordwerkzeug sollte man dabei haben?

Und soweit ich weiß, muss zum Kühlwasserstand bei kaltem und der Ölstand bei warmen Motor geprüft werden, ab wann kann man denn sagen, dass der Motor warm ist?

Außerdem, zu welcher Tageszeit sollte man am besten losfahren? Ohne Pause werde ich nach Routenplaner vorraussichtlich 6 1/2 Stunden fahren. Gibts da eine empfehlenswerte Startzeit?

Erstmal:

Sehr positiv, dass du dir diese Gedanken machst und nicht einfach denkst "volltanken und bring mich an den Horizont!". Diese Reife haben nicht viele in deinem Alter.

 

Ein Benziner ist nach 5 Minuten warm. Beim Diesel dauerts halt ein bisschen länger. Wirst wohl aber einen Benziner haben ;-)

6 1/2 Stunden.. daraus kannst du mal kurz 9 stunden machen. Denn Pausen solltest du machen und Navis sind immer sehr optimistisch. Meiner geht bei Autobahn von 120km/h Schnitt aus und das wirst du (hoffentlich) nicht schaffen. Wenn egal ist, wann du losfährst, würde ich an deiner Stelle um 8 Uhr morgens losfahren. Dann hast du keinen Berufsverkehr, denn du bist dann bis etwa 17 Uhr da. Müsste also ganz gut klappen.

Hi Mila,

Zitat:

Original geschrieben von Mila89

ab wann kann man denn sagen, dass der Motor warm ist?

als Faustregel kann man sagen, dass der Motor warm ist wenn die Temperaturanzeige bei 90 ° C steht.

Aber mach dich nicht verrückt, du fährst ja nur 700 km und nicht die Paris-Dakar.;)

mfg

invisible_ghost

Viel wichtiger ob der Motor kalt oder Warm ist beim Ölstand prüfen ist dass das Auto waagerecht steht. Wenn du das Auto abends so abstellst kannst du morgens Öl und Kühlerwasser prüfen ;). Wenn der Motor warm ist nicht vergessen ein paar Minuten zu warten bis das Öl wieder in die Ölwanne(Meßstelle) zurückgeflossen ist. Bordwerkzeug reicht das Originale wenn eh keine Schrauber-ambitionen vorhanden sind. Übrigens hilft die Pannendienste auch dann wenn man vor Ort erst Mitglied wird ;)

Grüße

Steini

Moin Moin.

Mit Bordwerkzeug meine ich,

Wagenheber vorhanden?

Ein Radkreuz zum lösen der Radmuttern,evtl Rohr als Verlängerung,

Schraubendreher um z.B.die Radkappe zu lösen.

Einen Radmutternschlüssel sollte auch bei Deinem serienmäßigen

Werkzeug dabei sein,nur leider muß man Arnold Schwarzenegger

heißen um damit vernunftig ein Rad zu wechseln.

Den Ölstand kannst Du auch bei kaltem Motor prüfen.

Kühlmittel nur bei kaltem Motor auffüllen.

MfG.alrock01

PS Ein Rad selber zu wechseln spart viel Zeit,wen man dafür

grüsted ist,auch wenn man nicht auf großer Fahrt ist.

Geht die Reise evtl. ins Ausland?? Wenn ja,wohin?

Denn je nach Land gibts auch noch paar Dinge zu beachten...

Bei solchen weiteren Strecken fahre ich persönlich gerne nachts los. Denn es läßt sich viel entspannter und spritsparender fahren.

Ps.: Das mit dem warmfahren sollte man immer beachten,nicht nur bei weiteren Strecken..;)

 

Ist wahrscheinlich Geschmackssache, gibt auch Vorteile nachts zu fahren wie z.B. im Sommer angenehmere Temperaturen und wie gesagt weniger Verkehr.

Gibt aber auch Nachteile wie dass man schlechter zur Werkstatt kann, trotz guter Lichter schlechter sehen kann u.s.w.

von paranoiden Sachen wie schlechtere Besetzung im Krankenhaus reden wir mal nicht :D

Da der TE noch wahrscheinlich ein "normalen" Tag/Nacht-Zyklus hat, könnte er auch unausgeschlafen sein, nicht immer lässt es sich wie angedacht vorschlafen.

p.s. Genug Trinken (ggf. Essen) mitnehmen, ich mag ja nicht wenn ich gerade Lust auf was verspüre die überteuerten Tanken auf der Autobahn anzufahren und überhaupt was zu suchen.

Paar Taschentücher ggf. Küchenrolle habe ich auch immer im Auto, kann man immer gut gebrauchen und sei es nur zum frisch machen oder Scheibe durchzuputzen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen