ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Von 10W40 auf 10W60 umsteigen?

Von 10W40 auf 10W60 umsteigen?

Themenstarteram 21. Juni 2011 um 14:37

Hallo Gemeinde,

Will von 10W40 auf 10W60 umsteigen, da meine Hydros irgendwie zu klackern anfangen (ja, auch im warmen Zustand).

Hatte die aber letztens noch begutachtet und da war alles tutti, würde einen Schaden an den Hydros also ausschließen.

Meine Frage: Soll Ich auf 10W60 umsteigen? Das dickflüssigere Öl sollte ja eigentlich gerade den Hydros zu gute kommen ...

Wenn ja, welches? Vom Castrol Edge Formula RS 10W-60 hört man viel Gutes ..

Viele Grüße

P.S. Motor ist ein 1.6 Liter 16 Ventiler (reiner Sauger) , hohe Drehzahlen fast täglich, also der Motor wird gefordert und sportlich bewegt!

Beste Antwort im Thema

NewLife und Shell Helix Ultra, bieten mit die höchsten VI Werte. (VI, gibt an, wie stark das Öl ausdünnt! Je höher, je weniger! Weniger ist besser! Also, hoher VI!) Castrol, hängt oft 10 Punkte hinterher!

Auch die Reinigungswirkung ist bei den beiden Ölen besser. Gerade, weil das 10W40 so gute Arbeit geleistet hat beim Dreckanhäufen, solltest du in 3.000km einen erneuten Wechsel machen. Danach dann wieder auf normalen Intervall. Gerade bei Vollgasorgien mit viel Drehzahl, sollte man am Öl nicht unbedingt sparen und die mineralischen 10Wxx einsetzen.

Jetzt 0W40 um den Motor wieder zu reinigen und danach ggf. auf 5W40, wenn du die >6€/ltr. des 0W40 scheust. Ein gutes 5W40, gibt es im 5ltr.-Gebinde für unter 20€ (mit MB229.3!)

MfG

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Also soweit ich das beurteilen kann bringt das überhaupt nichts, sofern es bei deinem Motor überhaupt zugelassen ist. Sind doch auch beides 10W....klapperts bei dir denn wenn der Wagen warm ist?

ein 10w60 ist für die Rennstrecke gedacht und ist nicht für ein normale PKW sinnvoll

das die Hydros Probleme machen, liegt ganz einfach an dem 10w Öl, benutze ein 0w40 oder 5w40, ist besser für den motor..und nein ob 0w, 5w 10w beide sind bei temps über 0° nahezu gleich "dünn"

Ist alles gesagt -> Kann zu :)

Themenstarteram 21. Juni 2011 um 15:08

Zitat:

Original geschrieben von Poloweb

Also soweit ich das beurteilen kann bringt das überhaupt nichts, sofern es bei deinem Motor überhaupt zugelassen ist. Sind doch auch beides 10W....klapperts bei dir denn wenn der Wagen warm ist?

Siehe erster Post .. :D da meine Hydros irgendwie zu klackern anfangen (ja, auch im warmen Zustand).

Zitat:

Original geschrieben von blackisch

ein 10w60 ist für die Rennstrecke gedacht und ist nicht für ein normale PKW sinnvoll

das die Hydros Probleme machen, liegt ganz einfach an dem 10w Öl, benutze ein 0w40 oder 5w40, ist besser für den motor..und nein ob 0w, 5w 10w beide sind bei temps über 0° nahezu gleich "dünn"

Danke für den Tip. Welches 0W40/5W40 wäre denn zu empfehlen?

Die erste Antwort, die kommen wird ist wahrscheinlich Mobil1 :)

Wenn du schon nen Doppelpost in dem Ölthread machst, dann lese dort wenigstens ein paar Seiten ;)

Themenstarteram 21. Juni 2011 um 15:24

Mal ne Frage .. wieso sollte denn 0W40 was bringen, was 10W60 nicht täte? Umso dicker das Öl, umso besser sollte das Ganze dpch für die Hydros sein ... oder? Nochmal .. es geht mir rein um die Hydros!

