ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Verkehrsunfall - Dashcam hinten - Anwalt wechseln?

Verkehrsunfall - Dashcam hinten - Anwalt wechseln?

Themenstarteram 7. September 2019 um 15:47

Hi,

hatte vor ein paar Wochen einen Verkehrsunfall, ich nahm die Ausfahrt von Süden und der Unfallverursacher die Ausfahrt von Norden, die Ausfahrt wird am ende zu einer 4 Spurigen Straße, wenn man von Norden kommt, hat man 3 Spuren zur Auswahl, 2 Linksabbiegerspuren und eine rechte.

Ich hab nur eine Spur zur Auswahl, die ganze rechte Spur die dafür ist um rechts abzubiegen.

Sprich, am Ende der Straße gibt es 2 Linksabbiegerspuren und 2 Rechtsabbiegerspuren.

Hoffe Ihr könnt folgen?

Der Unfallverursacher befand sich vor mir links, er wollte auch nach rechts abbiegen und hätte auf seiner linken Rechtsabbiegerspur blieben können, ich wollte am ende der Straße links abbiegen, soweit kam es aber nicht.

Der Unfallverursacher zog nach einer durchgezogenen Linie plötzlich auf die ganz rechte Spur und fuhr mir in die vordere linke Seite.

Am Unfalltag hat er gesagt "okay meine Schuld dies das, Polizei unnötig" und hat mir seine Papiere gegeben so wie auch die Daten seiner Versicherung.

Jetzt sagt meine Anwältin das seine Versicherung behauptet das ich ihm aufgefahren bin weil ich ja links abbiegen wollte & meine Reifenspuren an seiner Stoßstange kleben.

Warum meine Reifenspuren an seiner Stoßstange kleben ist ganz einfach, als er auf meine Spur gekommen ist, habe ich eine Vollbremsung gemacht und versucht auf meiner Spur zu bleiben während es schon gekracht hat, denke ich müsste gegengelenkt haben um nicht noch mit der rechten Seite gegen Bordstein etc zu kommen - Das ist auch nicht das Problem.

Ich habe 1 Tag vorher meine vordere Dashcam verkauft, Pech für mich, meine hintere aber war aktiv und hat aufgezeichnet & dort sieht man das ich meine Spur nicht verlasse und es plötzlich zum Unfall kommt.

Es kracht & seine Radabdeckung fliegt erstmal weg & dann hört die Aufzeichnung auch auf.

Mehr an Aufzeichnungen habe ich leider nicht, weder sein Gesicht noch sein Auto noch sein Kennzeichen auf der Aufzeichnung - Nur Datum & Uhrzeit ist hinterlegt.

Anwältin sagt das dieser nicht zu gebrauchen ist und das Gericht 50/50 entscheiden wird, womit ich natürlich nicht zufrieden bin.

Zeugen gibt es nicht, mein Kind (1 Jahr) war dabei - Das er als Zeuge nicht zählt weiß ich :)

Soll ich einfach sagen "ja okay gut ist halt so" und Pech gehabt?

Kann man den Anwalt wechseln? Eine der sich vielleicht mehr traut?

Vielleicht mit meiner Versicherung sprechen wo mein Fahrzeug versichert ist? Oder mit der Versicherung wo ich eine RSV habe?

Ist die Aufzeichnung wirklich unwichtig? Datum und Uhrzeit ist sind Original und nichts bearbeitet oder so - Denke der Hersteller könnte das auch irgendwie bestätigen wenn dass das Problem sein sollte.

Bitte um Rat.

Ähnliche Themen
60 Antworten
Themenstarteram 7. September 2019 um 23:21

Zitat:

@manvo schrieb am 7. September 2019 um 23:18:43 Uhr:

Nochmal, laut Skizze bist du ihn in die rechte Seite gefahren.

Der Spurwechsel des links fahrenden Fahrzeug war natürlich auch nicht ok.

Wars du auf der rechten Spur schneller unterwegs?

Wie wolltes du nach links, vor oder hinter dem rechts fahrenden?

Wolltes du rechts überholen?

Alles nach wie vor nicht plausibel.

