ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Volvo S90 oder Audi A6

Volvo S90 oder Audi A6

Volvo

Ich habe ein Leasingangebot für einen

VOLVO S90 D3 Geartronic Momentum LIMOUSINE, 4-türig

Lackierung Onyx Schwarz-Metallic

Polster Leder Antrazit

Leistung / Kraftstoff PS/KW: 149/110, ccm: 1.969, Diesel

Gesamtfahrzeugpreis (UPE) 54.050,00 € Brutto

Alternative

Audi A6 Avant 2.0 TDI 190 PS S tronic

Die Leasingrate ist für mich nicht ausschlaggebend, sondern alleine ob Volvo oder Audi.

Welche Argumente könnt ihr Pro Volvo anführen, was meine Entscheidung vereinfacht?

Ich finde, dass der Volvo innen mit dem Bildschirm und dem Amaturenbrett sperrig aussieht und die Federung sei nicht so komfortabel...

Beste Antwort im Thema

noch einmal zum eigentlichen Topic

Hatte vorher einen Audi mit 3.0 tdi 240ps Quattro / nu V90 CC D5 mit polestar opti somit auch 240PS

kurze subjektive Anmerkungen nach fast 10.000km

- Laufruhe/Kraftentfaltung eines V6 gegenüber R4 ist deutlich spürbar/besser - für mich aber nicht so schlimm

- Automatik im Volvo besser - Kaltlauf (ersten 5 min abgesehen die sind grottig und arg verbesserungsfähig)

- Verbrauch des R4 ist trotz 2 Liter gegenüber dem 3.0 gleich!!! deshalb für mich eigentlich zu hoch

- vermisse mein Alcantara - weil im CC nicht zu haben! -

- das perforierte Leder ist jedoch Weltklasse bequem - ein bisserl empfindlich

- Sitze Volvo bisher Langstreckentauglich unerreicht!! besser als Audi

- Quattro gegenüber Haldex spürbar besser (Nass / Schnee)

- Navi 3d Darstellung im Audi besser sogar Google möglich..

- vermisse beim Volvo direkte Taste für Parksensoren / Kamera über streich nach rechts und touch dauert das zu lange bei engen Situationen da die Kiste sowohl unübersichtlich Front und A und B Säule sehr dick) als auch Volvo Typisch Riesen Wendekreis hat (ja wegen der passiven Unfall-Sicherheit OK)

- vermisse dennoch den Audi nicht und kann CC als GT im Sinne von Langstrecke sehr empfehlen (S und V sind m.E. anders da Federung und Raddurchmesser anders

- Materialien und Verarbeitung m.E bei Volvo leicht besser

- B&O gegenüber B&W gleich

- voll Matrix LED .. mit partieller Abblendautomatik echt geil / habe da kein vergleich zu Audi

- Lenk-Pilot-Assistent verbesserungsfähig - alle andren Assistenten OK

- Listenpreise Volvo "zu selbstbewusst" m.E eher übertrieben zu hoch wenn nicht über Rahmenabkommen etc gegenüber Audi etwas zu hoch

- "positive nicht Neid Ausstrahlung" so oft wurde ich noch nie auf eine Waagen positiv angesprochen

- für mich nach mehreren Autohäusern das Personal bei Volvo / Verkauf sowie Service um längen besser als VAG und Audi

- würde den Volvo aktuell dennoch immer wieder kaufen

PS: die Restwerte für Volvo bei dem BLP und den LF verstehe ich aus betriebswirtschaftlicher Sicht nicht - wird im Autohaus zu Problemen führen - vielleicht gibt es WKZ vom Werk

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Moin

Ich kann noch nichts über Volvo-Alltagserfahrungen sagen, da ich nur einen Schritt weiter bin als Du und gerade einen Volvo bestellt habe.

War bisher treuer Daimler-Kunde.

Was klar für Volvo spricht ist das Image! Audi sind die Drängler und Raser, daher kamen die vier Ringe für mich nie in Frage.

Weiterhin hast Du beim Volvo ein nagelneues Modell, der Audi ist am Ende des Modellzylus.

Das Einzige was da bleibt ist beide probezufahren.

Ich selbst fahre XC90 T8 ziemlich volle Hütte, meine Frau A6 Avant 2.0TFSi relativ nackter Hund.

Im direkten Vergleich ist der TFSi erheblich leiser als der T6 im VOLVO, wie es bei den Dieseln aussieht weiß ich nicht, die sind für uns No-Go.

Was ich (und auch meine Frau) schrecklich finde ist das DSG (S-Tronic). Da ist die Wandlerautomatik im VOLVO in jeder Hinsicht besser.

Fahrwerk muß man selbst probieren. Mir ist das Standardfahrwerk im A6 viel zu hart und bockig, meine Frau (hatte vorher den Vorgänger mit Sport-FW) zu weich und schwankend, mit dem Luft-FaWe in meinem Panzer kann man das eh nicht vergleichen.

Zitat:

@Affim schrieb am 21. Februar 2018 um 23:47:31 Uhr:

Ich habe ein Leasingangebot für einen

VOLVO S90

 

Alternative

Audi A6 Avant

Limousine - der Gleiter

Kombi - "The Transporter"

Ich werd diese Vergleiche nie verstehen.

