ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Versicherung Europago - Unfall unverschuldet,

Versicherung Europago - Unfall unverschuldet,

Themenstarteram 23. Januar 2020 um 22:58

Hallo, ich habe hier bereits einige Beiträge gelesen. Meine Frage richtet sich bezüglich der Europago Versicherung. Diejenigen die einen Unfall hatten, der unverschuldet ist und der Unfallgegner bei der Europago versichert ist.

Folgende Situation: Ich hatte einen Verkehrsunfall und mein Unfallgegner ist bei der Europago Versicherung. Die Polizei war vor Ort, hat festgestellt dass er schuld daran ist. Von meiner Seite aus wurde ein Gutachten erstellt, mein Autohaus hat mir sogar Anwälte zur Seite gestellt. Ich habe den Unfall bei der Polizei noch einmal geschildert, meinen Anwälten, und der Gegner Versicherung in einem Fragebogen. So eine nach Besichtigung kam es auch schon, die die Gegner Versicherung anberaumt hat. Dort habe ich den Fall auch noch mal geschildert. Mein Unfallgegner hat Sich bis heute noch nirgendswo gemeldet. Der Unfall ist sieben Wochen her. Ich habe den Schaden bei seiner Versicherung gemeldet, und war noch mal bei der Polizei um eine Aussage zu tätigen. Also Schuldfrage ist klar. Nun zieht sich das schon eine Weile hin und ich habe in anderen Beiträgen gelesen dass es solche ähnlichen Fälle gab. Aber niemand hat geschrieben wie es ausging. Hat die man so einen ähnlichen Fall oder den selben Fall gehabt wie ich? Gegen die Sache gut für euch aus oder musstet ihr klagen? Für alle Antworten bin ich sehr sehr dankbar, das machen wir so einen Kopf. Mein Auto ist auch noch auf Finanzierung und ist einfach ein total schaden. Danke im Voraus :)

Ähnliche Themen
9 Antworten

Die EUROPA-go Versicherung ist die Online-Tochter der Europa-Versicherung (Köln/Dortmund).

Bei dem bisherigen Verlauf würde ich dir raten, die Regulierung von deinem RA vornehmen zu lassen. Du selbst scheinst nicht sehr viel Ahnung von der Materie zu haben. Und ja, das kann dauern.

Themenstarteram 24. Januar 2020 um 9:49

Zitat:

@Benno119 schrieb am 24. Januar 2020 um 09:40:18 Uhr:

Die EUROPA-go Versicherung ist die Online-Tochter der Europa-Versicherung (Köln/Dortmund).

Bei dem bisherigen Verlauf würde ich dir raten, die Regulierung von deinem RA vornehmen zu lassen. Du selbst scheinst nicht sehr viel Ahnung von der Materie zu haben. Und ja, das kann dauern.

Danke für die hochqualifizierte Antwort.

Ist zwar an meiner Fragestellung vorbeigegangen, da du sie ja nicht wirklich verstanden hast.

Ich bitte um Erfahrungsberichte und keinem unnötigen Rat.

Der Rat dir einen Anwalt zu nehmen ist bei dieser Story nie unnötig;).

Themenstarteram 24. Januar 2020 um 10:11

Zitat:

@AudiJunge schrieb am 24. Januar 2020 um 09:53:39 Uhr:

Der Rat dir einen Anwalt zu nehmen ist bei dieser Story nie unnötig;).

Aus meinem geschrieben Text geht bereits hervor, dass ich einen Anwalt habe. Und mir dann den Rat zu geben, einen Anwalt zu nehmen, finde ich als Tipp unnötig. :)

Na taugen kann der Anwalt nichts, sonst hätte er der Besichtigung der Europa nicht zugestimmt. Oder?

Ich hatte mal einen Parkrempler. Passiert ist es morgens, nachmittags habe ich der Versicherung des Verursachsers schon den Kostenvoranschlag und die Aussage der Zeugin geschickt und um "Freigabe" der Reparatur direkt an meine Werkstatt gebeten. Eine Woche ging ins Land ohne das eine Freigabe kam. Als ich dann anrief und man mir sagte das man noch keine Rückmeldung vom Verursacher hätte erwiderte ich das es mMn dank der Zeugenaussage eindeutig ist und ich das dann lieber einem Anwalt übergebe. Zufall oder nicht, den nächsten Tag war die Freigabe da.

Das ist aber auch 10 Jahre her, die Versicherungen scheinen aber auch eindeutige Fälle immer mehr in die Länge zu ziehen. Mit einem nicht mehr fahrtüchtigen Auto wäre ich gleich am nächsten Tag zum Anwalt gegangen. Schon eine zweite Begutachtung durch die Versicherung ist abzulehnen.

Zitat:

@Michelleeee schrieb am 24. Januar 2020 um 10:11:34 Uhr:

Zitat:

@AudiJunge schrieb am 24. Januar 2020 um 09:53:39 Uhr:

Der Rat dir einen Anwalt zu nehmen ist bei dieser Story nie unnötig;).

Aus meinem geschrieben Text geht bereits hervor, dass ich einen Anwalt habe. Und mir dann den Rat zu geben, einen Anwalt zu nehmen, finde ich als Tipp unnötig. :)

Sieben Wochen!?

Frag den Anwalt was er noch braucht um die Klage einzureichen.

Zitat:

@Michelleeee schrieb am 24. Januar 2020 um 09:49:34 Uhr:

Zitat:

@Benno119 schrieb am 24. Januar 2020 um 09:40:18 Uhr:

Die EUROPA-go Versicherung ist die Online-Tochter der Europa-Versicherung (Köln/Dortmund).

Bei dem bisherigen Verlauf würde ich dir raten, die Regulierung von deinem RA vornehmen zu lassen. Du selbst scheinst nicht sehr viel Ahnung von der Materie zu haben. Und ja, das kann dauern.

Danke für die hochqualifizierte Antwort.

Ist zwar an meiner Fragestellung vorbeigegangen, da du sie ja nicht wirklich verstanden hast.

Ich bitte um Erfahrungsberichte und keinem unnötigen Rat.

Dann hilf dir doch selbst. Ich habe dir nicht geraten, einen RA zu nehmen, weil du den schon hast. Der soll die Regulierung für dich betreiben.

Zitat:

@Michelleeee schrieb am 23. Januar 2020 um 22:58:30 Uhr:

 

1. Hat die man so einen ähnlichen Fall oder den selben Fall gehabt wie ich?

2. Gegen die Sache gut für euch aus oder musstet ihr klagen?

Für alle Antworten bin ich sehr sehr dankbar, das machen wir so einen Kopf. Mein Auto ist auch noch auf Finanzierung und ist einfach ein total schaden. Danke im Voraus :)

Um die Fragen des TE wunschgerecht zu beantworten:

Zu 1. Nein

Zu 2. Da 1. nicht zutrifft, zu 2. auch Nein

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Versicherung Europago - Unfall unverschuldet,