ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Volvo S60 1 BJ.2001 2,4 140PS Steuergerät austauschen

Volvo S60 1 BJ.2001 2,4 140PS Steuergerät austauschen

Volvo S60 1 (R)
Themenstarteram 15. April 2020 um 11:18

Moin zusammen... nachdem ich nun alle Fehler die mein Steuergerät beim Auslesen anzeigt ausschliessen konnte denke ich das mein Steuergerät defekt bzw. falsch ist. Laut Vorbesitzer wurde es mal durch ein gebrauchtes ersetzt. Folgende Fehler werden beim Auslesen angezeigt:

Klopfsensor 2 kein Signal

NW Verstellung Magnetventil Rückstellung

Klopfsensor ist neu und in Ordnung, 100% getestet, alle Kabel kommen sauber am STG an

NW Versteller ist Nagelneu und original Volvo, 12 Volt liegen dauerhaft an, Leitung (PWM) zum STG in Ordnung

Jetzt gibt es 2 möglichkeiten, entweder ist das STG defekt, es wurde ein STG eingebaut was nicht zum KFZ passt ( Sensoren falsch positioniert )

Nun meine Frage, ich habe ein gebrauchtes zu 100% funktionierendes STG gekauft, aus dem Baugleichen Wagen mit exact der gleichen Peripherie. Nun kann man es ja nicht so ohne weiteres einfach Austauschen und davon ausgehen das er überhaupt läuft. ABS/STG Steuergerät muss glaube ich eingelernt werden, ebenso die Drosselklappe, zumal diese von ECU auf Kontaktlos umgebaut wurde. Evtl. dieWegfahrsperre? Hat er eine ich glaube ja. Ein dementsprechendes Update hat mein Steuergerät was verbaut ist auch bekommen, da gibt es keine Probleme. Meine Motorlampe leuchtet dauerhaft, nach Fehlerlöschung zu 99% nach dem 3. Start wieder an. Nicht volle Leistung und ein Kaltlauf unter aller Sau. Anspringen tut er immer sofort, nimmt nur unter Last im kalten Zustand kein Gas an und wenn dann nur Minimal. Ausgehen tut er nicht, auch ist der Leerlauf stabil.

Wer hat Erfahrungen im Umbau der Steuergeräte? Kann jemand den Umbau und die Programmierung für mich machen? Habe kein Problem irgendwo hinzufahren hauptsache das wird fachgerecht gemacht.

Oder die andere Frage...geht das überhaupt?

Über Nachrichten freue ich mich, mal sehen wer das kann

Beste Grüße und bleibt sicher

Ähnliche Themen
12 Antworten

Die Wegfahrsperre ist ein extra Bauteil und kommuniziert mit dem MSG. Ob es da was anzulernen gibt weiß ich nicht... das würde ich einfach ausprobieren... mehr als nicht anspringen kann er ja nicht!

Die Drosselklappe sollte an sich angelernt werden... es gibt hier aber auch Berichte das sie nach Reparatur so wieder funktioniert haben... nix anderes ist es ja wenn ich das MSG tausche... auch hier würde ich es probieren!

Ansonsten könnte es noch Probleme mit dem KI geben... aber auch das soll funktionieren wenn das Steuergerät /KI aus dem gleichen Modelljahr stammt!

Also zusammenfassend... steck das MSG rein und dreh den Schlüssel... man wird sehen... ;)

Zitat:

@Peak_t schrieb am 15. April 2020 um 12:07:38 Uhr:

Die Wegfahrsperre ist ein extra Bauteil und kommuniziert mit dem MSG.

Sachlich falsch.

Die WFS ist ein Bestandteil der Motorsteuerung,und das schon seit den Neunziger Jahren.

 

@ Franky:

Welcome :D

Was sagt ATIN.de? :D

Gruß,Martin

Zitat:

@Peak_t schrieb am 15. April 2020 um 14:07:50 Uhr:

... und was ist das...

https://www.volvopartswebstore.com/.../9441323.html

Ja,was ist das??

Du verwechselst das Lesegerät der Wegfahrsperre mit der Wegfahrsperre selbst.

Themenstarteram 20. April 2020 um 8:26

Zitat:

@T5-Power schrieb am 15. April 2020 um 13:25:14 Uhr:

Zitat:

@Peak_t schrieb am 15. April 2020 um 12:07:38 Uhr:

Die Wegfahrsperre ist ein extra Bauteil und kommuniziert mit dem MSG.

Sachlich falsch.

Die WFS ist ein Bestandteil der Motorsteuerung,und das schon seit den Neunziger Jahren.

 

@ Franky:

Welcome :D

Was sagt ATIN.de? :D

Gruß,Martin

Hallo Martin...auch hier vertreten? :-)

Atin.de sagt nur über eine Vertragswerkstatt...nicht Private Kunden. Geht heute zu Volvo mal sehen was die sagen. Spenden bitte direkt an mich :-))

Themenstarteram 23. April 2020 um 11:52

So, Wagen war beim angeblich Freundlichen Volvo Händler und Werkstatt.

