ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Volvo XC70 EZ 09.2003 - Hinterradantrieb stilllegen

Volvo XC70 EZ 09.2003 - Hinterradantrieb stilllegen

Volvo
Themenstarteram 17. Januar 2018 um 12:23

Hallo Gemeinde,

habe viel drüber gelesen und weiss, dass ein XC70 II dieser Baureihe Spaß machen kann und auch viel Ärger. Ich habe mich für Spaß entschieden und akzeptiere das Risiko. Mein problemloser S80 bleibt als Reserve.

Jetzt konkret: Ich habe niedrigpreisig einen gut erhaltenen und bisher regelmäßig bei Volvo gewarteten XC 70 mit dem 163PS Dieselmotor / Automatikgetr. gekauft 260 tkm gelaufen und defektem Winkelgetriebe - lt. Volvo-Werkstatt-Befund. Er kann langsam gefahren werden und ruckt leicht.

Mein Plan ist es, den Volvo erstmal wieder auf die Bahn zu bringen, um zu sehen, wie gut Motor und das Geartronic-Getriebe sind. Evtl. kommt da mehr - Verkäufer sagen einem nicht unbedingt immer alles, bzw. haben es selbst nicht erkannt.

Schritt 1 wäre deshalb: HINTERRADANTRIEB stilllegen.

Falls es irgendeine brauchbare Anleitung gibt, wäre ich für einen LINK dorthin dankbar- ich habe leider nix gefunden. Alternativ würde ich mich über eine kurze Anleitung an dieser Stelle freuen.

Schritt 2: PPrüfen ob sonst alles okay ist, gr. Service Wechsel mit sämtlicher Öle, ZR, Wapu, Rippenriemen usw.

Schritt 3: Winkelgetriebe evtl. gebraucht besorgen und mit neuer Hülse einbauen.

Wäre also sehr dankbar, wenn ihr mir sachdienliche Hinweise zur Stilllegung des Hinterachsntriebs geben könnte.

Gruß

Phil

 

 

Ähnliche Themen
9 Antworten

Ob der 1. Schritt tatsächlich Hinterradantrieb stilllegen sein sollte, da bin ich mir nicht so sicher. Ich würde, wie Du schon vorgeschlagen hast, eine Bestandsaufnahme machen.

Den Wagen auf die Bühne, checken ob der Kardan sich dreht und zusätzlich noch mit VIDA auslesen.

Abhängig vom Ergebnis gibt es dann verschiedene Möglichkeiten, aber sobald Du Fehler vom DEM Modul der Haldex hast - wird es teurer.

Wenn die Elektronik allerdings i.O. ist und sich "nur" der Kardan nicht dreht - dann bist mir 200€ für ne neue Hülse + Öl für das Winkelgetriebe dabei -> und Du hast wieder Allrad.

Wenn Du tatsächlich hinten still legen willst, dann heißt das eigentlich nur, Kardanwelle raus & fertig, aber Du wirst dann sicherlich Probleme mit der Elektronik bekommen - selbst wenn Du die Sicherung für das Haldex Steuergerät ziehst, wird die Meldung im BC erscheinen.

Themenstarteram 17. Januar 2018 um 20:49

@ t-eddie: Vielen Dank für Info.

Klar, erstmal auf die Bühne und sehen, was mich erwartet. Das Ziel ist auf jeden Fall wieder Allrad. Ich würde allerdings gerne erstmal sehen, ob noch andere Baustellen dazu kommen. Also Kardanwelle raus, Haldex-Stecker ziehen - oder nur die Sicherung?

Wenn er sonst so gut ist, wie er aussieht, habe ich auch keine Schmerzen da noch was reinzustecken. Mir gefällt er ziemlich gut. Bin nur nicht bereit, endlos Scheine zu versenken ... ;-)

Immerhin sind wir jetzt einen Schritt weiter - er steht nicht mehr neben dem Trailer, sondern vor der Werkstatt.

1200-a99-023-xc70-jpg

Moin zusammen,

also ich hatte mal unfreiwillig den Ausfall vom Heckantrieb (Hülse im Automatikgetriebe rund)..

Das war kein schönes Fahren. ....

von 0-60 Km/h nur durchdrehende Frontreifen und alles war wild am Blinken im Cockpit...

Motor wurde dann weiter runtergeregelt... kein schönes Fahren...