Deine Ölpumpe ist nicht zu vernachlässigen. Ein dickeres Öl baut mehr Druck an der Pumpe auf, dafür verliert es in Spalten auch mehr von diesem Druck. Manche Stellen sind mit Druck alleine glücklich, andere brauchen einen nennenswerten Ölfluss um z.B. die Kühlung zu gewährleisten. Das W60 wird letztgenannte Stellen nur schwerlich 'glücklich' machen können.

Themenstarteram 21. Juni 2011 um 15:46

Also ein Mittelding (bspw. 10W50) oder wirklich ein 0W40 bzw. 5W40?

Das 10W60 kann deine Hydros auch noch ganz killen,das 10W40 hat ja anscheindend schon vorgearbeitet.:D

Nimm ein 0/5W40 nach Mercedes 229.5 und lass das einige 1000km einwirken. Mit Glück putzt es die Hydros durch und sie klappern nicht mehr und mit Pech sind sie schon kaputt. Mit einem 10W kann man die im Winter ganz ordendlich plagen,je nach Temperaturen ist das fast wie wenn man Fett durchpressen möchte.

Dazu kommt das die ganzen 10W40 nicht besonders Temperaturstabil sind und dazu neigen Ölbohrungen zuzusetzen,aber da wäre das Castrol 10W60 auch nicht besser.

Übrigens,wenn die Bohrungen der Hydros verdreckt sind sind es Andere im Motor auch,nur bekommt man das nicht mit da die akustische Warnmeldung erst sehr spät erfolgt,oft zu spät. Hydros melden sich dagegen mit dem klappern recht schnell.

Zitat:

Original geschrieben von GaryK

Deine Ölpumpe ist nicht zu vernachlässigen. Ein dickeres Öl baut mehr Druck an der Pumpe auf, dafür verliert es in Spalten auch mehr von diesem Druck. Manche Stellen sind mit Druck alleine glücklich, andere brauchen einen nennenswerten Ölfluss um z.B. die Kühlung zu gewährleisten.

Das Problem fängt schon beim Druckregelventil an. Hoher Viskosität = hoher Druck bei vermindertem Fördervolumen.

Wenn zuwenig Öl gefördert wird kann es sein das einige Stellen erst spät und unzureichend mit Öl versorgt werden da einfach zu wenig Öl im Umlauf.

Themenstarteram 21. Juni 2011 um 16:35

Welches von diesen hier? :)

Castrol EDGE Formula RS 0W-40

Mobil 1 New Life 0W-40

Oder gibt's noch andere, gute Öle?

Shell Helix...

NewLife und Shell Helix Ultra, bieten mit die höchsten VI Werte. (VI, gibt an, wie stark das Öl ausdünnt! Je höher, je weniger! Weniger ist besser! Also, hoher VI!) Castrol, hängt oft 10 Punkte hinterher!

Auch die Reinigungswirkung ist bei den beiden Ölen besser. Gerade, weil das 10W40 so gute Arbeit geleistet hat beim Dreckanhäufen, solltest du in 3.000km einen erneuten Wechsel machen. Danach dann wieder auf normalen Intervall. Gerade bei Vollgasorgien mit viel Drehzahl, sollte man am Öl nicht unbedingt sparen und die mineralischen 10Wxx einsetzen.

Jetzt 0W40 um den Motor wieder zu reinigen und danach ggf. auf 5W40, wenn du die >6€/ltr. des 0W40 scheust. Ein gutes 5W40, gibt es im 5ltr.-Gebinde für unter 20€ (mit MB229.3!)

MfG

Themenstarteram 21. Juni 2011 um 17:18

Danke für die tollen Antworten!

Also ist es egal, ob Ich das Mobil 1 New Life 0W-40 oder das Shell Helix Ultra 0W-40 nehme?

Würds dann gleich bestellen :) Vielen Dank nochmal an ALLE!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Von 10W40 auf 10W60 umsteigen?