ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Von Golf 2 auf W124 wechseln?!

Von Golf 2 auf W124 wechseln?!

Themenstarteram 27. April 2019 um 17:49

Hallo :)

zurzeit besitze ich einen Golf 2 CL baujahr 1986. Ist in einem sehr guten Zustand, sogut wie kein Rost, alles gemacht. Habe dort einiges an Geld und Arbeit reingesteckt.

Jetzt habe ich die Möglichkeit von einem bekannten einen w124 2.0 118 ps benziner Automatik zu erwerben. Ist sehr günstig und wurde sehr gut gewartet.(ca 6500€ reingeflossen).

Wie ihr euch vorstellen könnt, fällt es mir schwer mich zu entscheiden. Müsste meinen verkaufen, da ich zwei nicht halten kann. Mache nächste Woche eine Probefahrt und schaue das Auto genauer an.

Was denkt ihr?

LG

Beste Antwort im Thema

Nach den Geschmack fremder Leute zu fragen, kommt nie was Gescheites dabei raus. ;)

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

W116 oder W123 würde mir besser gefallen.

Was willst du hören? Geht es um den Nutzwert? Den Komfort? Die Unterhaltskosten? Ich kaufe alte Autos immer auch unter emotionalen Gesichtspunkten und dabei fielen die beiden genannten Typen für mich schon mal aus der näheren Wahl.

Nach den Geschmack fremder Leute zu fragen, kommt nie was Gescheites dabei raus. ;)

Man kann doch trotzdem nach der Meinung anderer Altblechfreunde fragen; dann tauchen vielleicht Gesichtspunkte auf, an die man im ersten Augenblick nicht gedacht hatte.

Eine individuelle emotionale Angelegenheit ist es allemal, ganz klar.

... und jeder hat andere Präferenzen, nach denen sich dann eine Entscheidung langsam kanalisieren lässt.

Abgesehen von Emotionen lässt sich klar sagen, dass hier doch einige Unterschiede sofort auffallen:

die Größe des Fahrzeugs (--> Komfortanspruch), Motorleistung, Schaltung vs. Automatik (welche Vorliebe herrscht beim TE), Unterhalt (inkl. Spritverbrauch, auch wenn dies bei einem Altblech nicht ausschlaggebend sein sollte).

... und dann kommen noch die persönlichen Vorlieben/Emotionen zum Tragen (von denen wir vom TE noch nichts wissen)!

Mir persönlich sagt der 124er nicht zu, sorry; da würde ich schon lieber die von schelle1 genannten Modelle bevorzugen.

Themenstarteram 27. April 2019 um 19:33

Zitat:

@motorina schrieb am 27. April 2019 um 18:28:27 Uhr:

Man kann doch trotzdem nach der Meinung anderer Altblechfreunde fragen; dann tauchen vielleicht Gesichtspunkte auf, an die man im ersten Augenblick nicht gedacht hatte.

Eine individuelle emotionale Angelegenheit ist es allemal, ganz klar.

... und jeder hat andere Präferenzen, nach denen sich dann eine Entscheidung langsam kanalisieren lässt.

Abgesehen von Emotionen lässt sich klar sagen, dass hier doch einige Unterschiede sofort auffallen:

die Größe des Fahrzeugs (--> Komfortanspruch), Motorleistung, Schaltung vs. Automatik (welche Vorliebe herrscht beim TE), Unterhalt (inkl. Spritverbrauch, auch wenn dies bei einem Altblech nicht ausschlaggebend sein sollte).

... und dann kommen noch die persönlichen Vorlieben/Emotionen zum Tragen (von denen wir vom TE noch nichts wissen)!

Mir persönlich sagt der 124er nicht zu, sorry; da würde ich schon lieber die von schelle1 genannten Modelle bevorzugen.

Dankeschön, du verstehst mich :)

ich weiss das ich diese Entscheidung am Ende selbst treffen muss. Die Entscheidungsfindung ist halt das Problem ;)

Ich habe deutlich mehr emotionen bei dem w124. Beim Golf 2 kommen bei mir halt eher emotionen beim Ice&fire bzw GTI auf , nicht beim CL:)

Vorliebe kann ich garnicht genau sagen. Finde beides in ordnung. Schaltung wenn man mehr ps hat ist natürlich geiler. Aber 118 ps beim w124 ist auch eher gemütlich. Automatik finde ich deshalb garnicht schlecht, weil es sehr komfortabel ist. Kosten sind wahrscheinlich beim w124 grundsätzlich höher. Mehr Verbrauch, höhere Ersatzteilkosten, mehr Technik>mehr kann kaputtgehen.

Dann ist ja deine Tendenz schon einigermaßen klar. Die Probefahrt nächste Woche (und auch eine Durchsicht auf einer Hebebühne/Grube) wird ja dann hoffentlich deine Entscheidung etwas mehr erleichtern.

Mache dann einfach ein paar aussagekräftige Fotos von beiden Fahrzeugen, wenn du noch unsicher bist, und stelle sie hier rein.

Zitat:

Man kann doch trotzdem nach der Meinung anderer Altblechfreunde fragen; dann tauchen vielleicht Gesichtspunkte auf, an die man im ersten Augenblick nicht gedacht hatte. (...)