Für 250,- Euro Hülse neu plus 50 ,- Euro Einbau = für 300,- Euro wieder Fahrspass pur mit AWD

LG Clausi

 

*******************************************************************

Zitat:

@Philbert-Brunot schrieb am 17. Januar 2018 um 12:23:21 Uhr:

Hallo Gemeinde,

habe viel drüber gelesen und weiss, dass ein XC70 II dieser Baureihe Spaß machen kann und auch viel Ärger. Ich habe mich für Spaß entschieden und akzeptiere das Risiko. Mein problemloser S80 bleibt als Reserve.

Jetzt konkret: Ich habe niedrigpreisig einen gut erhaltenen und bisher regelmäßig bei Volvo gewarteten XC 70 mit dem 163PS Dieselmotor / Automatikgetr. gekauft 260 tkm gelaufen und defektem Winkelgetriebe - lt. Volvo-Werkstatt-Befund. Er kann langsam gefahren werden und ruckt leicht.

Mein Plan ist es, den Volvo erstmal wieder auf die Bahn zu bringen, um zu sehen, wie gut Motor und das Geartronic-Getriebe sind. Evtl. kommt da mehr - Verkäufer sagen einem nicht unbedingt immer alles, bzw. haben es selbst nicht erkannt.

Schritt 1 wäre deshalb: HINTERRADANTRIEB stilllegen.

Falls es irgendeine brauchbare Anleitung gibt, wäre ich für einen LINK dorthin dankbar- ich habe leider nix gefunden. Alternativ würde ich mich über eine kurze Anleitung an dieser Stelle freuen.

Schritt 2: PPrüfen ob sonst alles okay ist, gr. Service Wechsel mit sämtlicher Öle, ZR, Wapu, Rippenriemen usw.

Schritt 3: Winkelgetriebe evtl. gebraucht besorgen und mit neuer Hülse einbauen.

Wäre also sehr dankbar, wenn ihr mir sachdienliche Hinweise zur Stilllegung des Hinterachsntriebs geben könnte.

Gruß

Phil

Themenstarteram 17. Januar 2018 um 21:08

Für 250,- Euro Hülse neu plus 50 ,- Euro Einbau = für 300,- Euro wieder Fahrspass pur mit AWD

 

Da hast du nochmal Glück gehabt. Ich kenn da ganz andere Preise.

Ich werde berichten, wenn wir mehr wissen.

Gruß

Phil

 

am 21. Januar 2018 um 16:02

Ohne Kardanwelle fahren ist kein Problem , habe dieses selber ein halbes Jahr praktizieren müssen bevor Welle repariert zurück kam

Themenstarteram 2. Februar 2018 um 14:02

Update: Da ich ein gutes Winkelgetriebe vom Verwerter bekommen habe, konnte ich den Umweg über Test OHNE Hinterradantrieb komplett ausfallen lassen.

Läuft wieder einwandfrei auf allen Vieren; macht echt Spaß damit zu fahren.

Kleine Anschlussfrage, obwohl eigentl. nicht mehr zu diesem thread gehörend:

Sind die Traglasten der original-Volvofelgen von V70 II und XC70 identisch?

Konkret: Ich möchte einen Satz General Grabber für's Grobe anschaffen und habe noch 6 THOR-Felgen 16"

die ich gerne verwenden würde

"Thor" waren immer 17 Zoll.

Themenstarteram 6. März 2018 um 10:45

Um das Thema abzuschließen - der letzte Stand: Der XC70 hat eine große Inspektion verpasst bekommen = Öle wechseln (inkl. Haldex), Zahnriemen, inkl. Wapu, Umlenkrollen, Rippenriemen, Rollen etc. etc. = hat nochmal richtig Geld gekostet. Macht aber nix, da was halten soll auch gewartet sein will.

Dann eine Woche kleine Tour (ca. 3000 km insges.) nach Südfrankreich, das zufriedene Knurren des kräftigen Motors genossen - hat sich gelohnt.

Btw: Macht es eigentl. Sinn, das AGR-Ventil vorsorgl. zu reinigen oder zu wechseln - oder geht da kein Schadenrisiko mehr von aus? (Laufleistung ist derzeit 260 tkm). Bei meinem Defender hatte ich es ausgebaut, beim Transit WoMo gereinigt und stillgelegt. Neuere Autos dürften das merken und die Motorleuchte weist drauf hin, dass manipuliert wurde - oder?

1200-p2250063-xc70-rochebrune
Themenstarteram 26. Juli 2019 um 8:17

Update: AGR-Ventil stilllegen ist nicht erlaubt - also lassen wir es ;-)

Der XC 70 hat mich nach der Rep. über ein Jahr sehr angenehm begleitet und hat nun einen neuen, hoffentl. ebenso zufriedenen Besitzer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Volvo XC70 EZ 09.2003 - Hinterradantrieb stilllegen