Die Fahrzeuge sind evtl. äusserlich vergleichbar aber haben eine unterschiedliche Philosophie: Ruhig und Souverän, elegant und zurückhaltend der Volvo. Vielleicht technisch im letzten Detail dem Audi unterlegen aber mit Charakter. Der Audi ist der Ingenieur und den PKW. Zuverlässig und in allen Belangen berechenbar, universell und stets präsent. Mit war er zu langweilig und ich liebe die entschleunigende Wirkung, die mir Volvo bietet.

Ob Fahrwerk, Motor, Anzeigen oder Sitze dem einzelnen Nutzer gefallen, soll er bitte selber herausfinden, da ist die Probefahrt unumgänglich. Falsch machen, wird man IMHO mit keinem der beiden etwas. Und das individuelle Schicksal mit dem konkreten Fahrzeug etwas bekommen zu haben, dass eine macke hat oder am Montag in der Frühschicht anstand, das gibt es bei beiden Herstellern.

Ob man jetzt V90/S90 vs. A6 Lim/avant nimmt, ist vielleicht auch eine Frage von Preis und Angebot. Aber es ist der richtige Einwurf aus dem Osten, dass man sich auch überlegen sollte, ob man einen Kombi oder eine Limo fahren möchte.

Fahre D3 V90.

D3 (150PS) volvo vs 190PS Audi würde bedeuten, dass die Fahrleistungen klar vom Audi dominiert sind.

Sitzkomfort ist aber mMn im Volvo besser. Auch wenn vl im Audi das Fahrwerk um einen Tick raffinierter ist.

Das auf Entschleunigung ausgelegte Konzept des Volvo ist konsequent und stimmig in vielen Deatils.

Ein riesiger Unterschied ist jedoch das Image: Audi ist der neue Passat (sprich das klassische Vertreterauto). A4 wie A6. Auf den Volvo werde ich angesprochen / verdrehe Köpfe. Über einen A6 redet niemand (etwas überspitzt formuliert).

Optisch finde ich persönlich den Volvo auch schicker.

Ich bin gerade dabei von einem A6 Avant auf den V90 umzusteigen. Wieso?

- Wie schon erwähnt, Audi A6 ist am Ende des Modellzyklus, der V90 eher am Anfang. Ich wollte einen Hybrid, da hatte Audi nichts zu bieten, da es eben noch die alte Modellpalette ist

- Volvo hat wohl ein besseres Image: Volvo's beste Ingenieure wurden auf das neue Modell angesetzt, Audi's beste Ingenieure mussten die Abgasregelung für den Diesel-Abgastest "optimieren"

- den Volvo finde ich optisch schöner

 

das einzige was ich beim Avant eher besser fand war das Fahrwerk. Es war bei meinem Avant ein Sportfahrwerk mit Luftfederung. Der Unterschied ist aber nicht so gross, dass es die anderen Punkte aufwiegen würde.

Image? Image wird zum größten Teil durch Marketing des Unternehmens selbst erzeugt und genauso schnell durch persönliche Erfahrungen wieder zerstört, wenn die Markenversprechungen nicht eingehalten werden.

Mich interessiert das Image eines Unternehmens herzlich wenig, höchstens mein Image, welches ich erzeuge, wenn ich mit bestimmten Produkten wahrgenommen werde. Ich würde auch mit Hyundai rumfahren, wenn die das bieten würden, was ich suche.

Ich würde mich auch davon verabschieden, dass die Unterschiede in Zeiten von massenhaft Zulieferern und sogar herstellerübergreifenden gemeinsamen Plattformen, Joint Ventures oder sogar nur umgelabelten Modellen noch so groß wären.

Wenn ich noch mitgehen würde, dann damit dass Volvo als relativ kleiner Hersteller noch gut geeignet ist, einen gewissen individuellen Lifestyle auszudrücken. Ansonsten sind für mich knallharte Fakten relevant, Ausstattung, Leistung, Preis.

Zitat:

@pat19230 schrieb am 22. Februar 2018 um 13:48:19 Uhr:

Image? ... Mich interessiert das Image eines Unternehmens herzlich wenig

...

Wenn ich noch mitgehen würde, dann damit dass Volvo als relativ kleiner Hersteller noch gut geeignet ist, einen gewissen individuellen Lifestyle auszudrücken. ...

:-)

am 23. Februar 2018 um 6:47

Ich stand auch vor der Wahl. Audi A6 war sogar deutlich günstiger bei vergleichbarer Ausstattung. Dennoch bestellte ich einen S90.

Audi Stand der Technik kommt mir nach vielen Jahren extrem schlechter Servicequalität nicht mehr ins Haus. Auch die Kollegen, die aktuell Audi fahren sind nicht vollkommen zufrieden wenn die Km in die Höhe gehen. Die Meisten werden aber zum 5er wechseln.

Audi ist für mich optisch langweilig.

A6 ist bei den Sicherheitsfeatures nicht auf dem Stand vom S90. War mir ganz wichtig.

