ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Volvo Diesel mit Super Benzin betankt

Volvo Diesel mit Super Benzin betankt

Volvo
Themenstarteram 17. Januar 2018 um 18:14

Hallo Leute,

mir ist gestern ein Ding passiert, habe Super in meinen D5 Diesel getankt. 20 l und es waren noch ca. 10 l Diesel drin, die Warnleuchte war gerade angegangen und laut Display Anzeige hätte es noch für 120 km gereicht bevor ich falsch tankte. Volvo sagt muss in die Werkstatt, kostet ca. 800 ,- Nun habe ich mit einigen KfZ - Meistern, denen das auch schon passiert ist gesprochen. Die sagen, Geldmacherei, Diesel ca. 10 l. nachtanken , vielleicht noch Liqui Moly Super Diesel Additive dazu 2 Dosen und dann fahren. Wenn er anspringt ist alles ok. Wer kann dazu was Richtiges sagen, bitte kein Halbwissen. welche Angabe ist richtig. Angeblich kann man das Letztere mit ganz Neuen Diesel nicht mehr machen. Meiner ist Bauj. 2004 mit 186000 km. Für gute Infos wäre ich sehr dankbar. Grüße, Edmund

Beste Antwort im Thema

Erst einmal wäre wichtig,ob der Wagen schon mit Benzin im Tank gestartet wurde.

Wenn ja,schlecht.

Wenn nein,würde ich nur den kompletten Tankinhalt abpumpen lassen.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Erst einmal wäre wichtig,ob der Wagen schon mit Benzin im Tank gestartet wurde.

Wenn ja,schlecht.

Wenn nein,würde ich nur den kompletten Tankinhalt abpumpen lassen.

Und ich dachte, ich kann das für mich behalten. Aber wenns dann doch hilft, bitte.... ;)

Im Dezember habe ich meinem 04er D5 mit rund 8 Litern Diesel im Tank gute 62 Liter Super E5 gegönnt. Wie? Warum? Nicht fragen! Keine Ahnung! :P

Habe ihn nicht mehr angelassen, nur beiseite geschoben. Habe mich abholen lassen und bin mit meinem glücklicherweise fast leeren Benziner und ner kleinen Saugpumpe nebst Schlauch zurück zur Tanke. Die Pumpe war nicht der Hit, brauchte gute drei Stunden zum Leerpumpen.

Problem war eine Sicke im Tankboden, die den Tank im letzten Drittel zweiteilt. Die letzten 20 Liter habe ich nur über ruckartige Fahrzeugbewegungen (Schieben, Bremsen, Aufschaukeln) raus bekommen.

Am Ende verblieben gute 7 Liter im Tank - die waren mit den vorhandenen Mitteln einfach nicht ansaugbar.

Anschließend wieder mit Diesel vollgetankt und gestartet. Zwar war ich kurz vor dem Erfrieren, aber der D5 Motor hat davon nix weiter mitbekommen. Lief wie immer.

Bei 50% sicherheitshalber nochmal auf 100% aufgefüllt und gut war.

Der Benziner war danach zickiger. Der lief im kalten Zustand recht bockig, weil das Gemisch nicht richtig brennen wollte. War beim nächsten Volltanken aber auch vorbei.

 

Also kurz: mit ner 15 EUR Pumpe bis auf 10L absaugen und dann einfach volltanken und gut ist's! ;)

Puh. 20 Liter ist schon viel.

Das würde ich ablassen/abpumpen. Ist mir bei meinem Golf auch mal passiert. Waren aber nur 5 Liter. Hab den Tank dann komplett mit Diesel gefüllt. War alles gut. Hab aber auch nen 1,9 Liter TDI bj 2001.

 

Mfg Mirko

Zitat:

@eXzaR44 schrieb am 17. Januar 2018 um 18:37:40 Uhr:

 

Der Benziner war danach zickiger. Der lief im kalten Zustand recht bockig, weil das Gemisch nicht richtig brennen wollte. War beim nächsten Volltanken aber auch vorbei.

Wie hast Du einen Dieselzapfhahn in die Benziner-Öffnung bekommen?:confused:

Die sind doch unterschiedlich groß.

Andersum (Benzin in Diesel-Fahrzeug) geht ja problemlos.

Wichtig ist wirklich zu erfahren,ob der Wagen seit dem angelassen wurde.

"Zündung an" reicht leider schon.

Mich würde ja mal interessieren,ob diese "Meister" aus dem Ausgangsposting für ihre Empfehlung auch die Hand ins Feuer legen würden.

Meiner Meinung nach ist das fahrlässig,da bei diesen modernen Motoren die Schmierung der Einspritzpumpe im Benzinbetrieb wegfällt und teure Folgeschäden entstehen (können).

So eine Aussage mal für ein Auto aus den 80ern und frühen 90ern gelten,aber nicht für moderne Commonrail-Diesel.

Er hat nur umgepumpt. Nicht den Benziner mit Diesel getankt.

Ah,ok.

Der bekam also quasi "Susel" bzw. "Dieper".

Hatte ich mal im 740 Turbo getestet,nach Protesten in der Nachbarschaft wurde das dann gelassen.:D

Lass Dich nicht verarschen, Tank auspumpen Diesel drauf FERTIG. EGAL WAS DA MANCHE SCHREIBEN !!!!!!!!!

Genau so isses....

Du hast nur 20 liter getankt, im Tank war auch noch Diesel drin - der war ja nicht trocken. Abpumpen was geht, volltanken- der Rest vermischt sich... Du wirst es kaum spüren, wenn überhaupt. Die "gutgemeinten Werkstattaussagen" basieren darauf, dass niemand Verantwortung übernehmen und Garantie geben will, da die Leute heutzutage sehr Anwaltfreundlich sind... Ggf. Beim halben Tank nochmal zutanken und passt... Da wird sich schon nicht so schnell was Festfressen...

Zitat:

@Premium12 schrieb am 17. Januar 2018 um 19:44:05 Uhr:

Lass Dich nicht verarschen, Tank auspumpen Diesel drauf FERTIG. EGAL WAS DA MANCHE SCHREIBEN !!!!!!!!!

Warum schreist Du?:confused:

Und noch einmal die nette Frage an den TE:

Wurde der Motor gestartet oder nicht?

Sry

wollte nicht dass da eine Grundsatzdiskussion draus wird - da was von € 8oo stand. Was völliger Schwachsinn ist. Mir ist dass mal passiert und kostete € 50 das auspumpen.

by

Wenn es NUR das Auspumpen ist,ja.

Wenn aber mit dem Wagen gefahren wurde,muss das Einspritzsystem gereinigt werden.

Es kann natürlich gutgehen,aber der korrekte Weg wäre die komplette Reinigung.

Und die kostet weniger als eine neue Einspritzpumpe.

Das da ein Schaden auftritt ist so unwahrscheinlich wie eine Mücke im Winter auf der Scheibe. sobald da etwas Diesel dabei ist - ist ausreichend Schmierung in der Einspritzung.

Zitat:

@Premium12 schrieb am 18. Januar 2018 um 12:07:54 Uhr:

Das da ein Schaden auftritt ist so unwahrscheinlich wie eine Mücke im Winter auf der Scheibe. sobald da etwas Diesel dabei ist - ist ausreichend Schmierung in der Einspritzung.

Leider falsch.

Eine nicht geschmierte Pumpe produziert Metallspäne,die sich bis in die Einspritzdüsen verteilen.

Das geht innerhalb von Sekunden nach Motorstart.

Wie gesagt,es KANN gut gehen.

Aber wenn nicht,ist das Geheule wieder groß....

das problem ist die rail pumpe, benzin mag den hohen druck nicht und die pumpe nicht den benzin. ausleeren den tank, diesel voll, vooorsichtig angehen mit starten und laufen lassen. keine leistung abverlangen. wenn rail leer, alles wieder gut.

nicht vergessen, ca 5l stehen im bereitschaftstank, das ist wo angesaugt wird, damit man bei kurvenfahrt nicht luft angesaugt wird. wär günstig, das auch zu leeren (tipp dieselfilter demontieren, zündung einschalten, dort ablassen). 800€ ist durchputzen bis in den injektor.

shit happens ... manchmal hat man kein glück und dann kommt pech auch noch dazu ...

zum diesel die erste tankfüllung reichlich 2taktöl dazugeben.

wichtigst

bis benzin weg, zuheizer /standheizung außer betrieb nehmen (sicherung ziehen)

im übrigen hoffen und falls du religiös bist, sprich mir nach: vater unser ........... ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Volvo Diesel mit Super Benzin betankt