ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Vergaser Einstellung GPZ 750 UT

Vergaser Einstellung GPZ 750 UT

Themenstarteram 6. September 2005 um 0:25

Hallo,

kann mir jemand erklären wie die Gungeinstellung der VErgaser einer GPZ 750 UT ist ?? Ich meine insbesondere auf welche der 5 Kerben die Vergasernadel für den Schieber gestellt werden soll, da meine alte DAme etwas zu heiß wird.

Für Tipps Danke ich vorab.

Grüsse

Olli

Ähnliche Themen
22 Antworten

Moin,

hasst du Mikuni oder Keihin Vergaser?

Falls du Mikunis hast:

Dat schlaue Buch sagt "drittoberste Nut" , also würde ich mal sagen das die die Dritte von oben meinen.

Zur Not kann ich morgen auch mal schauen, hab noch nen paar ausgebaute hier rumliegen.

Wenn du Keihins hast, dann sacht das Buch zur Nadelstellung garnix.

Wo ich grad bei den unterschiedlichen Vergasertypen bin:

Wenn dir mal günstig Keihins über den Weg laufen, sofort kaufen!

Hab ich jetzt 2 Monate drin, so gut ist mein Moped noch nie gelaufen.

Motor Kalt, gezogener Choke:

1200U/min, absolut runder Motorlauf, Gasannahme ab den ersten Motorumdrehungen.

Motor warm:

900U/min, absolut rund - prima!

Durch den runderen Lauf ist auch das Geklapper weniger geworden. Schwer zu beschreiben, läuft einfach insgesamt irgendwie besser

Wenn sie erstmal fährt war auch mit den Mikunis alles gut, daran haben auch die neuen Vergaser nichts geändert.

Einziger Nachteil bis jetzt:

Der Choke-Hebel lässt sich während der Fahrt mit Handschuhen kaum ertasten und betätigen, aber damit kann ich leben

Chrom

Hallo,

wie schnell wird eure UT? Kann mir da mal einer was zu sagen?

Habe jetzt im Netz von einer gelesen die nackt (wie meine) ohne Probleme 220 läuft. Kann mir das nicht so recht vorstellen.

Gruß an alle "Grünen"!

Also ich kann da garnix zu sagen, habs in all den Jahren noch nie ausprobiert. Ich finde das ist ein altes Moped und das muß man nicht auf Dauer am Rande des roten Bereiches prügeln.

Was ich sagen kann ist das meine (auch unverkleidet, SB-Lenker) bei 180 noch schneller will wenn ich mehr Gas gebe. Ob nu 200, 210 oder 220, mir total egal.

Ferner finde ich das das Ding extrem Spurtstark ist, meine hält bis 100Km/h durchaus mit mopeds mit die doppelt so schnell aussehen. Klar, je höher die Geschwindigkeit wird, desto mehr fremde Rücklichter seh ich und wenn son moderner Sportler über 250 läuft brauch ich garnicht versuchen hinterher zu kommen.

Aber eigentlich ist auch das mit total egal, ich finde das alte Ding hat außreichend Leistung, läuft irgendwie immer und zuverlässig und wenn doch mal was kaputt ist gibts dank Internet Ersatz für'n Appel und nen Ei - Ich bin von dem Eimer derart überzeugt das ich mir vielleicht heute ne 2. für den Winter kaufe

Chrom

Hallo,

nicht falsch verstehen @Crom66. Ich fahre mein altes Mädchen nicht immer im Roten Bereich. Aber auch das muss mal sein. Das mit der Spurtstärke stimmt aber ich komme ohne Probleme mit wenn ich das will. Was mich nur stutzig macht ist mein fünfter Gang. Im vierten ohne Probleme sehr zügig auch in dem Begrenzer aber wenn ich dann in den Fünften schalte ist das als hätte ich einen Energiespargang und es passiert nicht wirklich was.

Übrigens macht die Kurvenhatz viel mehr Spass mit der Dicken weil man früher Gas geben kann als stärkere Bikes, ich fahre jetzt den Pirelli Sport Deamon und du?

Gruß an alle "Grünen"!

Mit den Reifen ist das so ne Sache, hab vorne 120-16" und hinten 160-18" (jaja, 16" und 18", kein Tippfehler). Bei der Kombi gibts nich viel Auswahl ;)

Hab jetzt Avon drauf, fährt wie auf Schienen.