Warum hast du nicht verzögert

Ich bin kein Designer das ich ne Skizze perfekt malen kann, auf meiner Skizze sieht es wohl so aus das ich ihn mittig in die Seite reinfahre, aber ne.. ist nicht passiert, es ist immer noch so passiert das er einfach den Spurwechsel vollzogen hat.

Ich hab ihn gesehen keine frage, kam grad selber aus einer langen Kurve wo 60 erlaubt ist und musste selber erstmal auf den Verkehr hinter mir links achten, sprich dort wo der Unfallverursacher sich befand.

Ich hatte schon alles im Auge nur ging das alles so schnell das nach der langen durchgezogenen Linie er plötzlich die Spur gewechselt hat.

Ich wollte ihn nicht überholen hab auch kein Gas gegeben, dort ist 60 erlaubt hatte mein Sohn und so weit bis zur Ampel ist es nicht das ich mit mein unter 70 PS Auto den Verursacher hätte überholen können.

Ich wollte hinter ihn noch auf die linke Spur.

Er fuhr vor mir, ist richtig, er wollte am ende der Straße nach rechts abbiegen, er hätte auf seiner Spur bleiben können weil das auch eine Rechtsabbiegespur ist, tat er aber nicht, er wollte auf die ganze rechte Spur warum auch immer.

Da der Unfallgegner niemals im Video zu sehen ist bist Du wohl komplett in seinem toten Winkel gewesen. Frag Deine RSV was die dazu sagen das Deine Anwältin das Video nicht einbringen möchte.

Themenstarteram 7. September 2019 um 23:25

Ich muss in sein Toten Winkel gewesen sein da er sich selber gewundert hat von wo ich "plötzlich aufgetaucht" bin.

Ich ruf Montag mal die RSV an - Danke für den Tipp.

Und such schon mal Belege für der Verkauf der Frontkamera raus, um skeptischen Fragen entsprechend begegnen zu können.

Themenstarteram 7. September 2019 um 23:39

Gefunden - Wann könnte ich die gebrauchen?

Wenn der Richter fragt warum es kein Video von der Front gibt. Er könnte vermuten das man ein „ungünstiges“ Video hat verschwinden lassen.

Also mir fallen immer noch deine widersprüchlichen Angaben auf.

Wenn er etwas vor dir fuhr, kann er bei seinen natürlich nicht korrektem Spurwechsel, auch noch ohne zu blinken, dir nicht in die Seite gefahren sein.

Was stimmt denn nun wirklich, die Skizze oder deine Angaben - die so nicht stimmen können?

Man könnte den Schluss ziehen, dass du doch rechts überholen wolltest!

Eine Frage am Rande, warum wolltest du eigentlich nach links, die Spuren gehen doch beide in die gleiche Richtung?

Spurwechsel

Zitat:

@manvo schrieb am 7. September 2019 um 23:51:26 Uhr:

.....

Eine Frage am Rande, warum wolltest du eigentlich nach links, die Spuren gehen doch beide in die gleiche Richtung?

z.B. um danach gleich auf der Linksabbiegerspur zu sein, oder um danach gleich auf der linken Spur Volldampf geben zu können.

Er hat sich ja auch umgekehrt, über den Spurwechsler geäußert............ " der hätte doch auf seiner Spur bleiben können"..........

Themenstarteram 8. September 2019 um 0:04

Hat Sinn @onzlaught danke.

@manvo Wieso soll er mir nicht in die Seite fahren können wenn er nen Spurwechsel macht?

Er war vor mir links, ich war mit meiner Front höhe seiner Heckstoßstange - Wie genau um wie viele Zentimeter kann ich dir jetzt auch nicht sagen. Fakt ist, er war vor mir bzw paar Meter voraus auf der linken Spur während ich hinter ihn auf der rechten Spur war.

Er kam plötzlich auf meine Spur so das es zum Unfall kam - Wieso soll er mir nicht in die Seite fahren können?

Vergiss mal die Skizze.. irgendwie schaffe ich es nicht dir das ganze zu erklären...

Ich befand mich auf der ganz rechten Spur, die 4. Spur wenn man von oben guckt.

Auf dieser kann man ein paar Meter voraus nach rechts abbiegen.

Der Unfallverursacher befand sich auf der 3. Spur - Auf dieser kann man ebenso nach rechts abbiegen, nach links oder gerade aus geht nicht.

Dann gibt es noch die 1. und die 2. Spur, auf diesen beiden Spuren kann man nur nach links abbiegen, ich wollte auf einer dieser Spuren rauf.

Und mit mein Fiesta hätte ich es niemals geschafft den Typen zu überholen um dann auf die 2. Spur von oben gesehen zu wechseln.

Ich habe auch kein Gas gegeben wie man im Video hören kann & hatte zu 10000% nicht die Absicht ihn rechts zu überholen - Hätte es nicht mal geschafft - Selbst wenn ich es versucht hätte, ist rechts überholen Innerorts soweit ich weiß nichts verbotenes - Aber wie gesagt - Sowas hatte ich nicht vor.

Er hat die Spur gewechselt, seine hintere rechte Seite, kam in Kontakt mit meiner vorderen linken Seite, Reifen an Reifen. Hab ich es diesmal geschafft es zu erklären oder wieder nicht? Ich gib echt mein bestes damit du das verstehst.

Themenstarteram 8. September 2019 um 0:06

Er war schon auf der 3. Spur die nach rechts führt, dort hätte er im Grunde bleiben können und ich hätte hinter ihm nach links wechseln können.

Er musste aber, warum auch immer, unbedingt auf die 4. Spur - Dabei spielt es keine Rolle ob er auf der 3. ist oder auf der 4. Spur, beide biegen nach rechts ab.

Themenstarteram 8. September 2019 um 0:10

Anbei 3 Bilder..

Auf dem 1. beschreibe ich wer wo ist.

Auf dem 2. Bild ist das ein paar Meter weiter vor, die selbe Straße, sprich er hätte auf seiner Spur bleiben können.

Auf dem 3. Bild ist das wieder ne "Skizze".

111
222
333

Zitat:

@manvo schrieb am 7. September 2019 um 23:51:26 Uhr:

...

Man könnte den Schluss ziehen, dass du doch rechts überholen wolltest!

...

Ich frage mich warum der Hintermann plötzlich auf 20 bis 30 km/h runterbremst, denn nur so konnte der TE in der Kurve rund 50 m zusätzlichen Abstand zu ihm aufbauen, wenn er denn tatsächlich nur 60 km/h fuhr.

Gleichermaßen frage ich mich, ob man die beiden Zeugen (weißer Passat, silberner A4) nicht befragen kann bzw. konnte?

Für mich haben da zwei nicht aufgepasst:

Der eine zu schnell gewesen (passiert) und genau in den toten Winkel geraten, der andere "zu plötzlich" die Spur gewechselt, wobei man genau das nun eben nicht erkennt. Im Zweifel hat der rechtzeitig rechts geblinkt und wirklich gut aufgepasst, aber wenn ihm einer dermaßen in den toten Winkel "rast", kann er nichts machen.

Ein Gutachter kann mit dem Video sicherlich etwas anfangen, aber 100 % kommt der TE wohl nicht raus aus der Sache.

Meine laienhafte Meinung.

Ich will dir nichts Schlechtes, lieber TE, aber so völlig entlastend sieht das Video nicht aus für mich.

Themenstarteram 8. September 2019 um 0:15

@zweidreivier ich bin dir auch nicht Böse, akzeptiere jede Meinung - Nur in den Moment ist das halt anders als man später darüber berichtet und man sich die Aufnahmen etc ansieht.

Der Unfallverursacher war die ganze Zeit quasi vor mir, angerast kam ich nicht, er hatte auch so ungefähr die gleiche Geschwindigkeit.

Mit dem Audifahrer hätte ich gern gesprochen.

So weit so gut;)

Ein Auto welches etwas vor dir auf der linken Spur fährt, kann dir nicht in die Seite fahren! Also du mit deiner vorderen "Stoßstange"auf höhe seiner hinteren "Stoßstange". Letzten Endes hast du ihn gerammt - auch wenn der Spurwechsel nicht korrekt war.

Die ganzen Spuren vorher spielen keine Rolle.

Ich bin da ganz genau, der evtl. Richter übrigens auch!

.............."Er war vor mir links, ich war mit meiner Front höhe seiner Heckstoßstange ".................

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Verkehrsunfall - Dashcam hinten - Anwalt wechseln?