Danke. So sehe ich das auch. Schließlich ist doch dieses Forum u. A. auch dafür da.

Themenstarteram 27. April 2019 um 20:00

Zitat:

@motorina schrieb am 27. April 2019 um 19:48:40 Uhr:

Dann ist ja deine Tendenz schon einigermaßen klar. Die Probefahrt nächste Woche (und auch eine Durchsicht auf einer Hebebühne/Grube) wird ja dann hoffentlich deine Entscheidung etwas mehr erleichtern.

Mache dann einfach ein paar aussagekräftige Fotos von beiden Fahrzeugen, wenn du noch unsicher bist, und stelle sie hier rein.

Mache ich, dankeschön :) kannst du mir evtl ein bezahlbares Endoskop empfehlen?(für Handy/laptop). Würde gerne mal nach rost innen schauen, nicht das ich nachher böse überrascht werde ;)

lg

Endoskop? Einfach mal im Netz nachschauen; kann so adhoc jetzt keines empfehlen.

Mache dich schlau über die Schwachstellen des W124, kontrolliere diese dann ... und wenn der Lack älter als ca. 5 Jahre ist und keine Anzeichen von Unterrostungen sichtbar sind (Türunterkanten, Falze usw.), dann scheint die Substanz i.O. zu sein.

Vorsicht ist immer angesagt bei neuem Farbauftrag - spätestens nach zwei Jahren wird dann ein Pfusch sichtbar werden.

2l 118PS .. der kann außer saufen nichts.

Ich habe grade ein Coupe mit "nur" 2.3l und 132PS abzugeben, kernsaniert.

Lass dir eins gesagt sein: So ein Benz kann ein Groschengrab werden! Da ist das vierfache an Technik des 2er Golfs verbaut. Alles was irgendwie kaputt gehen könnte, kam bei meinem Coupe. Das Ding hat mich in zwei Jahren massiv Geld und Arbeitsstunden gekostet, steht dafür aber auch top da.

Limousinen, muss man mögen. Fahren aber noch zu viel rum. Auch auf jedem Oldtimertreffen wird man damit totgetreten. Änlich wie beim Käfer ( mein Empfinden ). Auch ein Grund warum ich ihn gern wieder abgeben möchte

Themenstarteram 27. April 2019 um 22:31

Zitat:

@Black Rider schrieb am 27. April 2019 um 22:12:29 Uhr:

2l 118PS .. der kann außer saufen nichts.

Ich habe grade ein Coupe mit "nur" 2.3l und 132PS abzugeben, kernsaniert.

Lass dir eins gesagt sein: So ein Benz kann ein Groschengrab werden! Da ist das vierfache an Technik des 2er Golfs verbaut. Alles was irgendwie kaputt gehen könnte, kam bei meinem Coupe. Das Ding hat mich in zwei Jahren massiv Geld und Arbeitsstunden gekostet, steht dafür aber auch top da.

Limousinen, muss man mögen. Fahren aber noch zu viel rum. Auch auf jedem Oldtimertreffen wird man damit totgetreten. Änlich wie beim Käfer ( mein Empfinden ). Auch ein Grund warum ich ihn gern wieder abgeben möchte

Soweit ich gelese nhabe, scheint der zw. 8,5-11l zu verbrauchen, je nach fahrweise und strecken. Stimmt das nicht?

Der Verkäufer hat in den letzten jahrendas auto schon mehr als 6.000 gesteckt, nachweislich, sonst würde ich es nicht in Betracht ziehen :) Ist also keins mit Wartungsstau, auch wenn natürlich trotzdem Kosten entstehen werden.

Ich hatte den 2l mit 4 Gang Handschaltung im Kombi,wer nicht ständig Gaspedal Bodenblech fährt der kommt mit 9l aus.

Bei den Kosten bin ich ganz bei dir, die können echt heftig werden...gerade bei eher schlechten Exemplaren,deswegen musste meiner auch wieder gehen.

Am Ende muss man wissen was man will ;) und manchmal auch einfach machen...mehr wie schief gehen kann es nicht...Altblech ist nun mal nicht immer eine nüchterne Kopf Entscheidung

Nicht unwichtig wäre sicher noch zu wissen, für was genau die 6 Riesen angefallen sind. Der Betrag an sich sagt ja erstmal gar nix.

Zitat:

Soweit ich gelese nhabe, scheint der zw. 8,5-11l zu verbrauchen, je nach fahrweise und strecken. Stimmt das nicht?

So 9-10 Liter sind realistisch, im Alltagsbetrieb.

Mein Bruder hat viele Jahre 190E 1.8 gefahren, auch der 2l Motor (hat mein Kumpel jetzt seit 270.000km) fährt gut. Das die Motoren nur Saufen und nix Können ist quatsch, gegen nen Golf II ist dass n Rennwagen. Nur, der Unterhalt ist halt auch auf nem anderen Niveau, das muss man schon so sagen.

Mehr Teile, die sind teurer, etc.

Wenn man statt 190E Teilepreise gewohnt ist (und die sind eigentlich auch überschaubar) dann kosten Teile für nen GOLF II gefühlt NICHTS.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Von Golf 2 auf W124 wechseln?!