ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Verstärker zu Sub

Verstärker zu Sub

Themenstarteram 9. Juni 2015 um 21:02

Hallo,

ich suche einen Verstärker für

Blaupunkt GT Power 1000 W

Blaupunkt Blue Magic TL 160

oder

Blaupunkt Blue Magic CX 160

kann mir da jemand was empfehlen?

Sub und Lautsprecher hab ich noch nicht hat da schon jemand Erfahrung damit?

mfg

MarkusT18

Ähnliche Themen
16 Antworten

Warum soll's denn ausgerechnet das sein?

Blaupunkt-Subs werden eher belächelt, und die Lautsprecher sind Koax/Triaxe, was man nur verbaut wenn es wirklich gar nicht anders geht.

Was für ein Auto ist denn die Vorlage?

Themenstarteram 9. Juni 2015 um 22:00

Ein Freund von mir hat den selben Sub und der hört sich nicht schlecht an.

Auto: Golf 5

Die Coaxe willst du aber nicht wirklich auf die Hutablage bauen? Das ist das Schlimmste was du machen kannst.

Wenn du Sachen mit guter Qualität für so wenig Geld wie möglich haben möchtest: http://www.ebay.de/.../251532089562?...

Entweder: http://www.ebay.de/.../251972665181?...

oder, wenn du paar Euro mehr ausgeben kannst: https://www.just-sound.de/.../

Lautsprecher kannst du die Originalen drin lassen.

Joah... das kommt nicht zuletzt auf die persönlichen Geschmäcker und das Gehäuse an... muss man ja auch mit einberechnen. Einfach nur irgendwo hinlegen ist nicht und die Form/Größe/Bauart des Kastens spielt auch eine Rolle.

 

Golf 5 ist aber schon mal blöde, da kannst du mit 16er Lautsprechern nicht viel ausrichten. Zieh dir mal das hier rein:

http://www.golf5-sound.de/9254/9320.html

Alles was da steht, also die blöde Einbauposition der Tieftöner (was du mit den genannten Lautsprechern durch die Versetzung der Hochtöner noch verschlimmern würdest), die notwendige Dämmung der wirklich schlechten Türverkleidung, und das Problem mit den Nicht-Normgrößen, macht einen Umbau schwierig und einen Billigumbau sehr sinnlos. Auch wenn das Werkssystem nicht der Hammer ist, man kann es mit falschem Ansatz sehr leicht verschlechtern.

Wie viel Geld willst du denn investieren?

Themenstarteram 10. Juni 2015 um 17:21

Eigentlich will ich nicht mehr als 200-300 ausgeben.

Wichtig sind mir persönlich Sub und Verstärker Lautsprecher sind jetzt nicht so dringend.

Zitat:

1. will ich nicht mehr als 200-300 ausgeben.

2. Wichtig sind mir Sub und Verstärker, Lautsprecher sind nicht so dringend.

3. Sub und Lautsprecher hab ich noch nicht

www.ebay.de/itm/251532094867

www.ebay.de/itm/281496170317

www.redcoon.de/B296562-JBL-GT5-1204-BR_Subwoofer

Und falls du noch günstig dämmen möchtest :

www.ebay.de/itm/360733578344

Allerdings ist die Demontage der Golf-5-Tür nicht gerade einfach

:::::::::::::::::

Alternativ :

www.ebay.de/itm/251532089562

www.ars24.com/subwoofer/eton/7004/eton-force12-600g

www.ebay.de/itm/281496170317

Lautsprecher hast du dann eben keine dabei und an diesem Verstärker kannst du auch keine anschließen.

Die gezeigten Verstärker kannst du auch für Blaupunkt-Sachen nehmen, aber ich hab nicht wirklich Ahnung, welche Qualität man da bekommt. Wohl eher nicht so doll ?!

Koax-Lautsprecher würde ich mir zudem keine kaufen, das spart zwar Arbeit, klingt aber primitiv. In deinem Auto gilt das gleich doppelt ! Lass die Originalen drin. Richtige Golf-5-Lautsprecher mit spezieller Bauweise sind teuer, ab 200 € fürs Billigste.

Fragen dazu ?

Themenstarteram 11. Juni 2015 um 12:25

Danke für die ausführliche Antwort.

Kann ich free Air Lautsprecher einbauen oder eher nicht?

Und das mit den Lautsprechern werd ich lassen?

Und ist ein Kondensator sinnvoll?

Freeair:

Freeair ist ein sehr missverständlicher Begriff. Freeair bedeutet nicht, dass der Lautsprecher ganz ohne Gehäuse spielt, sondern ein riesiges Gehäuse braucht. In einer Limousine mit Skisack zum Beispiel, kann man so einen Subwoofer direkt hinter den Skisack montieren und es wirkt so, als ob der kein Gehäuse braucht. In Wirklichkeit wird aber das gesamte Volumen des Kofferraums als Gehäuse verwendet.

Ich weiß nicht, wo du die Lautsprecher oder den Subwoofer "free-air" verbauen willst, aber ich kann dir für den 5er Golf ein normales Gehäuse wärmstens empfehlen. Hab selbst einen Seat Leon, der mit dem 5er Golf baugleich ist und das funktioniert in dem Auto bestens.

 

"Und das mit den Lautsprechern werd ich lassen?"

Ob du das machst oder nicht, wissen wir nicht :) Ich von meiner Seite rate dringend davon ab. Wenn du mehr Bass willst, kommst du mit einem Subwoofer zu 100% auf deine Kosten.

 

Kondensator:

Ist nicht immer nötig. Eine gute Batterie vorne und eine saubere Verkabelung tragen wesentlich mehr bei, als ein Kondensator. Eigentlich reden alle von Kondensatoren, weil's gerade scheinbar schick ist, so ein Teil zu verbauen. Wirklich notwendig ist es nicht immer.

mfg

Themenstarteram 11. Juni 2015 um 15:36

Könnt ihr mir vlt noch ein paar Komponenten nennen die zusammen passen (Verstärker, Sub)

Zitat:

Könnt ihr mir vlt noch ein paar Komponenten nennen die zusammen passen (Verstärker, Sub)

Wurde doch schon gemacht, oder was gefällt dir daran nicht ?

Alternativ wäre es ggf. noch sowas :

www.ebay.de/itm/231491762048

www.ebay.de/itm/151327626259

Zitat:

Kann ich free Air Lautsprecher einbauen oder eher nicht?

Kaum ! Wie hast du dir das im Golf 5 vorgestellt ? :confused:

Zitat:

Und ist ein Kondensator sinnvoll?

Kann man theoretisch schon anschaffen, bringt aber nicht die Welt. Was Preiswertes für 25 €, mehr lohnt nicht. Der Effekt wird gerne mal überschätzt

 

Ich würde einen Kondensator grundsätzlich erst dann anschaffen, wenn wahlweise tatsächlich Probleme bei der Stromversorgung auftreten oder schon von vornherein klar ist, dass hohe Lastspitzen auftreten, eine zweite Batterie sich aber noch nicht lohnt. Ansonsten ist das auch kein Wundermittel.

Themenstarteram 12. Juni 2015 um 17:00

Kann ich auch 2 Subs an einen Verstärker hängen und von was ist das abhängig?

Impedanz.

Die Impedanz des oder der Subwoofer dürfen den kleinstmöglichen Wert an der Endstufe nicht unterschreiten. Höher geht, da hat man aber weniger Leistungsausbeute.

 

Entweder belegst du mit beiden Subwoofern je einen Kanal (z.B. 3 und 4 - dann hat es noch Platz für das/ein Frontsystem - oder 1 und 2 bei einer zweikanaligen) - dann ist es einfach; wenn die Endstufe "4 x 50 Watt RMS an 4 Ohm*" liefert und deine Subwoofer haben beide 4 Ohm, können beide maximal je 50 Watt abbekommen.

Oder du brückst je 2 Kanäle bei einer Vierkanalendstufe, dann 1+2 für den ersten und 3+4 für den zweiten. Hierbei leisten Endstufen meistens mehr als bei "normalem" Anschluss, z.B. "2 x 160 Watt RMS an 4 Ohm gebrückt*".

Oder du klemmst beide Subwoofer zusammen an - auch das kann Sinn machen. Es gibt dabei Parallel- und Reihenschaltung, bei der ersteren halbiert sich der Wert der Subwoofer und bei der zweiten addiert er sich (grob). Da ja bei geringerer Impedanz normalerweise mehr Leistung geboten wird, kann man 2 4-Ohm-Woofer zu einer 2-Ohm-"Einheit" kombinieren. Dann sind z.B. schon "4 x 90 Watt RMS an 2 Ohm*" möglich, statt wie im ersten Beispiel 50 Watt an 4 Ohm.

Kann die Endstufe auch 2 Ohm, wenn sie gebrückt wird, würden beispielsweise Werte wie "2 x 240 Watt an 2 Ohm*" rauskommen. Kann sie das aber nicht, sollte man das auch tunlichst lassen, sonst überhitzt das Ganze schnell und/oder schaltet ab.

 

* = Alle Rechenbeispiele anhand der bereits empfohlenen Dragster DAB4050, außer dem rein spekulativen mit der Brückung auf 2 Ohm, denn das kann diese nicht ;)

 

Denk aber dran, dass doppelte Menge Subwoofer nicht gleichbedeutend ist mit doppelt so laut.

Themenstarteram 14. Juni 2015 um 11:09

Noch ne andere Frage ihr würdet von Subs in der Hutablage abraten, denn ich möchte nicht den Kofferraum verstellen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen