ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Versicherung+Steuer f. Dodge Charger SRT 8 / 6,1l

Versicherung+Steuer f. Dodge Charger SRT 8 / 6,1l

Themenstarteram 27. März 2008 um 16:08

hallo,

will mir nen V8 rauslassen.

habe dafür noch keinen Fahrzeugschein zum Versicherungsvergleich.

Kann mir jemand sagen was der Unterhalt fur das Teil kostet?

Versicherung und Steuer?

Danke schon mal

Gruss

Ähnliche Themen
38 Antworten

1. Versicherung(en) anrufen

2. www.kfz-steuer.de

Themenstarteram 27. März 2008 um 21:53

Danke,

ok soweit,

dachte das weiß jemand aus dem effeff.

Werd ich mal abchecken.

Ich fahre nun seit 16 jahren Auto.

Immer Vernunftfahrzeuge um die 90 PS.

Das gönn ich mir, auch wenn die Frau hungern muss :-)

Gruss Harald

Schau mal beim Chrysler 300C SRT-8, der dürfte ähnlich sein in der Versicherung. Gibt es den Charger offiziell in GER zu erwerben?

Themenstarteram 28. März 2008 um 0:07

nee ich denk nicht,

hab ihn nur als import im internet gesehen,

wie das mit dem kauf genau abläuft...muss ich mich schlaumachen.

will ja nicht die katze im sack kaufen...

Dann kannst du auf jedenfall die Versicherung des Chrysler 300C SRT-8 nehmen, zumindest macht die WGV das so ;)

Da hast du dann einen guten Anhaltspunkt!

Steuer sidn im übrigen ~440€ pro Jahr ;)

Hoffe geholfen zu haben...

Themenstarteram 28. März 2008 um 0:31

ok, danke für die schnelle info ;-)

Aber überlege es dir gut bei den Spritpreisen, ich bin den 300C schon gefahren und der säuft nicht wenig... allerdings war das "nur" ein Hemi sowie der 3.5 Liter. Ansonsten ein geiles Teil und auch leicht auf Gas umzurüsten... Kannst du mal posten was du an versicherung zahlst?

Themenstarteram 28. März 2008 um 0:53

ich bin eher ein wenigfahrer, d.h. 7 km zur arbeit einfach.

das geht im sommer mit dem fahrrad, wenn ich bock hab.

ansonsten halt bißchen cruisen.

schätze 7000km im jahr...

somit trägt sich das.

Versicherung weiß ich im moment noch nicht,

fahre auf 30 (35?) %

dachte an eine einfache haftpflicht ohne extras.

Von der anschaffung her ca 20k €. (kein neuwagen). somit relativ günstig im vergleich zu audi, bmw mit selbiger leistung.

warst du sonst zufrieden mit deinem chrysler?

Ich bin keinen länger als 100km gefahren, waren Werkswagen bei (damals noch) Daimler-Chrysler AG.

Zufrieden war ich mit dem Hemi-Motor an sich schon, allerdings war mir der 300C im Vergleich zur E-Klasse etwas zu behäbig und schwerfällig. Man merkt deutlich das es ein Auto für den amerikanischen Markt war und Kruven nicht zu seinen Lieblingsstraßenstücken gehört haben.

Die Verarbeitung war allerdings recht gut und bequem war er auch...

Uch würden ihn mir bei genügend Geld kaufen!

Willst du selbst importieren?

Themenstarteram 28. März 2008 um 11:53

hatte ja bisher nur kleine wagen, kadett, astra, im moment einen kia shuma 2.

letzteren fahre ich seit 120k km ohne einen cent reperatur! (verschleißteile, kundendienst mach ich selber)

das muss gesagt sein!

somit ist es für mich ein fahrerisches abenteuer bzw neuland.

für ein deutsches fabrikat dieser klasse bin ich zu geizig, denke ab 100k €.

abgesehen davon müsste ich meine hütte in zahlung geben :-)

importieren, macht das auch ein dodge händler für mich?

ich muss mich erst schlaumachen wie das abläuft.

Du musst beim importieren bedenken das du noch Zoll 10% und Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19% zu entrichten sind. Dazu kommt der Transport und die Zulassung mit evtl. Umbau der Beleuchtungseinrichtung.

Hier ein etwas ältere Link des ADAC!

Unterschätze den Aufwand nicht oder schau hier was Firmen wie Geiger oder andere Importuere anbiten. Allerdings sind die Autos schon etwas teurer als ein eigen Import.

Du kaufst also den Dodge für 20.000€ = 34.000$

20.000€ Kaufpreis

2.500€ Transport

2.250€ Zoll (Gerechnet Warenwert plus Transport)

4.702,50€ EUSt. (Gerechnet auf Warenwert + Transport + Zoll)

X.XXX€ Umbau und Zulassund in Deutschland. Dürften so 2-3.000€ sein...

Ist immer noch recht günstig für solch ein Auto, allerdings kommen ja noch die Kosten für den Flug nach drüben und den "urlaub" dazu. Einen Gebrauchtwagen würde ich gerade in den USA nicht ungesehen übers Netz kaufen!

Hi

Ich denke mal, wenn es ein EU Import ist, wird es da eh keine TypschlüsselNR geben. Setz dich am besten mit deinem Vers.menschen des Vertrauens zusammen, gibt ihm alle Daten die du hast. Der muss sich dann mit seinem KFZ Ressort zusammentun und die finden ein analoges Modell per Sonderbrechnung etc. Hab sowas auch öfter mal -.-.

Von dem analogen Modell werden dann Typklasseneinstufung in KH / VK / TK genommen und damit wird dann gerechnet!

Wenn du ihn auf Gas umrüsten willst, mach dich auch bei anderen Versicherungen schlau. Mittlerweile nehmen viele Versicherungen da einen Zuschlag. Warum weiß ich auch nicht.

(kleine Anmerkung, wir nicht :D)

Ach und noch was. In Deutschland ist die SF klasse interessant, nicht der Beitragssatz. Die Sätze können variieren von Unternehmen zu Unternehmen.

Grüße,

Pie

Welche Versicherungen nehmen Zuschläge? Hab ich noch nicht gesehen, würde mich aber interessieren weil mein nächster auch wieder auf Gas geht. Beim jetzigen versicherer war es inkludiert!

Pilot,

das ist schwer zu pauschalisieren. Es gibt zb auch VR die generel keinen Zuschlag nehmen, aber wieder spezielle Fahrzeuge ausschließen. Und ich kenne bei weitem nicht alle Tarife / Ausschlüsse anderer Unternhemen.

Es gibt ja genauso VR die sog. Ökotarife haben, es also da auch Nachlässe gibt.

Dann wiederum gibt es VR die einen Unterschied machen zwischen Erdgasfahrzeugen und Autogasfahrzeugen etc...

Also da wirklich im Einzelfall nachfragen :)

Sry, das es nicht mehr ist!

 

VR = Versicherer

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Versicherung+Steuer f. Dodge Charger SRT 8 / 6,1l