ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Vibrationen am Lenkrad

Vibrationen am Lenkrad

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 7. September 2011 um 23:02

hallo

habe hier im forum nachgelesen und leider nicht viel gefunden bezüglich dieser vibration.

Mein auto w211 e220cdi 2004, hatte angefangen zu vibrieren man hat mir gesagt da muss eine achsvermessung gemacht werden dann wirds wieder normal mit der lenkung..

naja habe dies dann machen lassen und nix hat sich geändert.

danach sagte mir ein kfz-mechaniker es kann aber auch unwucht in den reifen liegen

dies habe ich dann auch beheben lassen und hat wieder nix gebracht ausser das es vorher bei 80 angefangen hatte zu vibrieren und jetzt bei 90kmh.

hier im forum habe ich etwas über bremsen gelesen das sie vlt verbogen sind und es deswegen zitert...

wenn ich so bei 0-50kmh leischt bremse dreht sich mein lenkrad mit je nach strassenlage nach rechts oder links, daher habe ich mal das mit den bremsen vermutet.

dieses problem hatte ich bei einem w202 c180 auch gehabt nach dem reifenwechsel hatte die vibration ganz aufgehört.

bei der e-klasse sind die reifen finde ich nocht gut -(4-5mm profiltife)

danke im vorraus für eure antworten.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Olivertofi

 

und ausgelutschte Kardanwelle (bei 186tkm schon ??) - kann man das als Laie auch prüfen .......oder meinst du auch eher die Gelenkscheibe .........das könnte ich mir schon eher vorstellen - das die verschliessen ist..........

ich denke aber die Werkstatt hat das auch schon gescheckt....... als die auf Fehlersuche waren.

 

Grüße

Oliver

Nein.

 

Ich hatte auch von der Lenkung gesprochen und das ich schon von Sommer auf Winter gewechselt hatte um die Reifen ausschließen zu können. Erst als ich sagte das die Vibrationen auch mit dem Popometer messbar sind, "rannte" man sofort zur Gelenkscheibe.

 

Also, sprecht die Gelenkscheibe mal an und hört was man euch sagt.

 

Viel Erfolg bei der Suche

 

Gruß

 

MiReu

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Bei meinem war eine Schraube von der Gelenkscheibe (auch als Hardyscheibe bekannt) abgescheert. Schau da mal nach.

 

Viel Erfolg

 

MiReu

Wenn es bei Tempo 50 bei leichtem Bremsen im Lenkrad schlägt hört sich das für mich nach einer verzogenen Bremsscheibe an.

Entweder hat die heiße Bremsscheibe einen Schwung kaltes Wasser abbekommen ...

... oder aber sie wurde einfach so zu heiß. Dann könnte es noch an einem kaputten Bremszylinder liegen so dass ein Belag immer an der Scheibe rubbel und diese stark erhitzt.

Diese Schläge sind nict mit Wuchten oder zu beheben. Da hilft nur eine radikale Bremsenkur (die nicht ganz billig ist).

 

Gruß

Hyperbel

Ferndiagnose ist hier eher schwierig, ein fähiger Mechaniker sollte systematisch schrittweise suchen!

Die AV hat sicher nicht geschadet, Fahrwerkeinstellungen haben aber nach meiner Erfahrung nichts mit Vibrationen zu tun.

(zur AV: würde nur Leute ranlassen, welche aus zuverlässiger Quelle empfohlen werden; mit 0815-Schraubern habe ich einige schlechte Erfahrungen gemacht; z.B. zieht mein S211 jetzt nicht mehr nach rechts, Ursache: HA-Einstellung)

 

Ansonsten haben die Vor-Poster recht -- Ergänzung: Räder/Reifen ist ein umfassendes Thema, z.B. auch Höhenschlag oder Karkassenverzug führen zu Unruhe, Profi ranlassen (zuerst Laufräder unter die Lupe nehmen). Feinwuchten (z.B. um leicht unruhig/unwuchtig laufende Bremsscheiben zu kompensieren) erübrigt sich wenn alle Komponenten des Fahrwerks in Ordnung sind! (wird zwar teilweise noch von Reifendiensten angeboten, macht aber m.E. keinen Sinn - die Bremsscheiben müssen dann eben erneuert werden)

Hallo an alle,

GANZ GENAU die gleichen Syntome wie bei mir.........

es wurden schon alle Traggelenke an der VA getauscht, da sie auch ausgeschlagen waren (186 tkm)

ich habe vor 2 Monaten neue Michelin Reifen bekommen und es sind auch neue Bremsbeläge (Scheiben sind 2 Jahre alt) eingebaut ........ trotzdem immer wieder vibration im Lenkrad :(

die Vibration war aber vor dem tauschen der Teile auch schon da ........

man meint, es könne ein ausgeschlagenes Gelenk oben an der VA sein, was noch nicht getauscht wurde..... jedoch konnte man kein Spiel dort finden....... so das ich warten soll bis es doller wird.

es ist zum Heulen :(

Grüße

Oliver

 

S211 (320CDI) Vormopf mit Airmatic (Laufleistung 186.000 km)

 

Hartnäckige Vibrationen können auch von ausgelutschter Kardanwelle (!) und defekten Bremsscheiben kommen!

Zitat:

Original geschrieben von Austro-Diesel

Hartnäckige Vibrationen können auch von ausgelutschter Kardanwelle (!) und defekten Bremsscheiben kommen!