Ist halt alles nich mehr so ganz orginal, erstens ist der Rahmen von ner Z 750 E, also mit Stereofederbeinen statt UT, Rahmen ist gekürzt und verstärkt, Fischer Exenterkastenschwinge, Gabel, Bremsen und Vorderrad aus ner GPX, hinten ne PVM-Felge und all sowas

Chrom

Hi,

hört sich ja geil an. Zeig mal ein Bild von deiner Dicken.

Gruß an alle "Grünen"!

Themenstarteram 6. September 2005 um 21:47

Hallo,

besten dank für den Tipp, habs nun mal auspropiert. Aber auch wenn ich denn Schieber eine Kerbe Höher oder Tiefer setze läufzt der Motor erst ab 4000 u/min rund. Im standgas läuft er auch gut , nur halt eben bis 4000 keine Leistung.

Die kerzen sind vomVerbrennungsbild eher zu heib, d.H. graues Bild.

Für Tipps danke ich vorab

Grüsse

Olli

Hallo,

warte mal ab ich frage mal morgen einen Kolegen der ist Mechaniker bei Kawa.

Gruß an alle "Grünen"!

Themenstarteram 9. September 2005 um 21:13

Vergaser

 

Hallo,

hat sich beiDeinem Kolegen was ergeben wegen der Vergaser einstellung??

mfg

Themenstarteram 9. September 2005 um 21:16

Mikuni Vergaser

 

Hallo,

Danke für den Typ, in welcher Maschine sind denn die Keihins eingebaut ?? Kann ich die denn von nem anderen MOdell übernehmen ohne das ich mir bei der Anpassung die Finger wund schrauben muß ??

Für Rückantwort danke ich vorab

mfg

Die Keihins waren sowohl in der KZ750E als auch in der UT verbaut. Gabs sowohl mit Mikuni als auch eben mit Keihin, deshalb meine Frage ganz am Anfang. Soweit ich weiß sind die meißten (will mich nich so weit aus dem Fenster lehnen und alle schreiben) Modelle die nach D kamen mit Mikunis ausgerüstet worden.

Genau weiß ich das nich, auch nich in welchen Modellen die sonst noch verbaut wurden. Aber in allen Büchern, egal ob "jetzt mach ichs mir selbst" oder Werkstatthandbuch sind immer beide Vergaser beschrieben.

Umbauen brauchst du garnichts, nichtmal den Gaszug verstellen. Sind von den äußeren Maßen absolut identisch nur im inneren völlig anders aufgebaut. Offensichtlichster Unterschied ist der Choke, bei Mikuni gibts mehr Sprit, bei Keihin weniger Luft (2.Drosselklappe an der LuFi-Seite). Das könnte das bessere Kaltstartverhalten erklären. Auch ist das komplette bedüsungssystem völlig anders

Chrom

Ach ja, ganz vergessen:

Ich wollte ja nachschauen wie das mit der Nadel in meinen Mikunis aussieht. Hab ich eben gemacht, 3.von Oben, oder 2. von unten, ganz wie man will

Chrom

Themenstarteram 9. September 2005 um 22:55

Vergaser

 

Danke für die Rückantwort.

werde mal versuchen Keihins aufzutreiben, da die MAschine eben unten rum ganz schlecht läuft und eben auch etwas heiß wird.

Ich denke mal die die Mikuni Vergaser halt schon etwas in mitleidenschaft gezogen sind.

mfg

Wo ich das grad mit dem "untenrum schlecht laufen" lese...

Bist du sicher das die Vergaser vernünftig synchronisiert sind?

Vorher alle Leerlaufregulierschrauben 2 Ausdrehungen raus und dann mit 4 Uhren synchronisieren. Brauchst du garnicht erst mit 2 Uhren versuchen, ist schon mit 4 ne elende Fummelei. Dein Motor ist zwar echt hart im Nehmen aber reagiert ziemlich sensibel auf ungleiche Vergaser.

Läuft dann im Stand wie ein Sack Nüsse und unter Last bis 4000U/min auch nicht viel besser

Chrom

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Vergaser Einstellung GPZ 750 UT