Ich sage euch nur Pustekuchen... 300 Euro bezahlt für Dinge die ich schon wusste und die Werkstatt auch darauf hingewiesen habe das die angezeigten Fehler ausgeschlossen werden können. Trotzdem bekomme ich einen Anruf und die Frage gestellt, ob der zahnriemen runter soll um die mechanische Nockenwellenverstellung zu testen.

Wurde alles schon gemacht, auch mein Hinweis sich aufs Steuergerät zu konzentrieren wurde ignoriert und streng nach Vida Vorgaben der Fehler gesucht.

Ergebniss: Ich musste 3500 Euro in die Hand nehmen, das magnetventil hat 4,4 Ohm statt 3,7 Ohm. Ich frage mich wo die gemessen haben, wenn ich mit meinem teuren Multimeter messe habe ich am MV genau 3,7 Ohm. Vermutlich hat Vida das ausgespuckt, allerdings sind die Kabellängen zum Steuergerät da ja noch zuzurechnen daher ist das wohl in Ordnung. Was mich stutzig macht ist der Wert der lambdasonden, eine soll 2,2 Ohm haben, hat angeblich nur 1,1 Ohm bei 20 Grad, die andere soll 2,1 Ohm haben und hat etwas über 6 Ohm. Fehler werden der Sonden aber nicht angezeigt... ich drehe langsam durch. Noch jemand ne Idee? Also nun folgende Probleme laut Volvo: NW Versteller wird nicht angesprochen, die haben es über die Software versucht auszulösen, klappt nicht also denke ich doch das die PWM Steuerung gegen Masse des Steuergerätes defekt ist. Belehre mich jemand eines besseren, da die 12 Volt Batteriespannung komplett an + des Ventils anliegen. Auch beim anlegen anstatt Steuergerät an Masse ist ein deutliches Klacken zu hören und der Motorlauf geht im Standgas in die Knie...also mechanische Verstellung ist doch in Ordnung. Der NW Versteller ist neu, original Volvo.

Klopfsensor 2 Signal zu hoch ist der 2. Fehler... hatte diese erneuert und die Winkel ecact eingehalten, ebenso den Anzugsdrehmoment von 20 NM mit einem hochwertigen HAZET Drehm,o genauestens beachtet.

Noch jemand nen Tip oder ne Idee?

Also laut Vida kann ich bestätigen muss das Magnetventil Nockenwellenversteller 3,7 Ohm haben.

4,4 Ohm ist eigentlich zu viel kann aber gut gehen, muss aber nicht. Im Forum für V70i (MJ 2000 hat auch schon besagtes Magnetventil) gab es schon Fälle wo es einwandfrei funktionierte mit 4,4 Ohm aber auch erst nach einer Reinigung des Magnetventils! @Jules1503 kann dazu was sagen!

Themenstarteram 23. April 2020 um 13:53

Es ist NAGELNEU und sauber und funktioniert einwandfrei

Themenstarteram 27. April 2020 um 18:09

Ich gehe jetzt mal die beiden Lambdasonden an.

Stromkreis Magnetventil liegt im gleichen wie die Sonden. Da laut Volvo eine nur 1,1 statt gewollter 2,2 Ohm hat, und zwar die Regelsonde könnte es sein das die Spannung so in den Keller rutscht wenn die Heizung der Sonde an ist das nicht mehr genug Saft am Magnetventin ankommt. Das ist nochmal eine möglichkeit. 1,1 Ohm ist die hälfte des solls. Freitag weis ich mehr..wenns das auch nicht ist schicke ich das Steuergerät zur Überprüfung zu ECU oder ATIN. Letzteres muss eine Werkstatt für mich erledigen, mal sehen.

Mmmhhh... glaub ich nicht dran... laut allgemeiner Elektrotechnik fällt am größeren Widerstand die größere Spannung ab... ganz normaler Spannungsteiler... da fließt bei halben Widerstand der doppelte Strom... ja ... aber davon bricht die Spannung nicht derartig zusammen... denke eher da hat das Steuergerät ne Macke... ;)

Vom logischen kann ein SGR von einem anderen fzg nicht passen weil die WFS angelernt werden muss Schlüssel ,STG lesespule sind immer eine einheit. warum wird das stg nicht eingeschickt und repariert. dazu alle schlüssel mit einschicken. Reparatur bei ECU.de .absolut top firma.

Angeblich hat das schon mal einer geschafft das Steuergerät zu klonen und auf ein anderes aufzuspielen.... Aber ich denke einschicken und fachmännisch reparieren lassen spart Geld und Nerven.... Da werden Hardware Software und Programmierkenntnisse abverlangt..... Und die Gefahr das CEM zu zerschießen ist sehr groß....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Volvo S60 1 BJ.2001 2,4 140PS Steuergerät austauschen