Hallo,

Unwucht der Bremsscheiben müßte ich doch mit einer Messuhr selber messen können - oder ?

und ausgelutschte Kardanwelle (bei 186tkm schon ??) - kann man das als Laie auch prüfen .......oder meinst du auch eher die Gelenkscheibe .........das könnte ich mir schon eher vorstellen - das die verschliessen ist..........

ich denke aber die Werkstatt hat das auch schon gescheckt....... als die auf Fehlersuche waren.

Grüße

Oliver

Meine Kardanwelle war am S210 320 CDI mit 175.000 km komplett hinüber, Vibrationen bis ins Lenkrad spürbar. Ich hab sehr lange gesucht und viele Teile ausgetauscht, bis ich mit dem :) dieses Teil prüfte. Erstaunlich! Seitdem läuft er wieder wie neu.

Begonnen hat das Theater schon mit 100.000 km und wurde schleichend stärker. Anfangs nicht dauernd, sondern "kommend und gehend" (wie eine Schwebung), gegen Ende bemerkte die Beifahrerin (!) schon, dass da was nicht stimmte. Die Unruhe aus dem Kardantrieb bringt die Räder in ihrer Eigenfrequenz zum Schwingen, daher ist das kritische Tempo bei jeder Reifendimension anders.

Bei den Bremsscheiben geht es nicht nur um Seitenschlag sondern auch um unterschiedliche Reibwerte durch beschädigte Oberfläche. Sollte aber primär nur beim Bremsen in der Lenkung zu bemerken sein.

also meinst du die Kardanwelle an sich ..........

die Hardyscheibe hätte ich auch noch prüfen und tauschen können......aber Kardanwelle :(

Bremsscheiben schließe ich mal aus, da der Wagen nicht nach rechts oder links zieht beim Bremsen..... die vibrationen sind auch ohne Bremsen im Lenkrad.

 

Ich hatte eher den verdacht auf Lenkgetriebe ?!

 

Grüße

 

ach..........

wenn ich als Beifahrer mitfahre, bemerke ich auch an den Füßen vibration.

Zitat:

Original geschrieben von Olivertofi

 

und ausgelutschte Kardanwelle (bei 186tkm schon ??) - kann man das als Laie auch prüfen .......oder meinst du auch eher die Gelenkscheibe .........das könnte ich mir schon eher vorstellen - das die verschliessen ist..........

ich denke aber die Werkstatt hat das auch schon gescheckt....... als die auf Fehlersuche waren.

 

Grüße

Oliver

Nein.

 

Ich hatte auch von der Lenkung gesprochen und das ich schon von Sommer auf Winter gewechselt hatte um die Reifen ausschließen zu können. Erst als ich sagte das die Vibrationen auch mit dem Popometer messbar sind, "rannte" man sofort zur Gelenkscheibe.

 

Also, sprecht die Gelenkscheibe mal an und hört was man euch sagt.

 

Viel Erfolg bei der Suche

 

Gruß

 

MiReu

Themenstarteram 8. September 2011 um 19:15

ich werde in 2-3wochen die winterreifen draufmachen da diese noch 6-7mm profil haben und nicht wie die sommerreifen 4-5mm.

aber ist ein profil der noch 4mm hat schon zu wenig, weil unter wenig verstehe ich 1mm, so lange fahre ich normalerweise und da hatte es auch nicht vibriert aber das waren kleinwagen mit wenig gewicht.

hardyscheibe denke ich nicht, weil dies normalerweise etwas ist was 200.000-300.000km locker wegsteckt.

achso die querlenker hatte ich auch gewechselt und die brachte nix.

werde nach dem reifenwechsel schreiben obs etwas gebracht hat

danke für eure schnellen antworten

Das kann auch von zu großem Radlagerspiel kommen. Lässt sich nachstellen.

Beste Grüße

Bender

Zitat:

Original geschrieben von 2010kader

 

hardyscheibe denke ich nicht, weil dies normalerweise etwas ist was 200.000-300.000km locker wegsteckt.

Nicht denken, einfach mal nachschauen ;)

 

Bei meinem war die Scheibe auch noch gut, es war eine Schraube abgerissen!

 

Gruß

 

MiReu

Zitat:

Original geschrieben von _bender_

Das kann auch von zu großem Radlagerspiel kommen. Lässt sich nachstellen.

Beste Grüße

Bender

Hallo,

neee....ist es leider nicht.....wurde bereits nachgestellt ........ :(

 

Grüße

Themenstarteram 3. Oktober 2011 um 20:51

so habe die winterreifen drauf

die vibrationen sind weg und habe den komischen verdacht das er auch besser federt aber das ist nur eine vermutung und kann daher auch nur eine einbildung sein.

nur beim bremsen zitert er. aber deutlisch weniger wie vorher und dies liegt wahrscheinlich an den bremsen.

heute habe ich einen alten freund getroffen der einen w211 220cdi schaltung avantgarde fährt, er hatt mir gesagt er lässt jedes jahr bei bzw alle 20tkm ölwechseln und das wars.

er hat mir gesagt diese ganzen inspektionen a,b,c,d,e hat er nicht gemacht und fahrzeug würde tadellos fahren.

er hatte es bei 67tkm gekauft und fahrzeug hat aktuell 147tkm drauf.

wollte dies nur erwähnen am rande

und danke an alle die die schnell geantwortet haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen