ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Vibrieren beim 125 er ??

Vibrieren beim 125 er ??

Themenstarteram 4. Mai 2014 um 20:46

Hallo. Vielleicht kann mir jemand helfen . Habe mir einen piaggio beverly 125 gekauft mit 24 tkm gelaufen . Der Antriebsriemen ist vor 500km neu gekommen .

Folgendes Problem : ich spüre bei um die 60 km/h ein vibrieren in der Fußablage begleitet von einem wupp wupp wupp wie wen ein auto einen höhenschlag im reifen hat .

Das tritt nur bei um die 60 auf oder beim gaswegnehmen .

Kann das der Riemen sein das er schlägt ?

Jemand ne Idee ?

 

Gruß Frank

Ähnliche Themen
50 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von vtr1000

Ich habe es so behoben, indem ich ihn an einen Tschechen für 750 Eur verkauft habe. Nun habe ich mir einen 12 Monate alten Honda PCX 125 mit 1000 km gekauft und bin suuuper glücklich....

...und nun vibriert der Markenroller in Tschechien rum !! ?? :D

Naja, wenn dort die Strassen nicht so glatt sind, fällt's ja nicht so auf !! ;)

...sag' ich doch schon immer:

"es ist immer wieder abenteuerlich, einen gebrauchten Roller zu kaufen" !! :cool:

kbw ;)

Ich kann dieses Chinarollersinddasbesterumgeprolle nicht mehr hören...

Themenstarteram 4. Juni 2014 um 17:59

Hmm ?? In welchem Film bin ich denn jetzt ? Wusste gar nicht das der piaggio bzw der honda den ich jetzt habe Chinaroller sind ?

Ok, wieder was gelernt....

am 4. Juni 2014 um 18:27

Der Witz dabei ist, dass wohl einer zu viel im Kino war, oder sonnst was, denn Piaggio aus Italien, und Honda aus Japan, wobei die Rollermotoren für Honda von Sanyangmotors, als SYM Hergestellt werden, und auch SYM hat mit China nichts zu tun, denn die kommen aus Taiwan, also auch nicht Chinaroller!

Er redet eben dauernd gebrauchte Markenroller schlecht

am 4. Juni 2014 um 19:02

Man kann jeden Gebrauchtroller Schlechtreden, wenn man will, denn leider gibt es sehr viele Schwarze Schafe, die über das Internet Gebrauchte Roller, Motorräder, und weitere Fahrzeugarten Verkaufen, und sehr viele davon sind nicht mehr Ohne grössere Kosten Fahrbar!

Hier bei uns in der Schweiz können Fahrzeuge ohne zu Prüfen ( bei euch Tüv), Eingelöst, und Gefahren werden, und etwa einen Monat später kommt dann das Augebot für das Prüfen, und dann wird es meist Teuer!

Es sollte wie früher jedes Fahrzeug erst Geprüft werden müssen, und sonnst gibt es keine Nummernschilder, dann würde dieser Verkaufsbetrug sehr schnell Verschwinden!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Vibrieren beim 125 er ??