Der Frontantrieb bei Audi gefällt mir nicht, deutlich kopflastiger als im S90 vom Gefühl.

Image war mir egal, aber es es ist schon irgendwie schön zu wissen, auf dem Parkplatz finddt man selten ein gleiches Modell. Mir gefällt der S90 um Längen besser als die Konkurenz.

Erwartungsgemäß wirst Du im Volvo Forum eher nicht pro A6 beraten. Ich bin letztes Jahr vom A6 auf XC90 umgestiegen, hatte hier auch schon einige Diskussionen, ich bin und bleibe ein Fan des MMI im Audi und werde die Touch-Bedienung im Volvo niemals mögen. Im Dezember hatte ich einen größeren Defekt beim XC90 und fuhr dann für eine Woche einen V90. Das war dann eher eine Enttäuschung und ich würde dann eher zum alten A6 greifen. Trotz allem bin ich froh, den XC90 zu fahren. Er war in 5 Monaten übrigens bereits schon 7 mal in der Werkstatt, allerdings habe ich einen wirklich hilfsbereiten Volvo-Händler. Auch das ist ja nicht immer der Fall. Mein Audi hatte in 3 Jahren bei gleicher Laufleistung keinen außerplanmäßigen Werkstattaufenthalt.

Audi bietet doch aktuell sensationell günstige Kurzleasingverträge an. Wäre das nicht was und dann eventuell den neuen A6. Oder nimm dir einen XC90, das ist dann wirklich eine Alternative zum A6.

Ich hatte den 2,0L Ultra 190 PS Diesel mit DSG, eine perfekte Motorisierung, kann hier die Klagen über das DSG nicht nachvollziehen.

Zitat:

@Affim schrieb am 21. Februar 2018 um 23:47:31 Uhr:

Ich habe ein Leasingangebot für einen

VOLVO S90 D3 Geartronic Momentum LIMOUSINE, 4-türig

Lackierung Onyx Schwarz-Metallic

Polster Leder Antrazit

Leistung / Kraftstoff PS/KW: 149/110, ccm: 1.969, Diesel

Gesamtfahrzeugpreis (UPE) 54.050,00 € Brutto

Alternative

Audi A6 Avant 2.0 TDI 190 PS S tronic

Die Leasingrate ist für mich nicht ausschlaggebend, sondern alleine ob Volvo oder Audi.

Welche Argumente könnt ihr Pro Volvo anführen, was meine Entscheidung vereinfacht?

Ich finde, dass der Volvo innen mit dem Bildschirm und dem Amaturenbrett sperrig aussieht und die Federung sei nicht so komfortabel...

Huch, das ist selten - insbesondere bei Wechselkunden von X zu Volvo kommt diese Motivation immer wieder durch.

DANN würde ich aber über einen D3 nicht nachdenken, sondern mind. D4 - alleine schon wegen der 8-Gang-Automatik und dem AWD. Der wäre auch eher mit dem A6 vergleichbar.

Die Leasingraten des Auslaufmodells A6 sind aber sicher auch attraktiv.

Zitat:

@Joe_Dude schrieb am 22. Februar 2018 um 12:47:10 Uhr:

- Volvo hat wohl ein besseres Image: Volvo's beste Ingenieure wurden auf das neue Modell angesetzt, Audi's beste Ingenieure mussten die Abgasregelung für den Diesel-Abgastest "optimieren"

:rolleyes:

Ist es eigentlich immer noch so dass Volvos bei gleicher Leistung langsamer sind als zB. deutsche Modelle und gleichzeitig aber mehr verbrauchen? Hat jemand den Vergleich zum Passat B8?

Zitat:

@Joe_Dude schrieb am 22. Februar 2018 um 12:47:10 Uhr:

Ich bin gerade dabei von einem A6 Avant auf den V90 umzusteigen. Wieso?

- Wie schon erwähnt, Audi A6 ist am Ende des Modellzyklus, der V90 eher am Anfang. Ich wollte einen Hybrid, da hatte Audi nichts zu bieten, da es eben noch die alte Modellpalette ist

- Volvo hat wohl ein besseres Image: Volvo's beste Ingenieure wurden auf das neue Modell angesetzt, Audi's beste Ingenieure mussten die Abgasregelung für den Diesel-Abgastest "optimieren"

- den Volvo finde ich optisch schöner

 

das einzige was ich beim Avant eher besser fand war das Fahrwerk. Es war bei meinem Avant ein Sportfahrwerk mit Luftfederung. Der Unterschied ist aber nicht so gross, dass es die anderen Punkte aufwiegen würde.

Da fehlt wohl ein Smilie....oder wer hat Dir denn den Dünpfiff erzählt ? Der Volvo-Verkäufer? :rolleyes:

Also mit einem so flachen Argument kannst Du nun wirklich nicht hier aufschlagen. :D

am 23. Februar 2018 um 10:37

Ja klar, sieh Dir das Gewicht an im Vergleichzum Passat. Ist aber auch nicht das, was typische Volvofahrer verlangen. Sonst würde man eher zu BMW schielen, da das deren Kernkompetenz ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen