ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Volkswagen Polo GTI (207 PS) vs. Hyundai i20 N Performance (204 PS)

Volkswagen Polo GTI (207 PS) vs. Hyundai i20 N Performance (204 PS)

Themenstarteram 12. Januar 2022 um 16:33

Moin,

ich bin neu im Forum und würde gerne einmal eure Expertenmeinung hören. Ich bin die letzten 8 Jahre mit meinem Opel Corsa (87 PS) rumgefahren und wollte mir nun gerne ein neues Auto zu legen.

Dabei sind mir zwei Angebote ins Auge gefallen.

Bei dem Polo GTI interessiere ich mich für die Variante mit 48 Monaten und 15.000 km/ Jahr. Die Kosten würden bei 293 € pro Monat liegen.

Beim Polo GTI sind mir einige Fragen durch den Kopf gegangen:

- Sollte man eine Garantieverlängerung, Wartung, Verschleiß oder Leasing Rückgabe Schutz dazu buchen? Im Internet gibt es dazu ja so viele unterschiedliche Meinungen. Ich habe etwas Respekt davor, dass man die dicke Rechnung bei der Rückgabe erhält.

https://www.leasingmarkt.de/.../5355663?...

Die andere Option wäre der Hyundai i20 n Performance, welcher 25.790 € kostet.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Beim Hyundai sind mir auch einige Fragen durch den Kopf gegangen:

- Sollte man jetzt noch einen Benziner kaufen?

Für welches Auto bzw. welche Finanzierungsvariante würdet ihr euch entscheiden? Dadurch das ich die letzten Jahre immer mit meinem Corsa gefahren bin, musste ich mich erst mal einlesen. Darum würde ich mich riesig freuen, wenn ihr mir eure Einschätzung geben könntet.

Liebe Grüße

Patrick

Ähnliche Themen
31 Antworten

Beim Polo würde ich noch eine Garantieverlängerung machen.Die kostet ca.10 Euro monatlich.Alles andere würde ich lassen,das ist zu teuer.Was soll in 48 Monaten alles verschleißen,das fast 1800 Euro kosten soll.Da kommt mal ein paar Bremsklötze,etwas Öl und Bremsflüssigkeit,mehr sollte da nicht sein.

1. Frage:

Garantieverlängerung: ja, solange wie das Leasing läuft.

Wartung, Verscheiß: nein, da verdient nur der Konzern.

Leasing-Rückgabe-Schutz: nein, Bullshit, einfach auf den "zur Nutzung überlassenen Gegenstand" achten und "uffbasse"!

2. Frage:

Benziner: ja klar, was denn sonst? Strom etwa? ...never!

Gegenfrage: warum stellst Du die "Benziner-Frage" nicht auch beim Polo?

3. Frage:

Leasing: ja, wenn ich druff uffbasse kann und alle 1-3 Jahre etwas Neues möchte und wenn ich meine Jahresfahrleistung sauber kalkulieren kann

Kauf: ja, wenn ich den Bock runter fahre, weil ich das immer so mache und sich meine Anforderungen an einen Wagen nicht alle paar Monate ändern und ich nicht geil drauf bin, immer die neuesten Assi-Systeme zu haben.

Zitat:

@Ginga schrieb am 12. Januar 2022 um 16:33:09 Uhr:

 

1. Beim Polo GTI sind mir einige Fragen durch den Kopf gegangen:

- Sollte man eine Garantieverlängerung, Wartung, Verschleiß oder Leasing Rückgabe Schutz dazu buchen?

2. Die andere Option wäre der Hyundai i20 n Performance, welcher 25.790 € kostet.

Beim Hyundai sind mir auch einige Fragen durch den Kopf gegangen:

- Sollte man jetzt noch einen Benziner kaufen?

3. Für welches Auto

4. bzw. welche Finanzierungsvariante würdet ihr euch entscheiden?

1. Garantieverlängerung, Wartung, Verschleiß - würde ich als lohnenswert sehen

2. warumgeht Dir das beim Hyundai durch den Kopf, aber nicht beim Polo?

3. Fiesta ST ;)

4. die Dir günstigste und bequemste

Zitat:

@Ginga schrieb am 12. Januar 2022 um 16:33:09 Uhr:

 

Dabei sind mir zwei Angebote ins Auge gefallen.

. . . .

-

Ich würde die erstmal Probe fahren - oder wenigstens annähernd gut motorisierte Derivate - an jeder Ecke stehen die wohl eh nicht.

Und nen jungen Kerl da eben so mit losballern lassen ist auch nicht jeder Verkäufers Sache.

Aber ICH kaufe mir das Fahrzeug, was mich anmacht und meine Bedürfnisse befriedigt und nicht das, welches sich spitz-auf-Knopf rechnen lässt.

Da haben andere Mütter noch hübschere Töchter. ;)

Zitat:

@olli27721 schrieb am 12. Januar 2022 um 17:09:23 Uhr:

Zitat:

@Ginga schrieb am 12. Januar 2022 um 16:33:09 Uhr:

 

Dabei sind mir zwei Angebote ins Auge gefallen.

. . . .

-

Ich würde die erstmal Probe fahren - oder wenigstens annähernd gut motorisierte Derivate - an jeder Ecke stehen die wohl eh nicht.

Und nen jungen Kerl da eben so mit losballern lassen ist auch nicht jeder Verkäufers Sache.

Aber ICH kaufe mir das Fahrzeug, was mich anmacht und meine Bedürfnisse befriedigt und nicht das, welches sich spitz-auf-Knopf rechnen lässt.

Da haben andere Mütter noch hübschere Töchter. ;)

Komisch, ich dachte eher anders herum.

Bisher ein 87PS Corsa.

Und dann solche PS Monster zu den Preis.

Und dann die Frage:

> Sollte man jetzt noch einen Benziner kaufen?

Da würde ich eher an den Yaris Hybrid denken.

https://m.mobile.de/.../search.html?...

PS. Probefahren ist gut.

Darf man aber nicht zuviel von erwarten.

Der Hyundai i20N ist deutlich sportlicher, giftiger, spassiger und kompromissloser entwickelt worden. Schau dir nur die youtube Videos dazu an.

Der Polo ist konservativer, langweiliger, kaum vom normalen Polo zu unterscheiden.

 

Wenn es etwas am hyundai auszusetzen gibt, bzw. daß muss jeder Fahrer für sich entscheiden, die federung ist auf der harten Seite. Härter als Polo GTI, und beim Polo gibts noch ein adaptives Fahrwerk als Extra/Option oben drauf. Und das zweite ist der Auspuffsound, evtl. geht es dir auf den Keks nach einer weile, da etwas zu laut, selbst im Eco Modus.

Das gute am hyundai ist auch der verbrauch, wenn du ihn normal fährt kommt du je nach Fahrprofil um die 6-7l/100km aus.

Einen benziner kannst du bedenkenlos kaufen. Die Frage ist ob du einen hyundai i20N irgendwo findest. Die sind stark nachgefragt und überall ausverkauft. neubestellung Wartezeit 9 Monate. Viel Glück

Die beiden sind zwar in einer Klasse aber extrem unterschiedlich.

Die Hyundai ist eine Fahrmaschine. Schnell, laut, hart, direkt. Der Motor dreht willig hoch und trompet fröhlich. Mit Performancepaket ist er sogar ringtauglich. Ich finde das Design geiler und das Himmelblau ist episch.

Der Polo ist deutlich alltagstauglicher. Automatik, auf Wunsch adaptives Fahrwerk, im Ecomodus fährt er leise und entspannt. Im Sportmodus aber nicht zu unterschätzen und auch verdammt schnell in den Kurven, aber niemals so verspielt wie der Hyundai. Der Motor dreht weniger willig hoch aber er hat halt eine dicke Drehmomentwelle und zieht eigentlich aus jeder Drehzahl locker durch. Dazu halt zwangsweise DSG. Das neue ist aber gut. Ich kann den Polo GTI mit 5,5-7,0 l/100km gut fahren.

Man kann noch den Fiesta ST ansehen, der mehr in Richtung Hyundai tendiert, aber meiner Meinung nach aufgrund der mäßigen Bremse schlechter dasteht.

(Falls Du Dich wunderst, als ich den Polo kaufte, gab es den i20 noch nicht)

Bei beiden würde ich aber zu einem Fahrsicherheitstraining raten. Gerade wenn die Hinterräder noch kalt sind, können beide mit dem Heck unerwartet hart schnappen.

Themenstarteram 12. Januar 2022 um 22:22

Ich dachte mir mit 33 Jahren kann man auch mal was schnelleres fahren ;D

Laut VW-Website würde die Garantieverlängerung 19,94 € pro Monat kosten. Ist der Preis okay? Würde ich beim Händler eventuell weniger zahlen?

Zitat:

@Ginga schrieb am 12. Januar 2022 um 22:22:41 Uhr:

Ich dachte mir mit 33 Jahren kann man auch mal was schnelleres fahren ;D

 

...

Wenn es um das "schnellere" Auto auf normalen Straßen geht, schau dir mal die techn. Daten beider Fahrzeuge an und dann sieht man, dass der Polo GTI mehr als nur einen Tacken schneller, sowohl in der Beschleunigung als auch in der Top-Speed, als der Hyundai I20N ist.

 

Garantieverlängerung lohnt bei VW eigentlich immer. Die sind aber auch sehr großzügig mit dem was unter Garantie fällt.

Zitat:

@Volvoluder schrieb am 13. Januar 2022 um 00:11:33 Uhr:

Zitat:

@Ginga schrieb am 12. Januar 2022 um 22:22:41 Uhr:

Ich dachte mir mit 33 Jahren kann man auch mal was schnelleres fahren ;D

...

Wenn es um das "schnellere" Auto auf normalen Straßen geht, schau dir mal die techn. Daten beider Fahrzeuge an und dann sieht man, dass der Polo GTI mehr als nur einen Tacken schneller, sowohl in der Beschleunigung als auch in der Top-Speed, als der Hyundai I20N ist.

0-100 + Topspeed schneller zu sein heißt nicht automatisch, dass man das auf der Strecke auch wäre.

Ich versuche es mal auf den Punkt zu bringen.

Willst du flott und bequem aber relativ emotionslos fahren -> Polo

Willst du es etwas vulgärer, emotionaler, aber auch unbequemer -> I20N

 

Sind beides sehr gute Autos, aber wirklich vergleichbar finde ich nur bei der Größe und den Fahrleistungen auf dem Papier

Zitat:

@Volvoluder schrieb am 13. Januar 2022 um 00:11:33 Uhr:

Zitat:

@Ginga schrieb am 12. Januar 2022 um 22:22:41 Uhr:

Ich dachte mir mit 33 Jahren kann man auch mal was schnelleres fahren ;D

 

...

Wenn es um das "schnellere" Auto auf normalen Straßen geht, schau dir mal die techn. Daten beider Fahrzeuge an und dann sieht man, dass der Polo GTI mehr als nur einen Tacken schneller, sowohl in der Beschleunigung als auch in der Top-Speed, als der Hyundai I20N ist.

Der i20N geht doch in 6,2 Sekunden auf 100 oder nicht? Das wäre schneller als ein Polo GTI. Dazu kommt dass der I20N echt ein ganzes Stück leichter ist als der Polo was Fahrdynamisch bestimmt auch nochmal einiges ausmacht.

 

100-200 weiß ich nicht, denke aber da tun die sich nichts.

 

Im Endeffekt musst du halt wissen ob du DSG möchtest oder handgerissen. Beides gute Autos.

Themenstarteram 13. Januar 2022 um 14:09

Moin Männers,

vielen Dank für die zahlreichen Tipps. Ich bin konnte heute morgen den Hyundai i20 N Performance und VW Polo GTI fahren. Ich glaube mit 25 Jahren hätte ich mich direkt für den Hyundai i20 N Performance entschieden. Nun werde ich mich wahrscheinlich für den VW Polo GTI entscheiden. Ich würde den GTI auch schneller bekommen können.

Habt ihr ansonsten noch irgendwelche Tipps zum Thema Leasing bzw. was ich beachten muss?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Volkswagen Polo GTI (207 PS) vs. Hyundai i20 N Performance (204 PS)