ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Versicherung zahlt nach Begutachtung denn schaden nicht

Versicherung zahlt nach Begutachtung denn schaden nicht

Hallo Leute

 

Und zwar hab ich ein Problem vor einigen Monaten ist mir einer hinten reingefahren, jedoch bestreitet er es und meint ich hätte zurück geschoben. Wir haben denn Unfallbericht ausgefüllt mit verschiedener Meinung. Danach meldeten wir unseren versicherung denn unfall. Nach einigen wochen meinte die gegnerische versicherung ich soll mein Auto begutachten lassen und von der Werkstatt einen Kostenvoranschlag schicken. Ich hab ein Termin bei der Werkstatt für ein begutachten gemacht jedoch haben sie mein Auto lackiert am selben Tag und als ich dort anrief meinten sie die versicherung müsse das zahlen. Nach 2 Tagen holte ich mein Auto und jetzt nach einigen Monaten rief mich die Werkstatt an und meinte das die versicherung nicht zahlt. Ich rief sofort die versicherung an und die sagten mir das die gegnerische versicherung meint die glauben das ich Schuld bin. Der schaden wurde ihn nicht ausbezahlt und mir wird auch nicht ausbezahlt, jeder soll seinen eigenen schaden bezahlen meinte die versicherung.

So die Rechnung ist angekommen 980 Euro und ich war nicht schuld an denn Unfall, was soll ich jetzt tun Rechtsanwalt holen oder es lassen ?

 

Ähnliche Themen
31 Antworten

Wer sein auto vor dem gutachter lackiert ist selber schuld .. man wartet ab ;)

Kannst du beweisen das es der gegner war ? Wenn ja dann anwalt.

 

Wenn nicht lass es..

Zitat:

@vanguardboy schrieb am 23. November 2017 um 20:39:36 Uhr:

Wer sein auto vor dem gutachter lackiert ist selber schuld .. man wartet ab ;)

Kannst du beweisen das es der gegner war ? Wenn ja dann anwalt.

 

Wenn nicht lass es..

Nein du verstehst es falsch das Auto wurde begutachtet nur jetzt verweigert die gegnerische versicherung zu zahlen weil die ihn mehr glauben als mir

Na Ja - Deutschland soll ja ein Rechtsstaat sein, ohne Anwalt wird da nicht viel gehen...

Wurde das gutachten denn beauftragt mit dem hinweis das nicht nur die schadenhohe sondern auch der verursacher festgestellt werden soll ? Denn am schadenbild kann ein gutachter erkennen wer schuld ist.

Wenn nur die Höhe betitelt wurde , nun lackiert wurde , wirds sehr schwer auch mit anwalt was zu hohlen.

Also du hast einen Termin für ein Gutachten bei der Werkstatt gemacht und sie haben dann gleich lackiert??

Ohne Erklärung der Kostenübernahme der gegnerischen Versicherung

und ohne einen Auftrag unterschrieben von dir?

Das ist dann aber das Problem deiner Werkstatt !

Zitat:

@vanguardboy schrieb am 23. November 2017 um 20:39:36 Uhr:

Wer sein auto vor dem gutachter lackiert ist selber schuld .. man wartet ab ;)

Kannst du beweisen das es der gegner war ? Wenn ja dann anwalt.

 

Wenn nicht lass es..

... und wer bei so einer Geschichte sein Auto begutachten lässt, bevor die gegnerische Versicherung eine Bestätigung der Eintrittspflicht abgegeben hat, ist auch selbst dran schuld.

Zitat:

@Gerry0309 schrieb am 23. November 2017 um 21:53:30 Uhr:

Also du hast einen Termin für ein Gutachten bei der Werkstatt gemacht und sie haben dann gleich lackiert??

Ohne Erklärung der Kostenübernahme der gegnerischen Versicherung

und ohne einen Auftrag unterschrieben von dir?

Das ist dann aber das Problem deiner Werkstatt !

Ja hab mich darüber gewundert nur die Werkstatt meinte das die versicherung das zahlt ich persönlich habe es ihm Auftrag nicht gegeben es zu lackieren, nur war es sicher das der was mir hinten drauf gefahren ist schuld ist aber die gegnerische versicherung weigert sich zu zahlen Begründung sie wollen es nicht glauben

Zitat:

@gummikuh72 schrieb am 23. November 2017 um 22:25:00 Uhr:

Zitat:

@vanguardboy schrieb am 23. November 2017 um 20:39:36 Uhr:

Wer sein auto vor dem gutachter lackiert ist selber schuld .. man wartet ab ;)

Kannst du beweisen das es der gegner war ? Wenn ja dann anwalt.

 

Wenn nicht lass es..

... und wer bei so einer Geschichte sein Auto begutachten lässt, bevor die gegnerische Versicherung eine Bestätigung der Eintrittspflicht abgegeben hat, ist auch selbst dran schuld.

Die Gegnerische versicherung hat mir ja gesagt ich soll es begutachten wurde auch gemacht und nach paar Wochen Nein wir zahlen es nicht weil der sagt das ich rückwärts gefahren bin obwohl vor ein Stop schild stehn geblieben bin und er hinten mir reingefahren ist aus welchen Grund soll ich gegen die einbahn fahren

Zitat:

@tomold schrieb am 23. November 2017 um 20:49:01 Uhr:

Na Ja - Deutschland soll ja ein Rechtsstaat sein, ohne Anwalt wird da nicht viel gehen...

Ich lebe in österreich (wien)

Zitat:

@vanguardboy schrieb am 23. November 2017 um 20:54:56 Uhr:

Wurde das gutachten denn beauftragt mit dem hinweis das nicht nur die schadenhohe sondern auch der verursacher festgestellt werden soll ? Denn am schadenbild kann ein gutachter erkennen wer schuld ist.

Wenn nur die Höhe betitelt wurde , nun lackiert wurde , wirds sehr schwer auch mit anwalt was zu hohlen.

Ich glaub es wurde nur festegestellt welche schaden es von Unfall waren und die Werkstatt hat einen Kostenvoranschlag gemacht und danach es auch lackiert und die Rechnung der gegnerischen versicherung geschickt

Eine Werkstatt die ohne Auftrag eine Rep durchführt hat in meinen Augen ein Problem.

Tja, ist jetzt Aussage gegen Aussage.

Bilder des Gutachtens liegen vor? Dann kann man eventl. noch was raus erkennen.

Ohne Anwalt und wahrscheinlich Gericht wirst du hier nicht weiter kommen. Auch Austria ist ein Rechtsstaat.

Also, entweder Anwalt oder du verzichtest, bezahlst es selbst oder überlässt das der Werke auf Grund fehlendem Auftrag.

Aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los das du uns nicht die ganze Wahrheit erzählst.

Zitat:

@vanguardboy schrieb am 23. November 2017 um 20:54:56 Uhr:

Wurde das gutachten denn beauftragt mit dem hinweis das nicht nur die schadenhohe sondern auch der verursacher festgestellt werden soll ? Denn am schadenbild kann ein gutachter erkennen wer schuld ist

 

Gelöscht

Irgendwie schon etwas seltsam. Unabhängig von der Schuldfrage hat ja am Anfang noch alles gepasst, die gegnerische Versicherung hat Dich zum Begutachten in die Werkstatt geschickt. Ab hier entstehen aber unbequeme Fragen:

- Wo ist das beauftragte Gutachten?

- Du hast einen Termin zur Begutachtung (zeitlich sehr überschaubar) und holst das Auto aber erst zwei Tage später

wieder ab und stellst fest, dass es einfach so repariert ist?

- Welche Werkstatt repariert ohne Auftrag ein Auto?

- Die Werkstatt hat soviel freie Kapazitäten, einen Schaden inkl. Lackierung noch ab gleichen Tag reparieren zu

können?

- Wie kann die Werkstatt den Unfallhergang selbst ermitteln und beurteilen, vor allem: und warum?

- Dir wurde das Auto ohne Anzahlung/Bezahlung/Kostenübernahmeerklärung anstandslos übergeben?

Ich kann mir gut vorstellen, dass den Versicherer diese Fragen beschäftigen. Die Antworten dazu würde ich gerne mal sehen.

Zitat:

@Harig58 schrieb am 24. November 2017 um 10:51:47 Uhr:

Irgendwie schon etwas seltsam. Unabhängig von der Schuldfrage hat ja am Anfang noch alles gepasst, die gegnerische Versicherung hat Dich zum Begutachten in die Werkstatt geschickt. Ab hier entstehen aber unbequeme Fragen:

- Wo ist das beauftragte Gutachten?

- Du hast einen Termin zur Begutachtung (zeitlich sehr überschaubar) und holst das Auto aber erst zwei Tage später

wieder ab und stellst fest, dass es einfach so repariert ist?

- Welche Werkstatt repariert ohne Auftrag ein Auto?

- Die Werkstatt hat soviel freie Kapazitäten, einen Schaden inkl. Lackierung noch ab gleichen Tag reparieren zu

können?

- Wie kann die Werkstatt den Unfallhergang selbst ermitteln und beurteilen, vor allem: und warum?

- Dir wurde das Auto ohne Anzahlung/Bezahlung/Kostenübernahmeerklärung anstandslos übergeben?

Ich kann mir gut vorstellen, dass den Versicherer diese Fragen beschäftigen. Die Antworten dazu würde ich gerne mal sehen.

Eiso zu deinen fragen ! Ich hab ein Termin gemacht fürs Gutachten die Werkstatt meinte ich soll mein Auto da lassen um 10 Uhr würde er kommen, so um 16 Uhr rief ich nach der Arbeit an und meinte ob ich es abholen kann da meinte er es wird lackiert, ich fragte wer das zahlen würde meinte er die versicherung. Nach zwei Tagen holte ich es ab, das Gutachten und die Rechnung schickte er der versicherung, 2 Monate später abgelehnt. Dann rief er mich an und meint wer soll das jetzt zahlen.

 

Nein ich hab kein Auftrag fürs reparieren gegeben, sondern nur um es begutachten zu lassen und ein Kostenvoranschlag der Versicherung zu schicken.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Versicherung zahlt nach Begutachtung denn schaden nicht